Heiz und Wasserkosten zu hoch in Abrechnung

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von hises2003, 12.06.2012.

  1. #1 hises2003, 12.06.2012
    hises2003

    hises2003 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.06.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe eine Frage bezüglich Heiz und Warmwasserkosten.

    Ich wohne mit meiner Freundin in einer ca 50 qm wohnung. (2 Personenhaushalt)

    Heute haben wir die Abrechnung bekommen:

    wir sollen in 4 Monaten 7 Kubikmeter Warmwasser verbraucht haben.

    Wir haben nur eine Dusche, Handwaschbecken und eine Spüle welche über die Warmwasseruhr läuft.

    Mir kommt das sehr viel vor für 4 Monate.

    Wir haben Gesamtkosten von 526,16€ (183,02 Grundkosten Heizung + 262€ Verbrauchskosten) + (Warmwasserkosten Grundkosten 15,27 + Verbrauchkosten Warmwasser 47,97)

    Hoffe ihr könmnt mir helfen.


    Vielen Dank


    Lg hises2003
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 12.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Ja, und?

    Willst du daraus ein Argument konstruieren?

    Was für eine Wassermenge würde dir denn so gerade nicht mehr viel vorkommen?

    Gruß,
    Christian
     
  4. #3 hises2003, 12.06.2012
    hises2003

    hises2003 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.06.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    mir kommt das sehr viel vor 526 für 1.1-30.04.2012

    untermieter müssen ca 100€ nachzahlen für 1 Jahr daher meine frage
     
  5. #4 Christian, 12.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt nicht.
    Egal welches Jahr: Meiner hat bisher immer was zurückbekommen.

    Ja, und?

    Willst du daraus ein Argument konstruieren?

    Was für eine Wassermenge würde dir denn so gerade nicht mehr viel vorkommen?

    Gruß,
    Christian
     
  6. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Was sagt denn die Wasseruhr?
    Wer wieviel nachzahlt, hängt auch mit den geleistet Vorauszahlungen ab, das ist überhaupt keine Vergleichsgröße.
     
  7. #6 Christian, 13.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Noch ein Gedanke:
    Läuft die Klospülung, die WaMa, die SpüMa, die Gartenbewässerung, der Außenwasserhahn, der Wasserhahn im Keller über eine andere Wasseruhr?
     
  8. #7 Pharao, 13.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    :wink5: Hises2003,

    also eigentlich kann hier nicht viel falsch laufen, wenn das alles über einen eigenen Wasserzähler läuft. Das der Wasserzähler defekt ist, ist sehr sehr selten, also müsst ihr m.E. dann auch soviel Verbraucht haben wie der Zähler anzeigt und nach dem wird dann abgerechnet.

    Wenn ich mich nicht täusche, dann sind doch 1 m3 = 1000 Liter, oder ?
    Wenn man jetzt davon ausgeht, das ihr beide sehr reinlich seit und regelmässig duscht, dann kommt das durchaus hin. Laut Wiki verbraucht man für ca 3 Minuten Duschen ca 60 Liter Wasser.

    Gehe ich mal davon aus, das ihr alle 2 Tage mal unter die Dusche hüpft für ca 3 Minunten, dann ergibt sich folgendes: 4 Monate = ca 120 Tage. D.h alle 2 Tage Duschen ist dann 60 x 60 Liter = 3600 Liter pro Person. Da Ihr zu zweit seit, also insgesamt ca 7200 Liter Wasser in 4 Monaten.

    Also ich finde die 7 Kubik duchaus realistisch !
     
  9. #8 marcus.peine, 13.06.2012
    marcus.peine

    marcus.peine Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31241 Ilsede
    Also wir hatten in 2011 WW-Verbräuche in den Wohnungen von 0,5m³ pro Monat (1 Person) und 3,5m³ pro Monat (2 Personen). Im Mittel ca. 1,5m³ pro Monat (zwischen 1 und 3 Personen). Insofern sind deine 7m³ sehr realisitsch und nicht mal "erhöht", sondern einfach "normal".

    Viele Grüße
    Marcus
     
  10. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe gerade diese Woche das Ergebnis einer Befundprüfung von der Prüfstelle zurückbekommen. Bei dem Prüfling handelt es sich u.a. um einen Warmwasserzähler, der in 3 Jahren in einer 30m² Einraumwohnung, die mit einer Person bewohnt wurde, über 400m³ gezählt hatte.

    Es wird sicher niemand überaschen, dass der Zähler die Prüfung bestanden hat.

    Ich habe es also Amtlich, dass eine Person in einem Jahr durchaus 130m³ Warmwasser verbrauchen kann.

    Übrigens war der dazugehörige Kaltwasserzähler ebenfalls zur Prüfung und hatte ca. 350m³ Verbrauch.

    Dementgegen kommen mir die hochgerechneten 21m³ im Jahr für 2 Personen eher wenig vor.
     
  11. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    aber ca 10 m3/Monat an Warmwasser, also ca 10.000 Liter Warmwasser pro Monat ist sicherlich für eine Person arg viel und daher eher nicht vergleichbar mit Otto-Normal-Bügrer, oder ?

    Was ich mich hier frage: was hat dieser Mieter gemacht ? Dauerduschen oder mit der Badewanne die Wohnung geheizt ?
     
  12. #11 Christian, 14.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Wozu? M.E. darf dieser Mieter mit dem Wasser, was er verbraucht, machen, was er will.
    Ich persönlich will das (unter dem Aspekt der Privatsphäre) gar nicht wissen. Wozu auch?

    Gruß,
    Christian
     
  13. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Naja die Dusche war schwarz vor Schimmel.

    Lt. dem Hausmeister duscht der gerne auch mal eine halbe Stunde lang. Das sind dann die 300L am Tag.
     
  14. #13 lostcontrol, 14.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    also wir hatten auch schon wasserverbräuche von ähnlichem ausmaß.
    allerdings nicht über warmwasserzähler sondern über den ganz normalen wasserzähler (bei uns machen die mieter ihr warmwasser selbst - zum glück, wenn ich die neue trinkwasserverordnung bedenke).

    kann mir mal jemand auf die sprünge helfen wie das ist mit dem verhältnis warmwasser zu kaltwasser in solchen fällen? das wird ja unter der dusche gemischt soweit ich weiss...

    wäre es kaltwasser pur, fände ich den verbrauch sogar eher ziemlich niedrig.
     
  15. #14 Tobias F, 14.06.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Ich denke dies hängt von verschiedenen Faktoren ab.

    1. Boilertemperatur
    2. Pers. Vorlieben beim Duschen.
    Wenn ich daran denke bei welcher Temperatur meine Freundin duscht - dann ist dabei kein Milliliter Kaltwasser gemischt ;-)
     
  16. #15 lostcontrol, 14.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    klar - aber gibt's da nicht irgendwelche durchschnittswerte?
    ich weiss ja selbst wie extrem individuell der wasserverbrauch sein kann, trotzdem gibt's dazu ja durchschnittswerte...
    aber ok, muss auch nicht sein, hätte mich nur interessiert falls es sowas gibt.

    p.s.: sag deiner freundin dass zu heisses wasser garnicht gut für ihre haut und ihre haare ist, damit tut sie sich keinen gefallen.
     
  17. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Naja es handelt sich um ein Hochhaus mit 160 Wohnungen. Ich habe es jetzt nicht gemessen, aber mehr als 50 Grad kommt bei dem sicher nicht aus dem Hahn.

    Um auf eine Mischtemperatur von ca. 40 Grad zu kommen benötigt man etwa 3/4el WW und 1/4 KW, wenn das Kaltwasser etwa 10 Grad aufweist. Kann auch 2/3el WW zu 1/3el KW sein.
     
Thema: Heiz und Wasserkosten zu hoch in Abrechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heiz und wasserkostenabrechnung

    ,
  2. heiz und wasserkosten zu hoch

    ,
  3. heiz und wasserkosten pro person

    ,
  4. heiz- und wasserkostenabrechnung,
  5. nebenkostenabrechnung wasserkosten zu hoch,
  6. warmwasserabrechnung zu hoch,
  7. heiz und warmwasserkosten zu hoch,
  8. wasserkosten zu hoch,
  9. wasserkostenabrechnung zu hoch,
  10. befundprüfung nicht bestanden wasserzähler,
  11. wie hoch heiz und wasserkosten im jahr 3 personen,
  12. zu hohe Heizung nachzahlt ,
  13. Wasserkosten 2 Personen Haushalt,
  14. Warmwasserrechnung zu hoch,
  15. wasserkosten zuhoch,
  16. Wasserkosten Abrechnung zu hoch,
  17. heiz und wasserkosten für 2 personen,
  18. heiz und wasserkostenabrechnungen firmen,
  19. heiz und wasserkosten für 1 person,
  20. heiz und wasserkosten,
  21. was stehen 2 Personen an heiz und nebenKosten zu ,
  22. heiz und wasserkosten pro person 2012,
  23. hohe heiz- und wasserkostenabrechnung,
  24. heiz und wasserkostenabrechnung welche firma,
  25. heiz wasserkostenabrechnung zu hoch
Die Seite wird geladen...

Heiz und Wasserkosten zu hoch in Abrechnung - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  2. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  3. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  4. NK-Abrechnung - wie und was...

    NK-Abrechnung - wie und was...: Hallo zusammen, ich muss erstmals eine NK-Abrg. erstellen und habe Fragen hierzu. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, in dem meine Mutter...
  5. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...