Heizkostenabrechnung - Einrohr- Zweirohrheizsystem - eine gemeinsame Abrechnung

Dieses Thema im Forum "Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland" wurde erstellt von veteranoalfredo, 11.03.2013.

  1. #1 veteranoalfredo, 11.03.2013
    veteranoalfredo

    veteranoalfredo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Ich habe dazu bereits einmal geschrieben, aber noch als Gast, ist dann wohl untergegangen, ich wiederhole also:

    Wir haben in einer Wohnanlage 9 Häuser mit zwei Heizzentralen. Die erste Heizzentrale ist für Haus 1 - 4 und die zweite für die Häuser 5 - 9 geschaltet (können bei Störung oder Ausfall- also außergewöhnlicher Bedarf - auch zusammen geschaltet werden).

    Alle Heizkörper wurden vor 3 Jahren auf elektronische Messgeräte /EHKV) umgestellt und sind mit einem "Zweifühler Prinzip" ausgestattet, werden im Zeitraum 1.01- - 31.12. eines jeden Jahres erfasst ud manuell abgelesen, bei evtl. Schreibfehlern kann das Vorjahr immer noch nachträglich überprüft werden.Außerdem wird der Wasserverbrauch getrennt nach Warm- und Kaltwasser erfasst, die Eichfristen werden beachtet.

    Vor der Berechnung der Heizkosten werden die Erwärmungskosten des Wassers nach einer mathematischen Formel ermittelt und von den Gesamtenergiekosten in Abzug gebracht, der verbleibende Wert (einschl. Nebenlosten für Schornsteinreinigung, Wartung etc.) stellt dann den Heizkostenverbrauch in EURO dar. Dieser Betrag wird dann auf die gemessenen EHKV Werte umgelegt, nachdem diese entssprechend den Bewertungsfaktoren für die einzelnen Heizkörper umgerechnet wurden. Da jedem Eigentümer bzw. Mieter die Bewertungsfaktoren für jeden Heizkörper der Wohnung bekannt sind, kann dies rechnerisch nachgeprpüft werden. hiergegen gibt es auch keinerlei Beanstandungen.

    Nun aber zu meiner eigentlichen Fragestellung: Von der ersten Heizzentrale (Haus 1 - 4) ist das Haus Nr. 1 mit einem Zweirohrheizsystem ausgestattet, während alle anderen Häuser - auch die der zweiten Heizentrale - mit einem Einrohrheizsystem augestattet sind.

    Bei der Abrechnung wird hierzu kein Unterschied gemacht, obwohl nach meiner Auffassung es einen erheblichen Unterschied gibt, welcher sich auch in den Messwerten an den EHKV Geären niederschlägt.

    Wenn ich am Zweirohrheizsystem bei einem Heizkörper von 30 cm oder 60 cm das Thermostat auf 0 (NULL) stelle ist der Heizkörper aus und das EHKV Gerät misst auch keinen Verbrauch. Wenn ich das gleiche bei einem Einrohrheizsystem mache ist der Heizkörper auch aus aber das EHKV Gerät misst weiterhin einen Verbrauche, wenn auch niedriger als wenn das Thermostat auf 3 oder 3,5 eingestellt wäre. Die Begründung liegt in der Tatsache, dass das Einrohrheizsystem sogenannte Rohrwärme aussstrahlt die von dem EHKV Gerät erfasst wird, was bei einem Zweirohrheizsystem nicht der Fall ist. Dies ist nur bei den kleineren Heizkörpern bis 60 cm der Fall (Bad. Küche, Diele etc.) was aber teilweise in einem Abrechnungsjahr je Heizkörper einen Betrag von bis zu 80,00 € ausmachen kann und getan hat. Bei den größeren Heizkörpern ist das Messgerät /EHKV) weiter von den Rohren die die Rohrwärme ausstarahlen entfernt.

    Nach meiner Auffassung müsste das Haus 1 (Einrohrsystem) mit einem separaten Wärmemengenzähler ausgestattet werden und ein zweiter Wärmemengenzähler für die restlichen Häuser. Sinnvollerweise sogar einer für Haus 1 ein zweiter für die Häuser 2 - 4 un d noch ein dritter Wärmemengenzähler für die Häuser 5 - 9.

    Liegen entsprechende Erfahrungswerte vor? Was kann man mir empfehlen wie ich dieses dem Verwalter klarmachen und dann auch entsoprechend fordern kann.

    Freue mich über jede aussagefähige Rückmeldung

    Vielen Dank.


    r
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Syker, 11.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2013
    Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo veteranoalfredo


    Abgesehen davon das du m.E. deine Fragen im falschen Unterforum gepostet hast,
    hast du hier schon eine Antwort bekommen.



    VG Syker
     
Thema: Heizkostenabrechnung - Einrohr- Zweirohrheizsystem - eine gemeinsame Abrechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zweirohrheizsystem

    ,
  2. einrohrheizsystem

    ,
  3. Einrohr- und Zweirohrheizkostenabrechnung zusammen abrechnen

    ,
  4. ausfall wärmemengenzähler heizzentrale,
  5. berechnung rohrwaermeabgabe formel,
  6. rohrwärme widerspruch www.vermieter-forum.com,
  7. einspruch rohrwärme,
  8. rohrwärme einspruch,
  9. berechnung der heizkosten bei ausfall des wärmemengenzähler,
  10. heizkostenabrechnung 1 rohr ,
  11. rohrwärmeabgabe formel,
  12. rohrwärmeliegenschaft,
  13. einrohrheizsystem vermieter,
  14. heizungsabrechnung mehrfamilienhaus einrohr,
  15. Seit wann gibt es das Zweirohrheizsystem,
  16. rohrwärmeliegenschaften
Die Seite wird geladen...

Heizkostenabrechnung - Einrohr- Zweirohrheizsystem - eine gemeinsame Abrechnung - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  2. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  3. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  4. NK-Abrechnung - wie und was...

    NK-Abrechnung - wie und was...: Hallo zusammen, ich muss erstmals eine NK-Abrg. erstellen und habe Fragen hierzu. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, in dem meine Mutter...
  5. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...