Hausverbot des Mitbewohners nach Kündigung

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Peter MH, 30.08.2015.

  1. #1 Peter MH, 30.08.2015
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Leute, ganz kurz, da hier nicht genau die passende Antwort finde:

    Meiner Mieterin habe ich fristlos gekündigt, erfolglos, daher gleichzeitig fristgerecht zum 31.8.15. Die Gründe sind hier erstmal unerheblich.

    Sie wird sicherlich nicht ausziehen, falls doch, Glück gehabt.

    Seit einigen Monaten wohnt ihr Freund bei ihr.

    Meine anderen Mieter kamen wieder auf mich zu. Sein Verhalten (Beleidigungen, Bedrohungen, alles protokolliert, laut Mieteraussage auch gegen mich) ist noch schlimmer als das meiner Mieterin und entschliesst mich dazu, ihm ein Hausverbot auszusprechen. Schriftlich, mit Videobeweis oder unter Zeugen.

    Was kann ich machen, sollte er von den anderen Mietern gesehen werden, dass er sich wieder auf dem Hausgelände befindet/befand oder gar in ihrer Wohnung ?

    Darf die Polizei gerufen werden, die ihm aus dem Haus befördert, sofern die Mieter die Tür beobachten und sicher sind, dass er noch drin ist ? Immerhin ist das Hausverbot gültig ohne richterliches Urteil.

    Wenn keiner öffnet (war schon mal so, als das Ordnungsamt da war), obwohl die drin waren, darf ich den Schlüsseldienst rufen zur Türöffnung ?

    Danke und schönen Sonntag wünsche ich euch
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Peter MH,

    Ich denke das ist eine schwierige Angelegenheit ...
    Hausrecht in der Wohnung hat der Besitzer und nicht du.
    Bedeutet auch das du nicht einfach einen Schlüsseldienst beauftragen kannst um die Wohnung zu öffnen.

    Du hast allerdings schon eine Handhabung wenn die unerwünschte Person sich auf dem Grundstück aufhält. Nur bis die Polizei vor Ort ist wird die Person in der Wohnung oder vom Grundstück runter sein.

    VG Syker
     
  4. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    wie Syker schon schrieb hat der Mieter das Hausrecht an seiner Wohnung und kann da auch Besucher empfangen und auch Lebensgefährten aufnehmen.

    Ganz so einfach wie du dir das vorstellst, geht das mit dem Hausverbot nicht:

    http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/h1/hausverbot.htm

    Ich drücke dir die Daumen, dass du die Mieterin bald los bist und die Wohnung zurück bekommst.
     
  5. #4 Peter MH, 30.08.2015
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Oh ! Hmm, und nun ?

    Ich wohn da ja nicht, aber meine guten Mieter wollen ihn weg haben. Seit er da mitwohnt, ist alles nur noch schlimmer geworden ...
     
  6. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    das Verhalten abmahnen, gekündigt hast du ja schon, mehr kannst du im Moment nicht machen...

    Bei Nichtauszug sofort Räumungsklage beantragen.
    Deine anderen Mietern kannst du mitteilen, dass du da dran bist.
     
  7. #6 Peter MH, 30.08.2015
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Einer der anderen Mieter war schon halb in Gedanken dabei, wegen denen auszuziehen. Beide bekommen Geld vom Jobcenter.

    Räumungsklage wird sofort nach dem 31.8. in die Wege geleitet vom Anwalt, aber das dauert so lange.

    Abgemahnt wurde schon fast alles ... erfolglos.

    Beide haben sich vor zwei Tagen noch über mich und die anderen Mieter amüsiert : Der kriegt mich ja sowieso hier nicht raus, was wollt ihr.

    Der Weg zur Haustür führt über den Hof, vorne ist ein Tor drin. Der Weg bis zur Haustür ist etwa 25 Meter. Und hinter der Haustür ist der Flur, die Wohnung liegt im 1. Stock. Nur Hausverbot kann ich dann für den Weg bis dahin nicht verhängen, weil er ja irgendwie dahin kommen muss. Oder durchs Fenster :D

    Das deutsche Recht verstehe ich nie, hab ich so oft auch bei ganz anderen Sachlagen, mit denen ich gar nichts zu tun habe. Bei solchen Beleidigungen und Bedrohungen vielen Leuten gegenüber ist es doch verständlich, dass die Mieter und ich ihn nicht in dem Haus haben wollen, egal wo.

    Er soll also dort gar nicht mehr gesehen werden.
     
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.371
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Dann sollen die sich geschädigt fühlenden anderen Mieter doch bitte selbständig bei der Polizei oder der örtlich zuständigen Staatsanwaltschaft Anzeige erstatten.
    Das wäre übrigens sehr Vorteilhaft für deine Räumungsklage. "Die machen doch nichts" in Bezug auf Polizei und StA stimmt nämlich auch wieder nicht, die hinterlassen zumindest etwas beschriebenes Papier und ggf. auf Nachfrage eine Tagebuchnummer.
     
  9. #8 Peter MH, 30.08.2015
    Peter MH

    Peter MH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Duncan,

    danke für den Tipp, das werde ich denen morgen mal sagen.
     
Thema:

Hausverbot des Mitbewohners nach Kündigung

Die Seite wird geladen...

Hausverbot des Mitbewohners nach Kündigung - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  3. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  4. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...
  5. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hi, meine Eltern haben sich getrennt, mein Vater ist ausgezogen. Nun ist meine Mutter alleine im Haus. Da sie die Miete alleine nicht aufbringen...