Hausbau- Der Weg in die eigenen vier Wände

Dieses Thema im Forum "Was nicht passt - der Small-Talk" wurde erstellt von marco78, 27.12.2011.

  1. #1 marco78, 27.12.2011
    marco78

    marco78 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Hausbau: Der Weg in die eigenen vier Wände

    Der Traum vieler Paare ist es, das Leben in einem eigenen Haus zu verbringen und dort den Lebensabend in gewohnter und sicherer Umgebung zu genießen. Der Weg in die eigenen vier Wände kann auf unterschiedliche Weise zum Erfolg führen.

    Erwerb einer Immobilie

    Es ist möglich, eine bereits bestehende Immobilie auszuwählen und nach eigenen Wünschen und Vorstellungen zu verändern. Dieser Weg sollte mit einem kompetenten und professionellen Immobilienmakler beschritten werden. Zudem empfiehlt sich ein beratendes Gespräch mit Spezialisten aus dem Bereich Hausbau und Renovierung, diese können einen kurzen, aber aussagekräftigen Bericht über die besichtigte Immobilie abgeben und so mögliche Kostenfallen aufdecken und erläutern.
    Man rät beim Erwerb einer Immobilie von kurzfristigen, schnellen und emotionsgeladenen Entscheidungen ab, denn schon so einige Male hat sich das Traumhaus, auf den ersten Blick, später zum finanziellen Fass ohne Boden entwickelt. Zeit, Mühe und Beratung schützt vor einem späteren bösen Erwachen.

    Hausbau – Grundstück und Baufirma finden

    Wer sich nun entschlossen hat ein eigenes Haus zu bauen oder bauen zu lassen, dem stehen eine Reihe notwendiger Schritte bevor, die es aber einzuhalten gilt.
    Der erste Schritt ist die Wahl der passenden Baufirma sowie der Erwerb des optimalen Grundstücks.
    Hier sollten vorab vielerlei Fragen aus dem Weg geräumt werden. Soll das Grundstück eine gute Verkehrsbindung besitzen? Benötigt man eine weitläufige Quadratmeterfläche für einen idyllischen Garten? Wie nah ist die umliegende Nachbarschaft gelegen? Neben der Frage nach dem passenden Grundstück ist das Finden der optimalen, fachkundigen Baufirma eine erste Grundvoraussetzung für das Gelingen von Hausbau und Renovierung.

    Finanzierung – Wer bezahlt’s?

    Bei Fragen der Finanzierung empfiehlt es, sich den ersten Schritt in Richtung eigener Hausbank zu machen. Hier wird man Sie fachkundig beraten und ein individuelles Angebot erstellen. Sollte dies nicht gefallen, gibt es eine Reihe seriöser und kompetenter Kreditanbieter, die den Hausbau von Anfang bis Ende finanziell fördern werden.
    Man beachte hier auch staatliche Förderung für umweltgerechten Hausbau und Renovieren. Viele schließen vorab einen Bausparvertrag ab und nutzen diesen dann als finanziellen Startschuss für Hausbau und Renovieren. Wichtig ist, dass das finanzielle Gerüst mit der Hausbaufirma sowie mit Ihrer Bank abgestimmt ist, dadurch entstehen keinerlei Ungereimtheiten und man behält stets den Überblick über die finanzielle Gesamtsituation.

    Hausbau und Renovierung – eine aufregende Zeit

    Wenn das Traumhaus nun gebaut ist, steht die Renovierung und Einrichtung an. Sollten Sie sich für eine Firma entscheiden, die den Innenausbau Ihres Hauses übernimmt, muss mit einigen Zusatzkosten gerechnet. Viele Hausbauer verzichten auf Extrakosten bei Hausbau und Renovierung und übernehmen zum Teil den gesamten Innenausbau selbst.
    Empfehlenswert ist hier, eine kompetente Hand beziehungsweise eine professionelle Beratung, die hilft und unnötige Pannen in Grenzen hält. Der Innenausbau wird meist leicht unterschätzt und entpuppt sich im Nachhinein als zeitraubendes Hindernis. Sollte der Umzugstermin immer näher rücken, steigt die Nervosität, die alte Wohnung ist gemietet und das nagelneue Haus ist noch nicht vollständig renoviert. Hier ist es wichtig, die nötige Gelassenheit und Ruhe zu bewahren. Hausbau und Renovierung ist eine spannende, aber auch aufregende Zeit. Sie sollten sich nur dem Hausbau widmen, wenn Ihnen lange Arbeitstage auf dem Bau, Stress in der Organisation des Hausbaus und der aufwendige Umzug sowie mögliche Pannen auf der Baustelle so schnell nichts anhaben können.

    Ihre finanzielle Situation sollte auch mögliche Zusatzkosten verkraften können, diese lassen sich meist nicht komplett verhindern. Hausbau und Renovierung ist anstrengend und zeit- sowie geldraubend, doch es ist ein Weg, um das perfekte Traumhaus zu finden und einen ruhigen Lebensabend zu verbringen.

    Wer wagt gewinnt und wer baut, schafft Wert.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Papu

    Papu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Und trotzdem bleibts für Viele einfach nur ein Traum :-(
     
Thema: Hausbau- Der Weg in die eigenen vier Wände
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wände ziehen beim hausbau

Die Seite wird geladen...

Hausbau- Der Weg in die eigenen vier Wände - Ähnliche Themen

  1. Verwalter für die eigene Mutter selbst machen

    Verwalter für die eigene Mutter selbst machen: Hallo zusammen, meine Mutter hat eine 3-Familienhaus in welchem Sie selbst wohnt und 2 Wohnungen vermietet sind. Sie ist inzwischen 72 und die...
  2. Eigene Verwaltung mit Gewerbeschein oder ohne?

    Eigene Verwaltung mit Gewerbeschein oder ohne?: Hallo, ich habe zwei Mehrfamilienhäuser die derzeit von einem Verwalter verwaltet werden. Der Vertrag läuft noch und ich überlege die Verwaltung...
  3. Streichen der Wände als Klausel im MV

    Streichen der Wände als Klausel im MV: Es gibt doch eine Rechtsprechung bezüglich Streichen der Wände bei Auszug. Wie habt ihr dies im Mietvertrag dementsprechend vermerkt oder formuliert?
  4. eigenen Hausmeister anstellen für mehrere Objekte

    eigenen Hausmeister anstellen für mehrere Objekte: Hallo Zusammen, ich bin Eigentümer mehrere MFHer um Umkreis von ca. 50 km. Derzeit spiele ich die Option durch, einen eigenen Hausmeister...