Heizkostennovelle ab 01.12.2021

Diskutiere Heizkostennovelle ab 01.12.2021 im Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo zusammen. seit dem 01.12.2021(glaub ich) ist ja die Novelle der Heizkostenverordung aktiv. Nun hab ich mir diese heute früh mal...

Screeser

Neuer Benutzer
Dabei seit
23.08.2017
Beiträge
27
Zustimmungen
1
Hallo zusammen.

seit dem 01.12.2021(glaub ich) ist ja die Novelle der Heizkostenverordung aktiv.
Nun hab ich mir diese heute früh mal durchgelesen und bin fast in Ohnmacht gefallen.
Lieg ich da richtig, das es für eine kleine Hausverwaltung gar nicht mehr möglich ist eine Heizkostenabrechnung selbst zu erstellen.
Wenn man bedenkt das man Vergleichswerte, jährlichen Treibhausgasemissionen, Kontaktinformationen der Einergieagenturen, usw. liefern muss.

Ich meine mir wird es schon als kleines Unternehmen unmöglich monatlich dem Mieter Verbrauchsinformationen zu Verfügung zu stellen.
Hat da jemand einen Lösungsansatz.
 

Fischlaker

Benutzer
Dabei seit
12.07.2016
Beiträge
79
Zustimmungen
45
Es gilt zunächst ab 2022 nur für Wohnungen bei denen Fernablesung der Daten möglich ist. Bis 2026 müssen alle Messeinrichtungen umgerüstet werden.
Selbsterstellung einer Heizkostenabrechnung wird sicherlich sehr schwierig und aufwending bzw. unmöglich.
Die Ablesefirmen ( z.B. Techem oder Skibatron, Gelsenkirchen ) werden pragmatische Lösungen anbieten. ( Gegen Kostenberechnung natürlich ) Ich warte mal erst ab was in den nächsten Monaten in der Praxis umgesetzt wird.
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
2.301
Zustimmungen
1.191
Ort
Westerwald
Wenig wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.
Ich habe beschlossen abzuwarten bis die Deutsche Gerichtsbarkeit diesen blödfug zerpflückt hat und schau mal was 2025/26 davon noch übrig ist und was an Technik oder Service dann zur Verfügung steht.
Wenn man bedenkt das man Vergleichswerte, jährlichen Treibhausgasemissionen, Kontaktinformationen der Einergieagenturen, usw. liefern muss.
Das ist der leichteste Teil der Übung, einen Formtext und ein wenig Excel...
Die Daten zu erfassen und aufzubereiten plus den ganzen Quatsch auf totem Baum zuzustellen sind ganz andere Herausforderungen.
 

Fremdling

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.08.2012
Beiträge
1.258
Zustimmungen
597
Nur Mut angesichts HKVO § 5 (8):
"Die Bundesregierung evaluiert die Auswirkungen der Regelungen auf Mieter in den Absätzen 2, 5 und 6 drei Jahre nach dem 1. Dezember 2021, insbesondere im Hinblick auf zusätzliche Betriebskosten durch fernablesbare Ausstattungen und den Nutzen dieser Ausstattungen für Mieter. Der Evaluationsbericht wird spätestens am 31. August 2025 veröffentlicht."
Vielleicht kommen die Mädels und Burschen der dann agierenden Volksvertreter ja auch selbst drauf, dass dieses Bürokratie-Monster keinen für die Gemeinschaft nennenswert nützlichen Mehrwert bringt.

Meine Meinung: Wer bisher seine Verbrauchsentwicklung selbst checken und Verbräuche eventuell deckeln, reduzieren oder was auch immer wollte, konnte das bei elektronischen Meßvorrichtungen auch bisher durch einen schlichten Blick zur rechten Zeit auf die kleinen Anzeigefenster. Wen der Verbrauch bisher nicht kümmerte, weil er im Winter eh ärmellos in kurzen Hosen im Homeoffice unterwegs sein wollte, wird sich auch künftig nicht anders verhalten, nur weil z.B. der Durchschnitt oder die Vorperiode andere Ergebnisse zeigt. Mag mir gar nicht vorstellen, was es für eine Begegenung im engen Flur bedeutet, wenn in der Breite das warme Duschwasser gespart wird.

:sorry
 

braut

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2021
Beiträge
254
Zustimmungen
70
Und was hat man davon? 99 % aller Vermieter müssen erst mal nachrüsten, um der Verordnung zu genügen. Stellt man dann fest, dass das ein bürokratisches Monster ist, das keinem half, dann profitiert das eine Prozent der Vemieter, die erst nach 2025 mit der Vermietung beginnen? Oder ist das ein Aufruf zum zivilen Ungehorsam, gerade weil sie unverhältnismäßig ist, in der Hoffnung auf deren Aufhebung.

Wird eine Nebenkostenabrechnung bzw. deren Abschlagszahlungen unwirksam, wenn man nicht umgestellt hat?
Drohen Bußgelder?

Was sind denn die Folgen, wenn man nicht die Forderungen der Verordnung erfüllt?
 
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
7.363
Zustimmungen
4.127
Ort
bei Nürnberg
Es gilt zunächst ab 2022 nur für Wohnungen bei denen Fernablesung der Daten möglich ist. Bis 2026 müssen alle Messeinrichtungen umgerüstet werden.

Stellt man dann fest, dass das ein bürokratisches Monster ist, das keinem half, dann profitiert das eine Prozent der Vemieter, die erst nach 2025 mit der Vermietung beginnen?

Darum werde ich z.B. auch jeweils bis zum letzten Tag mit der Umstellung warten - ich denke auch dass hier bis dahin noch Erleichterungen kommen, spätestens wenn die Mieterverbände merken, was hier - nach den ersten Abrechnungen für 2022 (mit erfolgter Umstellung) im Jahr 2023 - auf die Mieter an Kostensteigerungen zukommt.

Ansonsten ganz klar: Eine super Lobby-Arbeit der Abrechnungsfirmen!
 

Fremdling

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.08.2012
Beiträge
1.258
Zustimmungen
597
Ansonsten ganz klar: Eine super Lobby-Arbeit der Abrechnungsfirmen!
Ohne jeglichen Zweifel!
Verdunsterröhrchen ohne Verfalldatum > elektronische HKV 10 Jahre gültige Eichzeit > funkende elektronische HKV > Sammler für Funk+Übermittlung an Cloud > Nutzer-Information > ?
Das dreht m.E. niemand mehr zurück, denn jede 'Evolutions-Stufe' kostet den Nutzer mehr, erspart dem Dienstleister manpower (z.B. Ableser, Erfasser, ...) und enthält schicke Margen für die Finanz-Zocker, denen die großen Abrechnungsunternehmen gehören.
 
Thema:

Heizkostennovelle ab 01.12.2021

Heizkostennovelle ab 01.12.2021 - Ähnliche Themen

Schornstein belüften: Hallo, in unseren Altbauten haben wir regelmäßig das Problem der Schornsteinversottung, das sich über die Jahre immer weiter verschlimmert...
Reicht Unfreundlichkeit für eine Kündigung?: Hallo zusammen! Ich wende mich als Tochter der Vermieterin an euch, da meine Mutter aktuell im Urlaub ist und ich ihr diesen nicht vermiesen...
Wochenendhaus auf den Campingplatz: Hallo, vielleicht kann mir hier jemand wirklich weiterhelfen. Ich habe folgendes Problem ich habe ein Wochenendhaus auf einen Campingplatz...
Win-Casa 2015 Update - Erfahrungsbericht: Seit einigen Tagen haben wir nun die neue Win-Casa 2015 Version. Hier will ich einmal meine Eindrücke schildern (und auch ein bißchen meinen Frust...
Wussten Sie, dass Strom weltweit nur 2-5Ct pro kWh kostet ?: Hier mal eine interessante Email die bei uns ankam, die ich hier so gut es geht versuche einzukopieren: ****************** Wussten Sie, dass...
Oben