Heizkostenabrechnung in Excel

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von chapi2305, 31.03.2011.

  1. #1 chapi2305, 31.03.2011
    chapi2305

    chapi2305 Benutzer

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schwerte
    moin, andere sache zu diesem thema,

    habe mir total den kopf darüber zerbrochen und komme einfach nicht weiter.

    bei meinem objekt, hat sich während des jahres zu verschiedenen zeitpunkten, durch mieterwechsel und daraus resultierende grundrisszeichnungen qm-änderungen ergeben. so wie bekomme ich diese gescheit eingeplegt. also beispiel:

    Wohnung 1, 45 qm, Mieter 1 von 01.01.2010-30.04.2010
    bei auszug wurde die wohnung neu aufgemessen neue qm-zahl 44 qm
    Wohnung 1, 44 qm , Mieter 2 von 01.05.2010-31.12.2010

    Wohnung 2, 70 qm, Mieter 3 von 01.01.2010-31.10.2010
    bei auszug wurde die wohnung neu aufgemessen neue qm-zahl 72,50 qm
    Wohnung 2, 72,5 qm, Mieter 4 von 01.11.2010.-31.12.2010

    d.h. jetzt das Objekt hatte bis zum 30.04.2010 insg. 115 qm
    vom 01.05.2010-31.10.2010 - 114 qm und
    vom 01.11.2010-31.12.2010 - 116,5 qm.

    So ich könnte meinen Arbeitgeber dafür .... :motzki
    ich hoffe irgendjemand kennt mein problem und hat dafür eine lösung gefunden.... :wand: :wand: :wand: :wand: :wand: :wand: :wand:

    Für jeden Ratschlag bin ich dankbar....
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.736
    Zustimmungen:
    335
    Das wäre mir völlig neu, dass durch Mieterwechsel sich auch die Mietflächen verändern. :stupid
    Kann es sein, dass Du es Dir unnütz schwer machst?
     
  4. #3 chapi2305, 01.04.2011
    chapi2305

    chapi2305 Benutzer

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schwerte
    ja, es ist in der tat sehr merkwürdig.

    wie vermessen bei jedem mieterwechsel seit 2006 die wohnung neu um so von jeder wohnung ein genaues aufmaß zu haben, so änder sich logischerweise auch die qm. es ist auch ein aufwand der sich nicht lohnt und auch nur unstimmigkeiten bei den mietern sorgt, denen dann 100 mal erklären muss warum das so ist. auf jedem fall zum haar raufen. ich habe es jetzt so gemacht, dass ich die qm zum 01.01.2010 genommen haben als stichtag.
     
  5. #4 pragmatiker, 01.04.2011
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    was hat dein arbeitgeber damit zu tun ???

    und deine frage ist geradezu absurd.
    abzurechnen ist nach den tatsächlichen quadratmetern.
    und wenn du lieber deine mieter scheu machen willst, dir ohne not arbeit machen willst um nachhher doch nur 100 % der kosten umzulegen dann bitte sehr.
     
  6. #5 Gruwo-NDS, 01.04.2011
    Gruwo-NDS

    Gruwo-NDS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Denkt nach:

    Ich könnte es verstehen, dass bei der Beendigung langjähriger Altverträge eine Kontrolle der Wohnfläche vorgenommen wird. Aber doch nicht bei jeder Neuvermietung.

    Wie sinnvoll/sinnfrei Eure Vorgehensweise ist, zeigt das obige Beisspiel doch relativ eindeutig. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich die Fläche einer Wohnung innerhalb eines Jahres dreimal ändert :?
     
  7. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ist doch ganz einfach.

    Rechne die Grundkosten nicht nur auf die m² runter, sondern auch noch auf die Monate.

    Eine 100m² Wohnung hätte dann 1200m² im Jahr. Sagen wir mal 120€ Grundkosten entfallen auf diese Wohnung. Macht dann 0,1€/m²/Monat

    Nehmen wir weiter an bis zum 30.6 wären noch 99m² gültig gewesen und ab 1.7 nach Neuvermessung sind es 101m².

    So bekommt der Altmieter 6 Monate x 99m² x 0,1€/m²/Monat = 59,40€ und der Neumieter 6 Monate x 101m² x 0,1€/m²/Monat = 60,60€ berechnet.


    Man kann auch einfach die m² durch den jeweiligen Abrechnungszeitraum teilen. Da würde der erste Mieter Grundkosten für 49m² berechnet bekommen und der Nachmieter eben 51m². Macht 120€ * 49,5m² / 100m² = 59,40€ und 120€ * 50,5m² / 100m² = 60,5€

    Kann man auch recht einfach im Excel machen.

    Kann man so machen, muss man aber nicht !!!

    Ich würde auch davon abraten, da somit der Nachmieter höher an den Grundkosten beteiligt würde, ohne dass die Wohnung tatsächlich größer geworden ist.

    Du machst Dir also nicht nur unnütze Arbeit, sondern bietest auch zusätzliche Angriffspunkte für Rechnungseinsprüche.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.736
    Zustimmungen:
    335
    Ähem, Gruwo, denk' Du nach: wenn Du wüsstest, wie sich die Grundflächen bei temperaturwechselbedingten Grössenänderungen von Gebäuden verändern können...
    (binschonwech) :lol
     
  9. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Wir rechnen u.a auch einige Millionen m² Gewerbefläche ab. Teilweise bestehen die aus flexibler Vermietung. Da ändern sich schonmal Räume.

    Im letzten Jahr war es noch eine Industriehalle und schwups werden daraus Ladengeschäfte, Büros und Lagerräume.

    Mit den heutigen Trockenbaumöglichkeiten ist da schneller eine Wand eingezogen oder weggerissen als man gucken kann.

    Wir haben im Gewerbebereich über 100 Flächenänderungen jedes Jahr. Das ist aber kein Problem, da unsere Abrechnungssoftware damit gut umgehen kann.
     
  10. #9 77Carina, 02.04.2011
    77Carina

    77Carina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ein paar wenige Prozent dürfen die Angaben bei der Wohnraumvermietung auch vom reelen Wert abweichen, oder irre ich mich da? Hier geht es zum Beispiel bei Wohnung 1 um 1 Quadratmeter na ja, das ist jetzt nicht wirklich ein Fall für den Richter.....
     
  11. #10 chapi2305, 04.04.2011
    chapi2305

    chapi2305 Benutzer

    Dabei seit:
    31.03.2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schwerte
    danke für die vielen antworten...
    ich werde es jetzt so handhaben, dass ich für 2010 kein qm-änderung einfließen lasse.

    es ist bei uns in der tat so, dass unsere wohnungen mit altverträgen, die gekündigt sind - neu aufgemessen werden und so die unterschiedlichen qm innerhalb eines objektes zustande kommen. richtig schwierig ist es auch nur dann, wenn es im einem objekt mehrere mieterwechsel verschiedener wohnungen gegeben hat. naja auf jeden fall viel aufwand für nichts.
     
Thema: Heizkostenabrechnung in Excel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gradtagstabelle 2011

    ,
  2. heizkostenabrechnung excel

    ,
  3. nebenkostenabrechnung excel freeware

    ,
  4. heizkostenabrechnung excel freeware,
  5. heizkostenabrechnung freeware,
  6. excel nebenkostenabrechnung kostenlos,
  7. tabelle nebenkostenabrechnung kostenlos,
  8. heizkostenabrechnung excel kostenlos,
  9. excel nebenkostenabrechnung freeware,
  10. hausabrechnung excel,
  11. gradtagstabelle 2010,
  12. nebenkostenabrechnung tabelle kostenlos,
  13. heizkosten excel ,
  14. nebenkostenabrechnung freeware excel,
  15. excel heizkostenabrechnung,
  16. nebenkostenabrechnung excel,
  17. nebenkostenabrechnung excel kostenlos,
  18. heizkosten excel freeware,
  19. gradtagstabelle excel,
  20. excel heizkosten ,
  21. freeware nebenkostenabrechnung excel,
  22. nebenkostenabrechnung kostenlos excel,
  23. heizkostenabrechnung mit excel,
  24. nebenkosten excel,
  25. heizkostenabrechnung kostenlos
Die Seite wird geladen...

Heizkostenabrechnung in Excel - Ähnliche Themen

  1. Software oder Excel Liste Einnahmen Ausgaben Steuer

    Software oder Excel Liste Einnahmen Ausgaben Steuer: Hallo zusammen, ich bin privater Vermieter von Wohnungen und Gewerbeeinheiten. Ich suche eine übersichtliche Software mit der ich meine...
  2. Anfechtbarkeit hohe Heizkostenabrechnung? Fristen und Möglichkeiten?

    Anfechtbarkeit hohe Heizkostenabrechnung? Fristen und Möglichkeiten?: Angenommen man hat von der Hausverwaltung für das vergangene Jahr die Jahres+Heizkostenabrechnung für seine vermietete Wohnung erhalten. Dabei...
  3. 2 Eigentümer und Ihre Heizkostenabrechnung

    2 Eigentümer und Ihre Heizkostenabrechnung: Nabend! Mein Nachbar und ich sind jeweils Eigentümer. Einer wohnt im EG, der andere im OG. Wir haben durch einen Fachhändler Warmwasserzähler...
  4. Kosten der Erstellung der Heizkostenabrechnung umlegen

    Kosten der Erstellung der Heizkostenabrechnung umlegen: Hallo, in den letzten Jahren erstelle ich immer selbst die Heizkostenabrechnung. Ich habe das bislang immer kostenfrei getan, das ist aber schon...
  5. Heizabrechnungsfirma weigert sich, die Heizkostenabrechnung zu korrigieren. Was tun?

    Heizabrechnungsfirma weigert sich, die Heizkostenabrechnung zu korrigieren. Was tun?: Hallo, Jährlich muss ich als Vermieter eines 5-Parteienhauses Nebenkosten abrechnen. Wesentlicher Bestandteil sind die einzelnen...