Hausgeldabrechnung der WEG bei unterjährigen Verkäufen

Diskutiere Hausgeldabrechnung der WEG bei unterjährigen Verkäufen im Hausgeldabrechnung und Wirtschaftsplan Forum im Bereich Wohnungseigentum; Neubau Mehrfamilienhaus in Form von Eigentumswohnungen. Im Laufe eines Jahres werden die Wohnungen sukzessive von Januar bis Dezember verkauft....

  1. #1 Fremdling, 21.07.2015
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    535
    Neubau Mehrfamilienhaus in Form von Eigentumswohnungen. Im Laufe eines Jahres werden die Wohnungen sukzessive von Januar bis Dezember verkauft. Verwalter bekommt Hausgeldvorauszahlungen (Beträge auf Basis Wirtschaftsplan) vom Ersteller bis zum Monat der Übergabe an den Käufer und danach vom Käufer (so geregelt im Kaufvertrag). Die Jahresabrechnung des hier diskutierten Jahres steht im Folgejahr an. Bisher nahm ich an, es geht wie folgt:

    Variante I:
    Jahresabrechnung für volle 365 Tage ergibt eine Kostensumme pro Wohnung. Angerechnet werden die Vorauszahlungen des Verkäufers (bis zur Übergabe) zzgl. die des Käufers (ab Übergabe), also alle Zahlungen von Januar bis Dezember des Jahres. Der Abrechnungssaldo geht zu Gunsten bzw. zu Lasten des Eigentümers zum Zeitpunkt des Beschlusses (hier: Käufer).

    Allerdings ist der Plan des Verwalters wohl dieser:

    Variante II:
    Verwaltung erstellt zwei Abrechnungen und zwar einerseits gegenüber dem Verkäufer und andererseits gegenüber dem Käufer. Dabei werden die (nicht verbrauchsabhängigen) Kosten nach den korrekten Schlüsseln (MEA) taggenau im Verhältnis der "Besitztage" ermittelt (Jahr 365 Tage; Januar bis Verkauf = x Tage; Verkauf bis Dezember = y Tage) und vom Verkäufer und Käufer jeweils nur deren Vorauszahlungen berücksichtigt. Somit gibt es zwei Abrechnungsspitzen, nämlich einmal für Verkäufer und einmal für Käufer.

    Frage: Ist eine Jahresabrechnung nach Variante II auch in Ordnung und entspricht sie ordnungsgemäßer Verwaltung?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Martens, 21.07.2015
    Martens

    Martens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Nein, einzig Variante I entspricht V ZB 10/87 und damit ordnungsgemäßer Verwaltung (mit der Korrektur, daß nicht die tatsächlichen Zahlungen des Voreigentümers gutzubringen sind sonder die Soll-Zahlungen gem. Wirtschaftsplan).
    Also: gleich anfechten, um den Kollegen einzunorden.

    Christian Martens
     
    Fremdling gefällt das.
Thema: Hausgeldabrechnung der WEG bei unterjährigen Verkäufen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hausgeldabrechnung bei verkauf

    ,
  2. hausgeldabrechnung nach verkauf

    ,
  3. hausgeldabrechnung bei unterjährigem verkauf

    ,
  4. weg eigentümerwechsel hausgeldabrechnung,
  5. abrechnung eigentumswohnung unterjährig,
  6. unterjährige Hausgeldabrechnung,
  7. unterjährige abrechnung weg,
  8. wohngeldabrechnung bei eigentümerwechsel,
  9. Eigentümerwechsel in derWEG,
  10. Abrechnungsergebnisse WEG bei Verkauf,
  11. unterjährige eigentümerwechsel,
  12. eigentümerwechsel in der WEG ,
  13. wohnung verkauft hausgeldabrechnung,
  14. Hausgeldabrechnung im WEG bei Eigentümerwechsel,
  15. unterjähriger immobilienverkauf aufteilung der jahresabrechnung,
  16. verkauf einer eigentumswohnung unterjährig,
  17. weg bgh hausgeldabrechnung bei unterjährigem verkauf,
  18. nebenkosten unterjähriger aeinzug,
  19. nebenkosten bei unterjährigem verkauf,
  20. hausgeldabrechnung an den neuen käufer ,
  21. hausgeldabrechnung bei eigentümerwechsel,
  22. Eigentumswechsel Haugeldabrechnung,
  23. hausgeldabrechnung eigentümerwechsel,
  24. wohnungseigentum tragung der nebenkosten unterjähriger verkauf,
  25. unterjähriger verkauf eigentumswohnung verteilung wohngeld
Die Seite wird geladen...

Hausgeldabrechnung der WEG bei unterjährigen Verkäufen - Ähnliche Themen

  1. MFH verkaufen oder weiter vermieten

    MFH verkaufen oder weiter vermieten: Hallo zusammen, Ich habe mal eine Frage an die Fachleuchte. Ich habe 2013 ein MFH zwecks Kapitalanlage gekauft, dass seitdem auch dauerhaft...
  2. Wohnung verkaufen wegen Co²-Steuer?

    Wohnung verkaufen wegen Co²-Steuer?: Aktuell ist ja die Diskussion um die Co²-Steuer entbrannt. Da ich mir relativ sicher bin, dass dies auch kommt aber deutlich mehr Kosten für den...
  3. Verwaltung behauptet, der neue Eigentümer wäre für Forderungseinzug bei Verkäufer verantwortlich?

    Verwaltung behauptet, der neue Eigentümer wäre für Forderungseinzug bei Verkäufer verantwortlich?: Hallo Zusammen, ich habe im März eine Wohnung von einem privaten Eigentümer gekauft. Der Kauf erfolgte mit Eintragung Ende März. Nun hat der...
  4. Eigentumswohnung verkaufen. Wer zahlt Notar, Grundbuchamt üblicherweise?

    Eigentumswohnung verkaufen. Wer zahlt Notar, Grundbuchamt üblicherweise?: Ich will meine Eigentumswohnung verkaufen. Dabei fallen ja neben Gewinnversteuerung auch Kosten für Notar, Grundbuchamt, noch etwas? an. Gibt es...
  5. Abrechnungszeitraum unterjährig - kein Hinweis im MV

    Abrechnungszeitraum unterjährig - kein Hinweis im MV: Hallo Gemeinde, in einem Mietobjekt ist der Abrechnungszeitraum unterjährig. Muss dies in irgendeiner Weise mietvertraglich festgehalten werden?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden