Hausverkauf

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von klavikula, 17.07.2012.

  1. #1 klavikula, 17.07.2012
    klavikula

    klavikula Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mein vermietetes EFH in Internet-Portalen und der örtl. Presse zum Kauf angeboten. Mehrere Interessenten haben sich schon gemeldet. Heute hat sich ein Makler gemeldet und nachgefragt, ob ich das Objekt einem seiner Kunden verkaufen würde und um Kontaktaufnahme gebeten.
    Ich denke zunächst, da das Objekt bei mir ja provisionsfrei zu kaufen ist, kann ja jeder Kontakt mit mir aufnehmen, natürlich auch diejenigen die bei einem Makler im Adreessbuch stehen.
    Insoweit bin ich zurückhaltend gegenüber Makler, nicht dass ich bei Kontaktaufnehme in eine Vertragsfalle stolpere. Oder sehe ich dies nicht realistisch?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 17.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    :wink5: Klavikula,

    ehrlich gesagt wäre mir das egal, wer das Haus kauft. Wenn dieser Interessent eben über einen Makler geht, dann ist das ja sein Problem, wenn er hier Provisonen zahlen darf. Gibt in Einzelfällen natürlich auch gute Gründe als Käufer oder Mieter über einen Makler zu gehen !

    Ich hab allerdings (bei Vermietung) schon die Erfahrung gemacht, das Makler einfach mal behaupten Sie hätten Interessenten. In Wirklichkeit hatten Sie keinen und wollen nur mein Objekt in ihre Datenbank aufnehmen um es dann Anpreisen zu können.

    Meine Empfehlung daher:
    Klar, kann der Makler mit seinem Kunden kommen, aber in die Datenbank würde ich mich nicht aufnehmen lassen bzw auch nicht wollen, das der Makler deine Immobilie irgendwo im Internet anbietet.

    Das ist unbegründete Angst. Solange du keinen Vertrag mit dem Makler abschliesst, solange kann da auch nix passieren. Wenn du deine Immobilie über einem Makler verkaufen willst, dann solltest du dir a) den Makler selber raussuchen und b) den Vertrag genau lesen, was du ggf da Unterschreibst.
     
  4. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja auch die gängige Praxis unter Maklern und keineswegs so unseriös wie du es darstellst. Hätte der Makler einen Kunden, der sich direkt für dieses Objekt interessiert, wäre es ziemlich dumm vom Kunden des Maklers diesen überhaupt einzuschalten, denn das ginge ja auch direkt ohne später die Prov zahlen zu müssen.
     
  5. #4 Pharao, 17.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    Hi Kathi,

    nein, das hast du jetzt falsch verstanden. Sorry, vielleicht hab ich mich mal wieder unabsichtlich doof ausgedrückt.

    Es ist ein Unterschied, ob der Makler sagt: Ich habe Kunden die evtl daran interesse haben könnte oder ich würde gerne auch Werbung machen, vielleicht findet sich in Zukuft irgendwann ein Kunde der Interesse haben könnte.
     
  6. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,



    Na da wär ich aber auch Vorsichtig,
    immerhin können Verträge ja auch mündlich abgeschlossen werden.

    Ich würde in die Richtung gehen,
    mit dem Makler eine Vereinbahrung (schriftlich) einzugehen,
    aus der hervor geht, dass du den Makler nicht beauftragt hast.


    VG Syker
     
  7. #6 klavikula, 18.07.2012
    klavikula

    klavikula Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Diese Befürchtung habe ich auch - mündlich untergeschoben!!
    Es ist ja für mich noch "nebulöser".
    Eine Firma schreibt "..ich interessiere mich für Ihr Immobilienangebot, nicht für mich persönlich, sondern für einen unserer Kunden. Würden Sie Ihre Immobilie auch an einen unserer Kunden verkaufen?
    Bitte teilen Sie mir Ihre Telefonnummer und eine Zeit mit, in der ich Sie am besten erreichen kann.
    Gerne vereinbaren wir einen für Sie kostenlosen und unverbindlichen Termin für eine Besichtigung durch Herrn Mustermakler, einen Mitarbeiter von Minus8 Immobilien..."
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Syker:
    "Ich würde in die Richtung gehen,
    mit dem Makler eine Vereinbahrung (schriftlich) einzugehen,
    aus der hervor geht, dass du den Makler nicht beauftragt hast."
    Soweit kommt das noch... *kopfklatsch*

    klavikula:
    "Eine Firma schreibt "..ich interessiere mich für Ihr Immobilienangebot, nicht für mich persönlich, sondern für einen unserer Kunden. Würden Sie Ihre Immobilie auch an einen unserer Kunden verkaufen?
    Bitte teilen Sie mir Ihre Telefonnummer und eine Zeit mit, in der ich Sie am besten erreichen kann.
    Gerne vereinbaren wir einen für Sie kostenlosen und unverbindlichen Termin für eine Besichtigung durch Herrn Mustermakler, einen Mitarbeiter von Minus8 Immobilien..."

    Die würde ich ignorieren.
     
  9. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    Hi,

    aus der Äußerung das man einen Besichtigungstermin haben will, entsteht noch lange keine Vertrag !

    Machst du das mit jedem Handwerker auch so, der dir unverbindlich einen Kostenvoranschlag erstellt ? Sorry, das ist in meinen Augen totaler Käse.
     
  10. #9 Christian, 19.07.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Wieviele unerwünschte bzw. ungewollte Kostenvoranschläge bekommst du denn so pro Woche oder pro Jahr, Pharao?
     
  11. #10 Pharao, 19.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    Hmm ? Ok, ungewollte oder unerwünschte trifft wohl eher nicht zu bei den Kostenvoranschlägen von Handwerkern, aber vom eigentlich Sinn her ist es kein Unterschied. Alternativ nimmt die Bank, die einem auch immer gerne mal was Anbieten will, wenn`se den Kunden zufällig am Schalter haben. Neu sind zB bei uns jetzt Autoversicherungen.

    Solange man nichts Unterschreibt oder wirklich fest zusagt, wird es einfach für den Gegenüber sehr schwer ggf zu Belegen das hier ein mündlicher Vertrag entstanden ist. Und wenn das ganze auch noch wirklich unseriös abgelaufen ist, gibt es m.E. auch noch Möglichkeiten gegen sowas vorzugehen, was man sowas nicht haben wollte.



    Also ich hätte da jetzt keine Bedenken, nur lehne ich eigentlich Makler die für mich Werben wollen generell immer ab. Ich bin der Meinung, das ich das genauso gut hinbekomme, wenn nicht sogar besser. Wenn der Makler aber einen Interessenten hat dem das zusagen könnte, dann bekommt auch ein Makler einen Termin bei mir. Nur finde ich das es eben einen Unterschied macht, ob der Makler einen Kunden hat, dem das gefallen könnte oder ob er erst diesen Kunden noch suchen muss.

    Im übrigen gibt es duraus auch gute Gründe für Mieter oder jemanden der eine Immobilie kaufen will, warum jemand gerne die Provisionen eines Maklers zahlt bzw einen Makler beauftragt für ihn zu suchen. Ist also nicht so, das dies immer generell alles unseriös seinen muss.


    Aber zurück zu Thema: Wenn "Klavikula" bedenken hat, dann ist es natürlich seine Entscheidung, ob er sich mit dem Makler in Verbindung setzten will oder es einfach ignoriert bzw absagt. Ich hätte hier halt wenig Bedenken, akzeptiere aber, wenn jemanden das nicht geheuer ist und es lieber seinen lässt.
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Angebot vs. Kostenvoranschlag

    ... auch hier nimmt sich Berny mal wieder heraus, Dir eine Hilfestellung zu geben:
    Bspw. von Handwerkern für Arbeiten am/im Haus lasse ich mir Angebote machen. Angebote sind zwangsweise kostenlos.
    Für Reparaturarbeiten, bspw. vorzugsweise von Werkstätten, gibt es Kostenvoranschläge, wofür der Anbieter i.d.R. 10% des Reparaturpreises berechnen kann, welche dann bei Auftragserteilung latürnich wieder verrechnet werden.:84:
     
  13. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,


    Begründung?


    Du könntst dadurch aber ein eventuell gutes Geschäft verpassen,
    daher finde ich persönlich diese Aussage wenig hilfreich.


    *pleng*
    Aus der Äußerung wohl nicht,
    aber nach einem ersten Besichtigungstermin könnte ein Makler auf die Idee kommen,
    es wäre eine Alleinvertrag zustande gekommen.


    Nein natürlich nicht!
    Aber das hat doch jetzt mit dem Makler nichts zutun.


    VG Syker
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Ich lieebe Immobilienmakler: Mit wenig Arbeit viel Geld "verdienen". Die brauche ich für unsere Zwecke nicht, sozusagen wird der Zwischenhandel ausgeschaltet.
    Aaber: Versicherungen nur über unseren Stamm-Makler... hat uns und auch den Mietern schon einiges an Kosten gespart.
     
  15. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    Auf was der Makler für Ideen kommt, ist mir doch wurscht. Zum Abschluss eines Vertrages gehören immer noch zwei Personen und nicht eine, die meint es wäre evtl, vielleicht, möglicherweise was entstanden.

    Sorry, aber spätestens vor Gericht müsste der Makler mal Belegen, wie hier was zustande gekommen ist. Und das dürfte bei mündlich wohl schwer Belegbar sein für den Makler, wenn der Gegenüber was anderes aussagt bzw das anders empfunden hat.

    Sorry, aber wenn ein Mietinteressent eine Wohnung besichtig, dann bedeutet das auch nicht das er danach die Wohnung bekommt, egal was er gemeint hat bei der Besichtigung.
     
  16. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Pharao,


    Tja dir, aber nicht klavikula.
    Sonst hätte er ja nicht gefragt.


    Das bestreitet ja keiner,
    wobei das o.g. auch für den Verkäufer gillt.
    Und wie hießt es so schön:

    Was soll das?
    Das hat doch auch nichts mit dem Makler zu tun.


    VG Syker
     
  17. #16 klavikula, 23.07.2012
    klavikula

    klavikula Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die zahlreichen Antworten, die mir sehr geholfen haben.

    Ich habe das Haus in verschiedenen Internetportalen angeboten. Darauf haben sich einige Interessenten gemeldet. Was mich stört, ist dass einige ihre Adresse und Telefonnummer angegeben haben, andere nur ihre Mailadresse bzw. eine Handynummer. Da ich ja auch personenbezogene Angaben weitergebe bzw. Grundrisse etc. zur ersten Info, sind mir diese spärlichen Angaben zu wenig.
    Wie verfahrt Ihr? Ich denke eine komplette Adresse und einige Angaben wie z.B. mit wieviel Personen eingezogen werden soll etc. sind doch erlaubt oder?
     
  18. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo klavikula


    Wieso ist dir das wichtig?
    Bist du Makler?
    Telefonnummer und Name reicht doch für die erste Kontaktaufnahme.
    Was erwartest du? Bilder von der jetzigen Wohnsituation?


    Diese Frage ist doch nur im Zusammenhang mit nem Mietvertrag interessant.
    Wenn du das Haus verkaufen willst, kann dir das doch völlig egal sein.


    VG Syker
     
  19. #18 klavikula, 23.07.2012
    klavikula

    klavikula Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Syker,

    nach der ersten Kontaktaufnahme möchte z.B. ein Interessent Grundbuchauszüge, Grundrisse, wissen wie hoch die Miete des jetzigen Mieters ist, wie hoch der Kaufpreis ist statt der Angabe VB.
    Er erhält die Adresse des Hauses, hat meine Adressdaten. da finde ich schon, dass neben der spärlichen Angabe einer Mailadresse und/oder Handynummer weitere Infodaten vom Interessenten nicht nur aus Höflichkeit angegeben werden sollten.
     
  20. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    ... und ob Stuhlgang regelmässig und was sonst noch alles?:erschreckt016:
     
  21. #20 77Carina, 24.07.2012
    77Carina

    77Carina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Mit wieviel Personen die im Endeffekt einziehen kann Dir doch egal sein, oder?
     
Thema: Hausverkauf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie verkaufe ich mein vermietetes haus am besten

    ,
  2. ich habe mein haus verkauft wie lange kann ich noch da gemeldet bleiben

    ,
  3. musterschreiben an markler besichtigung terminfür grundstück

    ,
  4. wieviel maliadressen bei,
  5. wer kauft mein haus,
  6. suche jemanden der mein haus kauft und mich als mieter nimmt,
  7. haus privat verkaufen immobilienmakler hat sich gemeldet,
  8. wie verkaufe ich ein vermietetes haus,
  9. makler kauft haus was passiert mit den mietern,
  10. was passiert wenn man vertrag nicht über makler abschliesst,
  11. unterschied mietinteressent,
  12. efh verkauft und jetzt wollen die neuen vermieter rein,
  13. hausbesichtigung durch makler
Die Seite wird geladen...

Hausverkauf - Ähnliche Themen

  1. Welche Dokumente für Hausverkauf

    Welche Dokumente für Hausverkauf: Welche Dokumente müssen eigentlich beim Verkauf eines Hauses unbedingt vorliegen? Und gibt es Dokumente die zwar nicht notwendig wären aber von...
  2. Bester Preis beim Hausverkauf

    Bester Preis beim Hausverkauf: Da meine Großeltern nun beide in einem Pflegeheim leben und eine Rückkehr in ihr Eigenheim ausgeschlossen ist, haben sie sich entschlossen Ihr...