Heizkostenabrechnung

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von nostra, 29.12.2008.

  1. nostra

    nostra Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.12.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forengemeinde,

    nach einigem Stöbern bin ich auf dieses Forum gestossen und habe da mal eine Frage.
    Unzwar bekam mein Vermieter dieses Jahr eine Nachjahlung und möchte diese nun Anteilig qm umlegen. Ich habe Jahrelang keine Nebenkostenabrechnung bekommen und soweit war auch alles ok.

    Mann muss dazusagen, das der Vermieter letztes Jahr ausgebaut hat und seine Tochter ebenfalls bei ihm wohnt (2 Doppelhaushälften über einen Gaszähler).

    Nun zu meiner Frage kann er ohne weiteres einfach nun die Kosten nach qm umlegen da wir nur mit 2 Pers auf sagen wir mal 100qm wohnen und nebenan 4 Pers auf 200qm.

    Da ja dort auch der Warmwasserverbrauch ein anderer ist. (gibt es dafür eine Umrechnungsformel)

    Desweiteren hab ich in meinem Vertrag einmal die Nebenkosten gelistet in denen auch der Punkt Wasser auftaucht und zum anderen den Punkt Heizkosten. In welchem Punkt wird das Warmwasser geführt.


    Für einen Tip wäre ich sehr dankbar
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    WarmWasser ist Wasser soviel zum Zuordnen von Nebenkosten.
    Die Heizungsanlage, die das Wasser erhitzt, ist die Heizung ;)
    Der Warmwasserboiler ist noch viel mehr, er ist beim Strom dabei. Die Heizungsanlage, die Zentral funktioniert ist beim Allgemeinstrom dabei.

    Maßgebend ist hier der Mietvertrag. Dieser Umlageschlüssel ist maßgebend für die Abrechnung. Desweiteren ist es auch wichtig, zu wissen, Ob überhaupt Betriebskosten im MV angegeben sind. denn dann ist es eine Pauschalmiete, die keine Abrechnung erfordert. Du kannst bei einer Vorauszahlung 3 Jahre rückwirkend eine Abrechnung einfordern.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Da stellt sich zunächst die Frage, warum das ok war. War es so vereinbart oder hat der Mieter in der Erwartung einer Nachzahlung lieber auf eine Abrechnung verzichtet?

    Was um alles in der Welt verursacht beim Mieter die Panik, dass 4 Personen mehr Warmwasser verbrauchen würden als 2 Personen, wenn die nach Wohnfläche umgelegt werden sollen bei 200 m² Wohnfläche für die 4 Personen und 100 m² Wohnfläche für die 2 Personen?

    Maßgeblich für den Umlageschlüssel ist zunächst der Inhalt des Mietvertrags und anschließend das Gesetz. Das gilt für sämtliche Kostenarten, außer den Heiz- und Warmwasserkosten. Heiz- und Warmwasserkosten sind zwingend nach Heizkostenverordnung zu verteilen. Ausnahmen sind in der Verordnung geregelt.

    Da es sich offenbar um ein Gebäude mit nicht mehr als 2 Wohnungen handelt, von denen der Vermieter eine selbst bewohnt, sollte eine der Ausnahmen der Heizkostenverordnung vorliegen und eine Vereinbarung über die Kostenverteilung wirksam sein. Wenn also Wohnfläche im Vertrag als Umlageschlüssel für die Heiz- und Warmwasserkosten vereinbart ist, sind diese Kosten so zu verteilen. Gibt es keine Vereinbarung, muss nach Heizkostenverordnung verbrauchsabhängig abgerechnet werden.


    Warmwasserkosten sind ein Teil der Heizkosten. Die Kosten der erwärmten Kaltwassermenge können alternativ mit den Warmwasserkosten oder mit den Kaltwasserkosten abgerechnet werden.
     
  5. #4 Eddy Edwards, 03.01.2009
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    :?
    Wasser ist für mich in den Heizkosten überhaupt nicht enthalten. Lediglich die Kosten für die Erwärmung von Wasser wird hierbei berücksichtigt. Die verbrauchte Warmwassermenge wird zu der Kaltwassermenge addiert, da es ursprünglich auch mal kalt gewesen ist.
     
  6. nostra

    nostra Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.12.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die aufschlussreichen Antworten.

    Ich denke es gibt da noch ein bischen Diskusionsbedarf intern .

    Was mir aufgefallen ist , das ich stromtechnisch noch die Gaswerttherme trage, nach div Recherche verbraucht das Gerät 4kw am Tag, was aufs Jahr gerechnet doch schon einiges an strom ist. Auf wem werden diese Kosten in der Regel umgelegt, bez wo werden diese in den Nebenkosten erwähnt? Es kann doch nicht sein das ich zusätzlich zu meinen Stromkosten noch diesen Dauerverbraucher bezahle , oder ?
     
  7. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Der Betriebsstrom der Heizanlage zählt zu den umlagefähigen Heizkosten und ist auch mit diesen abzurechnen. Dazu muss sie einen eigenen Stromkreis haben oder mit am Allgemeinstrom hängen.
     
  8. nostra

    nostra Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.12.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    danke für die Antwort nur kann ich umlagefähige Heizkosten gerade nicht deuten.
    Sind das die Kosten mit denen ich als Mieter in Vorleistung gehe !?

    Einen eigenen Stromkreis hat das Gerät anscheinend nicht.

    Am Allgemeinstrom hängt sie schon nur leider wie es scheint an meinem !!
     
  9. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Das kann man so sehen...

    Wie so oft erleichtert auch hier ein Blick ins Gesetz die Rechtsfindung:

    Heizkostenverordnung
    § 8 Verteilung der Kosten der Versorgung mit Warmwasser
    (1)...
    (2) Zu den Kosten des Betriebs der zentralen Warmwasserversorgungsanlage gehören die Kosten der Wasserversorgung, soweit sie nicht gesondert abgerechnet werden, und die Kosten der Wassererwärmung entsprechend § 7 Abs. 2. Zu den Kosten der Wasserversorgung gehören die Kosten des Wasserverbrauchs, die Grundgebühren und die Zählermiete, die Kosten der Verwendung von Zwischenzählern, die Kosten des Betriebs einer hauseigenen Wasserversorgungsanlage und einer Wasseraufbereitungsanlage einschließlich der Aufbereitungsstoffe.
    (3)...

    Wie man lesen kann, können die Kosten der Wasserversorgung zu den Warmwasserkosten gehören oder gesondert (=mit dem Kaltwasser) abgerechnet werden.
     
Thema: Heizkostenabrechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gaswerttherme

    ,
  2. heizkosten 200 qm

    ,
  3. nebenkosten zuordnung verbraucher zu allgemeinstrom

    ,
  4. heizkosten jahrelang kein betriebsstrom berechnet,
  5. kaltwassermengeabrechnung,
  6. jahrelang keine heizkostenabrechnung,
  7. heizkosten berechnen für 200 quatradmeter,
  8. ist warmwassermenge bestandteil der kaltwassermenge,
  9. formel heizkostenrechnung an qm,
  10. heizkosten für 200qm,
  11. warmwasser zu den heizkosten zuordnen,
  12. heizkosten strom 200qm,
  13. wie lange nach auszug nebenkostenabrechnung4,
  14. allgemeinstrom wie lange einfordern,
  15. heizkosten teil von stromkosten,
  16. kosten gaswerttherme ,
  17. Nebenkostenabrechnung 4 Personen 200 qm,
  18. stromkosten umlageschlüssel heizung,
  19. heizkostenabrechnung 200qm,
  20. kaltwassermenge warmwassermenge formel,
  21. heizkosten für 200 qm,
  22. jahrelang keine nebenkostenabrechnung,
  23. heizkosten berechnen 200qm,
  24. betriebsstrom heizkostenverordnung,
  25. jahrelang nur heizkostenabrechung
Die Seite wird geladen...

Heizkostenabrechnung - Ähnliche Themen

  1. Anfechtbarkeit hohe Heizkostenabrechnung? Fristen und Möglichkeiten?

    Anfechtbarkeit hohe Heizkostenabrechnung? Fristen und Möglichkeiten?: Angenommen man hat von der Hausverwaltung für das vergangene Jahr die Jahres+Heizkostenabrechnung für seine vermietete Wohnung erhalten. Dabei...
  2. 2 Eigentümer und Ihre Heizkostenabrechnung

    2 Eigentümer und Ihre Heizkostenabrechnung: Nabend! Mein Nachbar und ich sind jeweils Eigentümer. Einer wohnt im EG, der andere im OG. Wir haben durch einen Fachhändler Warmwasserzähler...
  3. Kosten der Erstellung der Heizkostenabrechnung umlegen

    Kosten der Erstellung der Heizkostenabrechnung umlegen: Hallo, in den letzten Jahren erstelle ich immer selbst die Heizkostenabrechnung. Ich habe das bislang immer kostenfrei getan, das ist aber schon...
  4. Heizabrechnungsfirma weigert sich, die Heizkostenabrechnung zu korrigieren. Was tun?

    Heizabrechnungsfirma weigert sich, die Heizkostenabrechnung zu korrigieren. Was tun?: Hallo, Jährlich muss ich als Vermieter eines 5-Parteienhauses Nebenkosten abrechnen. Wesentlicher Bestandteil sind die einzelnen...