Heizkostenabrechnung mit Fernwärme - unverständlich :-(

Diskutiere Heizkostenabrechnung mit Fernwärme - unverständlich :-( im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Von einer Studentin habe ich ihre Heizkostenabrechnung bekommen, um sie mal zu prüfen. Sie hat einen Versorgungsvertrag mit Fernwärme. Es handelt...

  1. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    749
    Ort:
    NRW
    Von einer Studentin habe ich ihre Heizkostenabrechnung bekommen, um sie mal zu prüfen. Sie hat einen Versorgungsvertrag mit Fernwärme. Es handelt sich um eine große Wohnanlage mit 90 Wohnungen.

    Sie hat eine Heiz- u. Warmwasserkosten, incl. Kaltwasserkostenabrechnung erhalten die über die Brunata erstellt wurde und ich auch für richtig halte.
    Was ich aber überhaupt nicht verstehe ist, dass dann der Versorger der Fernwärme die Abrechnung mit den geleisteten Vorauszahlungen macht, dann zu den ermittelten Kosten der Brunata in der Abrechnung diese Beträge der Heiz -u. Warmwasserkosten und die Kaltwasserkosten, als Nettobeträge übernimmt und darauf die Mwst. schlägt ?

    Werden bei Fernwärmediensten für die Kostenaufstellung an die Brunata nur die Nettokosten weitergegeben, und damit erst anschließend bei der Abrechnung mit den Vorauszahlungen dann erst der unterschiedliche MwSt. Satz gefordert?
    Oder ist da 2x MwSt. fällig?
    Zumindest sieht es so für mich aus und ist für mich einfach total unlogisch, aber mit Fernwärme habe ich noch keine Abrechnung gesehen.
    Kann es wirklich sein, dass eine beiliegende Heizkostenabrechnung mit den ermittelten "Ihre Kosten" diese dann bei der Verrechnung als Nettokosten des Fernwärmeunternehmens behandelt werden?

    Die Vorauszahlungsverrechnung und die Abrechnungszeiträume sind auch total verschieden. Dadurch ist nun auch eine hohe Nachzahlung entstanden.
     
  2. Anzeige

  3. #2 immobiliensammler, 13.12.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.408
    Zustimmungen:
    3.400
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ganz einfache Antwort: Keine Ahnung, wie die Abrechnung erstellt wurde - am einfachsten wäre es wohl, Einsicht in die Belege zu nehmen, dann sieht man ja die Originalrechnungen.
     
  4. #3 Benni.G, 13.12.2018
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    167
    Teilweise hilft es auch schon, wenn die Abrechnung hier online gestellt wird.
    Meiner Meinung nach sollte Brunata nur die Abrechnung machen und keine Steuern aufschlagen.
    Hast du schon Einsicht in die Belege oder woher weißt du, dass die Beträge netto sind?
    Ich kann bei meiner "Aufstellung/Aufteilung der Gesamtkosten" zwar die Brennstoffkosten oder Wasserkosten sehen, aber prinzipiell nicht, ob es ein Brutto- oder Netto-Betrag ist.
     
  5. #4 immobiliensammler, 13.12.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.408
    Zustimmungen:
    3.400
    Ort:
    bei Nürnberg
    Meine Vermutung ist, dass es in der Anlage auch Gewerbemieter gibt. Um nicht zwei Abrechnungen für die Heizkosten machen zu müssen lässt man dann eben die HK-Abrechnung netto laufen und schlägt später die Mehrwertsteuer drauf. Wichtig für den privaten Mieter ist dann, dass die Wasserkosten bei ihm auch nur mit 7 % Mehrwertsteuer berechnet werden dürfen, beim Gewerbemieter natürlich mit 19 %, sonst zahlt er effektiv drauf.
     
    immodream und Papabär gefällt das.
  6. #5 sara, 13.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2018
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    749
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Diese Abrechnung/Verrechnung macht der Energieversorger selbst. Und deine Vermutung im Beitrag 4 hatte ich auch.
    Nun ist die Frage, der Bestätigung dieser Annahme? Sollte sie den Versorger direkt fragen? Ob die MwSt. nicht schon in der Kostenaufstellung der Brunata enthalten ist.
    Die MwSt. Sätze sind korrekt mit 7% u. 19%
    Es ist eine Studentenwohnanlage. Apartment 31qm. Ob da noch Gewerbe mit drinnen ist, müsste ich nochnachfragen.
    Die Abrechnung komplett liegt mir per Mailanhang vor.

    Ich habe mir nun auch die letztjährigeAbrechnung kommen lassen wegen der hohen Nachzahlung. Sie ist erst Sept. eingezogen.
    Die hohe Nachzahlung für die Studentin kommt daher, dass der Versorger die Abrechnung bis 31. Okt. macht, aber die Vorauszahlung bis 31.12. verrechnet hat und sie wegen des Guthabens für dieses Jahr die Vorauszahlung runtergesetzt hat und dadurch hat sie bei der aktuellen Abrechnung nun eine Nachzahlung von 260€ .
    Ist mir jetzt soweit alles klar.
    Würdet ihr trotzdem wegen der MwSt. nachfragen?
     
  7. #6 immobiliensammler, 13.12.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.408
    Zustimmungen:
    3.400
    Ort:
    bei Nürnberg
    Warum nicht nachfragen, wenn etwas unklar ist. Einsicht in die Belege darf Sie doch auf jeden Fall fordern.
     
Thema: Heizkostenabrechnung mit Fernwärme - unverständlich :-(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizkostenabrechnung und fernwärme

Die Seite wird geladen...

Heizkostenabrechnung mit Fernwärme - unverständlich :-( - Ähnliche Themen

  1. Heizkostenabrechnung Wärmepumpe fehlerhaft

    Heizkostenabrechnung Wärmepumpe fehlerhaft: Hallo, ich bin neu hier im Forum und suche Hilfe für mein Problem. Seit 2018 bin ich Eigentümer eines Neubau KFW55 4-Fam.-Hauses. Installiert...
  2. 1. Heizkostenabrechnung

    1. Heizkostenabrechnung: Hallo zusammen, bin neu hier und auch seit April diesen Jahres neu als Vermieter unterwegs. Kurz zur Erläuterung: wir haben letztes Jahr die...
  3. Fehlende Zählerstände in Heizkostenabrechnung

    Fehlende Zählerstände in Heizkostenabrechnung: Guten Morgen allerseits. Ich bin Mieterin in einem großen Mehrfamilienhaus. Im letzten Frühjahr wurden hier in allen Wohnungen die...
  4. ETV Ende des Jahres wegen später Heizkostenabrechnung

    ETV Ende des Jahres wegen später Heizkostenabrechnung: Hallo, unsere ETV ist immer sehr spät im Jahr; meist im Oktober. Als Begründung führt die Hausverwaltung immer an dass die Abrechnung der...
  5. Einwand zur Heizkostenabrechnung - wer muss Nachweis erbringen?

    Einwand zur Heizkostenabrechnung - wer muss Nachweis erbringen?: Jetzt habe ich mal wieder eine Frage. Ein Mieter Widerspricht einer Betriebskostenabrechnung mit der Begründung, "dass das so nicht sein kann."...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden