Hausmeister Betriebskosten

Dieses Thema im Forum "Hausmeister" wurde erstellt von apstud, 29.01.2014.

  1. apstud

    apstud Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich stehe vor folgender Frage:
    Ich habe in unserem Mehrfamilienhaus, das seit Jahren nicht gepflegt wurde als erste Maßnahme einen Kleinhandwerker per Vertrag beauftragt, regelmäßig 2x im Monat das Haus zu besichtigen, alle allg. Anlagen( Licht, Türen, Fenster, Abflüsse etc.) zu kontrollieren, evtl. Kleinreparaturen durchzuführen, Papier zu entfernen und Unkraut an der Hauswand zu entfernen.
    Nun meine Frage:
    Sind diese Kosten (Pauschalbetrag 60.- Monat) auf die bestehenden Mietverträge anwendbar oder wenn überhaupt nur auf Neuverträge.
    Die Hausverwaltung meint, das ich diese Kosten überhaupt nicht an die Mieter weitergeben kann.

    MfG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Das muss zum einen angekündigt werden das du jetzt einen Hausmeister beschäftigst. Die Kleinreparaturen von denen du da sprichst sind natürlich nicht umlagefähig. Das einzige, was ich da als Umlage sehe ist das Unkrautzupfen.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Warum? Sofern die Tätigkeiten umlegbar sind und die Umlage vereinbart ist, gibt es dazu keinen Grund. Und wenn die Tätigkeiten nicht umlegbar sind, gibt es erst recht keinen Grund.
     
  5. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte mal das Problem, dass ich eine Mieterin bei mir habe, wo die Miete vom Sozialamt gezahlt wurde (nein, die Frau war kein Hartz IV, sondern schwer krank). Anfänglich gab es keinen Hausmeister. Ich habe dann einmal einen eingeführt für Mülltonnen und Schnee. Nach der esten Betriebskostenabrechnung mit Hausmeister wurde ich von der Rechnungsstelle des Amts angerufen, ob denn der Hausmeister mit Vorlauf angekündigt worden war. Ich hatte meinen Mietern das mit Schreiben mitgeteilt. So wurde der Posten dann auch erstattet. In dem (sehr netten) Gespräch mit dieser Rechnungsstelle wurde mir dann nämlich auf Nachfrage gesagt, dass so etwas angekündigt werden muss. Wenn nicht, kann die Zahlung eventl. verweigert werden, auch wenn es im Mietvertrag steht. Das Problem ist wohl, dass der Mieter zu Beginn seines Mietverhältnisses diese Ausgabe nicht hat und dann kann sie nicht so einfach eingeführt werden.

    Ich hatte das auch schon mal mit einem Mieter und der Grundsteuer. Der Vorbesitzer hat nie die Grundsteuer abgerechnet (20 Jahre lang). Als ich dann das Haus übernommen habe und die aufgeführt habe, wurde mir die Zahlung verweigert obwohl im Mietvertrag aufgeführt. Ich habe das Ding dann vor Gericht sogar noch verloren. Zwar musste ein kleiner Teil gezahlt werden, aber 2/3 der umgelegten Kosten brauchte mir der Mieter nicht erstatten.

    Deshalb neue Sachen immer ankündigen.
     
  6. #5 Immo-Hansi, 31.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2014
    Immo-Hansi

    Immo-Hansi Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Umlagefähig sind nur Kosten, die im Mietvertrag aufgeführt sind z.B. Gartenpflege, Hausflurreinigung. Reparaturen sowieso nicht und wenn der Hausmeister noch Verwaltung macht wie Wohnungsbesichtigung o.ä. diese erst recht nicht. Wenn das in alten Mietverträgen nicht aufgeführt ist, hast du Pech gehabt. Achte bei Neuverträgen darauf, dass alle zulässigen Betriebskosten aufgeführt sind.

    Hausmeisterkosten pauschal umzulegen ist problematisch. Du mußt im Ernstfall nachweisen, wie lange der Hausmeister wofür gebraucht hat und mit welchem Stundensatz gerechnet wurde sonst fällst du im Ernsrfall auf die Nase.

    Also mach eine Kalkulation. Z.B.

    Gartenpflege (Rasenschneiden, Laub fegen, Bäume schneiden):
    1 x pro Woche 2 Stunden x 10 Euro x 4 Wochen = 80 Eu pro Monat x 8 Monate = 640 Euro p.a.
    Prüfen technischer Einrichtungen (Lampen, Schlösser, Rauchmelder):
    1 x pro Monat 1 Stunde x 10 x 4 x 12 = 480 Euro p.a.
    Hausreinigung
    Winterdienst

    usw.

    640 + 480 =1.120 Euro p.a. : 12 Monate = 93,33 Euro p.Mo : 9 Wohneinhaiten = 10,37 Euro je WE und Monat.

    PS.: Übrigens - denk an Schwarzarbeit. Manche Mieter können im Streitfall gehässig werden und dich anschwärzen.
     
  7. #6 Andrey12, 03.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2014
    Andrey12

    Andrey12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
  8. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andrey12,

    der erste Werbelink zu diesem Hausmeister-Service wurde von mir entfernt, ebenso wie auch alle anderen Links in den bisherigen Beiträgen von Dir. Manche Links waren sogar ganz nett durch schwarz "getarnt" um sie nicht sofort als links zu erkennen.

    Sollte ich künftig noch einen Link oder auch nur den Hinweis auf irgendeine Firma sehen, dann wird der Account ohne weitere Ankündigung gesperrt. Wir sind hier keine Werbeplattform.
     
  9. shoda

    shoda Gesperrt

    Dabei seit:
    27.02.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    In meiner Nebenkostenabrechnung ist der Hausmeister auch um die 120Euro teurer als im Durchschnitt. Das habe ich in einer Verbraucherzentrale erfahren. Nun, ich habe folglich einen Brief an die Verwaltung geschrieben, um einen Nachweis zu erhalten, ob es berechtigt ist das zu zahlen, was angeblich der Hausmeister am Wohnhaus so macht.
    Bis jetzt habe ich noch nichts als Antwort bekommen (nur eine Mahnung) und es sind knapp über 2 Wochen her, dass ich dieses Schreiben abgeschickt habe.
     
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Und woher stammt diese Information? Aus einem Nebenkostenspiegel? Falls ja: Liegt der Wert noch innerhalb der Spanne? Was machen diese 120 € prozentual aus? Erbringt der Hausmeister Leistungen, die im Spiegel nicht enthalten sind?


    Wenn die Antworten auf o.g. Fragen nicht ganz überraschend ausfallen, muss der Vermieter hier nichts nachweisen. Falls du Unwirtschaftlichkeit beanstanden willst, musst du den Nachweis darüber führen.
     
Thema: Hausmeister Betriebskosten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hausmeister umlegbar türe

    ,
  2. betriebskosten Hausmeister mietvertrag

    ,
  3. Hausmeister-Swervice umlegbare Tätigkeiten

Die Seite wird geladen...

Hausmeister Betriebskosten - Ähnliche Themen

  1. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  2. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  3. Miteigentümer als Minijobber (Hausmeister)

    Miteigentümer als Minijobber (Hausmeister): Hallo, ein ME hat der WEG ein Angebot als Minijobber vorgelegt, 11 WE Haus, kleine Grünfläche hinter Haus (zum Wäschetrocknen) und kleines...
  4. Hausmeisterservice statt Hausmeister

    Hausmeisterservice statt Hausmeister: Hallo, unser Hausmeister, für den es in der Anlage eine Hausmeisterwohnung als Gemeinschaftseigentum gibt, ist in den Ruhestand gegangen. Unsere...
  5. eigenen Hausmeister anstellen für mehrere Objekte

    eigenen Hausmeister anstellen für mehrere Objekte: Hallo Zusammen, ich bin Eigentümer mehrere MFHer um Umkreis von ca. 50 km. Derzeit spiele ich die Option durch, einen eigenen Hausmeister...