Haus mit Mietern gekauft, Kein Übergabeprotokoll, was kann ich bei Auszug verlangen?

Diskutiere Haus mit Mietern gekauft, Kein Übergabeprotokoll, was kann ich bei Auszug verlangen? im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Tag Vor einem Jahr habe ich ein Einfamilienhaus gekauft. Darin wohnten schon Mieter seit vielen Jahren. Einen neuen Mietvertrag habe ich...

  1. #1 Klaus63, 07.03.2019
    Klaus63

    Klaus63 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Guten Tag

    Vor einem Jahr habe ich ein Einfamilienhaus gekauft. Darin wohnten schon Mieter seit vielen Jahren. Einen neuen Mietvertrag habe ich mit den Mietern erstellt. Sie haben nur unterschrieben, weil ich in den neuen Mietvertrag geschrieben habe: Haus ist vom Zustand gebraucht und auch wieder gebraucht abzugeben. Eine Übergabe habe ich mit den Mietern nicht gemacht. Also auch kein Protokoll.

    Gestern haben die Mieter gekündigt. Was kann ich unter den Voraussetzungen oben von den Mietern verlangen, was sie machen müssen, wenn sie jetzt ausziehen? Also zum Beispiel im Bereich Boden und Tapete wenn die nicht ganz in Ordnung sind? Ich weiß von meiner Besichtigung vor dem Kauf: An einer Stelle eine Tapete war etwas abgerissen und an einer anderen ein Fleck auf der Tapete. Eine Tapete war nicht weiß sondern schwarz gemalt!

    Hilfe, die Leute waren so nett, aber ich habe Angst, ich muss jetzt alles selbst renovieren und weiß nicht was sich geändert hat seit meinem Kauf.
     
  2. Anzeige

  3. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.970
    Zustimmungen:
    1.311
    Ort:
    Noris
    Steht das wirklich wörtlich so im Vertrag? Wenn ja, denke ich, dass der geschilderte Zustand
    ziemlich exakt dem für die Rückgabe geforderten gebrauchten Zustand entspricht - grad wenn die Mieter da schon seit vielen Jahren wohnen.

    Außerdem stell ich mir grad die Frage, wer mit dem neuen Vertrag jetzt eigentlich wen über welchen Tisch gezogen hat...
     
    ObiWan und dots gefällt das.
  4. #3 ehrenwertes Haus, 07.03.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.107
    Besenrein.

    Die schwarz-rot-gold gestrichenen Wände, der Fußboden mit Brandlöchern, die herausgefallenen Steckdosen und die abgehängte Decke, die sich in ihre Bestandteile auflöst, das war ja schon bei Einzug so...
    Glaubst du nicht? Na dann beweise das Gegenteil ohne Übergabeprotokoll...
     
  5. #4 ehrenwertes Haus, 07.03.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.107
    Tu dir bitte selbst den Gefallen und mach gar nie nicht wieder irgendwas, nur weil die Leute so nett sind, wenn es das Mietrecht tangiert.

    Das kann man machen, wenn die ältere gehbehinderte Nachbarin ein paar Medis aus der Apotheke benötigt, oder man ihr den Einkauf in die Wohnung bringt.
    Dann nennt man das aber Nachbarschaftshilfe und nicht Vermieter macht sich zum Affen...

    Also ganz schnell umdenken. Deine Mieter und du als Vermieter seid Geschäftspartner. Du bist nicht ihr privater Renovierer, Dreck Wegräumer, oder sonstiger gratis Dienstleister.
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  6. #5 Klaus63, 07.03.2019
    Klaus63

    Klaus63 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Muss die auch etwas in Schutz nehmen. Mir hat der Vorbesitzer gesagt: Die sind schon eingezogen als es unrenoviert war. Darum habe ich der Klausel zugestimmt und ein Übergabeprotokoll nicht angefertigt. Du hast recht. Ich hätte auch etwas an mich denken müssen, in dem Moment klang es für mich fair.
     
    Wohnungskatz und ehrenwertes Haus gefällt das.
  7. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    NRW
    Und damit brauchen die beim Auszug auch nicht renovieren.
    Egal ob mit dem alten od. neuem Mietvertrag.

    Einzig Schadensersatz wäre möglich, aber auch dafür hast du keinen Nachweis wie der Zustand bei Anmietung war.
    Durch deinen neuen Mietvertrag (den die Mieter auch nicht unterschreiben mussten) ergibt sich auch keine Möglichkeit ein neues Übergabeprotokoll zu erstellen, denn es gab keine Übergabe durch dich.
     
  8. #7 ehrenwertes Haus, 08.03.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.107
    Ein klassisches Übergabeprotokoll nicht, aber eine Zustandsdokumentation bei Abschluss des neuen Mietvertrags wäre möglich gewesen.
    Leider ist diese Chance vertran evt. Sachschäden damit dem Mieter nachzuweisen.

    Naja, Lehrgeld eben (bestenfalls nur die Unsicherheit jetzt). Zum Glück geht bei den meisten Mietern nichts, jenseits der normalen Abnutzung, ernsthaft kaputt.
     
  9. #8 Klaus63, 09.03.2019
    Klaus63

    Klaus63 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Wenn bei Auszug der Mieter ich ein Protokoll mache und hinschreibe, das das das ist nicht gut (Wand schwarz, Tapete Fleck etc.). Ist das eine Hilfe? Wenn die unterschreiben?
     
  10. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    147
    Ort:
    Westerwald
    Wenn es Mietvertraglich geregelt ist kannst du evtl. das Überstreichen der schrarzen Tapete verlangen.
    Ich für mich, halte es aber für begrenzt sinnvoll das durch den ausziehenden Mieter machen zu lassen. Ich würde versuchen mir die Kosten für ein - zwei Eimer guter Farbe erstatten zu lassen und das selber machen, der Mieter spart die Arbeit und ich weiß das es ordentlich gemacht wurde.
     
  11. #10 ehrenwertes Haus, 09.03.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.107
    Klar kann das helfen, aber vermutlich nicht so wie du denkst.

    Schwarze Wände oder sonstige knallige Farben sind nicht mit normaler Abnutzung über die Miete abgegolten, sondern laufen i.d.R. unter dem Kapitel Sachbeschädigung.
    Da hilft dem Mieter auch nicht "unrenoviert eingezogen", wenn die Wände nicht nachweislich schon bei Einzug so waren.
     
  12. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.970
    Zustimmungen:
    1.311
    Ort:
    Noris
    Es dreht sich hier doch um ein komplettes Einfamilienhaus, in dem die Mieter schon seit "vielen Jahren" wohnen. Angesichts der Tatsache, dass Papier hervorragend Gerüche aufnimmt, wäre es doch zu überlegen, nach besagten "vielen Jahren" vor dem Einzug neuer Bewohner die vorhandenen Tapeten komplett zu entfernen und neu zu tapezieren - und das unter gewöhnliche Abnutzung zu buchen.
     
  13. #12 Klaus63, 22.03.2019
    Klaus63

    Klaus63 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Eine neue Chance habe ich gefunden: Ich habe eine Schönheitsreparatur-Klausel im Mietvertrag. Der Vertrag ist noch nicht so alt. Sie gilt also noch nicht. Aber ich war klug und habe reingeschrieben: Wenn Dauer noch nicht erreicht, muss der Mieter Teile der Kosten für Schönheitsreparaturen übernehmen:005sonst: Damit kriege ich bestimmt noch ein bisschen wenigstens rein :wink3: Hatte ich ganz vergessen!!
     
  14. #13 ehrenwertes Haus, 22.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    2.107
    Das wage ich ganz stark zu bezweifeln.

    https://www.berliner-mieterverein.de/recht/bgh/schoenheitsreparaturen-7.htm

    Relevant ist nicht was du in den neuen Vertrag geschrieben hast, wenn du einen renovierten Zustand bzw. eine angemessene Entschädigung für eine Einzugsrenovierung bei Wohnungsübergabe nicht belegen kannst.

    Der Mieter hat eine unrenovierte Wohnung erhalten. Warum sollte er sich jetzt bei Auszug an Renovierungskosten beteiligen müssen?
    Genauso wird der Verkäufer das auch vor Gericht sagen, wenn du es darauf anlegst.

    Lass es gut sein und betrachte es als Lehrgeld. Alles Andere kostet nur unnötig Zeit, Geld und Nerven.

    Es sei denn du möchtest eine neue Grundsatzentscheidung des BGH herbeiführen. Dann werden viele Vermieter dir ewig dankbar sein, wenn der Plan gelingt. Das Lehrgeld ist dann aber im 5-stelligen Bereich, weil die Chancen dafür extrem gering sind.
     
    sara, Wohnungskatz und GJH27 gefällt das.
  15. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.970
    Zustimmungen:
    1.311
    Ort:
    Noris
    Der Vertragstext wird immer interessanter: zum einen
    zum anderen
    wobei "Dauer noch nicht erreicht" auch noch die Existenz von starren Fristen voraussetzt - sonst weiß man ja nicht, ob Dauer erreicht oder nicht...
     
    dots gefällt das.
  16. MariaS

    MariaS Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fristen drin: 3 Jahre für Räume x, 5 Jahre für Räume y usw. Habe sogar drin: Wenn Wohnung nicht renoviert übernommen, diese Fristen mit Mietvertragbeginn anfangen zu laufen.
    Bei Anteil habe ich stehen: Wenn z.B. 3 Jahre festgelegt und Mieter sind 1 Jahr drin, kann ich 1/3 der Schönheitsreparaturkosten verlangen. :038sonst:
     
  17. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.970
    Zustimmungen:
    1.311
    Ort:
    Noris
    ...somit beläuft sich der vom Nochmieter zu tragende Anteil auf exakt 0,00 €.

    Mit diesem neuen Vertrag hat sich der neue Vermieter selber über den Tisch gezogen. Nicht nur, dass die starren Fristen die Schönheitsreparaturenklausel unwirksam machen, es ist ja sowieso die unrenovierte Rückgabe vereinbart.
     
    Wohnungskatz und dots gefällt das.
  18. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.723
    Zustimmungen:
    3.896
    Das ist ein sog. "Quotenabgeltungsklausel" und damit unwirksam, BGH VIII ZR 242/13.

    Von der Frage nach starren Fristen mal ganz abgesehen ...
     
    Wohnungskatz, dots und GJH27 gefällt das.
  19. MariaS

    MariaS Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    So kann es gehen.
     
  20. #19 Haus_ohne_Grund, 22.03.2019
    Haus_ohne_Grund

    Haus_ohne_Grund Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    20
    also diese Klausel halt ich für vollkommen frei interpretierbar
    Steht das für sich oder ist das unter Schönheitsreparaturen?

    Das Haus war vom Zustand gebraucht.
    Sagt doch nur, dass es kein Neubau war.
    Ein gebrauchtes Haus kann sehr wohl renoviert übergeben worden sein
    Und es wird natürlich auch gebraucht zurück gegeben.

    Selbst wenn das unter Schönheitsreparaturen steht, weiß ich nicht, wie das zu deuten ist.

    Muss nicht eh im Vertrag grundsätzlich erstmal stehen, dass der Mieter die Schönheitsrepaturen übernehmen muss.
    Wenn dieser Satz fehlt, trägt sie doch sowieso der Vermieter.
    Dann ist auch vollkommen egal, was da noch so steht.

    Und wenn Tapeten schwarz gestrichen werden, ist dafür wohl Schadensersatz fällig.
    Denn das hat ja nix mit dem Urzustand oder Schönheitsreparaturen zu tun.
     
Thema:

Haus mit Mietern gekauft, Kein Übergabeprotokoll, was kann ich bei Auszug verlangen?

Die Seite wird geladen...

Haus mit Mietern gekauft, Kein Übergabeprotokoll, was kann ich bei Auszug verlangen? - Ähnliche Themen

  1. Zuordnung einer Garage zu einem Haus

    Zuordnung einer Garage zu einem Haus: Hallo zusammen, ich habe mal wieder eine exotische Frage in der Hoffnung, dass jmd. von Euch so ein Fall schon mal begegnet ist: Welche...
  2. Eigenbedarfskündigung: Mieter wehrt sich mit Härtefall: Fehlender Ersatzwohnraum

    Eigenbedarfskündigung: Mieter wehrt sich mit Härtefall: Fehlender Ersatzwohnraum: Hallo, Unser Mieter ist wegen Eigenbedarfskündigung gekündigt worden. Er hat das widersprochen und wehrt sich mit Härtefall: Fehlender...
  3. Kündigung durch Mieter

    Kündigung durch Mieter: Hallo, Unsere vereinbarte Kündigungsfrist lt mietvertrag beträgt 4 Wochen zum Monatsende. Jetzt hat mir der Mieter 5 Monate vorher gekündigt zum...
  4. Balkonreinigung von Mieter unzureichend - Vorgehensweise?

    Balkonreinigung von Mieter unzureichend - Vorgehensweise?: In einem Wohnraum-Mietvertrag ist eine Wohnung im 2. OG mit Balkon vermietet. Der Mieter ist zur Reinhaltung der Mietsache verpflichtet. Bei...
  5. Mieter verlangt Mietminderung

    Mieter verlangt Mietminderung: Hallo zusammen, Ich habe folgende Frage, mein Mieter hat mir im Januar ein Wasserschaden im Wohnzimmer gemeldet, Tag später habe ich es sofort...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden