Hausverlosung - eine Alternative?

Dieses Thema im Forum "Makler" wurde erstellt von muenzpruefer, 20.03.2010.

  1. #1 muenzpruefer, 20.03.2010
    muenzpruefer

    muenzpruefer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe zwei Wohnungen. eine davon ist eine Schrottimmobilie, die ich leider mal viel zu teuer gekauft habe. Also sie ist eigentlich nicht Schrott, sondern superrenoviert und superausgestattet (3 Zimmer, 90 qm, Marmorbad, riesiger offener Wohnbereich mit Esszimmer, alles mit sehr teueren und hochwertigen Möbel ausgestattet und einer 10000 EUR-Küche) aber sie liegt in einem Teil von Meckenheim (bei Bonn) in einem 6-stöckigen Hochhaus, der leider in den letzten Jahren rapide an Immobilienwert verloren hat.

    Ich will diese Wohnung nun verkaufen, aber das beste Angebot war bisher 19.000 EUR, weniger als 1 /6 des Preises den ich seinerzeit bezahlt habe.
    Das ist mir zu wenig, also suchte ich nach anderen Wegen und kam schliesslich auf den Gedanken die Wohnung zu verlosen in einer Art Geschicklichkeitsspiel.

    Also suchte ich in Bonn nach einem Anwalt, Notar oder Immobilienberater oder Immobilienmakler, der mir das weiterhelfen konnte. Die meisten kannten sich damit aber überhaupt nicht aus und scheuten das Risiko oder die Angebote waren unseriös. Lediglich die Firma Basixpoint unterbreitete mir ein seriösese Konzept und war sehr offen und ehrlich besonders in Bezug auf die Kosten die auf mich zukommen (Erlaubniskosten, Steuerkosten, etc). Leider zogen sie Ihr Projekt-Angebot (zwar höflich aber doch eindeutig in der Sache) nach der Objektbesichtigung zurück, da sie der Meinung waren, meine Wohnung wäre nicht seriös in einem Gewinnspiel vermittelbar.

    Da ich nun keinen Partner gefunden habe, habe ich mir gedacht, das ich das alles selber mache. Und da fangen meine Probleme an... Wer ist für die Genehmigung eines Gewinnspiels zuständig? Das habe ich inzwischen rausgefunden, aber die Auflagen sind schon heftig....

    Wer hat auch schon Erfahrungen oder kennt jemanden der mir hilft meine Immobilie in Bonn zu verlosen/zu verspielen.... Sind die Steuerkosten (lt. Basixpoint können alle Steuerarten zusammen fast 50% vom Verkehrswert erreichen) wirklich so hoch? Wer kennt noch andere Hausverwertungsmöglichkeiten? Wer hat Ahnung und kann mir tips geben wie ich meine Immobilien doch noch zum vernünftigen Preis verkauft bekomme...

    Der Muenzpruefer
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Michael_62, 20.03.2010
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Es ist gerade ein Urteil dazu ergangen.
    Lass die Finger davon. :vertrag
     
  4. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Sowas ist in Deutschland nicht zulässig
     
  5. #4 armeFrau, 20.03.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    yepp...hier ists nicht erlaubt. Da gabs doch schon Fernsehberichte, dass Häuser auf die Art und Weise auf Mallorca oder so verkauft worden sind.
    Jeder bietet einen Euro und der letzte hat das Haus für einen Euro dann gekauft.
    War das nicht sowas?
     
  6. hskil

    hskil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich denke, du bist ganz ganz knapp einer Betrügerbande entkommen...

    Muss nichts heißen, ich vermute es hier.
    Denn in Deutschland sind Haus- oder Wohnungsverlosungen verboten. Leider.
    Und wenn ein Unternehmen dir ein Angebot unterbreitet über diese Sache kann es einfach nicht mit rechten Dingen zugehen. ( außer deine Wohnung liegt in Österreich)

    Deswegen denke ich, dass die Herren gemerkt haben, dass deine Wohnung nicht wirklich etwas wert ist(19.000€) als ein Haus etc... und wollten doch nicht mehr...

    Wenn man schon jemanden betrügt, soll es sich ja lohnen..
     
  7. #6 Thomas76, 21.03.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Es scheint soetwas wie Hausverlosungen auch in D zu geben, z.B. folgendes sieht sehr seriös aus :

    https://www.hausquiz.net

    Vieleicht gibt's da ja auch Infos für "nachahmer" ;)
     
  8. Otto

    Otto Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    19000 das kann und will ich irgendwie nicht glauben da kann doch irgendwas nicht stimmen, das wäre ja Ost Niveau, aber natürlich sind in Bonn die Preise Rapide gefallen seid Berlin als Sitz der Regierung und Meckenheim hat einiges an Laeerstand von Wohnungen mh laut Immoscout liegen sie aber relischtisch bei so einem MFH ab 40000, wobei dir das auch nicht hilft wenn du 120000 bezahlt hast also vermieten versuchen
     
  9. #8 muenzpruefer, 22.03.2010
    muenzpruefer

    muenzpruefer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ach otto schön wärs.... Das Problem ist das wohnungen in hochhäusern in in Bonn nach und nach von der Soziallage her immer schlechter wurden. besonders in bestimmten gebieten. In dem Haus in Meckenheim haben, als ich sie seinerzeit kaufte, nur Beamten und Angstellte des öffentlichen dienstes gearbeitet. Jetzt wohnen dort nur noch Ausländer und Arbeitslose und auch die eigentümer sind fast nur noch Ausländer. Der Unterhaltsrückstau des allgemeinen Gebäudes ist gewaltig (nicht der meiner Wohnung, die ist toprenoviert), zudem zahlen viele Eigentümer ihre Rechnungen nicht, was dann auf die Eigentümer zurück fällt die ihren zahlungen nachkommen. In den Treppenhäusern liegen die Zigarettekippen rum und er Aufzug wurde seit 5 Jahren nicht mehr gewartet. Vom Hausgeld will ich lieber gar nicht reden... Vom Gutachten her ist meine Wohnung noch 44.000 EUR Wert (und damit fast 40% mehr, wie die anderen nicht renovierten, gleichgrossen Wohnungen), nur die deutschen, die das noch zahlen könnten, wollen da nicht wohnen und unsere ausländischen oder integrierten Bonner Bürger, würden sie gerne kaufen, handeln aber wie die Bierkutscher und das beste Angebot war bisher 19.000 EUR. so nach dem Motto: friss oder stirb bzw. in der Hoffnung das ich irgendwann nachgebe oder das Geld brauche.

    HSkil: das Angebot von Basixpoint war schon seriös. die haben mir auch klipp und klar gesagt, das hausverlosungen in Deutschland verboten sind, aber gleichzeitig einen Weg aufgezeigt, wie dieses Verbot über ein kostenpflichtiges Geschicklichkeitsspiel u.U. umgangen werden kann, wenn man den Zufallscharakter des Spiels minimiert bzw. völlig elimiert. Die haben mir auch klipp und klar gesagt, das wir erst einen Behördliche Erlaubnis brauchen und das mit dem Tag des Starts der Verlosung 20% Steuern auf den Spielwert der Immobilie fallen die ich an das Finanzamt abführen muss.
    Also die haben mir schon alles ziemlich gut erklärt, da kann ich denen keinen Vorwurf machen. Wenn ich das richtig verstanden habe, waren sie der Meinung das ich zuviel für die Immobilie will (ich wollte schon so 75.000 EUR, also immer noch weit unter 1000 EUR den quadratmeter), und das sie das nicht seriös vertreten können. Finde ich zwar ein bisschen pingeling, aber wenn sie kein geld verdienen wollen... :lol

    vielleicht werde ich meine Wohnung ver-leasen. der Gedanke ist mir gestern gekommen... Hausleasing oder Mietkauf... mal gucken...
     
Thema: Hausverlosung - eine Alternative?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnung zu teuer gekauft

    ,
  2. eigentumswohnung zu teuer gekauft

    ,
  3. mietwohnung verlosen

    ,
  4. isomax terrasol,
  5. Schrottimmobilien VMS,
  6. hausverlosung forum,
  7. hausverlosung hildesheim,
  8. was bedeutet unterhaltsrückstau,
  9. schrott zu verschenken in nrw,
  10. zu verschenken nrw hausverlosung,
  11. schrottimmobilie gekauft,
  12. hausverlosung anwald nrw,
  13. gebäude verlosen in deutschland,
  14. wer hilft bei hausverlsoung in deutschland,
  15. wohnung zu verlosen,
  16. zwei wohnungen und eine davon schrottimmobilie was tun,
  17. seit schrottimmobilie gekauft haben ist mir alles,
  18. hausversteigerng,
  19. hausverlosung wer kennt,
  20. ISOMAX Gerichtsurteil,
  21. immobilien überteuer gekauft,
  22. immobilie überteuert gekauft,
  23. schrottimmobilien notar,
  24. wohnungsverlosung,
  25. haus zu teuer gekauft
Die Seite wird geladen...

Hausverlosung - eine Alternative? - Ähnliche Themen

  1. Günstigere oder kostenlose Alternativen zu Immobilienscout?

    Günstigere oder kostenlose Alternativen zu Immobilienscout?: Der Titel sagt eigentlich alles. Wer hat gute Erfahrungen mit kostenlosen/günstigen Alternativen zu immoscout gemacht? Danke schon einmal für...
  2. bewohntes Haus kaufen - möglich? Alternativen?

    bewohntes Haus kaufen - möglich? Alternativen?: Hi, bei mir in der Straße gibt es ein Grundstück, dass mich von der Lage und von der Größe her sehr interessiert. Auf dem Grundstück befindet...
  3. Wechsel von ISTA zu alternativen Anbietern: Was ist zu beachten?

    Wechsel von ISTA zu alternativen Anbietern: Was ist zu beachten?: Werte Experten, ich habe eine Wohnung gekauft, die ich selber bewohnen werde und Aufgaben des Verwalters vom Verkäufer „kommissarisch“...
  4. Alternative zur schwäbischen Kehrwoche

    Alternative zur schwäbischen Kehrwoche: Ich hör immer wieder von der "spiessigen schwäbischen Kehrwoche". Wie wird das mit der Hausreinigung denn eigentlich ausserhalb von BaWü geregelt?