Heizkörper nicht regulierbar

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von scheel, 22.07.2010.

  1. scheel

    scheel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    dieses Jahr habe ich eine vermietete Einzimmerwohnung in einem Mehrfamilienhaus mit Baujahr 1957. Der Mieter hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass er den Heizkörper im Flur nicht regeln kann. Der Heizkörper ist direkt an den Heizkreislauf angeschlossen. Wie bei den anderen Heizkörpern in der Wohnung, die alle regulierbar sind, ist ein Heizkostenzähler angebracht. Die Heizkosten im Haus werden zu 50% verbrauchsorientiert abgerechnet.
    Das kann natürlich so nicht bleiben, denn der Mieter muss doch die Möglichkeit haben, im Flur nicht zu heizen.
    Jetzt hat sich aber folgendes herausgestellt: Die Wohnung befindet sich im 4. OG (oberstes OG). Alle darunter liegenden Wohnungen haben gar keine Heizkörper im Flur. Laut zuständiger Heizungsfirma sind da aber extra dicke Heizungsrohre verlegt, die für die Beheizung des jeweiligen Flurs ausreichen. An den Rohren sind (und können) keine Heizkostenzähler angebracht werden.
    Wenn ich jetzt bei "meinem" Heizkörper ein Ventil einbauen lasse, kann ich dann verlangen, dass auch für die Beheizung der anderen Flure eine verbrauchsorientierte Abrechnung ermöglicht wird (anbringen von Heizkörpern...)
    Die billigere Variante wäre, den Heizkostenzähler an "meinem" Heizkörper zu entfernen und nur die anderen Heizkörper in der Wohnung verbrauchsorientiert abzurechnen.
    Falls die Rohre in den anderen Fluren nicht zu deren Beheizung gedacht sind sondern nur, um meinen Heizkörper zu beheizen, dann kann ich das Ventil doch so anbringen, dass beim abgedrehten Heizkörper die Rohre kalt bleiben und somit die anderen Flure auch nicht beheizt werden.
    Sehe ich das richtig? Gibt es vielleicht noch eine andere Lösung?
    Ich habe die Thematik jetzt auf die Traktandenliste für die nächste Eigentümerversammlung in diesem Herbst legen lassen. Wie sind die gesetzlichen Richtlinien in diesem Fall? Ich möchte bei der Versammlung informiert sein, nicht dass man mir dann irgendwas erzählt, was nicht stimmt.

    Vielen Dank für Tipps und Anregungen.

    Mario
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Du siehst das schon richtig.

    Entweder lassen den Heizkörper demontieren oder aber mindestens ein Ventil einbauen.

    Ich kenne mich im WEG Recht nicht so aus, aber für ein Heizkörperventil brauch man doch keine Zustimmung der anderen ET? Oder?
     
  4. scheel

    scheel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ich würde nicht den Heizkörper, sondern den Heizkostenzähler am Heizkörper entfernen lassen, und dafür bräuchte ich schon die Zustimmung der WEG.
    Es gäbe zwei Möglichkeiten, ein Ventil einzubauen.
    Variante 1:
    Direkt zwischen Rohr und Heizkörper. Das Wäre die billigere Variante. Bei zugedrehtem Ventil wären dann allerdings die Rohre kalt und die Flure in den darunter liegenden Wohnungen würden so ebenfalls nicht beheizt.
    Variante 2:
    Das Ventil müsste so angebracht werden, dass bei zugedrehtem Ventil das heiße Wasser trotzdem weiter zirkuliert und so auch die anderen Flure Wohnt. diese Variante wäre aufwendiger und teurer.
    Ich muss vielleicht erwähnen, dass an diesem Heizkreis nur der besagte Heizkörper im Flur hängt und keine weiteren (auch nicht in anderen Wohnungen)
     
  5. #4 lostcontrol, 22.07.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    also meines wissens muss, damit eine heizkostenabrechnung nach verbrauch überhaupt möglich ist, an jedem heizkörper, der an der zentralheizung hängt, ein HKV angebracht werden.
    diesen HKV wegzulassen wäre dann wohl ein verstoss gegen die heizkostenverordnung.
    um der gerecht zu werden müsste wohl eher auch in allen anderen fluren ein heizkörper angebracht werden.

    wir reden doch von einem wohnungsflur und nicht vom treppenhaus, oder?
     
  6. #5 Christian, 22.07.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die Dinger heißen Heizkostenverteiler.
    Die HKV machen nur Sinn, wenn die gemessenen Werte die gesamte Energie repräsentieren.

    Stell dir mal vor, es gibt 5 Heizkörper, von denen 4 mit HKV ausgerüstet sind.
    Nach einem Jahr werden an den 4 HKV je 7 Einheiten abgelesen.

    Es sind in dem Jahr 100 Euro Heizkosten entstanden. Wie willst du diese 100 Euro auf die 5 Heizkörper verteilen, wenn du nicht weißt, wie viel von den 100 Euro durch eine Einheit angefallen sind?
     
  7. scheel

    scheel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ja, es sind wohnungsflure

    die 100 Euro würden dann nur auf die 4 Heizkörper verteilt.

    In den Fluren den anderen Wohnungen sind zwar keine Heizkörper, aber extra dicke Rohre (ca. 5 cm Durchmesser). Es gehen 2 solcher Rohre durch den ganzen Flur, das gibt eine Rohrlänge von ca. 5 Meter. In der obersten Wohnung gibt es nur diesen einen kleinen Heizkörper. Ich denke, seine Oberfläche entspricht in etwa der der 5 Meter langen Rohre. Und ich denke, die Oberfläche ist maßgebend für die Heizleistung. Das würde dann bedeuten, dass die Rohre etwa gleichviel Wärme abgeben wie der Heizkörper. Der Unterschied ist nur, dass die Rohre keinen Heizkostenverteiler haben, der Heizkörper aber schon. Darum denke ich, damit die Situation in allen Wohnungen die gleiche ist, dass entweder auch die Rohre einen Heizkostenverteiler bekommen (was angeblich technisch nicht möglich ist, oder dass der Heizkostenverteiler vom Heizkörper entfernt wird. Ich könnte ja eigentlich auch den Heizkörper komplett entfernen und Durch ein Rohr ersetzten, das einfach bis zur Decke geht und dann wieder im Boden verbindet. Der Heizeffekt wäre der selbe. Da wäre es doch wesentlich einfacher, einfach den Zähler zu entfernen.
     
  8. #7 Christian, 22.07.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Als schlauer Mieter würde ich dann alle anderen Heizkörper bis auf den einen im Flur zudrehen. Und die Türen auflassen. So kann man quasi für lau heizen :-)

    Daß in den anderen Wohnungen die Rohre quasi heizen, ist egal. Stell dir mal vor, alle Bewohner drehen alle Hizkörper ab. Dann gibt es auf gar keinem HKV im Haus Einheiten, aber die Buden werden durch die Rohre und den einen Heizkörper mollig warm.
    Wie willst du dann die 100 Euro verteilen? Jeder wird sagen "Ich habe ja gar keine Einheiten auf dem HKV, ich bezahle nix!".

    HKV machen nur Sinn, wenn ALLE "Energieverbraucher" (also streng genommen auch freiliegende Rohre) einen HKV haben.
     
  9. #8 lostcontrol, 22.07.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    einfacher schon.
    aber das würde gegen die heizkostenverordnung verstossen.
    sprich: das lässte mal lieber.

    ich denke wirklich die einzig heizKV-kompatible und somit "quasi-gerechte" maßnahme wäre es, auf jedem der flure einen heizkörper mit HKV anzubringen, damit sinnvoll gemessen und abgerechnet werden kann.

    5cm rohrdurchmesser find ich übrigens jetzt nicht außergewöhnlich - das ist bei mir auch so.
     
  10. scheel

    scheel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die Mieter in den anderen Wohnungen könnten ja Ihre Wohnungen nur durch die Rohre im Flur heizen, tut mein Mieter dasselbe, dann hätte er ja die gesamten Heizkosten des Hauses alleine zu tragen, weil er der einzige ist, der im Flur einen Zähler hat, das kann doch nicht sein?
     
  11. #10 Christian, 22.07.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Genau.
    Entweder müssten die Rohre isoliert oder (wie auch immer) mit einem HKV versehen werden. Alles andere ist ungerecht.
     
  12. scheel

    scheel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    5cm rohrdurchmesser find ich übrigens jetzt nicht außergewöhnlich - das ist bei mir auch so.

    Normalerweise werden solche Rohre verwendet, wenn damit mehrere Heizkörper über mehrere Stockwerke verbindet. Für nur einen Heizkörper sind 5 cm dicke Rohre doch etwas überdimensioniert (das hat mir der Heizungsmensch gesagt)
     
  13. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    @lostcontrol: Wo steht denn in der HKVO, dass an allen Heizkörpern eine Messung vorhanden sein muss?

    Da steht nur, dass wenn weniger als 75 v.H. nicht erfaßt wurde alles nach Fläche abgerechnet werden muss. Ich denke nicht, dass die Flure mehr als 25% der beheizbaren Fläche ausmachen.

    Wenn die Rohre in den anderen Wohnungen tatsächlich so eine große Oberfläche haben, dass sie als Heizkörper betrachtet werden können und der in Deiner Wohnung in etwa ebenfalls dem entspricht, ist es durchaus möglich auf eine Messung zu verzichten.

    Insbesondere wenn der Mieter keinen Einfluss auf die Wärmeabgabe hat, was ja zumindest bei den Rohren der Fall wäre.

    Sowas ist durchaus üblich. Wir verwenden dazu immer Dummy Heizkostenverteiler. Diese werden immer geschätzt, da es sie ja nicht wirklich gibt und so wird unter dem Strich beispielsweise ein Raum zu 100% nach Fläche abgerechnet und die restliche Nutzeinheit ganz normal nach 30-70 oder 50-50 oder was auch immer.


    Das alles sollte aber mit dem Messdienstleister besprochen werden und von der WEG beschlossen sein. Keine Ahnung pb sich für sowas eine Mehrheit findet.
     
  14. scheel

    scheel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @Heizer:

    Vielen Dank für den Hinweis mit den 75 v.H.....

    Ich hoffe, dass sich bei der WEG die Mehrheit finden lässt für die Entfernung des besagten Heizkostenverteilers. Meistens geht es ja bei der WEG darum, dass alles nichts oder nur wenig kosten darf. Die alternative, irgendwie die anderen Flure mit Heizkostenzählern auszurüsten, wäre bestimmt wesentlich teurer ;-)
     
Thema: Heizkörper nicht regulierbar
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizung nicht regelbar

    ,
  2. heizung nicht regulierbar

    ,
  3. heizkörper nicht regelbar

    ,
  4. Heizkörper nicht regulierbar,
  5. Mietwohnung Heizung nicht regelbar,
  6. heizkörper lässt sich nicht regulieren,
  7. müssen heizkörper regelbar sein,
  8. heizkörperventile nicht regelbar,
  9. mietminderung heizung nicht regulierbar,
  10. eigentumswohnung heizkörper entfernen,
  11. heizkörperventil nicht regulierbar,
  12. Müssen Heizkörper regulierbar sein,
  13. muss ein heizkörper regelbar sein,
  14. heizkörperventile in mietwohnung,
  15. Heizköberventile nicht Regelbarde.,
  16. muss eine heizung regelbar sein,
  17. mietwohnung heizung nicht regulierbar,
  18. verteiler regelbar heizkörper notwendig,
  19. heizung heizt durchgehend nicht regulierbar,
  20. hezung im flur einheiten,
  21. nicht regulierbare heizung,
  22. Muss heizung regelbar sein,
  23. regelbare heizkörperventile,
  24. muss die Heizung in der wohnung regelbar sein,
  25. abrechnung von nicht regulierbaren heizkörpern
Die Seite wird geladen...

Heizkörper nicht regulierbar - Ähnliche Themen

  1. Heizkoerper

    Heizkoerper: Ich habe in meiner Eigentumswohnung den Heizkoerper in der Kueche ganz weg gemacht als ich jetzt renovierte denn der wurde nie benutzt. Kann mir...
  2. Einrohrheizung überhöhte Heizkosten obwohl nicht geheizt über Heizkörper

    Einrohrheizung überhöhte Heizkosten obwohl nicht geheizt über Heizkörper: Hallo hoffentlich könnt Ihr uns weiterhelfen, Wir heizen sogut wie nie wegen der hohen Kosten, haben eine Einrohrheizung deren Zulaufrohre heiß...
  3. "Besondere Heizkörper" ohne Möglichkeit der HKV-Montage

    "Besondere Heizkörper" ohne Möglichkeit der HKV-Montage: WEG gemischt mit Selbstnutzern und Vermietern. Ein selbstnutzender Eigentümer gibt an, dass an den in seiner Wohnung frisch montierten exzellenten...
  4. Mieter nutzt nicht alle Heizkörper und will eine Mietminderung

    Mieter nutzt nicht alle Heizkörper und will eine Mietminderung: Guten Abend, erstmal Hallo ich bin neu hier :) ich habe folgendes Problem: Unsere Mieterin will eine Mietminderung erzwingen und behauptet das...
  5. Heizkörper entfernen

    Heizkörper entfernen: Eine Nachbarin will ihren Heizkörper im Flur abbauen. Was spricht dagegen? -der Raum kann im tiefsten Winter zu stark auskühlen Gibt es noch...