Hausverwalter / Verwaltervergütung prozentrual Gewinnabhängig statt Festpreis

Dieses Thema im Forum "Verwaltung" wurde erstellt von hamburgerjung, 03.03.2012.

  1. #1 hamburgerjung, 03.03.2012
    hamburgerjung

    hamburgerjung Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    nach vielen Jahren Selbstverwaltung müssen wir unser Objekt (13 Wohnungen in norden von Hamburg) leider in Verwaltung abgeben.

    Um zu vermeiden, dass wir wie viele Male von geringen Einsatz der Dienstleister demotiviert werden überlege ich wie man die Verträge anders gestalten kann.

    Ich möchte hier diskutieren ob es die Möglichkeit gibt einen Hausverwalter auf Provisionsbasis zu bezahlen bzw. ob es noch Alternativen gibt.

    - Der Hausverwalter bekommt z.B. 5% jährlich vom Überschuss der Anlage (Miete-lfd. kosten - Reperaturen etc.)
    - Im Schnitt entsprechen die 5% den vergleichbaren 20€/Mon/Wohnung
    - Wirtschaftet der Verwalter gut bekommt er mehr Geld, tut er es nicht gibt es halt weniger dafür ist er der Herr der Anlage
    - Ein bestimmter Prozenzsatz von der Nettomiete geht auf ein Rücklage-/Instandhaltungskonto für Reperaturen damit es die Gewinnrechnung nicht verfälscht

    Wie findet Ihr die Idee kann man damit was werden?

    Gruß,
    Hamburgerjung
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 03.03.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    was ist bei den wohnungen, die von den eigentümern selbst bewohnt werden? wollt ihr da dann 'ne "pseudo"-miete ansetzen oder wie?
    und was ist wenn jemand seine wohnung bewusst leerstehen lassen möchte? muss der dann miete zahlen damit die rechnung aufgeht?

    "herr der anlage" sollte ein verwalter niemals sein. und sich auch nicht so fühlen.

    da werden diverse eigentümer wohl eher nicht mitspielen wollen. zumal sie ja ohnehin schon auf ein solches konto einzahlen.

    das wird am widerstand der anderen eigentümer scheitern. sie werden dadurch in ihrer entscheidungsfreiheit eingeschränkt und sollen auch noch zusätzlich was bezahlen. ausserdem kann man sie nicht zwingen ihre mieteinahmen offenzulegen - falls sie überhaupt "gewinn" machen und nicht selbst grad am renovieren/sanieren sind in den jeweiligen wohnungen, selbst drin wohnen oder leerstand haben.

    abgesehen davon ist das 'ne milchmädchenrechnung.
    ich glaub auch kaum dass sich ein hausverwalter auf sowas einlassen würde, denn seine provision wird ja dann aus dingen berechnet, auf die er überhaupt keinen einfluss hat (z.b. die mieteinnahmen).

    da ist es noch sinnvoller ihn tatsächlich nach stunden zu bezahlen.
     
  4. #3 hamburgerjung, 03.03.2012
    hamburgerjung

    hamburgerjung Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    eins vorweg, das ist keine WEG ich bin der einzige Eigentümer des Grundstückes. Daher gilt es allein mein Interesse zu vertreten da ich selber nicht anwesend bin.

    Daher brauche ich einen Verwalter der sich wie ein Oberhaupt fühlt und die Dinge hier wie Mieter, Hauswart Gärtner etc. überwacht und für ordentlches Management sorgt.

    Gleiches gilt für Vermietung wie schnell vermietet wird und welche Mieter ausgewählt werden. Da ist viel Sorgfalt nötig was wohl Einfluss auf Gewinne hat etc.

    Ein Verwalter auf Stundenlohn/Festpreis wird eine andere Arbeit abliefern wie einer der Gewinnabhängig wirtschaftet.

    Warum sollte sich da keiner drauf einlassen es ist ohne weiteres eine Win-Win Situation möglich.

    Gruß
    Hamburgerjung
     
  5. #4 BarneyGumble2, 03.03.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Das würde aber m. E. bedeuten, dass wenn der Verwalter alles besonders billig (oder evtl. gar nicht, obwohl notwendig) machen lässt, dann verdient er mehr.

    Das wäre ganz und gar nicht in meinem Interesse...

    Für den Verwalter würde das aber auch bedeuten, dass wenn eine besonders große Reparatur oder sonstige Investition (z.B. Bad neu) den Überschuss in dem Jahr ins negative schrumpfen lässt, er für lau gearbeitet hat!?
     
  6. #5 Martens, 04.03.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin,

    mit Verlaub, ich halte die Idee für untauglich.

    Das Objekt wird nicht besser, wenn der Verwalter versucht, kein Geld auszugeben.

    Bei einem so geringen Gesamtvolumen (13 Einheiten ist ja nun kein riesen Objekt), das überhaupt gestaltbar ist, würde ich mir als Verwalter keinen Kopf machen, ob ich nicht doch noch einen billigeren(!) Handwerker finde, um dann 2,36 Euro "Gewinnbeteiligung" mehr zu bekommen.

    Christian Martens
     
  7. #6 lostcontrol, 04.03.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    und genau DAS würde ich auf garkeinen fall wollen. der verwalter ist und bleibt angestellter.
     
  8. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ja solche liebe die sich vor mir aufbauen mit den Worten " Ich bin hier der Verwalter und Sie?"
     
Thema: Hausverwalter / Verwaltervergütung prozentrual Gewinnabhängig statt Festpreis
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verwaltervergütung

    ,
  2. vergütung hausverwaltung

    ,
  3. hausverwaltung vergütung

    ,
  4. vergütung hausverwalter,
  5. Hausverwaltervergütung,
  6. hausverwaltervergütung höhe,
  7. verwaltervergütung weg,
  8. hausverwalterentgelt,
  9. weg verwaltervergütung,
  10. vergütung für hausverwaltung,
  11. Was verdient ein Hausverwalter,
  12. hausverwaltung verwaltervergütung,
  13. hausverwalter vergütung,
  14. hausverwaltungsvergütungen,
  15. was verdient eine hausverwaltung,
  16. gewinnabhängige miete,
  17. verwaltervergütung 2012,
  18. vergütung verwalter,
  19. vergütung hausverwaltung hamburg,
  20. verwalter stundenlohn,
  21. STUNDENLOHN VERWalter,
  22. hausmeister und verwaltervergütung bei selbstverwaltung,
  23. hausverwaltervergütung pro wohnung,
  24. hausverwaltungsvergütung,
  25. erhöhung verwaltervergütung
Die Seite wird geladen...

Hausverwalter / Verwaltervergütung prozentrual Gewinnabhängig statt Festpreis - Ähnliche Themen

  1. Pflichten Hausverwaltung

    Pflichten Hausverwaltung: Hallo zusammen, ich habe folgende Frage: Kann eine Hausverwaltung für ein Antwortschreiben an ihre eigene Haftpflichtversicherung 60 € vom...
  2. Durchlauferhitzer heftige Probleme, Hausverwaltung weigert sich.

    Durchlauferhitzer heftige Probleme, Hausverwaltung weigert sich.: Hi zusammen. Ich habe seit vier Jahren Probleme mit dem hydraulisch geregelten Durchlauferhitzer in meiner Wohnung. Das Wasser ist entweder zu...
  3. Durchlauferhitzer defekt - Rechnung von Hausverwaltung

    Durchlauferhitzer defekt - Rechnung von Hausverwaltung: Hallo liebe Community, da ich leider nichts ähnliches über die Suche gefunden habe, möchte ich mein Problem hier gerne schildern: Wir hatten...
  4. Mibakus - Hausverwaltung für private Vermieter

    Mibakus - Hausverwaltung für private Vermieter: Liebe Foren-Teilnehmer, ich verwalte seit vielen Jahren 3 Mietshäuser. Also habe ich mich damals auf die Suche nach einer geeigneten Software...
  5. Checkliste Hausverwaltungen

    Checkliste Hausverwaltungen: Hallo beisammen, Immer mehr Vermieter suchen sich mittlerweile Hausverwaltungen, um sorgenfrei Immobilien führen zu können. Wir sind noch ein...