Hausgeldabrechnung nach TE oder Grundbuch?

Dieses Thema im Forum "Hausgeldabrechnung und Wirtschaftsplan" wurde erstellt von mo277, 21.09.2012.

  1. mo277

    mo277 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Bei unserem Objekt handelt es sich um eine WEG mit 8 Wohnungen und 11 TG-Stellplätzen. 8 dieser Stellplätze wurden mit jeweils 1 Wohnung veräußert, wofür jeder Wohnung 1 MEA zugeschlagen wurden. Die übrigen 3 Stellplätze konnten durch den Bauträger nie veräußert werden, weshalb der Bauträger noch immer 3 MEA hält.

    Nach einigen Jahren haben ein Wohnungseigentümer und der Bauträger einen Stellplatz getauscht, da der Stellplatz des Wohnungseigentümers aufgrund seiner Lage nur sehr eingesschränkt nutzbar war. Dieser Tausch wurde im Grundbuch eingetragen:

    - der Wohnungseigentümer hat einen MEA des Bauträgers übernommen
    - der Bauträgerstellplatz wurde als Sondereigentum einem beim Bauträger verbliebenen Stellplatz zugeschlagen

    Im Ergebnis hat also der Wohnungseigentümer einen MEA mehr, und der Bauträger einen MEA weniger.

    Was bildet nun die Grundlage für die Hausgeldabrechnung? Die Teilungserklärung, weil sie das Verhältnis aller Miteigentümer untereinander regelt? Oder das amtliche Grundbuch?

    Ich bin mal auf Eure Antworten gespannt ... hat vielleicht jemand sogar ein Urteil oder Ähnliches zur Hand?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 21.09.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Ich verstehe die Ausgangssituation nicht.
    Wenn Stellplätze getauscht werden, ändert sich doch nichts an den MEA und damit auch nicht an den verteilten Kosten?!

    Christian Martens
     
  4. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Gehen wir mal davon aus, dass nicht getauscht, sondern das nach diesem Grundbucheintrag ein Eigentümer nun einen Stellplatz mehr hat, also es hat kein Tausch stattgefunden.
    Gehen wir weiter davon aus, dass die drei Stellplätze die bis vor der Änderung dem Bauträger als Sondereigentum gehört haben. Demnach ist doch bestimmt in der Teilungserklärung jeder der drei Stellplätze mit den so genannten Miteigentummsanteilen getrennt beschrieben.
    Entsprechend fallen auch Kosten für das Wohngeld an und genau diese sind durch den neuen Eigentümer zu tragen.
     
  5. #4 Martens, 21.09.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Gehen wir doch einfach davon aus, daß meine Glaskugel z.Zt. in Reparatur ist.
    Gehen wir weiterhin davon aus, daß der Fragesteller seine Frage präzisieren muß, damit wir ihm eine präzise Antwort geben können.
    Gehen wir abschließend davon aus, daß in solchen Zusammenhängen Spekulation selten zu einem verwertbaren Ergebnis führt.

    Christian Martens
     
  6. #5 mo277, 21.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2012
    mo277

    mo277 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Oh ...

    ... mein Posting scheint zu irritieren ...

    Wenn ich von "Tausch" spreche, dann heißt das, dass der Wohnungseigentümer sein Fahrzeug auf dem Stellplatz des Bauträgers abgestellt hat und der Stellplatz des Bauträgers leer stand. Das Ganze wurde im Grundbuch eingetragen, wie bereits von mir beschrieben.

    Eigentlich ist es egal, was Ihr versteht oder nicht ... die Frage ist: was zählt für die Hausgeldverteilung? Teilungserklärung oder (abweichende) Grundbucheintragungen?
     
  7. #6 Tobias F, 21.09.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Bis hierhin ändert sich ja nichts, abgesehen davon das Eigentümer x jetzt nicht mehr Stellplatz x sondern Stellpatz y hat (da beide Stellplätze ja wohl den selben MEA haben?).



    Also dem der Bauträgerstellplatz X ist jetzt Eigentümer des Stellplatzes Y ???????




    Hatten die nicht getauscht?
     
  8. #7 Martens, 21.09.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Wer wo sein Fahrzeug abstellt und ob dies ein Wohneigentümer oder der Bauträger ist - das ist für eine WEG-Abrechnung völlig ohne Belang. Aber Du hast recht, wir müssen das nicht verstehen. :D

    Bei einer Abrechnung nach MEA zählen die MEA, die im Grundbuch dokumentiert sind.

    Christian Martens
     
  9. mo277

    mo277 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Richtig!

    Richtig!

    Sicher? Sehen das die anderen Experten auch so? Grundbuch schlägt Teilungserklärung?
     
  10. #9 Fremdling, 21.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2012
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    137
    Hi mo277,

    Du fragst zur Antwort von Christian: "Sicher? Sehen das die anderen Experten auch so? Grundbuch schlägt Teilungserklärung?" Schließe mich Christians Ausführungen gern an.


    Jedoch...
    1. Mir war bisher bzgl. der Nutzen und Kostentragung bekannt: "WEG § 16.1: ... Der Anteil bestimmt sich nach dem gemäß § 47 der Grundbuchordnung im Grundbuch eingetragenen Verhältnis der Miteigentumsanteile."
    2. Ferner las ich, dass eine davon abweichende Verteilung möglich ist, falls in der Teilungserklärung eine andere Regelung vereinbart ist oder womöglich gültige spätere Beschlüsse hierzu vorliegen.
    Insofern müsstest Du m.E. Eure Unterlagen (TE, Beschlüsse) sichten und Deine bedingungslose "Kurzregel" GB schlägt TE noch einmal überdenken. Urteile? => http://dejure.org/gesetze/WEG/16.html
    (Wichtiger Hinweis: Ich bin kein Experte!)
     
Thema: Hausgeldabrechnung nach TE oder Grundbuch?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grundbuch mea

    ,
  2. Hausgeldabrechnung

    ,
  3. wo wird änderung der mea´s in grundbuch eingetragen

    ,
  4. zu wenig stellplätze bauträger noch im Grundbuch,
  5. hausgeldabrechnung mea,
  6. Hausgeldberechnung nach Teilungserklärung,
  7. mea Hau und Grund,
  8. abrechnung nach weg bei eigentümerwechsel bauträger,
  9. wohngeldabrechnung grundbucheintrag,
  10. hausgeld guthaben eigentümerwechsel,
  11. berechnung mea für stellplätze,
  12. wohnungseigentumsgesetz abrechnung eigentümerwechsel bei kauf vom bauträger,
  13. mea -anteile für stellplatz berechnen,
  14. Grundbuchamt mea,
  15. grundbucheintragungen 1.te,
  16. grundbuchstand mea,
  17. mea im grundbuch,
  18. abrechnung nach grundbuch,
  19. teilungserklärung hausgeldabrechnung,
  20. mea zähler grundbuch,
  21. Urteile zu Hausgeldabrechnungen,
  22. stellplatz nach eigentümerwechsel kostenpflichtig,
  23. MEA Abrechnung,
  24. erläuterungen zur wohngeldabrechnung,
  25. verhältnis bei teilungserklärung stimmt nicht
Die Seite wird geladen...

Hausgeldabrechnung nach TE oder Grundbuch? - Ähnliche Themen

  1. Grundbuch - Zeitraum zwischen Auflassung und Eintragung

    Grundbuch - Zeitraum zwischen Auflassung und Eintragung: Ich habe mal eine Frage zum Grundbuch. Habe hier ein Grundbuchblatt vor mir liegen, bei dem gleich bei zwei früheren Eigentümern der Zeitraum...
  2. Hausgeldabrechnung: Kosten Heizölkauf vs. reale Heizkosten

    Hausgeldabrechnung: Kosten Heizölkauf vs. reale Heizkosten: Hallo zusammen, wir sind eine kleine WEG mit zwei Parteien und je einer Haushälfte. Eine Partei davon bin ich und verwalte auch gleichzeitig. Der...
  3. Mit Baukredit zur anderen Bank wechseln: Rangeintragung Grundbuch

    Mit Baukredit zur anderen Bank wechseln: Rangeintragung Grundbuch: Angenommen man hat u.a. bei einer Bausparkasse einen Baukredit laufen. Diesen könnte man dort kündigen und bei einer anderen Bank durch einen...
  4. falsche Wohnfläche in der TE

    falsche Wohnfläche in der TE: Hallo zusammen, Ein EFH in einer WEG ist in der TE mit einer falschen Wohnfläche angegeben. An dem Haus wurde vor 20 Jahren das Dach geändert und...