Heizkosten Fußbodenheizung ermitteln

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von Stark2005, 28.10.2009.

  1. #1 Stark2005, 28.10.2009
    Stark2005

    Stark2005 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hoffe, ich platziere meinen ersten Beitrag im richtigen Bereich.

    Und zwar geht es um die Berechnung der verursachten Heizkosten für eine Fußbodenheizung.

    Situation: 2-Familien-Haus, 2 separate vermiete Wohnungen, eine davon mit Fußbodenheizung im Bad (beheizte Fläche 5,7m², Grundfläche Bad 7 m²), diese Wohnung ist jetzt seit etwas länger als einer Saison vermietet. Diese kann allerdings nicht mit einem Zähler ausgestattet werden. Sämtliche anderen HK im Haus haben einen Zähler. Unser Mieter nutzt im Bad lediglich diese als Wärmequelle. Den Rest der Wohnung heizt er per Kaminofen.

    Die für die Ablesung und somit auch für die Nebenkostenabrechnungserstellung zuständige Frima versicherte mir VOR Vertragsabschluß, dass die FBH per Schätzwert abzurechnen sei und das KEIN Problem wäre, diese mit in die NK-Abrechnung zu integrieren. Selbstverständlich wurde die FBH bei der ersten Abrechnungserstellung vergessen; jetzt habe ich das Problem, dass die Herren dort keine Idee haben, wie man das berechnen soll ...

    Kann mir hier im Forum irgendwie jemand weiterhelfen? Vielleicht hat ja jemand eine ähnliche Situation. Bin über alle Anregungen froh und mehr als dankbar :-)

    Gruß
    der Marcus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Es gibt nicht nur Heizkostenverteiler, sondern auch Wärmemengenzähler und wo eine zuleitung ist, kann auch ein WMZ eingebaut werden. Aber das ist ja nur für die zukünftige Abrechnung relevant.

    Die aktuelle Abrechnung kann nicht gemacht werden bzw muss als Schätzung laufen. da die HKVs durch den vergessenen "heizkörer" bzw die FBH nutzlos geworden sind (sie verteilen ja nur und geben die nutzungsdauer und die Nutzungsstärke wieder und das im Vergleich zu allen anderen Zählern)
    Also muss man von den HKV verabschieden und die gesamtsumme per qm verteilen. So steht es jedenfalls in den meisten Mietverträgen.

    Die Kaminofensache würde ich als nichtbeheizte Fläche titulieren, da die heizungsart ja abweicht und die Raummeter des holzes kaum bekannt sein werden.

    Also nimmst du alle beheizten Räume (incl Mieterbad) in der summe. Den Heizungsbedarf bzw die Heizkosten durch die beheizte Fläche und fertig. Der Mieter zahlt dann eben nur die 7qm Badfläche...
     
  4. #3 Stark2005, 29.10.2009
    Stark2005

    Stark2005 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Aber die WMZ sind doch meines Wissens nach seit geraumer Zeit nicht mehr zulässig, es sei denn, sie sind vor der Änderung installiert worden ... man möge mich korrigieren.

    Des weiteren komme ich für die FBH nur an den Vorlauf, denn die FBH wird von nebenraum über ein einfaches Thermostat geregelt. Mein Klempner sagte, mann müsse dann auch einen an den Rücklauf machen, damit die Differenz ermittelt werden kann. Dies fällt aber auch flach ...

    Das die HKV jetzt wegfallen können, leuchtet mir irgendwie ein, nur sind die extra eingebaut worden. Beim Angebot einholen habe ich die Situation mehrfach erläutert, dann hieß es "Das kriegen wir schon hin, das können wir ganz einfach berechnen!" Und nun? Mehrfache Telefonate mit zuständigen Sachbearbeitern und Technikern haben nix gebracht. Die konnten mir nicht weiterhelfen.

    Ist denn die Regelung per Gesamtsumme/m² "gerecht"? Der Mieter im EG z.B. nutzt im Bad z.B. Elektro-HK, das Wohn-Esszimmer wird per Kaminofen beheizt; der Rest wird auch irgendwie dadurch erwärmt, d.h. die HK laufen im Prinzip gar nicht ... Wenn ich dem jetzt komme mit Verteilung der Kosten nach m² wird der sich wahrscheinlich bedanken :-(

    Es ist einfach nicht einfach ...
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Das wäre mir neu, wenn die nicht erlaubt sind, weil die im Gegensatz zu den HKV den wahren Verbrauch messen. Das mit Vorlauf und Rücklauf ist richtig.

    Gerecht ist diese Variante nicht, aber annähernd. Alternativ kannst du natürlich auch nach HKVs abrechnen und für den "ausgefallenen HKV den Wert 0 annehmen.
    Du kannst nicht wissen, wie geheizt wurde. Deswegen ist alles andere als "0" sehr mutig.

    eigentlich ist deine Situation nicht ungewöhnlich.
    Beispiel: 20 HKVs sind an allen Heizkörpern installiert. Davon zeigt mitten im Jahr ein HKV einen Error an, fällt also aus. Ob er jetzt "abfällt" oder einen techn Defekt hat, ist Nebensache. Damit sind alle HKVs hinfällig geworden. Was passiert dann? es wird aufgrund des vorverbrauchs geschätzt, aber diesen Wert gibt es bei dir ja nicht.
    Für diesen Fall gibt es eine Angabe in deinem Mietvertrag und das ist per beheizter Fläche.
     
Thema: Heizkosten Fußbodenheizung ermitteln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizkostenabrechnung fußbodenheizung

    ,
  2. fußbodenheizung verbrauch messen

    ,
  3. heizkosten bei fußbodenheizung

    ,
  4. heizkosten fußbodenheizung berechnen,
  5. heizkosten fußbodenheizung,
  6. heizkosten fussbodenheizung berechnen,
  7. Heizkostenabrechnung Fussbodenheizung,
  8. fußbodenheizung heizkostenabrechnung,
  9. heizkostenerfassung fußbodenheizung,
  10. fußbodenheizung heizkosten berechnen,
  11. abrechnung fußbodenheizung,
  12. fussbodenheizung abrechnung,
  13. heizkostenzähler fußbodenheizung,
  14. stromverbrauch fußbodenheizung berechnen,
  15. heizkostenabrechnung bei fussbodenheizung,
  16. fußbodenheizung abrechnen,
  17. heizkostenzähler fussbodenheizung,
  18. fussbodenheizung verbrauch messen,
  19. heizkosten fußbodenheizung ermitteln,
  20. heizkostenermittlung fußbodenheizung,
  21. fußbodenheizung verbrauch berechnen,
  22. fußbodenheizung messen,
  23. heizkosten für fußbodenheizung,
  24. verbrauch messen fußbodenheizung,
  25. berechnung heizkosten fußbodenheizung
Die Seite wird geladen...

Heizkosten Fußbodenheizung ermitteln - Ähnliche Themen

  1. Elektrische Fußbodenheizung, Jährliche Wartung?

    Elektrische Fußbodenheizung, Jährliche Wartung?: Hi zusammen, da jetzt wieder Winter ist, kommt mir wieder eine Klausel von meinem Mietvertrag in den Sinn. Laut dieser sind wir verpflichtet,...
  2. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  3. Wärmezähler Warmwasser - Fußbodenheizung extra?

    Wärmezähler Warmwasser - Fußbodenheizung extra?: Guten Abend, in einem 3 Familienhaus verfügen alle Wohnung über eine Fußbodenheizung. Der Energieverbrauch der Fußbodenheizung wird über einen...
  4. Heizkosten-Abrechnungszeitraum vs. Versorger Abrechnugszeitraums ?

    Heizkosten-Abrechnungszeitraum vs. Versorger Abrechnugszeitraums ?: Hi ! ich habe eine Frage bezüglich der Fernwärme-Abrechnung. Der Abrechnungszeitraum für die Fernwärme unterscheidet sich bei uns um ca. 1,5 Monat...
  5. Steurlich relevantes Hausgeld ermitteln

    Steurlich relevantes Hausgeld ermitteln: Hallo zusammen, nach den Informationen, die ich bisher aus der Hilfe meines Steuerprogrammes (WISO Sparbuch) und dem Internet entnehmen konnte...