Hausverwaltung reagiert nicht auf zahlreiche schriftliche anfragen

Diskutiere Hausverwaltung reagiert nicht auf zahlreiche schriftliche anfragen im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Ein Großes Problem mit einer ominösen Hausverwaltung: 1.)Zur Sachlage 2018 und 2019 erhielt ich eine um 40 % überzogene Heizkosten Abrechnung,...

  1. #1 bermann, 20.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2020
    bermann

    bermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ein Großes Problem mit einer ominösen Hausverwaltung:

    1.)Zur Sachlage 2018 und 2019 erhielt ich eine um 40 % überzogene Heizkosten Abrechnung,
    gesamt Kosten Heizung für eine 1 Zimmer Wohnung ca. 32 qm knappe 900 € Heizkosten
    Fernwärme , Jahre davor auch im kalten Winter waren es immer im Durchschnitt 500 bis 650 €,
    es wird nur ein Heizkörper genutzt Stufe 2.5 Zimmer Temp 22.5 c ,
    das Haus ist ansich noch ausreichend Gut Isoliert .

    Gegen die erhöhten Abrechnungen auf ein mal hatte ich bei der Hausverwaltung nachweislich
    per Fax Widerspruch eingelegt, auf meinen Widerspruch wurde nicht reagiert ,
    wo raufe ich die sehr erhöhen Nachzahlung erst mal einbehalten hatte bis Klärung ,
    dann kamen zwei Mahnungen wo rauf ich ebenfalls Widerspruch eingelegt hatte auch
    ausreichend Begründet u.a. weil die Wohnungs- Größe falsch zu meinem Nachteil falsch Berechnet wurde , (was nach dem Urteil vom BGH nicht zulässig ist das z.b ein sehr Großer Balkon mit einbezogen wird, der Balkon ist auch keine Beheizbare Wohnfläche) ,
    dann kamen zwei Mahnung der ich ebenfalls Widersprochen mit ausreichender Begründung Zugestellt per Fax ,
    auch darauf wurde nicht reagiert .

    Dann hatte ich noch 2 x danach die Hausverwaltung angeschrieben mich Beschwert über die Art und Weise auch darauf keine Antwort Alle Schrieben wurden Nachweislich per Fax Zugestellt
    und nicht beantwortet nicht darauf reagiert .
    Aus heiterem Himmel kommt dann auf ein mal ein Mahnbescheid,
    die Haupt Forderung ist in diesem auf ein mal 300 € mehr ohne Angeben von Gründen .
    Natürlich habe ich den Mahnbescheid Rechtzeitig Widersprochen .

    2.)Das mit nicht reagieren auf Anfragen nicht zurückrufen, das machen die mit einigen Mietern und Wohnungs Eigentümern so , es gab auch eine Klage von einem Eigentümer über den Ausgang bin ich nicht informiert wurden .

    3.)Die Hausverwaltung wurde im letzten Jahr in einer Nacht und Nebel Aktion heimlich verkauft auch mit Neuem Geschäftsführer (Ein Anwalt und Notar Verband ist nun Geschäftsführer),
    das erfuhr ich durch Zufall ,
    die Eigentümer sind hier nicht ein mal gefragt oder informiert wurden .

    Vielleicht kann mir mal jemand einen Tipp geben ?
     
  2. Anzeige

  3. #2 immobiliensammler, 20.02.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    3.464
    Ort:
    bei Nürnberg
    Da es sich ja um eine WEG handelt: Wurde die Hausgeldabrechnung in der Eigentümerversammlung beschlossen? Ist dieser Beschluss bestandskräftig geworden oder hast Du diesen angefochten?

    Zum Verkauf: Wenn das Wort "Geschäftsführer" fällt nehme ich an, dass es um eine GmbH geht. Insofern ist Eure Hausverwaltung weiterhin identisch (nämlich die GmbH), wer an wen welche Anteile an der GmbH verkauft ist für die Eigentümer eventuell interessant, darüber zu entscheiden haben sie aber nicht!
     
  4. #3 bermann, 20.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2020
    bermann

    bermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mal Bitte Richtig lesen,
    es geht um zwei falsche und überhöhte Heizkosten Abrechnung ,
    der Widersprochen wurde ,
    der Verwalter den Vertrag hat nicht ich mit der Ablese Firma habe
    beim Verwalter Widersprochen was ein üblicher Vorgang ist .

    Die Allgemeine Heizkosten Abrechnung wurde nicht genehmigt ,
    das stand früher immer bei den Versammlungen bei diesmal nicht und ja von
    einer Eigentümerin weiß ich das die jedes Jahr der Heizkosten Abrechnung widerspricht und die prüfen lässt und diese sind immer falsch .

    Es geht darum das die Verwaltung auf Schriftliche Anfragen nicht reagiert
    (die Nachweislich Zugestellt wurden ),
    und auch nicht informiert,
    haben nicht Mieter so wie Eigentümer darauf ein Recht ?
     
  5. #4 immobiliensammler, 20.02.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    3.464
    Ort:
    bei Nürnberg
    Bitte einfach mal die Frage beantworten: Wurde die Hausgeldabrechnung beschlossen oder nicht? Die Heizkostenabrechnung ist Grundlage für die Verteilung der Heizkosten auf die einzelnen Eigentümer, die muss nicht extra beschlossen werden!
     
  6. #5 bermann, 20.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2020
    bermann

    bermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    2 x Nein und auch wenn, es kann nicht angeht das meine sehr kleine 1 Zimmer
    Wohnung auf ein mal die gleichen hohen Heizkosten hat wie das 1 Fam Haus meiner Schwester das BJ 1960 ist ,
    Heizkosten für eine kleine 1 Zimmer knappe 900 € der Bundesweite Durchschnitt liegt bei 470 €,
    die Schwester hat Kosten 1070 € pro Jahr und ich auf mal fast genau so viel , dabei ist das Haus der Schwester nicht Gut Wärme Isoliert, unser MF Haus ist ausreichend noch Gut Gut Wärme Isoliert.

    Jedem dem ich das so erzähle sagt das da was nicht stimmt ?
     
  7. #6 immobiliensammler, 20.02.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    3.464
    Ort:
    bei Nürnberg
    Wenn die Hausgeldabrechnung nicht beschlossen wurde dann kann die WEG-Verwaltung auch keine Ansprüche daraus geltend machen, sprich der Saldo (die Abrechnungsspitze) ist nicht fällig. Gleichzeitig hast Du aber natürlich kein Zurückbehaltungsrecht an den laut beschlossenen Wirtschaftsplan fälligen monatlichen Hausgeldzahlungen, diese musst Du natürlich weiter zahlen.

    Welches Jahr betrifft die fehlerhafte Heizkostenabrechnung denn? Warum wurde Dir diese überhaupt übersandt, doch wohl mit der Hausgeldabrechnung im Zusammenhang mit der Einladung zur ETV? Hat diese ETV inzwischen stattgefunden? Wurde die Hausgeldabrechnung mehrheitlich abgelehnt oder hat die Verwaltung diese - evtl. wegen Probleme mit der Heizkostenabrechnung - nicht zur Abstimmung gestellt?
     
  8. #7 bermann, 20.02.2020
    bermann

    bermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Das spielt keine Rolle ich wohne hier 15 Jahre ich hatte noch nie so eine derart hohe Abrechnung die Alten Heiz Kosten Abrechnungen habe ich alle schön aufgehoben
    und das Heiz verhalte hat sich auch in den 15 Jahren auf Heute nicht verändert ,
    und noch mal es wird nur Ein Heizkörper genutzt auf Stufe 2.5 Zimmer Temperratur 22.5,
    du kannst mir nicht erzählen dass das alles Rechtens sein soll auf ein mal 40 % mehr .

    Übrigens mit den Strom Kosten liege ich unter den Bundesweiten Durchschnitt.
     
  9. #8 immobiliensammler, 20.02.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    3.464
    Ort:
    bei Nürnberg
    Wenn Du der Meinung bist das spiele keine Rolle dann ist das eben Deine Meinung. Meine Meinung dazu ist eine andere - bin raus!
     
  10. #9 bermann, 20.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2020
    bermann

    bermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Die Monatlichen Abschläge kann ich nicht Zurückhalten das ist Richtig
    und die sind auch Beschlossen die werden auch monatlich bezahlt ,
    ich hatte die gesamt Abrechnung Reklamiert und nur die sehr hohen Nachzahlungen daraus einbehalten nicht den Monatlichen Abschlag der wurde und wird weiter gezahlt ,
    also Wohngeld und Wasser/Heiz Geld sind monatliche Abschläge die ganz normal gezahlt werden,
    die Nachzahlung aus überhörter Heizkosten Abrechnung nicht weil der Verwalter eine Klärung ganz ignoriert .
     
  11. #10 immobiliensammler, 20.02.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    3.464
    Ort:
    bei Nürnberg
    Also gut, ich versuchs nochmal: Wurde über diese Abrechnung abgestimmt, wenn ja mit welchem Ergebnis bzw. was wurde in der Eigentümerversammlung beschlossen wie mit dieser Abrechnung zu verfahren ist? Wird diese evtl. neu erstellt und zur Abstimmung vorgeschlagen?
     
  12. #11 bermann, 20.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2020
    bermann

    bermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Edit habe eben noch mal geschaut "Protokoll der Eigentümerversammlung ",
    nein steht was von Wirtschaftsplan und Zurückführung von Kosten aus Rücklagen nichts von Heizkosten auch im 1. Blatt nichts von das der Beirad was geprüft hätte ,
    das war früher immer so Beirat hat geprüft und dann war es noch mal zu Abstimmung ,
    das fehlt irgendwie auf ein mal ganz ?

    Wie gesagt was hier so die Verwaltung treibt geht einiges nicht mit Rechten Dogen zu ,
    da werden auch kleine Bauliche Veränderungen gemacht ohne Beschlussfassung -.
     
  13. #12 immobiliensammler, 20.02.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    3.464
    Ort:
    bei Nürnberg
    Was steht denn im Protokoll der Eigentümerversammlung? Das muss Dir ja vorliegen!
     
  14. #13 bermann, 20.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2020
    bermann

    bermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ich kann das nicht alles vorlesen im vorletzten also da wo die Abrechnung auch schon falsch war und im letzten wo die Abrechnung auch schon falsch ist ,
    steht nichts , nur das ein Eigentümer Geklagt hat, 2 Sachen Erneuert werden sollen,
    Jahresgesamt Abschluss , Entlastung des Beirats/ Verwaltung ...
    nirgendwo etwas Heizkosten Abrechnung von bis oder so ähnlich
    Zugestimmt mit ja / nein Stimmen den Posten gibt es nicht mehr ,
    das stand früher immer dabei im Protokoll unter Abstimmungs Posten kann ich mich
    noch dran erinnern das manchmal 96 mit ja und 4 mit nein Mehrheitlich angenommen stand,
    seit 2 Jahren gibt es dieses nicht mehr .

    In den beiden letzten Protokollen steht so wenig das man so was wie Heizkosten auch nicht übersehen kann .

    ich glaube ich habe jetzt deine Frage beantwortet ?
     
  15. #14 immobiliensammler, 20.02.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    3.464
    Ort:
    bei Nürnberg
    Nochmal: Die Heizkostenabrechnung muss nicht beschlossen werden nur die Hausgeldabrechnung. Sollte diese wirklich nicht beschlossen worden sein dann wäre die Abrechnungsspitze (der Saldo) nicht fällig.
     
  16. #15 bermann, 20.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2020
    bermann

    bermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Da ist nur ein Posten mit Jahresabrechnung Gesamt und Einzel Allgemein das steht immer dabei , trotzdem zahle ich diesen Betrug nicht .
    Von Hausgeld und so da steht nichts und früher war da immer noch ein Posten Genehmigung der Heizkosten Abrechnung dieser Posten fehlt seit 2 Jahren ganz .

    Der Verbraucherschutz hatte mir mal erklärt wenn eine Abrechnung falsch ist muss man diese auch nicht zahlen man muss diese innerhalb von 12 Monaten reklamieren sonst hat man Pech,
    innerhalb der 12 Monate Reklamiert das hatte ich ja gemacht ,
    die haben auch noch was anderes gesagt , wenn einer die überprüfe lässt die ist falsch sind alle Neu zu berechnen und ungültig .
     
  17. #16 immobiliensammler, 20.02.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    3.464
    Ort:
    bei Nürnberg
    Und wurde jetzt die Jahresabrechnung beschlossen oder nicht? Wurde darüber abgestimmt und mit welchem Ergebnis?
     
  18. #17 bermann, 20.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.2020
    bermann

    bermann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Die Jahres Abrechnung beinhaltet :
    Einnahmen , Ausgaben
    Fehlbetrag 50 €
    Stand der Rücklagen da ist eine Große Summe mit Plus aufgeführt ,
    diese Abrechnung macht die Verwaltung selber ,
    die Heizkosten Abrechnung macht ein Dienstleister und diese ist sehr oft falsch .
    das hat überhaupt nichts mit den Heiz Nebenkosten zu tun das sind die Haus Kosten die Jahres Abrechnung.


    Das musste mir mal Erklären, eine Eigentümerin lässt Heizkosten Abrechnung prüfen diese ist falsch Sie muss nichts Extra zahlen und bekommt noch Geld zurück,
    meinst ist falsch u.a weil die Größe falsch berechnet wurde der Wohnung und ich soll zahlen ja ?
    Wenn ich diese sehr hohe Nachzahlung leiste stimme ich unbewusst der falschen Abrechnung zu mit dem bezahlen .
     
  19. #18 immobiliensammler, 20.02.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    3.464
    Ort:
    bei Nürnberg
    Und diese Hausgeldabrechnung wurde rechtskräftig beschlossen oder nicht?
     
  20. #19 immobiliensammler, 20.02.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    3.464
    Ort:
    bei Nürnberg
    Es ist nicht sinnvoll, einen Beitrag zu ändern nachdem darauf schon geantwortet wurde. Im übrigen ist diese Aussage schlicht und einfach falsch! Im WEG-Recht hast Du einen Monat Zeit, einen Beschluss anzufechten, danach ist der gültig!
     
  21. #20 immobiliensammler, 20.02.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    3.464
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich fasse jetzt mal zusammen wie ich Dich verstanden habe:

    Die Hausgeldabrechnung endet mit einem Fehlbetrag von 50 Euro, ob - und mit welchem Ergebnis - darüber abgestimmt wurde bleibt Dein Geheimnis, jedenfalls beantwortest Du die Nachfrage dazu konsequent nicht. Ich gehe mal davon aus, dass die Abrechnung so beschlossen wurde, insofern musst Du diese 50 Euro bezahlen. Wenn Du es nicht machst ist der Weg der, dass die Hausverwaltung im Namen der WEG Mahnbescheid beantragt oder Klage einreicht. Dann kannst Du Deine Argumente ja vor Gericht vorbringen, das Ergebnis glaube ich zu kennen. Aber tröste Dich, die WEG kommt wohl zu ihrem Geld, im Zweifel ist ja eine Eigentumswohnung zum verwerten da!

    Und nochmal: Die Heizkostenabrechnung muss nicht extra beschlossen werden, diese ist Bestandteil der Hausgeldabrechnung!
     
Thema:

Hausverwaltung reagiert nicht auf zahlreiche schriftliche anfragen

Die Seite wird geladen...

Hausverwaltung reagiert nicht auf zahlreiche schriftliche anfragen - Ähnliche Themen

  1. Hausverwaltung will über Datenübermittlung Zensus abstimmen lassen

    Hausverwaltung will über Datenübermittlung Zensus abstimmen lassen: Diese u.a. Daten der von mir vermieteten Wohnung dann weitergeben und dafür 30 Euro. Darüber soll in der nächsten Eigentümerversammlung abgestimmt...
  2. Angebot einer Hausverwaltung

    Angebot einer Hausverwaltung: Liebe Vermieterinnen und Vermieter, im Rahmen eines Projekts unserer Universität möchten wir gerne ein Modell für eine externe Hausverwaltung...
  3. Eigentumswohnung Unterlagen Hausverwaltung

    Eigentumswohnung Unterlagen Hausverwaltung: Hallo, ich habe mir eine Wohnung gekauft und frage mich jetzt, welche Unterlagen ich von der Hausverwaltung erhalten sollte. Den Mietvertrag und...
  4. Hausverwaltung reagiert nicht / weiß nichts....

    Hausverwaltung reagiert nicht / weiß nichts....: Hallo erst mal, ich bin noch nicht so lange Vermieter und habe mit meiner Hausverwaltung Probleme. Ende Januar hat mir ein Mieter die...
  5. Hausverwaltung reagiert nicht

    Hausverwaltung reagiert nicht: Hallo, wir haben ein kleines Problem mit unserem Nachbarn über uns. Im Haus sind alle ETW Eigentümer. Ich habe das Problem telefonisch der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden