Hausverbot

Dieses Thema im Forum "Hausordnung" wurde erstellt von sunny1979, 24.05.2008.

  1. #1 sunny1979, 24.05.2008
    sunny1979

    sunny1979 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    ich hoffe uns kann einer helfen.....
    zum problem
    wir sind anfang des jahres umgezogen,weil unsere damalige vermieterin arg beschissen hat mit der betriebskosten endabrechnung,und deswegen die nebenkosten jahr für jahr erhöht hat.das liegt nu alles bei unseren anwalt der eine rückforderung von 1800,- gemacht hat von jahr 2006.2007 folgt noch.da aber noch ein ältere frau im haus wohnt und wir ihr immer geholfen haben einkaufen arzt wege usw. konnten wir sie bis zum heutigen tag besuchen.bis die vermieterin das mitbekommen hat und sprach uns ein hausverbot ohne begründung aus.wir haben sie darauf hingewiesen das sie es uns schriftlich zuschicken solle.da kamm nur die antwort das sie beim nächsten mal die polizei rufen würde.da mein mann selbstständig ist und zukünftig aufträge von unserer muttel annimmt zb. einkaufen,haushaltshilfe usw. und eventuell die aufträge nicht annehmen kann wegen den verbot.muß da die vermieterin für den verdienstausfall zahlen?ist das rechtens was sie da macht weil keine begründung und nichts schriftliches vor liegt?sie macht das bestimmt aus frust weil sie eine rückzahlung zahlen muß aber das wäre doch keine begründung oder?da hätte sie doch uns nicht bescheissen solln.mfg
    danke jetzt schon mal für die ratschäge,weil wir momentan nicht wissen was wir machen soll das hv inorieren oder nicht.wir wollen doch unsere muttel nicht im stichlassen sie kommt wegen ihrer krankheit nicht aus dem haus.
    mfg sunny
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    ein Hausverbot kann ausgesprochen werden. Wenn der mit HV-belegte nicht rein darf, dann ein Mitarbeiter.
    Ein Verbot bezieht sich auf die Allgemeinen Räume (Treppenhaus etc). Für die Wohnung kann nur die Mieterin ein HV aussprechen.
     
  4. #3 sunny1979, 25.05.2008
    sunny1979

    sunny1979 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    muß sie das aber nicht begründen warum weshalb wieso die uns das HV ausgesprochen hat? Sie konnte uns keine begründung nennen.weil ich noch in anderen forum geschaut habe und ich auch raugelesen habe das eine begründung bestehen muß sie darf nicht aus purer langeweile uns hausverbot aussprechen.oder seh ich das falsch?mfg
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Warum sollte denn eine Begründung bestehen, wenn ich jemanden nicht in meinem Haus haben möchte? sie hat das Hausrecht und das hat sie genutzt. Wenn du gerichtlich dem entgegen gehen möchtest, sollte zwar ein Grund vorliegen, aber das muss nicht sein.
     
  6. #5 Thomas123, 26.05.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Also ich denke mal, es muß eine handfeste Begründung sein, wenn ein Hausverbot ausgesprochen wird (Beleidigung oder lautstarke Streitereien, mehrfache Ruhestörung wegen Besuchs, Prügel....für den Vermieter).

    Ansonsten ist es Willkür.....ich glaube nicht, dass ich meinem Mieter verbieten kann bestimmte mir nicht genehme Leute zu empfangen...dafür kriege ich von ihm die Miete und der Mieter hat ein Recht Besuch zu empfangen....Verhältnismäßigkeit...
    :wink
     
  7. #6 sunny1979, 26.05.2008
    sunny1979

    sunny1979 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    ich dank euch erstma für eure ratschläge :lol
    habe mich heute mit erfolg an mein anwalt gewand.nun dürfen wir unsere muttel wieder besuchen.das hausverbot was sie uns ausgesprochen hat zählt nicht weil keine begründung und nichts schriftliches vorliegt.das besagt das gesetzt laut aussage meines anwalt.nu bin ich wieder happy .mfg sunny
     
  8. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Gut zu wissen.
    Thx für die rechtliche seite ;)
     
  9. #8 lostcontrol, 27.05.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    oh - das heisst also ich darf doch wieder in all die kneipen rein, aus denen ich rausgeflogen bin und MÜNDLICH hausverbot erteilt bekommen hab? *ggg*
     
  10. #9 Thomas123, 27.05.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    ....also LOSTI!?

    Du scheinst ja ein wilder Feger zu sein....oder hast du nur geblöfft?? :lol :lol
    :Blumen
     
  11. #10 F-14 Tomcat, 27.05.2008
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    also jetzt verstehe ich die Welt nicht mehr
    ich hab vor ca 4 Jahren einer Person Hausverbot gegeben über meinen Anwalt und NATÜRLICH OHNE BEGRÜNDUNG

    es kam wie es kommen musste die Person störte sich nicht daran und sie gelangte wieder auf meinen nicht befriedeten Besitz der nicht vermietet war

    also erstattete ich anzeige bei der Polizei dort hatte ich den Brief mit dem Hausverbot nicht dabei ich wollte ihn nachbringen der Polizist sagte das es unerheblich ist wie die Person von mir von dem Hausverbot in kenntnis gesetzt wurde wichtig ist nur das sie kenntnis von diesem hatte

    also frage ich mich wer wohl mehr Glaubwürdigkeit verbreitet

    dein Anwalt

    mein Anwalt, zwei Polizisten und der Staatsanwalt

    also im § 123 STGB steht nix davon das das Hausverbot nur schriftlich erteilt werden darf im gegenteil es steht sogar drinnen das Personen die sich auf die Aufforderung des Berechtigten nicht entfernen des Hausfriedens buches strafbar machen
     
  12. #11 Thomass76, 27.05.2008
    Thomass76

    Thomass76 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich würd mal behaupten, dass das einfach daran liegt, dass das eine von Dir selbst bewohnt war und das andere vermietet ist.

    Wenn Du selbst in einem Haus wohnst kannst Du jedem ohne Begründung Hausverbot erteilen.

    Bei Vermieteten geht Dein Hausrecht nur in öffentlichen Bereich zur Geltung, wobei Du hierbei nicht das Recht des Mieters einschränken darfst.
     
  13. #12 sunny1979, 27.05.2008
    sunny1979

    sunny1979 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    das hausvebot zählt nur wenn eine allgemeine straftat (randale im haus usw.) oder beleidigung gegen über den vermieter vorliegt sonst darf der vermieter kein HV aussprechen nur weil er lust dazu hat oder mit uns nicht klar kommt.solange wie es bei mir nicht schriftlich auf dem tisch liegt kann ich das haus betreten,ggf wenn was schriftliches kommt wobei vieleicht bergründungen dargelegt werden die nicht der wahrheit entspricht (zb.randale oder so)werd ich unverzüglich eine strafanzeige gegen meine alten vermieterin wegen verläumtung stellen.mein polizeiliches führungszeugniss is rein.liegt bei mein anwalt. sie hat ohne hin schon die leute im ausbeschissen wegen der nkb.und wir sind ie jenigen die deswegen gewehrt haben was auch unser recht ist.sie muß nun an uns eine nach zahlung von ca.1800 leisten.ich denk mal das wir deshalb das HV bekommen haben.ist aber kein grund.
    mfg sunny
     
  14. #13 lostcontrol, 27.05.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    was nutzt denn da das polizeiliche führungszeugnis?
    und warum hat man sowas bei seinem anwalt liegen?
    ich besitze sowas nicht mal und seh auch keinen grund eins zu beantragen...
     
  15. #14 sunny1979, 27.05.2008
    sunny1979

    sunny1979 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    ´da das alles (NKA) ohne hin schon beim mein anwalt liegt was mein recht ist.da man nur ein HV aussprechen kann wenn eine straftat vorliegt oder beleidigung und ich hab mir nichts vorzuwerfen von all dem.da ich ein polizeilich beantragen mußte wegen arbeit,habe ich glei die gunst genutzt und das mein anwalt reingereicht falls das HV doch schriftlich kommen sollte mit vieleicht so einer miesen begründung (Vandlismus im haus usw.) weiß ich das ich eine reine weste habe wobei ich dann weitere schritte gegen die vermieterin machen könnte. mfg
     
  16. #15 lostcontrol, 27.05.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    die vermieterin hat doch das hausrecht.
    die kann JEDEM hausverbot erteilen - ob mit oder ohne begründung, ob mit oder ohne führungszeugnis.
    das wär ja noch schöner, wenn man jeden ins haus lassen müsste!
     
  17. #16 sunny1979, 27.05.2008
    sunny1979

    sunny1979 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    ja das stimmt das sie mir HV verbot erteilen darf aber nur wenn eine straftat egal was oder eine beleidigung gegenüber den vermieter vorliegt.sie darf nicht aus purer langeweile oder weil ihr die nase von uns nicht gefällt das HV erteilen das wäre willkürlich.habe mich heute ausreichen von mein anwalt infomieren lassen.mfg sunny
     
  18. #17 lostcontrol, 27.05.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    glaubst du?
    ok, dann werd ich's mir mal die nächsten wochen uneingeladen bei euch gemütlich machen. darf ich ja. ihr könnt mir kein hausverbot erteilen. ich werde euch weder beleidigen noch straftaten begehen. nur ein bisserl im haus rumlungern...

    man darf anwälten auch nicht immer alles glauben.
    ich würde da sicherheitshalber eine zweite meinung einholen.

    wenn sich bei mir im haus jemand rumtreibt, den ich da nicht sehen will, dann hol ich die polizei und lass den wegen hausfriedensbruch verhaften. dazu brauche ich überhaupt keine begründung, es reicht völlig dass ich eigentümer bin.
     
  19. #18 hatschi, 28.05.2008
    hatschi

    hatschi Benutzer

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber ich glaube hier liegt ein Kommunikationsproblem vor!

    Natürlich kann man jemandem für die selbstbewohnte Wohnung/Einfamilienhaus Hausverbot erteilen.
    Natürlich kann auch in einem Mietshaus Hausverbot erteilt werden. Das kann gegenüber unberechtigt im Haus erscheinenden Personen jeder Bewohner oder der Besitzer auch ohne großartigen Grund.
    Aber (und das ist hier wohl der Knackpunkt), Sunny ist nicht unberechtigt. Sie ist dort auf Einladung einer Mieterin, betreut diese sogar. (Ob professionell oder privat ist hier egal.)

    Wenn die Vermieterin Sunny jetzt für den Hausflur Hausverbot erteilt, verbietet sie ihrer Mieterin bestimmten Besuch zu empfangen. (Es sei denn, sie kann fliegen oder sie klettert an der Fassade hoch :lol) Und das Untersagen von bestimmten Besuchern geht eben nur mit einem sehr guten Grund. Z.B. Wiederkehrende grobe Verstöße gegen zulässige Paragraphen der Hausordnung oder Strafttaten im Zusammenhang mit dem Besuch.

    Kommunikative Grüße

    hatschi
     
  20. #19 sunny1979, 28.05.2008
    sunny1979

    sunny1979 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Dank dir für dein beitrag ,das ist genau das was ich die ganze zeit meinte habe es vieleicht nicht so rüber bringen können. :danke mfg sunny
     
  21. #20 lostcontrol, 28.05.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    *g* - ich könnt's ja jetzt auf die spitze treiben und sagen: "och, ich hab schon einen GRUND da im haus rumzulungern..."

    ich könnt mir gut vorstellen, dass die eigentümerin genauso reagieren wird wie sunny und sagen wird "hat er das schriftlich?" (also die einladung, bzw. die betreuungs-vereinbarung).

    ist doch lächerlich.
    und es geht bei dem hausverbot um nicht bezahlte nebenkosten bzw. streitigkeiten wegen nebenkosten? läuft da ein verfahren?
    oder wo liegt denn der hund denn eigentlich begraben?
     
Thema: Hausverbot
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hausverbot in mietshäusern

    ,
  2. hausverbot im mietshaus

    ,
  3. hausverbot privatwohnung

    ,
  4. hausverbot wegen beleidigung,
  5. hausverbot mietshaus aussprechen,
  6. schriftlich hausverbot erteilen,
  7. hausverbot begründung,
  8. hausverbot mietshaus,
  9. sunnys hausverbot,
  10. hausverbot bei beleidigung,
  11. hausverbot gegen Ehemann einer Mieterin bei beleidigung,
  12. hausverbot schriftlich,
  13. darf ein hausmeister ein hausverbot aussprechen,
  14. hausverbot im mietshaus erteilen,
  15. hausverbot in mietshaus,
  16. hausverbot stgb 123 für den ex,
  17. kann ein hausmeister hausverbot erteilen,
  18. mietshaus hausverbot,
  19. begründung für hausverbot,
  20. hausverbot beleidigung,
  21. hausverbot erteilen im mietshaus,
  22. hausverbot gegen ehemann,
  23. darf hausmeister hausverbot erteilen,
  24. hausverbot begründen,
  25. Prügel für den Hausbesitzer
Die Seite wird geladen...

Hausverbot - Ähnliche Themen

  1. Hausverbot des Mitbewohners nach Kündigung

    Hausverbot des Mitbewohners nach Kündigung: Hallo Leute, ganz kurz, da hier nicht genau die passende Antwort finde: Meiner Mieterin habe ich fristlos gekündigt, erfolglos, daher...
  2. Hausverbot - ehemalige Mieter

    Hausverbot - ehemalige Mieter: Hallo zusammen, derzeit brüte ich über einem Problem... Ich hatte in einem Haus eine Mietpartei, die "Gott sei Dank" mittlerweile ausgezogen...
  3. Hausverbot bei gekündigtem Mieter

    Hausverbot bei gekündigtem Mieter: Hallo, ich habe eine Frage die das Mietrecht betrifft. Ich habe ein Mehrfamilienhaus in dem ich einige Wohnungen vermietet habe. vor 5 Monaten...
  4. hausverbot

    hausverbot: hallo :help ich würde gern wissen ob ich ein hausverbot aussprechen kann? ich bin eigentümer eines reihenhauses auf einem pachtgrundstück das...
  5. Vermieter Hausverbot an Besuch vom Mieter ?

    Vermieter Hausverbot an Besuch vom Mieter ?: Zur Situation: Zur Zeit wohnen wir beruflich bedingt in einer Mietwohnung mit unserem Kind. Seit ein neuer Mieter eingezogen ist, gibt er immer...