Heizkostenabrechnung falsch

Dieses Thema im Forum "VF - Ankündigungen!" wurde erstellt von Nanne, 12.10.2014.

  1. #1 Nanne, 12.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2014
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    Bitte um die Meinung von Euch Experten.

    Ich bin Vermieter.Die Mietgebühr für 10 Warmwasserzähler bezahle ich jährlich im August nach Rechnung
    stellung per Überweisung an Brunata. Ich selbst wohne auch im Haus und habe 3 dieser
    Zähler, die, wie ich meine, mit dieser Überweisung bezahlt sind.
    Trotzdem werden mir mit der Heizkostenabrechnung diese 3 WW-Zähler nochmals berechnet. Ich meine zu unrecht.

    Habe diesbezügllich Brunata angeschrieben und um Korrektur gebeten. Die Antwort darauf: U.a."eine doppelte Berechnung oder Umlage auf die Nutzer erfolgt nicht".
    Für die Mieterabrechnungen mag das ja richtig sein, aber ich selbst bezahle doch 2 mal, oder? Bislang war ich davon überzeugt, simpel ausgedrückt, 1mal und noch einmal
    zweimal bedeutet. Brunata sieht das anders. 3 Zähler sind in meiner Wohnung, 7 Zähler in den Mietwohnungen.
    Wo liegt hier der Fehler? Übersehe ich vielleicht einen Punkt?

    Danke für Ihre Hilfe
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 atsiz77, 12.10.2014
    atsiz77

    atsiz77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2008
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Was steht denn genau auf deinem Mietvertrag, anhand deines Mietvertrages kannst du es doch sehen.
     
  4. ika

    ika Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    -.-

    Die Heizkostenabrechnung "bezahlst" du an den Vermieter, also dich selbst, nicht an Brunata.

    Insofern hat das schon alles seine Richtigkeit.
     
  5. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo nanne,

    Im ersten Augenblick mag das komisch aussehen, ich denke aber du hast einen Denkfehler...

    Zählermiete gehört zu den Heizkosten wie Gas/Öl, Wartung oder Schorni usw.

    Das bezahlst du ja auch oder?
    Dann gibst du alles dem Abrechner und der erstellt die Abrechnungen für jede WHG.
    Alle Zählermieten der Einzelabrechnungen müsste der Summe entsprechen die du überweist.

    VG Syker
     
  6. #5 smarties, 12.10.2014
    smarties

    smarties Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Du hast einen Denkfehler! Die Abrechnung von Brunata ist richtig.
    Wenn alle ihre Beträge der Brunataabrechnung - incl. Du - bezahlen,
    dann sind die Kosten wieder ausgeglichen.
    Stell Dir vor, alle - incl. Du - zahlen auf ein separates Konto die von Brunata ermittelten
    Heizkosten ein. Dann ist auf dem Konto der Betrag, den Du ausgelegt hast.
    Somit ist wieder alles ausgeglichen.
     
  7. #6 Nanne, 12.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2014
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    Es geht hier nicht um Heizkostenabrechnung sondern um die Kosten der Miete für WW-
    Zähler.
    Zudem bezahle ich diese Kosten von jährlich € 232,05 mittels Überweisung an Brunata.
    nicht an mich.

    Eine andere Lösung: Die Mietgebühren für diese WW-Zähler werden künftig durch mich selbst von den Mietern eingezogen, erscheinen also nicht mehr bei der
    HK-Abrechnung, und damit werde auch ich nicht ein zweites mal damit belastet. Die Brunata kann zufrieden sein, die hat die Rechnung ja bezahlt bekommen.
     
  8. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Stell doch mal die Abrechnung anonymisiert hier ein, dann kann man evtl. dein Problem leichter verstehen oder erklären.

    VG Syker
     
  9. #8 Nanne, 12.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2014
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    einscannen gibt mein Gerät nicht her. Ich hab langsam einen Knopf im Kopf.Bin nämlich
    nach wie vor der Meinung, daß ich hier meine 3 WW-Mietzähler 2 mal bezahle, einmal
    durch Überweisung der gesamten Gebühr an Brunata, (wie erwähnt) ein zweites mal mit der Heizkostenabrechnung, Abrechn-Zeitraum 1.10.- 30.09.des folgenden Jahres. Die Rechnung für diese verdammten WW-Zähler begleiche ich jedes Jahr schon im August.
     
  10. #9 PHinske, 12.10.2014
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    47
    Nanne,

    vielleicht wird es dir klarer, wenn du die Wasserzähler gedanklich erst mal an die Seite legst.

    Dann schaust du, wie es sich mit den Kosten der verbrauchten Brennstoffe verhält.
    Zum Beispiel bei Erdgas zahlst du für das ganze Haus einen bestimmten Betrag X für den exakten Abrechnungszeitraum an den Gasversorger.
    Genau diesen Betrag teilst du dem Abrechnungsdienst mit, damit der die Brennstoffkosten in den Abrechnungen für ALLE Wohnungen verwursten kann.

    In DEINER Heizkostenabrechnung werden nun natürlich auch Kosten für die verbrauchten Brennstoffe enthalten sein.
    OBWOHL du ja schon Gelder an den Gasversorger überwiesen hast.
    Ist doch ganz normal.
    In DEINER Heizkostenabrechnung ist halt der Anteil an den Kosten für die WW-Zähler enthalten, die auf die selbstgenutzte Wohneinheit entfallen.
    Nehmen wir an, dein Anteil ist 65 Euro von 232 Euro.
    Den Rest (232 minus 65) hast du von deinen Mietern ja über die NK-Vorauszahlungen bzw. über die Nachzahlungen erhalten.

    Anderer Denkansatz:
    Die Nebenkostenabrechnung für deine Wohnung weist eine notwendige Nachzahlung aus.
    An wen überweist du die Nachzahlung inklusive der errechneten Brennstoffkosten und der in der Heizkostenabrechnung enthaltenen anteiligen Zählermiete für WW???

    MfG PHinske
     
  11. #10 sara, 12.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2014
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Richtig und die Brunata verteilt diese 232,05€ in der Heizkostenabrechnung auf die entsprechenden Zähler, natürlich auch auf die von dir.

    Du bezahlst jedoch deinen Anteil aus den 232,05€ nicht nochmal.
    Dann könntest auch sagen du bezahlst das Gas od. Öl nochmal...
     
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    [QUOTE=PHinske;14030

    Zum Beispiel bei Erdgas zahlst du für das ganze Haus einen bestimmten Betrag X für den exakten Abrechnungszeitraum an den Gasversorger.
    Genau diesen Betrag teilst du dem Abrechnungsdienst mit, damit der die Brennstoffkosten in den Abrechnungen für ALLE Wohnungen verwursten kann.

    -und hier liegt der richtige Ansatz. Ich schicke alle Rechnungen an den Abrechnungs-
    dienst (Brunata) Hätte ich nun die WW-Zähler bei einer anderen Firma gemietet, bekäme ich von dort die Rechnung und würde diese mit allen anderen Rechnungen an
    Brunata schicken, sozusagen zum verwursten. Dann wäre die Umlegung auf alle im Haus wohnenden Leute gerechtfertigt. In meinem Fall ist die Umlegung nur auf die Mie-
    ter gerechtfertigt, damit ich dadurch zu meinen Kosten komme, nämlich die ich bereits
    überwiesen habe.
    Ich wohne wie gesagt auch im Haus und bin Vermieter, bekomme also keine NK-Abrechnung, nur die Heizkostenabrechnung und in dieser sind die Mietkosten für
    WW-Zähler nochmals auf meinem Blatt berechnet, obwohl ich diese gesamten Kosten
    für alle 10 WW-Zähler schon nach Rechnungstellund der Brunata überwiesen habe.

    Eine gerechte Verteilung der Kosten wäre möglich, wenn Brunata diese gesamten WW-
    Zählerkosten mit der Endabrechnung stellen würde und nicht extra schon im Voraus
    eine Rechnung stellen würde.

    Ich bezahle doppelt, davon bin ich nach wie vor überzeugt.
    Jetzt wirds langsam spannend.
     
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Nö, die "Spannung" ist in Wirklichkeit nur ein Mangel an Informationen.

    Soweit ich es verstanden habe, zahlst du die Zählermiete für das ganze Objekt. Die Brunata rechnet mit den Mietern ab und behandelt dich in dieser Abrechnung wie einen weiteren Mieter - d.h. an diesem Punkt bezahlst du doppelt. Die fehlende Information dürfte die Ausgleichszahlung der Brunata an dich sein, die nach erfolgter Abrechnung kommen dürfte.

    In dieser Hinsicht ist der Vergleich mit der Gasrechnung gar nicht so schlecht, weil er die Doppelfunktion, die die Brunata bei der Zählermiete hat, auflöst: Du zahlst die Gasrechnung an den Gasversorger. Außerdem zahlst du an die Brunata - an diesem Punkt wieder doppelt. Und irgendwann erhältst du von der Brunata die Gasrechnung erstattet.


    Die fehlenden Informationen sind:
    • Wie genau funktioniert die Abrechnung, d.h. wer zahlt welche Rechnung, wer erstellt wann die Abrechnung, wer kassiert die Vorauszahlungen und das Ergebnis der Jahresabrechnung, welche weiteren Zahlungen gibt es?
    • Welche Zahlungen finden zwischen dir und Brunata statt - und zwar alle, nicht nur diejenigen, die dir im Moment relevant erscheinen.
     
  14. #13 sara, 12.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2014
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    und die Brunata begleicht die Rechnungen???
    So etwas habe ich noch nicht gehört, aber es gibt wohl nichts was es nicht gibt? :152:

    Die Kosten für den Abrechnungsdienst der Brunata und evtl. Zähler rechnet die Brunata zur Kostenaufstellung dazu und damit werden diese Kosten auch mit verteilt egal ob die vorher oder erst mit der Abrechnung anfallen.

    Normalerweise macht man eine Kostenaufstellung für die Brunata od. anderer Abrechnungsdienst. Bleiben wir bei Brunata, sie verteilt lediglich die Kosten auf den Verbrauch der einzelnen Wohnungen.

    Dass du für deine Whg. keine Abrechnung erhälst ist für mich schon mal nicht verständlich.

    Wer macht die Nebenkostenabrechnung?
    Auf jeden Fall muss für jede Wohnung die auch erstellt werden.
     
  15. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
     
  16. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Zitat von Nanne
    Jetzt wirds langsam spannend.

    "Informationen" ist höflich ausgedrückt...:brille010:
     
  17. #16 Aktionär, 14.10.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    @Nanne: Mal Dir mal ein T-Konto auf mit den Gebühren für 10 WW-Zähler und den Zahlungen der Nutzer (also Mieter und Du als Eigentümerin für Deine Wohnung). Das Konto sollte sich dann ausgleichen, wenn auch mit zeitlichem Verzug.
     
  18. #17 Nanne, 14.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2014
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    Das Stichwort war Kostenaufstellung . von Sara.

    Hier lag mein Fehler. Ich hatte einen gravierenden Denkfehler, hat sich inzwischen ge-
    klärt.

    danke allen, insbesondere Sara.
     
  19. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    schön, dass ich helfen konnte, und freue mich über deinen Dank. :smile011:

    Ja, manchmal hat man einen Knoten im Gehirn... :smile036:

    LG sara
     
Thema: Heizkostenabrechnung falsch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizkostenabrechnung nach heizkostenverordnung im selbstgenutzten zweifamilienhaus

    ,
  2. Brunata langsam

Die Seite wird geladen...

Heizkostenabrechnung falsch - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch

    Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch: Hallo ich bin Vermieter, die Abschläge habe ich vereinfacht dargestellt um besser zu rechnen, sind aber fast, wie im original. Abschlag jeden...
  2. Außerordentliche Kündigung wegen falschen Heiz- und Lüftungsverhalten

    Außerordentliche Kündigung wegen falschen Heiz- und Lüftungsverhalten: Hallo liebe Forumsmitglieder! Durch Recherche bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe, dass es ok ist, dass ich eine Frage als Mieter stelle?...
  3. Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet

    Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet: Ein Gewerbemieter wollte vor fünf Jahren einen Teil seines Ladens an ein anderes Gewerbe untervermieten. Dafür sollte einen Kaltwasser für den...
  4. Mieterhöhung Fehler unterlaufen falsche Kaltmiete als Berechnungsgrundlage

    Mieterhöhung Fehler unterlaufen falsche Kaltmiete als Berechnungsgrundlage: Hallo Zusammen ich habe eine Wohnung zum Jahresanfang gekauft. Da die Miete viel zu niedrig war habe ich die Kaltmiete von 200 Euro auf 240 Euro...
  5. Leckortung aufgrund falscher Angabe des Mieters

    Leckortung aufgrund falscher Angabe des Mieters: Guten Abend, vor einiger Zeit habe ich ein 8 Familienhaus gekauft. Nach einiger Zeit entdeckten wir einen Wasserfleck im Hausflur und haben darauf...