Hauswartskosten

Dieses Thema im Forum "Hausmeister" wurde erstellt von Maja, 17.10.2006.

  1. Maja

    Maja Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Wir haben ein Haus in der Verwaltung wo im Mietvertrag alle möglichen Nebenkosten aufgeführt sind. Unter anderen auch Hauswartskosten. Es wurde aber nie für ein Hauswartsposten abgerechnet, weil es keinen gab.

    Nun sieht das Haus und der Garten Katastrophal aus und die Eigentümerin wollte, dass ein Hauswart eingestellt wird, der auch die Gartenpflege mit macht. Wir haben die Mieter darüber in Kenntnis gesetzt mit den zu zahlenen Preis pro Mieter.

    Kein Mieter hat sich gemeldet.

    Nun, ca. 4 Wochen später ist der Hauswart bestellt worden und alle Mieter stellen sich quer. Müssen die Mieter nun die Hauswartskosten bezahlen oder nicht?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DiplomHM, 17.10.2006
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Also, die Kostengruppe "Hauswart" ist im Mietvertrag vereinbart: JA!!! Mieter dürfen über zahlen!!! Ganz gleich ob es über Jahre keinen gab.

    Und die Betriebskostenverordnung sieht vor, dass nachträglich anfallende Kosten (die bei Abschluss des MV nicht betroffen waren) - also eine "Neueinführung" - vom Vermieter auf die Mieter umgelegt werden dürfen.

    Pech für die Mieter würde ich sagen. Vertrag ist Vertrag!
     
  4. Maja

    Maja Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Das ist ja cool.

    Steht das auch irgendwo geschrieben, damit ich den Mietern den einen oder anderen Paragraphen um die Ohren hauen kann?

    Oh ja, freue mich schon auf den Brief. Da ist nämlich eine Anführerin im Haus, die alle anstiftet, so das ganz plötzlich immer alle was dagegen haben.
     
  5. #4 DiplomHM, 19.10.2006
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Wieso den Paragraphen??? Sie soll sich mal ihren Vertrag durchlesen - der sagt doch schon alles aus! Schau mal in die Betriebskostenverordnung rein!
     
  6. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Und wenn im Mietvertrag die Hauswartkosten vergessen / nicht aufgeführt, also nicht vereinbart wurden ?
     
  7. Maja

    Maja Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Ich glaube dann braucht man eine Einverständniserklärung der Mieter um die Kosten dann umlegen zu können. So machen wir das zumindestens immer.
     
  8. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Das ist soweit durchaus richtig...
    Allerdings gibt es noch einen Aspekt, der zu berücksichtigen ist. Wenn ein Mieter durch den Mietvertrag zur Ausführung irgendwelcher Arbeiten verpflichtet ist, kann die Kostenumlage zu Problemen führen. Der Mieter ist dann nämlich nicht nur verpflichtet, sondern auch berechtigt.
    Es wird dann u.U. der vergebliche Versuch nachzuweisen, den Mieter z.B. durch eine Abmahnung zur Vertragserfüllung anzuhalten.
    Da im Mehrfamilienhaus praktisch jedem Mieter einzeln die Nichterfüllung vertraglicher Verpflichtugnen nachgewiesen werden müsste, wäre dies eine durchaus problematische Situation. Wir wissen alle, dass auch wenn der Dreck schon zentimeterhoch im Treppenhaus liegt jeder Mieter steif und fest behauptet, er würde seinen Reinigungspflichten regelmäßig nachkommen oder alternativ dass er nicht putzen konnte, weil der Vorgänger im Reinigungsplan nichts gemacht hätte und er nicht den Dreck von 2 Wochen beseitigen kann.
     
  9. Cesar

    Cesar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    Wartungskosten!!!!!! Umlegung auf Mieter!?!?!?!?!?!?!

    Hoffendlich vertraglich Geregelt!!!

    Solltes Du es im Mietvertrag nicht aufgeführt haben ist das kein Problem! Wenn Du Paragraphen braucht geb ich Dir mal ein heißen Tip!

    Schau mal in das BGBl I S. 1250 unter Aufstellung der Betriebskosten. :vertrag
    Dort steht, dass Du die Wartungskosten in deinem Fall auf die Mieter Umlegen kannst. :vertrag

    Ich hoffe ich konnte Dir damit ein wenig Helfen. :banana

    Freundlicher Gruß

    Cesar! :hase
     
Thema: Hauswartskosten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hauswartskosten

    ,
  2. hausmeisterkosten nachträglich

    ,
  3. hausmeister nachträglich

    ,
  4. hauswartkosten zu hoch,
  5. hauswart kosten,
  6. hausmeister nachträglich eingestellt,
  7. miete hausmeister nachträglich eingestellt,
  8. betriebskostenabrechnung nachträglich hausmeister,
  9. nachtraegliche bestellung hausmeisterservice,
  10. hausmeisterkosten nachträglich in mietvertrag,
  11. Kosten Hausmeisterkosten bei Nichterfüllung,
  12. einführung neuer hausmeisterkosten,
  13. nachträgliche hausmeisterkosten auf mieter,
  14. nachträglich hausmeister dienst vertrag,
  15. mietvertrag*nachträgliche einführung hausmeisterdienst,
  16. hauswart gleich hausmeister,
  17. hauswartkosten wie hoch,
  18. betriebskosten eines mehrfamilienhauses bezahle ich auch den hausmeister,
  19. wenn der vermieter einen mieter als hauswart einstellt,
  20. hausmeisterkosten auf mieter umlegen bei Nichterfüllung ,
  21. nachtraglich hausmeisterkosten,
  22. hausmeister betriebskostenabrechnung zu hoch nichterfüllung,
  23. vermieterrecht nachträgliche einführung hausmeisterservice,
  24. hauswart kostengruppe,
  25. einführung neuer betriebskosten hausmeister