Heizkosten-Erfasung ??? Problemfall

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von tugu, 07.07.2012.

  1. tugu

    tugu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27570 200 Meter vor der Nordsee
    Moin, moin,
    ich wohne in einer 110m² Wohnung in einem 18-Parteien Gebäude.
    In meinem kleinen Bad wurde während einer Sanierung eine Rücklauf-Fußbodenerwärmung installiert. Ca.4 m². Lt. Verwalter und ISTA sollte das kein Problem darstellen.

    Nun krabbelt aber eine Mitbewohnerpartei auf die Palme.
    Die Rücklauferwärmung in meinem Bad könnte abrechnungstechnisch nicht korrekt erfasst werden, damit wäre die Abrechnung für das ges. Gebäude fehlerhaft.

    Die Verwalterfirma hat mir jetzt mitgeteilt, daß nur eine Schätzung oder eine Wärmemengenverbrauchserfassung (Vorlauf-/Rücklauftemp. + Durchflußmenge) in Frage käme.

    Bei 1700 m² beheizter Fläche 4m² zu schätzen (wobei die bei 70% Fläche ja eh schon erfasst sind und am "normalen" Heizkörper ja auch ein Erfassungsgerät hängt) würde den Querulanten über der Palme schweben lassen. Aber dann bräuchte mein Bad nicht zerlegt werden.

    Gibt es eine weitere Möglichkeit, die installiert werden könnte, ohne wieder ALLES aufzureißen und die trotzdem "rechtsstabil" wäre?

    mfg tugu
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Mich verwundert die Aussage von ISTA etwas. Die Schätzung des Raumes stellt einen Verstoß gegen die Heizkostenverordnung dar.

    Um rechtssicher abrechnen zu können wäre tatsächlich ein Wärmemengenzähler für Heizkörper und FBH nötig.

    Eine Pauschalabrechnung des Raumes könnte dazu führen, dass dort übermäßig auf Kosten der anderen Nutzer geheizt wird.

    Auf der anderen Seite stellt sich noch die Frage der Verhältnismäßigkeit. Dabei ist es unerheblich wie großt die beheizbare Fläche im Vergleich zur Gesamtfläche ist. Es kommt ausschließlich auf die Kosten für den zusätzlichen Zähler an. Und die sollten durchaus noch verhältnismäßig sein.

    Möglicherweise muss man sich vorhalten lassen dies bereits beim Umbau nicht vorgesehen zu haben. Dann wären die zusätzlichen Kosten für die Messstelle sehr überschaubar gewesen.
     
  4. tugu

    tugu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27570 200 Meter vor der Nordsee
    DANKE, vor der "Badsanierung" wurden sowohl Verwalter als auch ISTA telefonisch (mal wieder nix Schriftliches) nachgefragt. Beide gaben grünes Licht, auch der Sanitärbetrieb hatte keine Einwände.

    JA !!!!! ich hätte es Schriftlich machen sollen! Danke

    DANKE, schönes Restwochenende tugu
     
  5. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Seit wann haben Sanitärbetriebe und Verwalter Ahnung von Heizkostenabrechnungen? Wär ja mal was Neues.

    Bei der ISTA sollte man davon ausgehen können. Aber auch hier reicht es nicht den Ableser oder den Kundendienst anzufragen.
     
  6. tugu

    tugu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27570 200 Meter vor der Nordsee
    Neee, nee, wir haben schon in der Niederlassung angerufen, aber trotzdem nichts SCHRIFTLICH.

    Danke für Deine Mühe.

    Schönes Restwochenende tugu
     
  7. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Vielleicht hat Du ja auch noch vom Hausmeister "grünes Licht" erhalten?
    Du hast zwar nachgefragt, aber nicht bei den Personen mit denen Du dir das Sondereigentum teilst.
    Sorry, wenn nun der jenige der hier Klarheit haben möchte als Querulant bezeichnet wird, finde ich das unverschämt.
    Denn Du hast ja angefangen zu querulieren. Leider ist es immer wieder "typisch" das bei solchen Dingen Verursacher und Bedroffene verwechselt werden.
    Gerade bei der Heizkostenverteilung handelt es sich um ein sehr sensibles Thema und das sollte Dir klar sein. Vermutlich hat es dich auch nicht interesiert, ob die technischen Einrichtungen (Pumpen, Hydr. Abgleich etc.) im Haus auf deine Erweiterung überhaupt ausgelegt sind.
     
  8. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Naja wenn die Gemeinschaft dem Umbau zugestimmt hat, wovon ich ausgehe bei einem Eingriff ins Gemeinschaftseigentum, dann sehe ich keine Probleme.

    Wurde die Gemeinschaft nicht über die Baumaßnahme befragt, kann sie womöglich sogar einen Rückbau verlangen.
     
  9. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Wäre die WEG gefragt worden, so gäbe es entweder einen Beschluss oder einen Hinweis im Protokoll der Versammlung. Meinem Gefühl nach glaube ich nicht, das er die WEG gefragt hat.
     
Thema: Heizkosten-Erfasung ??? Problemfall
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fußbodenerwärmung rücklauf

    ,
  2. heizkostenabrechnung fußbodenheizung

    ,
  3. probleme ista heizkostenabrechnung

    ,
  4. rücklauferwärmung,
  5. fußbodenerwärmung verbrauch,
  6. ista heizkostenabrechnung fußbodenheizung und heizkörper,
  7. heizkostenabrechnung fußbodenheizung über heizkörper,
  8. wärmezähler für rücklauferwärmung,
  9. schätzung heizkosten fußbodenheizung,
  10. rücklauferwärmung verbrauch,
  11. abrechnung fußbodenerwärmung notwendig,
  12. abrechnung fußbodenerwärmung und heizkörper,
  13. kosten rücklauferwärmung,
  14. fußbodenerwärmung abrechnung,
  15. schätzung abrechnung fußbodenheizung,
  16. wärmemessung kaminofen,
  17. ista heizkostenverteiler Rücklauf Fußbodenheizung,
  18. heizkostenabrechnung mit Rücklauffußbodenheizung im Bad,
  19. kosten für rücklauferwärmung,
  20. wärmemessung fussbodenheizung,
  21. abrechnung wärmemenge fussbodenheizung rücklauferwärmung,
  22. heizkostenverteilung fußbodenheizung,
  23. fußbodenerwärmung abrechnung,
  24. heizkostenabrechnung für fußbodenerwärmung,
  25. ista abrechnung fussbodenheizung rcklauf
Die Seite wird geladen...

Heizkosten-Erfasung ??? Problemfall - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  2. Heizkosten-Abrechnungszeitraum vs. Versorger Abrechnugszeitraums ?

    Heizkosten-Abrechnungszeitraum vs. Versorger Abrechnugszeitraums ?: Hi ! ich habe eine Frage bezüglich der Fernwärme-Abrechnung. Der Abrechnungszeitraum für die Fernwärme unterscheidet sich bei uns um ca. 1,5 Monat...
  3. Hausgeldabrechnung: Kosten Heizölkauf vs. reale Heizkosten

    Hausgeldabrechnung: Kosten Heizölkauf vs. reale Heizkosten: Hallo zusammen, wir sind eine kleine WEG mit zwei Parteien und je einer Haushälfte. Eine Partei davon bin ich und verwalte auch gleichzeitig. Der...
  4. Wie mit Lexware Hausverwalter Software Heizkosten berechnen?

    Wie mit Lexware Hausverwalter Software Heizkosten berechnen?: Hallo, Erstelle momentan für ein Mehrfamilienhaus die Nebenkostenabrechnung mit der Lexware-Hausverwalter-Software. Alle Wohnungen haben HKVz und...
  5. HEIZKOSTEN

    HEIZKOSTEN: Hallo folgender Fall: ich habe ein MFH mit 6 WE und möchte die Heizkosten berechnen. (Warmwasser habe ich getrennt) Gesamtrechnungssumme 5000 €....