Hausmeister wird Hausmeisterbetrieb

Diskutiere Hausmeister wird Hausmeisterbetrieb im Hausmeister Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Erstlings- Hallo ins Forum mit zwei Fragen: 1. Als Mieter in einer großen Wohnungsgesellschaft haben sich die Hausmeisterkosten eines Hausmeisters...

  1. diewu

    diewu Gast

    Erstlings- Hallo ins Forum mit zwei Fragen:
    1. Als Mieter in einer großen Wohnungsgesellschaft haben sich die Hausmeisterkosten eines Hausmeisters ab Juni 2005 verdreifacht, weil die Gesellschaft die gleiche Leistung nunmehr über "die Rechnungslegung unseres (betriebseigen) neu gegründeten Hausmeisterbetriebes" abrechnet.
    Gartenpflege und Winterdienst werden ohnehin von Fremdfirmen durchgeführt.
    Ist der Trick, Verwaltungskosten auf diese Art den Mietern anzulasten zulässig und entspricht das dem Grundsatz der Wirtschaftlichkeit (natürlich für die Mieter)?
    2. Exorbitant wirkt sich das auf die Hausmeisterkosten für die Tiefgarage aus, weil man die Kosten (analog zu den Wohnungsflächen) auf die entsprechend große Fläche bezogen hat, obwohl der Hausmeister nach eigener Aussage dort keine Leistungen erbringt.Kann mir bei Widerspruch der Garagenstellplatz (ohne Angabe von Gründen) gekündigt werden?
    Gibts Experten, die mir weiter helfen können? MfG diewu
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Ob man die die Ausgliederung von Hausmeisterleistungen als Trick sehen will oder als vernünftiges Verhalten des Vermeiters mag jeder für sich selbst bewerten.
    Ein Verstoß gegen das Wirtschftlichkeitsgebot kann ich darin nicht erkennen. Nach § 1 Abs. 1 Satz 2 BetrKV sind die Kosten, die ein Unternehmer für irgendeine Leistung berechnen würde Maßstab für den Ansatz von Eigenleistungen des Vermieters. Daraus muss man doch wohl schließen, dass die Kosten eines Unternehmers nicht schon wegen der Höhe des Betrags unwirtschaftlich sind.

    Kostenverteilung ist immer dann ein Problem, wenn grundlegend unterschiedliche Dinge betroffen sind. Ob der verwendete Umlageschlüssel zutreffend ist, müsste zunächst nach den Vereinbarungen des Mietvertrags geprüft werden. Eventuell könnte auch eine Vorabtrennung der Kosten für Wohnraum und Tiefgarage erforderlich sein.
    Eine Kündigung wegen Einwänden gegen eine Betriebsksotenabrechnung wird zumindest dann nicht möglich sein, wenn der Stellplatz gemeinsam mit einer Wohnung angemietet wurde. Liegt allerdings ein reiner Garagenmietvertrag vor, ist ein Kündigungsgrund nicht erforderlich.
     
Thema: Hausmeister wird Hausmeisterbetrieb
Die Seite wird geladen...

Hausmeister wird Hausmeisterbetrieb - Ähnliche Themen

  1. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  2. Miteigentümer als Minijobber (Hausmeister)

    Miteigentümer als Minijobber (Hausmeister): Hallo, ein ME hat der WEG ein Angebot als Minijobber vorgelegt, 11 WE Haus, kleine Grünfläche hinter Haus (zum Wäschetrocknen) und kleines...
  3. Hausmeisterservice statt Hausmeister

    Hausmeisterservice statt Hausmeister: Hallo, unser Hausmeister, für den es in der Anlage eine Hausmeisterwohnung als Gemeinschaftseigentum gibt, ist in den Ruhestand gegangen. Unsere...
  4. eigenen Hausmeister anstellen für mehrere Objekte

    eigenen Hausmeister anstellen für mehrere Objekte: Hallo Zusammen, ich bin Eigentümer mehrere MFHer um Umkreis von ca. 50 km. Derzeit spiele ich die Option durch, einen eigenen Hausmeister...