Heizkosten

Diskutiere Heizkosten im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo Ich bin totaler Neuling was die Abrechnungen angeht Wir haben 180 qm, davon vermietet sind 44 qm Wir heizen mit Öl und haben keine...

  1. Merle

    Merle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich bin totaler Neuling was die Abrechnungen angeht

    Wir haben 180 qm, davon vermietet sind 44 qm

    Wir heizen mit Öl und haben keine Ableseröhrchen

    Eingezogen ist die Mieterin am 1.4.10 - jetzt am 1.4.11 wäre dann die Abrechnung

    Wenn wir jetzt am 10.3.11 Öl tanken, kommt die Rechnung mit rein, weil ja nicht alles bis 1.4. verbraucht war, oder muss ich das aufdröseln (Öl war Mitte Juni dann alle)

    Ist die Berechnung so richtig?

    alle Ölrechnungen für 12 Monate : 180 x44 :12 = monatliche Vorauszahlung des Mieters?

    Sorry aber ich hab das noch nie errechnen müssen
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 14.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Heizkosten - Brennstoffrest

    Hallo.

    Am Ende einer Heizperiode muss die Menge des sogenannten Brennstoffrests (hier Öl) festgestellt werden. Meist hat ein Öltank hierfür eine Ölstandsanzeige. Der Euro-Wert hierfür wird dann anhand des Preises je Liter Öl der letzten Ölrechnung ermittelt. Dieser Restbetrag darf in der aktuellen Heizkostenabrechnung nicht berücksichtigt werden.

    In der Abrechnung vom 01.04.11 bis 31.03.12 wird dieser Betrag dann als "Rest vom Vorjahr" berücksichtigt.

    Gruß, Michael Witter
    Lexikon - Witter Heizkostenabrechnung GmbH
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Dass dieses die "endgütige Wahrheit" ist, ist allgemein bekannt. Allerdings kann niemand begründen, warum das so sein muss. Die Heizkostenverordnung gibt dazu jedenfalls absolut nichts her.

    Die gleiche "endgültie Wahrheit" wurde nicht nur für die Heizkosten, sondern auch für alle überigen Betriebskostenarten verkündet: Abrechnung nach dem Leistungsprinzip wäre das einzig zulässige Verfahren.

    Diese endgültige Wahrheit wurde vom BGH verworfen (BGH, Versäumnisurteil vom 20. Februar 2008 - VIII ZR 27/07). Nach dieser Entscheidung ist auch eine Abrechnung nach dem Abflussprinzip grundsätzlich zulässig. Für die Heizkosten würde das bedeuten, dass die Vorratsbewertung entfallen könnte.

    Ich will nicht unterschlagen, dass der BGH bei einer Abrechnung nach dem Abflussprinzip bei speziellen Konstellationen, wie z.B. einem Mieterwechsel, die Frage der Zulässigkeit nach Treu und Glauben aufwirft aber nicht beantwortet. Das könnte aber allenfalls zu einer Unzulässigkeit für den speziellen Einzelfall führen und liefert mit Sicherheit keine Begründung für die angeblich zwingende Vorratsbewertung.

    Also bleibt die Farge offen: Aus welcher Vorschrift soll sich ergeben, dass die Vorratsbewertung zwingend vorgenommen werden muss.
     
  5. Merle

    Merle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    erst mal vielen Dank

    "n. Meist hat ein Öltank hierfür eine Ölstandsanzeige"

    Das ist leider nicht feststellbar, es sind mehrere Tanks, total eng zusammen und eine Mauer drum herum
    Die sind vom Vorbesitzer

    "Aus welcher Vorschrift soll sich ergeben, dass die Vorratsbewertung zwingend vorgenommen werden muss. "

    Also wieder graue Zone?
    Und nun?
    Ich wollte anbieten, das 2/3 der Rechnung jetzt eingerechnet werden und das verbleibene Drittel im nächsten Jahr?
     
  6. #5 Christian, 19.07.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    sind die Tanks eckig oder an den Ecken abgerundet?
    Die Tanks haben an der Oberseite bestimmt eine (aufschraubbare) Öffnung, in die ein Zollstock reingesteckt werden kann. Damit kann man den Verbrauch errechnen (oder abschätzen, wenn der Tank nicht rechteckig ist). Dazu müssen aber auch Messwerte vom Beginn des Abrechnungszeitraums vorliegen. Deshalb wäre es sinnvoll, regelmäßig (und sofort!) den Ölstand zu messen und zu dokumentieren.

    Die Mauer wird vermutlich eine Auffangwanne bilden - falls mal ein Tank undicht wird, bleibt das Öl in dieser durch die Mauer gebildeten Wanne.

    Gruß,
    Christian
     
Thema: Heizkosten
Die Seite wird geladen...

Heizkosten - Ähnliche Themen

  1. Haus mit ELW Heizkosten Warmwasser berechnen!?

    Haus mit ELW Heizkosten Warmwasser berechnen!?: Hallo, ein paar Daten zuerst... Haus mit ELW... Haus(60%)(165m2)/// ELW (40%) (110m2) Eine Wärmepumpe (Luft) zwei Wärmemengenzähler (1x Haus)...
  2. Einfamilienhaus teilweise vermietet - Heizkosten?

    Einfamilienhaus teilweise vermietet - Heizkosten?: Hallo ich bin recht neu hier, habe in der Suche aber leider noch keinen zugeschnittenen Fall gefunden und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen...
  3. Warmwasser- und Heizkosten korrekt kalkulieren

    Warmwasser- und Heizkosten korrekt kalkulieren: Guten Tag und ein frohes neues Jahr an alle, Im Voraus möchte ich mich entschuldigen, für alle Schreibfehler, die ich hier machen werde: Deutsch...
  4. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  5. Heizkosten-Abrechnungszeitraum vs. Versorger Abrechnugszeitraums ?

    Heizkosten-Abrechnungszeitraum vs. Versorger Abrechnugszeitraums ?: Hi ! ich habe eine Frage bezüglich der Fernwärme-Abrechnung. Der Abrechnungszeitraum für die Fernwärme unterscheidet sich bei uns um ca. 1,5 Monat...