Hausverwalter will nicht mehr

Diskutiere Hausverwalter will nicht mehr im WEG-Verwaltung Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo, in unserem Haus (7 Parteien) gibt es einen Eigentümer der auch das Haus verwaltet. Dieser hat sich aber über einige andere Eigentümer...

georg6163

Hallo,

in unserem Haus (7 Parteien) gibt es einen Eigentümer der auch das Haus verwaltet. Dieser hat sich aber über einige andere Eigentümer geärgert und macht jetzt nichts mehr als Hausverwalter. Wie kommen wir jetzt zu einem neuen Hausverwalter? Der jetzige ist noch für 4 Jahre gewählt.

ciao
georg
 

Capo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
4.801
Zustimmungen
5
ETV einberufen und den Verwalter "abwählen" und gleichzeitig den neuen Verwalter berufen.
 

Capo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
4.801
Zustimmungen
5
Die Eigentümer werden vom Verwalter eingeladen.
 

Rosi

Neuer Benutzer
Dabei seit
06.07.2006
Beiträge
5
Zustimmungen
0
gibts einen beirat? Der kann auch einberufen....
 

georg6163

Leider gibt es auch keinen Beirat.
Tja, scheint wohl doch ein größeres Problem zu werden.
 

Rosi

Neuer Benutzer
Dabei seit
06.07.2006
Beiträge
5
Zustimmungen
0
laut WEG steht bei Einberufung folgendes:
Verpflichtet zur Einberufung ist der Verwalter. WEer können gegen ihn auf Einberufung klagen. Das Gericht kann den Antragsteller zur Einberufung ermächtigen.
Generell besteht dagegen ohne weiteres kein Einberufungsrecht einzelner WEer oder auch einer Mehrheit. Die WEer können den Verwalter abberufen, wenn er nicht einberuft.
 

RMHV

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
16.07.2005
Beiträge
3.896
Zustimmungen
181
Original von georg6163
Leider gibt es auch keinen Beirat.
Tja, scheint wohl doch ein größeres Problem zu werden.

Also bei der gigantischen Anzahl von 7 Miteigentümern sollte auch ein "größeres" Problem lösbar sein...

Dann nimmt eben ein Eigentümer die Sache in die Hand. Erst mal einen Termin absprechen, der möglichst vielen Miteigentümern genehm ist. Dann schriftlich zur Versammlung einladen. Die Tagesordnung dürfte auch recht umfangreich sein...
1. Abberufung des Verwalters
2. Verwalterbestellung

Die Beschlüsse sind grundsätzlich wegen eines Einladungsmangels anfechtbar. Weigert sich der Verwalter allerdings weiterhin tätig zu sein, dürften die Erfolgsaussichten im Anfechtungsverfahren vermutlich eher gering sein.
Nimmt man es ganz genau, müsste ein Gerichtsverfahren angestrengt werden. Dieses Verfahren hätte das Ziel, mittels eines Notverwalters einen neuen Verwalter zu bestellen. Sollte ein Eigentümer die Beschlüsse wegen eines Einladungsmangels anfechten, wird er erklären müssen, was daran falsch ist. Dies wird ihm relativ schwer fallen. Im WEG-Verfahren gibt es für das Gericht einen weiten Ermessensspielraum. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein Gericht bei der geschilderten Ausgangslage eine Verwalterbestellung aufhebt und die Gemeinschaft ohne Verwalter im Regen stehen lässt.
 

Insolvenzprofi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
923
Zustimmungen
1
jemand muss als notgeschäftsführer handeln, simultan soll das amtgericht sich mit einschalten, die bestellen dann schell einen verwalter, also durch gerichtsbeschluss
 

georg6163

Soll ich dem Gericht schreiben, dass wir einen neuen Verwalter suchen, oder einfach dem Gericht den neuen Verwalter vorstellen?
 

Capo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
4.801
Zustimmungen
5
Je nach dem, wqas ihr wollt. Entweder habt ihr bereits einen, dann wird vom Gericht keine Notverwaltung angeordnet oder ihr sucht und sucht und .....
Das müßte das Gericht aktiv werden und einen Notverwalter einsetzen. Ob das im Interesse einer Gemeinschaft ist, sei mal dahin gestellt. Sucht euch lieber einen und den Namen gebt ihr an das Gericht weiter.
 

Thallian

falls du ein paar Infos zu Preisen usw. brauchst kannst du mal auf www.Verwaltersuche.de nachschauen da gibts ne Preisliste. Ich denke mal wenn das wer aus eurem Haus gemacht hat wird der wohl andere Preisvorstellungen gehabt haben. Auf der Seite kann man auch gesuche angeben (sagt der Name ja schon )ich weis jetzt aber nicht wie schnell man da ne Rückantwort bekommt.

gruss
Seb
 
Thema:

Hausverwalter will nicht mehr

Hausverwalter will nicht mehr - Ähnliche Themen

Unzufrieden mit der WEG Hausverwaltung - Allgemeine Fragen: Hallo liebe Community, ich bin neu hier, weil ich leider derzeit nicht mehr weiter weiß und deswegen sehr auf einen Rat angewiesen. Ich hoffe...
Verwaltervertrag wechseln bei angesetzter WEV: Hallo zusammen, ich lebe in einem Hochhaus mit 120 Parteien, alles Eigentümer, und wir haben eine unfähige aber listige Verwaltung. Zwei Jahre...
Hausverwaltung erstellt keine Nebenkostenabrechnung für das vergangene Jahr!!!: Hallo zusammen, trotz mehrmaliger Abmahnung der Eigentümergemeinschaft haben wir als Eigentümer bisher keine Nebenkostenabrechnung für 2020 von...
Hausverwaltung gekündigt und Eigentümerwechsel: Guten Tag, In einem Objekt das ich bessen habe, hatten wir einen Hausverwalter,dieser hat seine Tätigkeit Anfang diesen Jahres aufgenommen. Da...
Neues WEG - Kündigungsfrist der Hausverwaltung: Hallo zusammen, wir sind momentan mit unserer Hausverwaltung extrem unzufrieden und würde die Hausverwaltung am besten sofort los werden. Leider...

Sucheingaben

hausverwaltung macht nichts

,

tod hausverwalter

,

VErwalter will nicht mehr

,
hausverwaltung tut nichts
, hausverwalter will nicht mehr, tod des weg verwalters, hausverwalter tut nichts, weg-gesetz tod des verwalters, verwalter weg will nicht mehr, hausverwalter abwählen, wohnungseigentümer macht nichts, weg hausverwaltung gesetz Tod des Verwalters, weg verwalter verstorben, hausverwalter macht nichts , hausverwalter konzept, weg hausverwalter nicht mehr erreichbar, hausverwalter tut nichts merh, kein verwalter mehr was nun, wohnungsverwalter macht nichts, wenn der verwalter nicht mehr will, neuen verwalter berufen weg, möchte diese hausverwaltung nicht mehr, weg verwaler tut nichts, weg-verwalter verstorben, hausverwalter gestorben - was ist zu tun
Oben