Haustür mit Zahlencode

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von wilhelmine, 29.11.2011.

  1. #1 wilhelmine, 29.11.2011
    wilhelmine

    wilhelmine Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe vor, in einem Mehrfamilienhaus (6 Parteien) statt Türschloß mit Schlüsseln ein Türschloß mir Zahlencode einbauen zu lassen.

    In dem Haus leben Familien mit insgesammt 9 Kindern, die ständig die Schlüssel verlieren. Ich hoffe, daß sich dieses Problem mit dem Zahlencode lösen läßt.

    Hat jemand aus diesem Forum damit schon positive (oder negative) Erfahrungen gesammelt?

    Ich überlege, ob es eventuell rechtliche Bedenke dabei gibt?

    Dadurch wird der Versicherungsschutz doch nicht gefährdet?

    Für Antworten bin ich sehr dankbar, bin ganz neu in diesem Forum (und ein ganz frischer Vermieter :hallo)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BarneyGumble2, 29.11.2011
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Würde ich mir gut überlegen.

    Die Kinder geben den Code an ihre Freunde weiter, weil sie keine Lust haben, auf Klingeln die Tür zu öffnen und schon weiß die halbe Stadt, wie man bei Dir ins Haus kommt.

    Das mag wohl eine schöne Sache bei nem Einfamilienhaus sein, aber nicht bei Deiner Konstellation.
     
  4. #3 wilhelmine, 29.11.2011
    wilhelmine

    wilhelmine Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Ich wohne in dem Haus nicht :smile025:.

    Der Zahlencode läßt sich jederzeit ändern (ich hatte vor, diesen jedes jahr zu ändern).

    Der Vorteil ist: ich kann eventuelle Handwerker telefonisch zum Haus schicken und ihnen einfach den Zahlencode nennen.
    Und muß mich nicht ständig um verlorene Schlüssel kümmern.
     
  5. elli55

    elli55 Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wilhelmine.

    Den Gedanken mit dem Zahlencode finde ich auch nicht so überzeugend.

    Ich würde einen neuen Schließzylinder einsetzen, bei dem die Schlüssel nur mit Karte nachgemacht werden können. Dann die Parteien fragen, wieviele Schlüssel sie benötigen und die entsprechende Anzahl aushändigen. Dieses auf einer Empfangsbestätigung quittieren lassen.

    Daneben würde ich bei H u G erfragen, ob folgender Passus auf der Empfangsbestätigung rechtlich haltbar ist: " Beim Verlust eines Schlüssels geht der Austausch des Schließzylinders und die Anfertigung der benötigten neuen Schlüssel zu Lasten des Verursachers." Sollte dieser Passus haltbar sein, würde ich im Gespräch deutlich machen, dass Sie sofort nach dem Verlust auch nur eines Schlüssels aus Sicherheitsgründen den Schließzylinder austauschen lassen.

    Damit wird Druck aufgebaut, dass die Eltern den Kindern vermitteln, auf die Schlüssel zu achten. Der Partei, die immer wieder die Schlüssel verliert, würde ich auch mit einem freundlichen Gesicht eine Handvoll Schlüsselbänder überreichen.

    Zuckerbrot und Peitsche.

    Beste Grüsse
    elli55
     
  6. #5 wilhelmine, 29.11.2011
    wilhelmine

    wilhelmine Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Danke!

    Schlüsselbänder verschenken - super Idee!

    Damit versuch ichs erstmal.

    Wenn es dann nicht besser wird, denke ich nochmal über die Zahlencodeanlage nach.

    Es ist auch folgendes schon öfter vorgekommen:
    die Kinder (vielleicht auch die Erwachsenen) klemmen Steine und Ähnliches in die Tür, damit sie ohne Schlüssel jederzeit wieder hereinkommen. Die Tür ist aus Alnminium und sieht unten schon aus .....
    Ausserdem zieht dann die kalte Luft durchs Treppenhaus - und dann beschweren sich wieder alle über die Heizkostennachzahlung...
     
  7. elli55

    elli55 Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wilhelmine.

    In einem Geschenkwarenladen habe ich farbige "Schlüsselbänder" aus Filz gesehen, die man am Handgelenk tragen kann. Die sehen super aus und haben noch witzige Aufdrucke wie "Prinzessin", "Meister", "My castle" etc.

    Diese - oder andere Schlüsselbänder - würde ich zu Weihnachten verschenken und zusammen mit einem Schreiben wegen der zwischen die Tür geklemmten Gegenstände überreichen. Tenor: die Hausratversicherungen zahlen unter diesen Umständen nicht mehr bei Einbruchdiebstahl, etc. etc. Das Schreiben würde ich vorher von H u G prüfen lassen; sicher hat H u G auch noch einige Argumente in petto. Das Schreiben sollte unmißverständlich im Ton sein; als Schlußsatz kommen die herzlichen Grüsse zum Fest und die besten Wünsche zum neuen Jahr.

    Ausprobieren, ob es funktioniert.

    Beste Grüsse
    elli55

    PS: So eine Situation würde mich auch ziemlich nerven.
     
  8. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ich verstehe das Problem nicht.

    Wenn der Mieter seinen Schlüssel verliegt muss er sich selbst um Ersatz bemühen und zum Schlüsseldienst rennen. Was geht Dich das an?

    Wenn das eine Schließanlage dann eben zu dem Schlüsseldienst der Schließanlage. Und wenn der am anderen Ende der Stadt ist, ist das sein Problem.

    Die "Gehmigung" zum Schlüssel nachmachen kannst Du ja auf Anfrage hinfaxen.
     
  9. #8 wilhelmine, 29.11.2011
    wilhelmine

    wilhelmine Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Bei drei Familien bekomme ich die Mietzahlung direkt von der Arge.
    Diese Mieter haben keine Hausratversicherung und auf das Geld für einen neuen Schließzylinder (nach zuvielen verlorenen Schlüsseln) könnte ich lange warten.
    Das Haus ist halt nicht in einer so tollen Wohnlage :smile041:.

    Ich schau mich mal um, werde bestimmt tolle Schlüsselanhänger mit Bändchen finden. Vielleicht auch so VIP-Halsbänder?
     
  10. elli55

    elli55 Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hey heizer.

    Was mich das angeht??

    Die Haustür zum Gebäude steht unter meiner Kontrolle; davon gebe ich keinen Millimeter her. Und ich weiß immer genau, wieviele Schlüssel sich im Umlauf befinden. Bei verlorenen Schlüsseln wird sich kein Mieter direkt an irgendeinen Schlüsseldienst wenden, sondern ausschließlich an mich. Und ausgehändigt wird ausschließlich gegen Quittung.

    Natürlich kann man es auch so handhaben, dass die Mieter sich drum kümmern, wenn ein Schlüssel nachgemacht werden muss.

    Aber das ist ein grundfalsches Signal an die Mieter. Lieber sich die Hacken ablaufen, als derartige organisatorische Dinge in die Hände der Mieter zu legen.

    Beste Grüsse
    elli55
     
  11. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Es kann fast jeder Schlüssel auch ohne Deine Erlaubnis nachgemacht werden. Auch Schließanlagenschlüssel. Und das ist auch legal.

    Als Mieter würde ich mir bevormundet vorkommen. Aber ist ja Deine Sache.

    Wenn Du Dich unbedingt darum kümmern willst, dann kannst Du Dich aber auch nicht beschwerden, dass das in Arbeit ausartet.

    Ich habe damals als Kind auch 2-3 Mal meinen Schlüssel verloren. Bei 10 Kindern sind das bereits 20-30 Schlüssel. Dazu verliert auch gelegtentlich ein Erwachsener mal einen. Macht dann schon 40 Schlüssel. ;)

    Ist also nicht viel sonderen eher normal.
     
  12. elli55

    elli55 Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo heizer.

    Bei dieser Frage geht es mir vorrangig "um´s Prinzip".

    Ich habe eine sehr lebhafte Vorstellung von wilhelmines Situation, denn ich hatte auch so eine Laisser-faire - Situation in meinem Haus. Zuhauf sind mir Unachtsamkeiten seitens der Mieter aufgefallen und ich hatte das Gefühl, sie machen das Haus zur Ruine, wenn ich nicht gegensteuere.

    Die übermäßige Abnutzung beginnt doch schon bei der von wilhelmine geschilderten Gepflogenheit, Steinchen zwischen die Tür zu legen. Da würde mir als Eigentümer auch der Kamm schwellen, wenn dadurch die Kante beschädigt wird.

    Da hilft dem Eigentümer nur, immer "am Ball" zu bleiben, und aus rein psychologischen Gründen alle Abläufe soweit wir möglich in der Hand zu behalten und zu steuern.

    Notfalls, indem man als Alternative zu den Steinchen ein ausgedientes Körnerkissen neben der Tür platziert.

    Aber kümmern muß man sich, wenn sich etwas ändern soll; und kommentieren muß man das auch gegenüber den Mietern. Wichtig ist, dass man mit den Mietern in Kontakt bleibt, wenn sich im Haus der Schlendrian breit gemacht hat.

    Beste Grüsse
    elli55
     
  13. #12 Eilemuc, 29.11.2011
    Eilemuc

    Eilemuc Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Also bei 9 Mieteinheiten ist ein Codeschloss sicherlich nicht die beste Lösung.

    Aber es gibt für gar nicht so grosses Geld auch einfache Fingerprint-Leser mit Tastatur-Feld.
    Hier kann man versciedene Finger einlesen (Am besten immer 2 je Person) und damit kann sogar einer meiner Kunden der Parkinson hat umgehen.
    Für die Handwerker kann man zusätzlich einen oder mehrere Code vergeben.

    Nimm dem Deutschen seinen Schlüssel weg und er dreht durch.
    Ich lebe sowohl Privat als auch geschäftlich seit über 15 Jahren mit Code. Seit 1,5 Jahren geschäftlich mit Fingerprint und möchte den Luxus nicht missen.

    Einen Shlüssel verliert man mit oder auch ohne Schlüsselband...das ist keine Argumentation.
     
  14. #13 wilhelmine, 29.11.2011
    wilhelmine

    wilhelmine Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    (sind nur 6 Parteien)

    Es gibt also auch: Fingerprint PLUS Code?
    Das hört sich ja super an.

    Ich hatte Fingerprint ausgeschlossen, da ich dachte, dann kann man niemand Neuem mal eben so den Zutritt verschaffen.
    Wenn es das gibt, dann wird es das! :wink002:
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    340
    SuperSuper wäre es mit Irisscanner.

    Du hast Ideen... *kopfschüttel*
     
  16. #15 wilhelmine, 30.11.2011
    wilhelmine

    wilhelmine Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    hallo Benny,

    warts mal ab:
    in 10 Jahren haben fast alle Häuser Irisscanner (und man fragt sich, warum man früher immer so schwere Schlüssel mit sich rumgeschleppt hat) :smile036:
     
  17. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Das ist mir schon aufgefallen. Ich kenne solche Eigentümer die penibel darauf achten, dass ja nix an Ihr Eigentum kommt. Kann ich auf der einen Seite verstehen, auf der anderen Seite k...zt mich das an, wenn es dermaßen übertrieben wird.

    Natürlich nutzt sich die Mietsache ab. Dafür bekommt man ja schließlich Miete.


    Mal davon ab. Bei uns in der Firma haben wir eine Transponderschließanlage. Also keine Schlüssel mehr sondern so kleine "Drücker", die man an so einem Aufrolldingens an der Hose trägt. Relativ verliersicher und man kann jeden Transponder bei Verlust sperren. Die Batterie hält bei mir nun schon seit 6 Jahren.

    So ein System habe ich auch schon in einer großen WEG-Anlage gesehen.
     
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    340
    Japp, und die Stimme aus der Haussprechanlage sagt mir dann: "Hey Karl, Du musst draussen bleiben. Zur Zeit ist Fritz bei Deiner Frau." ...
     
  19. #18 wilhelmine, 30.11.2011
    wilhelmine

    wilhelmine Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    :062sonst::062sonst:

    hallo, berny!

    genauso wird werden!
     
  20. #19 Eilemuc, 30.11.2011
    Eilemuc

    Eilemuc Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    tja...es gab auch zeiten da wurden autos als teufelswerk und computer als unnötig gesehen...

    es wird aucvh in 100 jahren mechanische schlösser und zylinder geben.
    Aber wer es einmal gehabt hat, wird nie mehr auf den Luxus eines Schlüssellosen Systems verzichten wollen.

    Inzwischen gibt es auch vollkommen batterielose Systeme, welche mit kinetischer Energie arbeiten. Think green
     
  21. elli55

    elli55 Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kann der Hauseigentümer die Programmierung der Schließanlage - sprich Einlesen von Fingerprints und Aktivierung / Deaktivierung von Zugangscodes - von seinem Rechner zu Hause aus machen?

    Oder muß er / der Techniker für jede Änderung physisch vor Ort sein?

    Was ist, wenn Mieter a. im Urlaub von Bekannten die Blumen gießen lassen möchte, Mieter b. im Urlaub von Bekannten seine Fische füttern lassen muß, Mieter c. den wechselnden Fahrern seines Bio-Gemüsekisten-Lieferanten den Zugang zum Flur gewährleisten muß, die pflegebedürftige Mieterin d. den wechselnden Fachkräften vom Pflegedienst den Zugang ermöglichen muß etc.

    Könnte es nicht lästig werden für den Hauseigentümer, immer wieder programmieren zu müssen?? So einen Quatsch würde ich als Vermieter nicht mitmachen. Ich sehe schon, wie sich die Mieter beömmeln, weil der Eigentümer dauernd antanzen muss.

    Einen physischen Schlüssel können die Mieter weiterreichen.

    Im übrigen: jeder Mieter erhält von mir beim Einzug soviel Schlüssel, wie er benötigt; kostenlos. Auch Fernbedienungen für die Garage: kostenlos. Beim letzten Mietbeginn waren es 4 (vier!) € 120,00 zu meinen Lasten.

    Nöckelig werde ich nur - und das ziemlich ausgeprägt - wenn die Mieter nicht mitdenken.


    Für ein EFH oder die Etagenwohnung ist die schlüssellose Technik sicher super.

    Beste Grüsse
    elli55
     
Thema: Haustür mit Zahlencode
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haustür zahlenschloss

    ,
  2. zahlenschloss haustür

    ,
  3. zahlencode haustür

    ,
  4. haustür code,
  5. zahlenschloss haustüre,
  6. haustüren mit zahlencode,
  7. zahlenschloss für haustüren,
  8. türoffnen mit zahlencode,
  9. haustüren zahlenschloss,
  10. zahlencodeschloss haustür,
  11. haustür mit zahlencode,
  12. code haustür,
  13. haustür zahlencode,
  14. haustüre zahlenschloss,
  15. haustüren mit code,
  16. zahlencode für haustür,
  17. zahlenschloss eingangstür,
  18. haustür mit zahlenschloss,
  19. tuerzahlenschloss,
  20. eingangstür zahlencode,
  21. tür zahlenschloss,
  22. haustür mit code,
  23. eingangstür mit zahlencode,
  24. eingangstür mit code,
  25. eingangstüre mit zahlencode
Die Seite wird geladen...

Haustür mit Zahlencode - Ähnliche Themen

  1. Mieter schließt Haustür ab.

    Mieter schließt Haustür ab.: In einem Miethaus schließen die Mieter einer Wohnung ständig die Haustür ab, sodass andere Mieter immer zur Haustür laufen müssen, wenn Besuch...
  2. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...
  3. Immer Streit wegen Haustür

    Immer Streit wegen Haustür: Hallo! Wir haben in nem Mehrfamilienhaus immer wieder Streit wegen der Haustür. Manche Bewohner schließen die nachts immer ab, obwohl sie Teil des...
  4. Haustür und Hoftor abschliessen

    Haustür und Hoftor abschliessen: Hallo zusammen, in unserem Mehrfamilienhaus legen wir sehr großen Wert auf Sicherheit. Unsere Mieter sind angewiesen, Haustür und Hoftor abends...
  5. Fördergelder für eine Haustür im Denkmalgeschütztes Haus?

    Fördergelder für eine Haustür im Denkmalgeschütztes Haus?: Hallo wir müssen bei uns die Haustüre erneuern, inzwischen habe ich die Genehmigung von Denkmalbehörde erhalten. Habe auch schon 2...