Hausverwaltung erhebt Räumungsklage / Bürgen sind Eltern die sich wehren wollen

Diskutiere Hausverwaltung erhebt Räumungsklage / Bürgen sind Eltern die sich wehren wollen im Räumungsklage Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Liebe Mitglieder, ich bin neu in diesem Forum und möchte Euch um Hilfe bitten. Meine Eltern haben für meinen Bruder gebürt, der Hartz4 bezieht...

  1. #1 Scarlett, 28.07.2013
    Scarlett

    Scarlett Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Mitglieder,

    ich bin neu in diesem Forum und möchte Euch um Hilfe bitten. Meine Eltern haben für meinen Bruder gebürt, der Hartz4 bezieht und psychisch krank ist (aber er läßt sich nicht untersuchen und beschimpft meine Eltern). Er hat eine Wohnung angemietet, für die das Arbeitsamt zahlt(e), weil er nun die Wohnung zum 1.7. gekündigt hat. Leider hat er den Schlüssel nicht der Hausverwaltung (Genossenschaft) übergeben und zieht auch nicht aus. Auch reagiert er auf keinerlei Post von niemandem. Meine Eltern sind total verzweifelt, weil sie weder von der Hausverwaltung noch sonst wie Hilfe bekommen. Die Hausverwaltung hat nun Räumungsklage eingericht, die meine Eltern zahlen sollen. Meine Eltern haben lediglich eine Bürgschaft für Schäden an der Wohnung übernommen....Anscheinend gibt es keine Kaution im herkömmmlichen Sinne, anscheinend wurden nur Genossenschaftsanteile übernommen.....Meine Elter haben auf jeden Fall von der Hausverwaltung nicht mal einen Mietvertrag bekommen in Kopie....Was kann man da tun? Vielen Dank für jegliche Info.
     
  2. Anzeige

  3. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.239
    Zustimmungen:
    929
    Ort:
    Stuttgart
    Evtl. das Sozialamt einschalten, bzw evtl. gibts ne spezielle Stelle, in Stuttgart heisst die: Amt zur Verhinderung von Wohnsitzlosigkeit.

    Wenn Dein Bruder tatsächlich Betreuung braucht müsste das evtl auch über das Sozialamt eingeleitet werden. Wendet euch doch erstmal dorthin.

    Bei Genossenschaften gibt es keine Kaution, sondern ein Genossenschaftsguthaben, dass dann verzinst wird und separat gekündigt werden muss.

    Die Bürgschaft würde ich prüfen lassen, nicht, dass deine Eltern jetzt herangezogen werden für Sachen für die sie nicht gebürgt haben.

    Da Deine Eltern nicht die Mietvertragspartner sind, bekommen sie natürlich auch keinen Einblick in die Unterlagen der Genossenschaft.
     
  4. #3 anitari, 29.07.2013
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.390
    Zustimmungen:
    1.040
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Sicher das sich die Bürgschaft nur auf Schäden bezieht und nicht auf alle Forderungen aus dem Mietverhältnis?

    Da sollen die Eltern noch mal ganz genau schauen was in der Bürgschaftserklärung steht.
     
  5. #4 Martens, 29.07.2013
    Martens

    Martens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Berlin
    Der Sinn einer Bürgschaft ist es doch gerade, daß der Bürge im Zweifel für die Kosten aufkommt, für die der Schuldner nicht aufkommt oder aukommen kann. Wenn also der Vermieter den Bürgen in Anspruch nimmt, weil der Mieter nach erfolgter Kündigung die Wohnung nicht rausrückt und auch nicht zahlt, ist das völlig in Ordnung. Was sollte der Vermieter sonst tun?

    Die Bürgen müssen sich nun darum kümmern, daß die Wohnung zurückgegeben wird - oder eben zahlen.

    Wenn der Mieter / Sohn seine Geschäfte nicht selbst regeln kann, sollte man beim zuständigen Amtsgericht eine Pflegschaft beantragen.

    Christian Martens
     
  6. #5 Scarlett, 29.07.2013
    Scarlett

    Scarlett Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Räumungsklage

    Hallo,
    vielen Dank für die bisherigen Antworten. Meine Eltern haben sich natürlich bereits beraten lassen, aber leider kann man da nichts mehr tun, wie Christian Mertens gesagt hat. Da er nicht freiwillig zum Arzt ghet, kann mann auch keine Pflegschaft beatragen, da er sich weder bei meinen Eltern noch bei Behörden meldet, er ist einfach "untergetaucht". Wißt ihr, ob sich meine Eltern in irgend einer Weise Zutritt zur WOhnung verschaffen können? (sie haben natürlich keinen Schlüssel). Wie wäre es, wenn Sie z. B. die Türe eintreten würden (eintreten lassen)....Klngt evtl. blöd, aber wir sind alle verzweifelt.... Danke.
     
  7. #6 Martens, 30.07.2013
    Martens

    Martens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Berlin
    Selbstverständlich kann man eine Pflegschaft beantragen, die ist ja gerade für solche Personen da, die sich nicht mehr ausreichend um sich selbst, ihre Finanzen, ihre Gesundheit etc. kümmern können. Außerdem: einen Antrag kann man immer stellen, formloses Schreiben an das AG, was dann daraus wird, ist eine andere Sache.

    Die Tür einzutreten ist immer Sachbeschädigung und das Betreten einer fremden Wohnung Hausfriedensbruch, davon ist grundsätzlich abzuraten.

    Wenn man allerdings annehmen muß, daß der Mieter in der Wohnung liegt und Hilfe benötigt, weil er krank ist und auf Anrufe nicht reagiert... liegt ein Notfall vor, der das Betreten der Wohnung rechtfertigen kann.

    Christian Martens
     
Thema: Hausverwaltung erhebt Räumungsklage / Bürgen sind Eltern die sich wehren wollen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bürgschaft räumungsklage

    ,
  2. mietbürgschaft kosten der räumungsklage

    ,
  3. Zahlt bürge die räumungsklage?

    ,
  4. bürgen fur psychisch kranke,
  5. räumungsklage psychisch krank,
  6. räumungsklage bürge,
  7. räumungsklage ohne vorher den bürgen zu informieren ,
  8. vermieter räumungsklage und mieter hat Bürge,
  9. eltern bürgschaft schreiben zurück,
  10. eltern bürgschaft mv,
  11. muss eine Räumungsklage der Bürge zahlen,
  12. hausverwaltung hilfe psychisch kranke
Die Seite wird geladen...

Hausverwaltung erhebt Räumungsklage / Bürgen sind Eltern die sich wehren wollen - Ähnliche Themen

  1. Fiktive Hausverwaltung von der Steuer absetzen

    Fiktive Hausverwaltung von der Steuer absetzen: Guten Morgen, ich habe eine Eigentumswohnung wo ich die Verwalter kosten absetzen kann. Wie sieht es bei einem Mehrfamilienhaus aus, an dem ich...
  2. Blutiger Anfänger versucht sich an Kündigung bzw. Räumungsklage

    Blutiger Anfänger versucht sich an Kündigung bzw. Räumungsklage: Hallo Zusammen, ich bin - was das Vermieten angeht - zwar nicht völlig unbedarft; mit Kündigungen und ggfs. Räumungsklagen hab' ich allerdings...
  3. Hausverwalter

    Hausverwalter: "Was qualifiziert sie zum Hausverwalter?" "Nichts." "Wir melden uns telefonisch." "Ich werde nicht rangehen." "Sie haben den Job."
  4. Kredit von Eltern - Steuererklärung

    Kredit von Eltern - Steuererklärung: Hallo zusammen, Ich möchte gerne eure Meinung hören ob folgendes vom Finanzamt anerkannt wird. Der Termin beim Steuerberater ist am Freitag...
  5. Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung

    Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung: Ende Juni erhielt ich die Betriebskostenabrechnung 2018 von der Hausverwaltung. Da ich zum Jahresende den Schreibtisch voll habe und nicht mehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden