Heizkosten sowie Strom- und Wasseranbieter?

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von bensi, 03.03.2010.

  1. bensi

    bensi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir sind gerade dabei, ein Wohnhaus zu renovieren. Dieses bietet Platz für drei separate Wohnungen; zwei davon sollen vermietet werden, in eine möchte ich selbst ziehen.

    Ich hätte einige Fragen bezüglich der Nebenkosten.

    Im Keller befindet sich eine Heizungsanlage. Diese wollten wir auffüllen und die Kosten dann monatlich (pauschal) zwischen mir und den Mietern aufteilen. An den Heizungen befinden sich Zähler, sodass am Jahresende abgerechnet werden kann, wer mehr und wer weniger verbraucht hat und ob somit den Mietern Geld erstattet bzw. von ihnen draufgezahlt wird (je nach Verbrauch halt).

    Ist das so die Regeln bzw. okay, oder sollte ich das anders handhaben?

    -----

    Die Stromkosten sollen direkt zwischen Mieter und Stromanbieter geregelt werden.
    Es werden entsprechende Zähler eingebaut.

    Besteht die Möglichkeit, in einem Haus Strom von verschiedenen Anbietern zu beziehen? Beispiel: Mieter A -> Yellowstrom, Mieter B -> lokalen Strom von den Stadtwerken, Ich -> dritter Anbieter.

    Ich habe schon ein paar Anbieter über das Internet verglichen; ob diese aber immer für das ganze Haus, oder auch nur für einzelne Wohnparteien gebucht werden können, konnte ich nicht herausfinden.

    Über einen Link, wo man die günstigsten Anbieter miteinander vergleichen kann, wäre ich sehr dankbar (was ich über google so gefunden habe, ist fragwürdig. Verschiedene Seiten zeigen für die gleichen Anbieter beispielsweise verschiedene Preise)...

    -----

    Soweit ich es selbst recherchieren konnte, hat man beim Wasseranbieter keine Wahl... Man muss das Wasser von den örtlichen Stadtwerken beziehen - stimmt das soweit?

    -----

    Danke schon mal und beste Grüße,
    Ben
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BarneyGumble2, 03.03.2010
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Eine Pauschale würde ich nicht machen, ich denke, Du meinst eine Vorauszahlung?!
    Sonst würdest Du wohl nicht abrechnen wollen...

    Wenn die Zähler geeicht sind (wobei ich glaube, dass die teilweise gar nicht geeicht werden müssen?!) und beim Einbau und Ablesen alle Regeln belegbar eingehalten werden, sehe ich da wenig Probleme...
    Am wenigsten Stress hast Du wohl, wenn Du eine Firma mit der Heizkostenabrechnung beauftragst. Habe da wenig Erfahrung aber die kleineren Firmen sollen wohl in der Regeln günstiger sein als Te**em etc..

    Ja, bei jedem offiziellen, d.h. bei den Stadtwerken bzw. Grundversorger angemeldeten Zähler kann man den Anbieter frei wählen.

    Spontan fällt mir z. B. <!-- BEGIN PARTNER PROGRAM - DO NOT CHANGE THE PARAMETERS OF THE HYPERLINK -->
    <a href="http://partners.webmasterplan.com/click.asp?ref=471190&site=3790&type=text&tnb=17" target="_blank">
    verivox.de.</a><br /><img src="http://banners.webmasterplan.com/view.asp?ref=471190&site=3790&type=text&tnb=17&js=1" BORDER="0" WIDTH="1" HEIGHT="1" />
    <!-- END PARTNER PROGRAM --> ein, es gibt aber noch einige mehr.
     
  4. bensi

    bensi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Infos (:

    Genau, ich meinte eine Vorauszahlung.

    Was mich bezüglich der Betriebskosten noch interessieren würde: wer ist für die Kosten von Strom und ggf. Heizung außerhalb der Wohnungen (Treppenhaus, Keller -in diesem Fall gibt es nur einen großen Kellerraum für alle Mieter, keine Einzelkeller-, Außenlicht, ...) verantwortlich?

    Der Vermieter, die Mieter, oder teilt man sich das?

    ...so und jetzt auf ein Duff zu Moe's :D
     
  5. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Das sind die Allgemeinkosten, die auf alle, nach Verteilungsschlüssel lt. Mietvertrag, umgelegt werden! Ich weiss nur nicht, wie so etwas läuft mit Heizungen ausserhalb der Wohnung! Ich weiss nicht, was deine Mieter sagen, wenn du im Treppenhaus Heizungen hast die laufen.
     
  6. bensi

    bensi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Okay, danke, dann weiß ich Bescheid.

    Ich hatte gedacht, die Mieter könnten sich beschweren, wenn im Treppenhaus eben keine Heizung installiert ist.
    Wenn dort keine rein muss (das "Treppenhaus" ist ist sowieso nur ein kleiner Flur und eine Treppe in den 1. Stock), dann bauen wir vielleicht gar keine ein...
     
  7. #6 lostcontrol, 04.03.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    839
    es ist nirgends festgelegt dass treppenhäuser beheizt werden müssen, und wenn du mich fragst, dann belass es sinnvollerweise dabei (wie's früher ohnehin standard war) im treppenhaus KEINE heizung einzubauen - du hast nur stress und ärger damit. das fängt an damit, dass die leute die haustüre nicht zumachen und hört auf damit, dass du dir anhören musst dass keiner diese heizung haben will (mal ganz abgesehen vom abrechnen der heizkosten).
    wenn also eine beheizung des treppenhauses nicht aus architektonischen gründen notwendig ist (z.b. bei treppenhäusern die so gelegen sind, dass die bausubstanz wirklich schaden nehmen würde, weil sie ohne beheizung tatsächlich unter die 10°C kommen, die üblicherweise als kritisch für putz etc. angesehen werden) dann verzichte besser drauf, das ist immer nur ein stein des anstosses und bringt nicht wirklich was.
    investiere das geld lieber in gut schliessende und gedämmte wohnungstüren.
     
  8. #7 Thomas76, 10.03.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Soweit ich weiß, ist das richtig.Der Wassermarkt ist nicht liberalisiert, was nach meinung vieler aber für den Verbraucher preislich eher von Vorteil ist.

    Es gibt aber, je nach Wasserwerk die Möglichkeit, für jede Wohnung einen eigenen Wasserzähler installieren zu lassen, der dann direkt zwischen Wasserwerken und Mietern abgerechnet wird (Natürlich müßen dafür die zuleitungen zu den Wohnungen entsprechend getrennt sein).
     
Thema: Heizkosten sowie Strom- und Wasseranbieter?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasseranbieter

    ,
  2. wasserversorger frei wählen

    ,
  3. mietshaus stromanbieter

    ,
  4. wasseranbieter frei wählen,
  5. stromanbieter mietshaus,
  6. immobilienverkauf wasseranbieter,
  7. kann ich den wasserversorger frei wählen,
  8. wasseranbieter bei eigentümerwechsel,
  9. mietshaus unterschiedliche stromanbieter,
  10. wasser frei wählen,
  11. heizkosten anbieter frei wählen,
  12. kann man wasseranbieter frei wählen,
  13. wasser heizkosten für mietshaus,
  14. trinkwasser anbieter frei wählen,
  15. wasserversorgung frei wählbar,
  16. wasser frei wählbar,
  17. mietshaus heizkosten strom pauschal,
  18. darf wasser im mietshaus pauschal angerechnet werden,
  19. anbieter heizung und wasser,
  20. verschiedene Stromanbieter im Mietshaus,
  21. wasseranbieter frei waehlen,
  22. wasseranbieter frei wählbar,
  23. kann man das wasserwerk frei wählen,
  24. stromanbieter mietshaus wählen,
  25. wasser und heizkosten anbieter
Die Seite wird geladen...

Heizkosten sowie Strom- und Wasseranbieter? - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  2. Was heißt genau Auszug, wegen Strom?

    Was heißt genau Auszug, wegen Strom?: Ich bin Vermieter und Arbeitgeber, hätte paar Fragen. Es sind alles nur 1 Monat Laufzeit Verträge. Strom wird nur von Gewerbe Kunde genutzt. 1....
  3. Kein Strom im Keller und Waschküche. Wer muss zahlen

    Kein Strom im Keller und Waschküche. Wer muss zahlen: Mein Vermieter hat mich soeben darüber Informiert das Plötzlich die Waschmaschine im Waschkeller aufgehört hätte zu waschen und er auch nun im...
  4. Brennwertgerät und Strom

    Brennwertgerät und Strom: Hallo, da die Heizungsanlage für das ganze Haus ist (3 Familienhaus.), wollte ich mal Nachfragen, wie ihr die Abrechnung ohne Stromzähler für...
  5. Strom?

    Strom?: Moin Moin Leute ich hab mir lange überlegt ob ich das fragen soll, aber ich dachte vielleicht kennt sich von euch ja jemand aus. Und zwar geht es...