Haus kaufen in Deutschland

Diskutiere Haus kaufen in Deutschland im Immobilien - Forum (Facility Management) Forum im Bereich Immobilien Forum; Hallo Ich wollte mal fragen kann man als nicht EU Bürger auch ein Haus in Deutschland kaufen? Wenn ja, was muss man beachten. vielen Dank...

  1. #1 Unregistriert, 25.10.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo Ich wollte mal fragen kann man als nicht EU Bürger auch ein Haus in Deutschland kaufen?
    Wenn ja, was muss man beachten.

    vielen Dank

    Carlos
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andrey12, 12.03.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.02.2014
    Andrey12

    Andrey12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hey Carlos,

    ich wusste nicht warum es nicht gehen sollte. Gesetzlich jedenfalls steht dem nichts entegegen. Jeder kann in Deutschland Grund und Boden erwerben, außer kleinere Ausnahmen(Bsp.Gesuchte Kriminelle), die jedoch dich nicht betreffen sollten. Ich hab unter anderem Gute Angebote bei gefunden.
    Jedoch solltest du selbst am besten mal schauen was dir am besten passt!
    Viel Glück auf deiner Suche!

    Lg
     
  4. ColloS

    ColloS Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mir ist auch kein Verbot für Ausländer bekannt. Wir können doch auch Häuser überall kaufen. Wenn du das machen willst dann begrüssen wir dich als neuer Mitbewohner
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.554
    Zustimmungen:
    374
    Ich weiß, dass ein Deutscher in Polen kein Land kaufen darf. Wir sind da ja auch EU Bürger.


    Aber Deine Frage Bezug sich ja auf Deutschland. Hier darfst Du kaufen.:brille002:
     
  6. #5 lostcontrol, 01.04.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    das musste mal näher erklären - warum sind deutsche in polen EU-bürger und dürfen da kein land kaufen?
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.554
    Zustimmungen:
    374
    Weil die Polen nicht aufgekauft werden wollen. Das funktioniert nur mit einheimischen Strohmännern. Wir hatten ja auch mal überlegt. Aber das war uns zu heiß. Der Strohmann steht dann drin und wir zahlen und haben am Ende doch kein Grundstück.

    EU ist nicht gleich EU
     
  8. #7 lostcontrol, 01.04.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    aaaaaaaaaaaaaaaaah jaaaaaaaaaaaaaa.............
     
  9. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    349
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen


    Das kann sogar stimmen,
    bisher dürfen Rumänen/Bulgaren auch nur eingeschränkt in D arbeiten.

    Da gibt es dann gewisse Übergangsvorschriften,
    wo so etwas eingeschränkt wird.


    VG Syker
     
  10. Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kauf in Polen

    Sorry, es ist mir klar, ist ein wenig "off topic", aber daher nur zur Richtigstellung von Gerüchten:
    Die Eigentumsübertragung unbeweglicher Sachen erfolgt in Polen anders als nach deutschen Recht bereits durch Abschluss eines Kauf-, Schenkungs- oder Tauschvertrages. Es bedarf keiner erneuten Einigung für den Übergang des Eigentums und auch keiner Besitzübergabe. Die Parteien können jedoch bestimmen, dass es einer gesonderten dinglichen Einigung für den Eigentumsübergang bedarf.

    Der Vertrag über den Eigentumsübergang an einer Immobilie bedarf zwingend der notariellen Beurkundung. Auch die Eintragung des Eigentumswechsels in das Grundbuch ist Pflicht, auch wenn dieser lediglich deklaratorische Wirkung besitzt.

    Der Erwerb einer Immobilie in Polen durch Ausländer bedarf bislang staatlicher Genehmigung. Diese stellt zwar kein unüberwindbares Hindernis dar, verzögert aber die Übereignung meist beträchtlich.

    Infolge des EU-Beitrittes von Polen fällt diese Genehmigungspflicht aber je nach dem verfolgten Zweck des Immobilienerwerbes für EU-Bürger und -Unternehmen weg.

    Erfolgt der Erwerb zu privaten Zwecken und soll auf dem erworbenen Grundstück ein Erstwohnsitz begründet werden, ist grundsätzlich keine Genehmigung erforderlich. Soll jedoch ein Zweitwohnsitz errichtet werden, wird an der Genehmigungspflicht für einen Übergangszeitraum von fünf Jahren nach dem Beitritt festgehalten. Die Genehmigungspflicht findet jedoch auf solche Personenkreise auch bei Gründung eines Zweitwohnsitzes keine Anwendung, die bereits seit vier Jahren in Polen einen Wohnsitz haben.

    Der Erwerb zu gewerblichen Zwecken bedarf grundsätzlich keiner Genehmigung. Teilweise wird jedoch die Ansicht vertreten, dass bei Repräsentanzen und Zweigniederlassungen ausländischer Unternehmen eine Genehmigung erforderlich sei da diese keine in Polen gegründete selbständige Gesellschaften sind und auf diese die oben erwähnte Unterscheidung von Erst- und Zweitwohnsitz anzuwenden sei.

    Die Tochtergesellschaften von EU-Unternehmen haben jedoch eine eigene Rechtspersönlichkeit und haben ihren Sitz in Polen. Für diese bedarf es daher in keinem Fall einer Genehmigung bei dem Erwerb von Immobilien.
    Wie auch in Deutschland ist es mit Bezahlung des Kaufpreises für die Immobilie längst nicht getan. Auch der polnische Staat verdient mehrfach an dem Wechsel des Eigentums mit.

    Eine sog. Stempelgebühr fällt bei Abschluss des Kaufvertrages in Höhe von 5 % des Kaufpreises an.
    Eine weitere Gebühr fällt an, sofern eine Genehmigung für den Erwerb der Immobilie nötig ist.
    Auch die notwendige Eintragung im Grundbuch sowie die Beurkundung beim Notar verursacht Kosten.
    Zudem ist eine jährlich zu zahlende Immobiliensteuer von dem Eigentümer der Immobilie zu bezahlen. Die Steuerhöhe wird von den Gemeinden festgesetzt.
     
  11. Versus

    Versus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Das ist nicht nur in Polen der Fall. Auch in Rumänien und Bulgarien ist es so. Wenn du als deutscher dort Grund erwerben willst muss du eine Firma anmelden, die ist dann juristische Person in dem jeweiligen Land. Auch wenn du ein Haus kaufst, gehört das Grundstück nicht dir.
     
Thema: Haus kaufen in Deutschland
Die Seite wird geladen...

Haus kaufen in Deutschland - Ähnliche Themen

  1. Wohnung Kaufen, einziehen und eine Zimmer Vermieten

    Wohnung Kaufen, einziehen und eine Zimmer Vermieten: Grüsse, Ich bin ganz neu auf diesen forum auf einem Grund, ich überlege mir seit kurzem in eine Wohnung zu investieren und in diesen Wohnung...
  2. Unseriöser Käufer! - Probleme nach fast 1 Jahr

    Unseriöser Käufer! - Probleme nach fast 1 Jahr: Liebe Forenfreunde, liebe Immofans und Experten, diese schöne Plattform, die uns allen zur Verfügung steht bzw. dieses geniale Forum und seine...
  3. Haus mit ELW Heizkosten Warmwasser berechnen!?

    Haus mit ELW Heizkosten Warmwasser berechnen!?: Hallo, ein paar Daten zuerst... Haus mit ELW... Haus(60%)(165m2)/// ELW (40%) (110m2) Eine Wärmepumpe (Luft) zwei Wärmemengenzähler (1x Haus)...
  4. Wohnung kaufen statt mieten? - Neuling bittet um Tipps :)

    Wohnung kaufen statt mieten? - Neuling bittet um Tipps :): Hallo zusammen, ich bin Ben und 29 Jahre jung. Nachdem ich als gelernter Bankkaufmann nun 5 Jahre studiert habe, verdien ich in ein paar Monaten...
  5. Baulasteintragung nach Kauf

    Baulasteintragung nach Kauf: Guten Abend, ich habe im Dezember eine Wohnung gekauft. Die Wohnung befindet sich in einem Hausblock auf einem Grundstück (2). Links und rechts...