Hausverwalter-Wechsel, RücklagenKonto weist Fehlbetrag von 5000 Euro auf ,

Diskutiere Hausverwalter-Wechsel, RücklagenKonto weist Fehlbetrag von 5000 Euro auf , im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Ich bin Neu in der Wohnanlage, kenne die Strukturen einer WEG nicht so genau, aber es fällt mir auf, daß die Verwaltungsbeiräte nicht aufgepaßt...

  1. #1 Wohnmaus, 17.06.2013
    Wohnmaus

    Wohnmaus Gast

    Ich bin Neu in der Wohnanlage, kenne die Strukturen einer WEG nicht so genau, aber es fällt mir auf, daß die Verwaltungsbeiräte nicht aufgepaßt und kontrolliert haben, was der alte Verwalter- der letzendlich an einem Gehirntumor erkrankt ist- tut.
    Als die Neue Verwalterin, die von dem alten Verwalter eingeführt worden ist- noch vor meiner Anwesenheit in der Eigentümerversammlung und Besitzes in der WEG - den Verlust der 5000 Euro auf dem WEG Rücklagen Konto fest gestellt hat, erklärte Sie sich bereit die Aufklärung zu tätigen, da der Alte dazu nicht mehr bereit war.
    Es stellte sich raus und das wurde uns kurz und verwirrend auf der Eigentümerversammlung zwischen anderen Infos über Fehlbuchungen des Alten Verwalters, daß er aus unserem RücklagenKonto Überweisungen
    an andere Eigentümer einer anderen WEG gemacht hat, die Rückforderungen hatten.
    Es kann angenommen werden, daß der alte Verwalter aufgrund seiner Erkrankung die Kontoführung vertauscht hat !?
    Es wurde dazu nichts mehr erörtet, geschweige den angesprochen, was unternommen werden kann, um das Geld zurück zu holen
    Die neue Verwalterin hat sich ohne unser Wissen mit den drei Beiräten getroffen, diesen wohl die Belege gezeigt ?! Und das solls gewesen sein. Der Beirat hat die Arbeit der Neuen Verwalterin gelobt und Sie zur weiteren Vertragsverpflichtung empfohlen ? ?! Die Wahl wurde offen dh mit Handzeichen abgehalten !! Genauso die Absegnung des Alten Wirtschaftsjahres 2011 - wobei ich mich bei der Entlastung von Neuer Verwalterin und Beirat enthalten habe.
    Ich habe kein Vertrauen weder zu der Neuen Verwalterin noch zu den Beiräten, da ich bei einem nachgefragt habe, ob Sie die aktuellen Kontostand der WEG kennen, da der neue Wirtschaftsplan beschlossen wurde und darauf diesbezüglich keine Angaben sind.
    Die Verwalterin keine Unterlagen offen legt, die Reparaturanfrage per Email angeblich nicht bekommen hat.
    So jetzt meine Frage.. was kann ich unternehmen... gibt es eine Verjährungsfrist für die Rückforderung unrechtmäßiger Auszahlungen.
    Wer kann beauftragt werden die falsch ausgezahlten Beträge zurück zu fordern und welche Verpflichtungen haben die Beiräte bei dieser Sache ???
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 18.06.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Sofern der alte Verwalter (wann eigentlich?) ungerechtfertigte Entnahmen vom Vermögen der WEG gemacht hat, besteht ein Anspruch der WEG gegen ihn. Offenbar kümmert sich der jetzige Verwalter darum, daß das Geld eingetrieben wird.

    Jeder Eigentümer hat das Recht, die Belege und Verwaltungsunterlagen einzusehen, ein Recht auf individuelle Auskunft zu beliebigen Fragen besteht nicht, insbesondere dann nicht, wenn das Thema in der Eigentümerversammlung erläutert wurde.

    Rechte einzelner Eigentümer gegenüber den Beiräten bestehen nicht. Die Aufgaben des Beirates beschränken sich hier darauf, Belege und Rechnungen vor der Eigentümerversammlung zu prüfen - den aktuellen Kontostand müssen sie nicht wissen. :D

    Bevor weitere Schritte unternommen werden, rate ich zu einer weiteren Befassung mit der Materie Wohnungseigentümergemeinschaft.

    Christian Martens
     
Thema: Hausverwalter-Wechsel, RücklagenKonto weist Fehlbetrag von 5000 Euro auf ,
Die Seite wird geladen...

Hausverwalter-Wechsel, RücklagenKonto weist Fehlbetrag von 5000 Euro auf , - Ähnliche Themen

  1. Hausverwaltung und Wohnungsverwaltung - 2 verschiedene Firmen. Funktioniert sowas?

    Hausverwaltung und Wohnungsverwaltung - 2 verschiedene Firmen. Funktioniert sowas?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich war diese Woche beim Rechtsanwalt und habe so lapidar gefragt, wie man seine Verwaltung los wird. Er sagte mir...
  2. Mietvertrag 0 Euro oder 1€ und Laufzeit möglich?

    Mietvertrag 0 Euro oder 1€ und Laufzeit möglich?: Hallo darf ich so Mietvertrag machen - Laufzeit 01.06.2017 - 01.06.2018 (wenn vor dem Ablauf nicht eher als 3 Wochen gekündigt wird, verlängert...
  3. Weisungsgebundene Vollmacht an Hausverwalter?

    Weisungsgebundene Vollmacht an Hausverwalter?: Hallo zusammen, in Kürze findet bezüglich der WEG, in der ich selbst wohne, die jährliche Versammlung statt. Ich bin an diesem Termin anderweitig...
  4. WEG-Hausverwaltung verweigert Eigentümer vollständige Einsicht in Unterlagen - Wie vorgehen?

    WEG-Hausverwaltung verweigert Eigentümer vollständige Einsicht in Unterlagen - Wie vorgehen?: Hallo, angenommen ein Hausverwalter einer WEG verweigert einem Eigentümer einen vollständigen Einblick in die Buchhaltung, bzw. in die...
  5. Hausverwalter hat Rücklagen unterschlagen - Frist für Anzeige

    Hausverwalter hat Rücklagen unterschlagen - Frist für Anzeige: Hallo, nachdem im Dez. letzten Jahres unsere Hausverwalterin plötzlich erkrankte, baten wir deren Angehörige um die entsprechenden Kontoauszüge...