haushaltsnahe Dienstleistungen §35a EStG

Dieses Thema im Forum "Immobilien - Forum (Facility Management)" wurde erstellt von DaJa, 08.08.2007.

  1. DaJa

    DaJa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    habe mal eine Frage bezüglich der Betriebskostenabrechnung.
    Diese flatterte mir letzte Woche ins Haus und ich stolperte über diesen Paragraphen, der bei mir aufgeführt ist.
    Es handelt sich um einen steuerbegünstigten Kostenanteil, welchen ich entweder beim Eigentümer oder beim Mieter geltend machen kann (lt. Abrechnung).????????????

    Leider verstehe ich diesen Paragraphen nicht und weiß nicht wie ich das Geld, wenn ich keine Steuererklärung mache, geltend machen kann.

    Ich hoffe es kann mir einer von euch weiterhelfen. Danke.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 09.08.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    wenn Du keine Steuern zahlst und / oder keine Steuererklärung fertigst, kannst Du diese Kosten gar nicht geltend machen.
    Es handelt sich um eine Steuerreduzierung und kommt somit nur Steuerzahlern zugute, die es in ihrer Steuererklärung geltend machen.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  4. Tob-i

    Tob-i Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie handhabt Ihr als Vermieter das eigentlich?

    Schickt Ihr die §35a-Bescheinigung des Verwalters kommentarlos Euren Mietern zu oder filtert Ihr die Kosten die der Mieter geltend machen kann (z.B. Wartungskosten) raus und stellt darüber eine eigene Bescheinigung aus?

    Eigentlich müsste doch eine Kopie der Verwalterabrechnung aus der die umlagefähigen und nicht-umlagefähigen Kosten hervorgehen (und dies auch so umgesetzt wurde) und eine Kopie der §35a-Bescheinigung ausreichen damit das Finanzamt die Aufteilung feststellen kann. Oder hab ich nen Denkfehler?

    Danke vorab und Gruß
    Tobias
     
  5. #4 hatschi, 01.04.2008
    hatschi

    hatschi Benutzer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Den Paragraphen zur Steuerbegünstigung haushaltsnaher Dienstleitungen kenne ich zwar, aber ich war bisher davon ausgegangen, dass ich die abzusetzenden Kosten (Schornsteinfeger, Straßenreinigung etc.) mühsam aus der Heiz- und Betriebskostenabrechung herausziffern muss und dann beim Vermieter die entsprechenden Belege kopieren muss.

    Hier liest es sich jetzt so, als ob ich praktisch eine fertige Rechnung vom Vermieter bekomme, die ich nur der der Steuererklärung beilegen muss. Ich muss jetzt zum ersten Mal eine Steuererklärung machen und habe deshalb das Problem bisher nicht gehabt. Aber der Paragraph ist auch noch recht neu, oder?

    Was passiert eigentlich wenn mein Vermieter, wie immer, erst viel zu spät abrechnet (nach dem Stichtag zur Abgabe der Steuerklärung) und ich die Kosten demnach nicht bei der Steuer angeben kann? Kann ich die dann für das nächste Jahr geltend machen, gilt also immer der Abrechungszeitpunkt oder der Zeitraum? Ansonsten bliebe wahrscheinlich nur eine Klage auf Schadensersatz, aber ob sich das lohnt ist ja mehr als zweifelhaft. So viel kostet der Schornsteinfeger nun auch nicht... Igitt, immer diese Harmoniesucht!

    Oh je, da fällt mir noch eine Frage ein: Ich werde demnächst mit meinem Freund zusammenziehen. Die Miete wird geteilt aber natürlich zusammen an der Vermieter überwiesen. Kann dann jeder die Hälfte der §35a-Kosten geltend machen ohne eine eigene Rechnung und Überweisung? (Ja ja, wären wir anständig und würden endlich heiraten, hätten wir das Problem nicht :handkuss)

    Ich hoffe Ihr versteht meine Fragen und ich habe alle zur Beantwortung erforderlichen Angaben gemacht.

    In voraus ein herzliches Dankeschön

    hatschi
     
Thema: haushaltsnahe Dienstleistungen §35a EStG
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schädlingsbekämpfung haushaltsnahe dienstleistung

    ,
  2. haushaltsnahe dienstleistungen schädlingsbekämpfung

    ,
  3. nicht umlagefähige haushaltsnahe dienstleistungen

    ,
  4. §35a estg wo eintragen,
  5. umlagefähige haushaltsnahe dienstleistungen,
  6. haushaltsnahe dienstleistung schädlingsbekämpfung,
  7. haushaltsnahe dienstleistungen nicht umlagefähig,
  8. § 35a estg wo eintragen,
  9. bescheinigung § 35a estg für mieter,
  10. haushaltsnahe dienstleistungen ungezieferbekämpfung,
  11. §35a estg nicht umlagefähig,
  12. haushaltsnahe dienstleistungen umlagefähig,
  13. haushaltsnahe dienstleistungen verspätet,
  14. haushaltsnahe dienstleistungen abrechnung zu spät ,
  15. wespenbekämpfung haushaltsnahe dienstleistung,
  16. § 35a estg umlagefähige kosten,
  17. nicht umlagefähige dienstleistungen,
  18. haushaltsnahe dienstleistungen steuererklärung umlagefähig,
  19. was sind nicht umlagefähige haushaltsnahe dienstleistungen,
  20. ungezieferbekämpfung haushaltsnahe dienstleistungen,
  21. nicht umlagefähigen kosten haushaltsnahe,
  22. bescheinigung § 35a estg mieter,
  23. nicht umlagefähige haushaltsnahe aufwendungen,
  24. haushaltsnahe dienstleistungen zu spät ,
  25. schädlingsbekämpfung haushaltsnahe dienstleistugnen
Die Seite wird geladen...

haushaltsnahe Dienstleistungen §35a EStG - Ähnliche Themen

  1. Vertrag mit Dienstleister auflösen - Widerruf Vertragsbeginn

    Vertrag mit Dienstleister auflösen - Widerruf Vertragsbeginn: Ich weiss nicht, wohin sonst mit dieser Frage. Mit einem Dienstleister ist ein Vertrag über Heiz- und Nebenkostenabrechnungen sowie Gerätemiete...
  2. Angemessenes Entgelt für Bescheinigung haushaltsnaher Dienstleistungen

    Angemessenes Entgelt für Bescheinigung haushaltsnaher Dienstleistungen: Hallo miteinander, im Pflichtenheft eines Verwalters gemäß WoEigG ist o.g. Bescheinigung m.W. laut juristischer Meinung nicht enthalten. Damit ist...
  3. Kündigung Dienstleister für Abrechnung von Heiz- und Nebenkosten

    Kündigung Dienstleister für Abrechnung von Heiz- und Nebenkosten: Ich weiss, das gehört hier nicht her aber ich wüsste nicht, wo ich sonst fragen soll. :unsicher029: Also frage ich in der Hoffnung, dass jemand...
  4. WEG-Verwaltung und Mietverwaltung von einem Dienstleister?

    WEG-Verwaltung und Mietverwaltung von einem Dienstleister?: Hallo zusammen, erstmal ein Kompliment an das Forum. Habe schon einige interessante Inhalte gefunden! Leider allerdings keine Antwort auf meine...