Hausverwaltung insolvent

Diskutiere Hausverwaltung insolvent im VF - Ankündigungen! Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Eine Hausverwaltung wurde vertraglich vom privaten Vermieter beauftragt, sich um "sämtliche Aufgaben" des Vermieters zu kümmern. Die...

  1. #1 Timotion, 15.01.2014
    Timotion

    Timotion Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Eine Hausverwaltung wurde vertraglich vom privaten Vermieter beauftragt, sich um "sämtliche Aufgaben" des Vermieters zu kümmern. Die Hausverwaltung beauftrage eine Firma für eine Reparatur in der Mietwohnung. Jetzt ist ist die Hausverwaltung insolvent und kann die Rechnung für die beauftrage Firma nicht mehr begleichen, obwohl das Geld vom Vermieter bereits an die Hausverwaltung bezahlt wurde. Ist der Vermieter verpflichtet, die Rechnung für die Firma zu bezahlen oder muss sich die Firma an die insolvente Hausverwaltung wenden, die die Firma beauftragt hat?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Hausverwaltung insolvent. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 15.01.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    sog. Drittschuldner

    Hallo,

    wenn der Hausverwalter, welcher in Ihrem Namen und im Auftrag einen Handwerker für nicht aufschiebbare Reparaturarbeiten in Anspruch nimmt, kann der geprellte Handwerker die Rechnung bei Ihnen anfordern, den der Hausverwalter agierte als Erfüllungsgehilfe.

    Ob Sie als Nutznießer der Handwerkerleistung dem Insolvenzverwalter bereits Geld für die Handwerkerleistung gegeben haben, ist nicht das Problem des Handwerkers.

    Das Geld werden Sie nicht mehr sehen vom Hausverwalter, der Handwerker wird sich am Eigentümer gütlich tun und bei Ihnen die Rechnung einfordern.

    Gruß

    BHShuber
     
  4. #3 Timotion, 15.01.2014
    Timotion

    Timotion Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Drittschuldner

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
     
  5. #4 BHShuber, 15.01.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    Kommando zurück, bzw. Benennung "Drittschuldner"

    Hallo,

    der Begriff Drittschuldner ist ein Begriff aus der Vollsteckung und Zwangsvollstreckung, nur nochmal angemerkt, für den vorgebrachten Fall also nicht passend.

    Allerdings haben Sie dennoch verstanden um was es geht.

    Sie sind der Auftraggeber primär, der Hausverwalter Erfüllungsgehilfe sekundär der in Ihrem Auftrag den Handwerker beauftragt hat.

    Da Sie naturgemäß jetzt auch der Nutznießer der Handwerkerleistung sind, ist es legitim, die Forderung wenn vom Hausverwalter nicht eintreibbar, diese an Sie zu stellen.

    Weis man ob der Hausverwalter für den bereits bezahlten Betrag eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung hat?

    Gruß

    BHShuber
     
  6. #5 Martens, 16.01.2014
    Martens

    Martens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Bevor man hier solche definitiven Aussagen trifft, sollte man sich doch mal fragen, wie die Verwaltung den Auftrag erteilt hat: einfach so (also in eigenem Namen!) oder wirklich im Auftrag des Vermieters?

    Daraus ergibt sich nichts.
    Wenn der Handwerker also von mir Geld haben will, würde ich zuerst einmal den Auftrag sehen wollen, dann sieht man weiter.

    Christian Martens
     
  7. #6 BHShuber, 16.01.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    Der Ganze Satz ist entscheidend

    Hallo Martens,

    der ganze Satz und im Zusammenhang mit der Beauftragung ist entscheidend! Und vor allem, wer ist der Nutznießer, bzw. Leistungsnehmer der Handwerkerleistung! :15:

    Gruß

    BHShuber
     
  8. #7 Martens, 16.01.2014
    Martens

    Martens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Die Regelungen zwischen Eigentümer und Verwalter betreffen deren Innenverhältnis, nicht aber das Außenverhältnis zu Mietern und Handwerkern / Dienstleistern.

    Ich habe hier immer wieder Verträge zwischen Dienstleistern und dem Verwalter selbst, wenn man nicht aufpaßt, ist das dann einfach so. Dann bin ich als Verwalter in der Pflicht, auch dann übrigens, wenn der Eigentümer mir kein Geld zur Verfügung stellt!

    Es kommt für die Frage der Forderungsbegründung nicht darauf an, wer den Nutzen von den erbrachten Leistungen hat (das ist nämlich vermutlich der Mieter!) sondern einzig auf den Vertragspartner des Handwerkers / Dienstleisters.
    Wenn ich den Handwerker also nicht "namens und in Vollmacht des Wohnungseigentümers X" beauftragt habe, bin ich selbst sein Vertragspartner und auch zur Zahlung verpflichtet. Gehe ich in die Insolvenz, hat der Handwerker ein Problem, klar, aber kein Durchgriffsrecht an den Eigentümer.

    Christian Martens
     
  9. #8 BHShuber, 18.01.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München

    Hallo Martens,

    das ist aber so nicht richtig, denn der Miet-u. Hausverwalter handelt als Erfüllungsgehilfe im Namen und im Auftrag des Wohnungsbesitzers!

    Auch wenn das die Herren Hausverwalter nicht wahrhaben wollen, sollte der Handwerker in ein gerichtliches Mahnverfahren gehen kann der Auftraggeber, ebenso wie z. B. ein Arbeitgeber, in drittschuldnerische Haftung genommen werden, hierbei spielt es keine Rolle ob der Auftaggeber bereits Geld an den insolventen Haus u. Wohnungsverwalter bezahlt hat oder nicht.

    Fakt ist, der Eigentümer ist Profiteur der Handwerkerleistung, welche in das Eigentum im Auftrag eines durch den Eigentümer beauftragten eingebracht wurde.

    Sogenannt auch Schuldrechtsverhältnis.

    Gruß

    BHShuber
     
  10. #9 Martens, 20.01.2014
    Martens

    Martens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Das mit dem Drittschuldner hast Du offensichtlich falsch verstanden, es trifft hier in dieser Form nicht zu.
    Vielmehr stehen der Eigentümer und der Handwerker auf derselben Seite, nämlich als Gläubiger der insolventen
    Hausverwaltung.

    Christian Martens
     
  11. #10 BHShuber, 20.01.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.284
    Zustimmungen:
    1.880
    Ort:
    München
    soweit richtig doch leider nur in Teilen

    Hallo Martens,

    sowei richtig, doch nur in Teilen, denn wesentlich fehlt:

    Dass der Eigentümer, der Gleichzeit Auftraggeber des Erfüllungsgehilfen, der in dessen Auftrag den Handwerker beauftragt hat und vorteilsnehmer der Handwerkerleistung ist, wenn vom Hausverwalter durch gerichtl. Mahnverfahren die Rechnung nicht einbringbar ist, als Auftraggeber drittschuldnerisch in Haftung für die Handwerkerrechnung genommen werden kann!

    Hier wird der Eigentümer nicht von der Zahlung der Verbindlichkeit befreit.

    Hierzu Auszug:

    § 853
    Mehrfache Pfändung einer Geldforderung.Ist eine Geldforderung für mehrere Gläubiger gepfändet, so ist der Drittschuldner berechtigt und auf Verlangen eines Gläubigers, dem die Forderung überwiesen wurde, verpflichtet, unter Anzeige der Sachlage und unter Aushändigung der ihm zugestellten Beschlüsse an das Amtsgericht, dessen Beschluss ihm zuerst zugestellt ist, den Schuldbetrag zu hinterlegen.

    Ursächlich für die Handwerkerleistung ist der Eigentümer, der Haus- u. Wohnungsverwalter ist Erfüllgungsgehilfe!

    Auch zu lesen unter:

    Zwangsvollstreckung (§§ 704 - 945)

    Zivilprozessordnung
    Buch 8 - Zwangsvollstreckung (§§ 704 - 945)
    Abschnitt 2 - Zwangsvollstreckung wegen Geldforderungen (§§ 802a - 882h)
    Titel 6 - Schuldnerverzeichnis (§§ 882b - 882h)

    Ich möchte auch weiterhin, hier nicht mehr weitermachen, denn es ist Fakt und je nach Auftrag des Handwerkers, dass dieser die Forderung sowohl an den indirekten Auftraggeber (Haus-und Wohnungsverwalter) als auch an den Ursächlichen Auftraggeber (Eigentümer) stellen wird, bzw. dessen Anwalt.

    Zumal so eine gegenseitige Rechthaberei, dem Fragenenden in keinster Weise weiterhilft, ok, danke.

    Gruß

    BHShuber
     
  12. #11 Martens, 20.01.2014
    Martens

    Martens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Darauf habe ich seit Anfang an hingewiesen: es kommt auf den genauen Auftrag an, deshalb würde ich als Eigentümer diesen sehen wollen.
    Schön, daß wir nun zumindest in diesem Punkt einer Meinung sind.

    Die neuerlichen Ausführungen zum Drittschuldner sind völlig neben der Sache, aber egal.

    Christian Martens
     
Thema: Hausverwaltung insolvent
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Hausverwaltung loc:DE

    ,
  2. Kann eine Hausverwaltung Pleite machen?

    ,
  3. hausverwaltung pleite

    ,
  4. Hausverwaltung pleite,
  5. hausverwaltung wetekamp münchen insolvenz,
  6. hausverwaltung insolvenz ruecklagen abschreibung,
  7. wohnungsverwalter insolvenz,
  8. hausverwaltung münchen insolvent,
  9. Hausverwalter Pfändung Auftraggeber,
  10. insolvenz der hausverwaltung was tun,
  11. hausverwalter insolvent,
  12. Was tun bei insolvenz hausverwaltung,
  13. hausverwaltung insolvent was tun,
  14. insolvente hausverwaltung
Die Seite wird geladen...

Hausverwaltung insolvent - Ähnliche Themen

  1. Hausverwalter

    Hausverwalter: "Was qualifiziert sie zum Hausverwalter?" "Nichts." "Wir melden uns telefonisch." "Ich werde nicht rangehen." "Sie haben den Job."
  2. Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung

    Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung: Ende Juni erhielt ich die Betriebskostenabrechnung 2018 von der Hausverwaltung. Da ich zum Jahresende den Schreibtisch voll habe und nicht mehr...
  3. Wohnung Vermietung durch Hausverwaltung

    Wohnung Vermietung durch Hausverwaltung: Hallo Zusammen, Ich habe eine Wohnung in Leipzig die durch die Hausverwaltung vermietet wird. Ich habe jetzt eine Rechnung über 1100€ für...
  4. "Aufwandsentschädigung" für Hausverwaltung ohne SEPA Mandat / Aufbewahrung der Unterlagen im Haus?

    "Aufwandsentschädigung" für Hausverwaltung ohne SEPA Mandat / Aufbewahrung der Unterlagen im Haus?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich bin seit kurzem Eigentümerin einer kleinen ETW, welche ich an ein Familienmitglied vermiete. Ich habe die...
  5. Schwiegersohn der Eigentümerin spielt Hausverwaltung (obwohl es Hausverwaltung gibt, eine Firma)

    Schwiegersohn der Eigentümerin spielt Hausverwaltung (obwohl es Hausverwaltung gibt, eine Firma): Guten Abend zusammen. Ich habe seit längerem ein Problem was mich ziemlich fuchsig macht. Meine Partnerin und ich wohnen in einem Mietshaus und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden