Heizkostenverteiler Begründung eines Manipulationsverdachtes ?

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von berlinbummel, 29.11.2012.

  1. #1 berlinbummel, 29.11.2012
    berlinbummel

    berlinbummel Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ich brauche Hilfe bei folgendem Problem:
    In einer Eigentumswohnanlage hat ein Eigentümer mit einer 4 Zimmerwohnung von nur 7 (in Worten: sieben) Einheiten, während andere mit kleineren Wohnungen 14000 Einheiten haben. Natürlich gehts auch nach Heiztverhalten und die Heizkörper sind wohl auch im Winter nur auf Frostsicherung. Mehrere elektrönische Zähler zeigen einen Zählerstand von "0" (in Worten: Null).
    Kann dies wirklich so sein oder drängt sich ein Manipulationsverdacht regelrecht auf ? Das derselbe Eigentümer auch in den Vorjahren geringe Verbräuche hatte, kann ja auch bedeuten, dass er dies schon lange macht.
    Zur Wohnung: Es sind Funkzähler, die Heizungsrohre gehen durch die Wohnung; sie sind nicht gedämmt. Kann ich davon ausgehen, dass nackte Heizrohre aber schon soviel abstrahlen , dass mehr als ein Null-Verbrauch da sein müßte ?
    Ich habe ista angeschrieben, aber der Service rührt sich da nicht. Verdienen ja nichts an der Auskunft. Kann die Funkstation erkennen, wenn ein Zähler nicht meldet, wobei mir unbekannt ist, wie oft die Zähler an die Basis melden, oder ob sie überhaupt zB Zwischenstände melden.
    Über jede wissensbringende Antwort dankbar
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tobias F, 29.11.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Verdacht haben kannst Du, dass kann Dir niemand verbieten.
    Ausgehen kannst Du auch von vielem, auch dass kann Dir niemand verbieten.

    Die Frage ist: Was kannst Du BEWEISEN?
    Und solange Du nichts anderes beweisen kannst, sind es eben 7 Einheiten.

    Davon abgesehen haben Zu- und Ablaufrohre, egal ob gedämmt oder nicht, keine Einfluß auf das was AM HEIZKÖRPER gezählt, bzw. nicht gezählt wird.
     
  4. #3 Papabär, 29.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Direkt sicher nicht ... aber die über die Stränge abgegebene Wärme reduziert natürlich den restlichen Bedarf - d.h. das Thermostat kann später auf- bzw. früher zumachen.

    Ich halte 7 Einheiten in einer 4 Zimmer-Whg. zwar auch für außerordentlich wenig ... bei einer Manipulation wäre aber die Plombe beschädigt ... und zumindest bei den FunkHKV´s der techem wird eine zerstörte Plombe automatisch gemeldet (ich gehe mal davon aus, dass die Technik bei der ista nicht SOOO unterschiedlich ist).
     
  5. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich kann das sein, wenn der Nutzer ein geringes Wärmebedürfnis hat.

    Insbesondere dann, wenn die ungedämmten Heizungsrohre eine gewisse Grundwärme breitstellen, die in der 30% Grundkosten enthalten sind.

    Funkzähler haben einen sogenannten Sabotagekontakt. Bei der Öffnung des Gerätes wird ein Fehlercode gesendet. Dieser wird zur Funkauslesung mit übermittelt und bei der Abrechnung geht irgendwo eine rote Lampe an. Normalerweise wird der Nutzer dann angeschrieben, da ein Mitarbeiter dann vor Ort kommt um dies zu prüfen. Ist zumindest bei uns so. Bei der Ista wahrscheinlich ähnlich.

    Die Ista kannst Du anschreiben, wirst aber keine Antwort erhalten, da Du nicht deren Vertragspartner bist. Das ist meist die Verwaltung. Und die Verwaltung ist auch Dein Ansprechpartner diesbezüglich und Niemand anderes.
     
  6. #5 lostcontrol, 29.11.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    ja, das kann sein. wenn die fraglichen heizkörper nicht genutzt werden. wir haben mehrere solcher fälle (in denen die heizkörper auch tatsächlich nicht genutzt werden KÖNNEN, also keine manipulation vorliegt).
     
  7. #6 BarneyGumble2, 29.11.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben auch Heizkörper, die nicht genutzt werden, aber auch die zählen ein paar Einheiten (jeder aber weit mehr als 7).
    Dass das allerdings in einer bewohnten Wohnung mit 4 Zimmern nur 7 Einheiten sein sollen, grenzt für mich an ein Wunder.
    Da ich aber nicht so recht an Wunder glaube, könnte ich mir auch eine Manipulation vorstellen.:112:
     
  8. #7 Papabär, 29.11.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Bei ´nem modernen Thermostat, das keine Null-Stellung sondern als Minimum den Frostwächter hat, sind 7 Einheiten höchst unwahrscheinlich. Wenn aber alte Thermostate (mit Null-Stellung) verbaut sind, könnte ich mir das schon vorstellen.
     
  9. #8 BarneyGumble2, 29.11.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Daran könnte es durchaus liegen. In unserem Haus gibt es nur Thermostatoberteile mit Frostschutzfunktion, da wir nicht möchten, dass die Mieter das Haus "kaputt sparen" und etwas einfriert. Zumindest solange niemand auf die Idee kommt, Thermostatoberteile mit Nullstellung einzubauen...
     
  10. #9 Tobias F, 29.11.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Sorry, aber wir haben z.B. im Schlafzimmer NULL, ebenso in der Küche. und auch im Gäste-WC. Und das trotz modernen Thermostaten, die immer auf Frostschutz stehen. Aber da in einer bewohnten Wohnung die Temperatur selten auch nur in die Nähe von von 10 Grad oder darunter fällt, bleibt der Heizkörper eben kalt.


    Vermuten kann man vieles, wenn es aber nicht bewiesen werden kann dann ist es eben so zu akzeptieren.
     
  11. #10 Papabär, 30.11.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Bei uns fingen die HK-Ventile damals nach dem Einbau neuer Umwälzpumpen an zu sabbern.

    Der Monteur meinte dann, dass es an dieser Nullstellung läge. Einer unserer Hausmeister hatte das dann mit dem Einbau von 2-Cent Münzen gelöst, die wohl genau in eine Mulde passen würden und irgendeinen Stift so blockierten, dass immer ein minimaler Durchfluss gewährleistet sei.

    Seit wir angefangen haben Stück für Stück neue Thermostate einzubauen, reduziert sich meine Kassendifferenz sukzessive wieder.
     
  12. Luser

    Luser Gast

    Habe auch überall 0 zu stehen.Habe die Heizung überall aus und weit mehr als 18Grad.

    Wohnzimmer meist 21-22 Grad.

    Somit ist das normal, das man auch 0 haben kann als Wert.Bei uns sind die Heizungsrohre nicht gedämmt und geben genügend Wärme ab und zusätzlich heizt die Sonne die Räume extrem auf wenn diese nur kurz scheint.

    Eine Wärmedämmung ist auch am ganzen Haus.Eine Regelung wo immer ein durchfluss in der Heizung herscht würde ich verbieten.

    Wenn meine Thermostate auf Frostschutz gestellt sind, würden diese natürlich nur bei entsprechender Temp. die Heizung anschalten.So sollte das auch sein.
     
Thema: Heizkostenverteiler Begründung eines Manipulationsverdachtes ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. funk heizkostenverteiler manipulieren

    ,
  2. techem heizungszähler manipulieren

    ,
  3. plomben für heizkostenverteiler techem

    ,
  4. ista heizkostenverteiler manipulieren,
  5. techem funk heizkostenverteiler manipulieren,
  6. techem plombe,
  7. ista heizungszähler,
  8. techem plomben,
  9. techem heizkostenverteiler montage,
  10. manipulation heizkostenverteiler ista,
  11. techem zähler manipulieren,
  12. plombe heizkostenverteiler,
  13. heizkostenverteiler manipulieren,
  14. heizungszähler abbauen,
  15. plomben für heizkostenverteiler,
  16. ista ablesegeräte manipulieren,
  17. techem heizungszähler abbauen,
  18. ista heizungszähler abbauen,
  19. techem manipulieren,
  20. heizkostenverteiler manipulation,
  21. ista heizkostenverteiler,
  22. techem heizkostenzähler manipulieren,
  23. techem heizkostenverteiler manipulation,
  24. heizkostenverteiler abbauen,
  25. plombe heizkostenverteiler ista
Die Seite wird geladen...

Heizkostenverteiler Begründung eines Manipulationsverdachtes ? - Ähnliche Themen

  1. Heizkostenverteiler zum Kleben? Gültige Regelung?

    Heizkostenverteiler zum Kleben? Gültige Regelung?: Hallo liebe Forianer, an handelsüblichen Stahl-Flachheizkörpern werden in der Regel zwei Schweißbolzen gesetzt, um daran HKV-Messgeräte...
  2. Eigenbedarfskündigung - Begründung

    Eigenbedarfskündigung - Begründung: Hallo allerseits, nach der Trennung von meiner Lebenspartnerin ziehe ich gerade übergangsweise in eine kleinere Wohnung um eine räumliche...
  3. Frage wegen digitaler Heizkostenverteiler

    Frage wegen digitaler Heizkostenverteiler: Hallo, ich hätte da gern mal ein Problem. Ich habe ein Haus mit zwei Mietparteien. Die eine bewohnt den Keller und das Erdgeschoss, die andere...
  4. Heizkostenverteiler in einem 3 Familienhaus mit einer WG

    Heizkostenverteiler in einem 3 Familienhaus mit einer WG: ich habe drei Wohnungen im Haus Wohnung 1 10 Heizkörper mit Warmwasser Wohnung 2 5 Heizkörper ohne Warmwasser ( Warmwasser elektrisch) Wohnung 3...
  5. Kein Heizkostenverteiler nach Heizkörperwechsel

    Kein Heizkostenverteiler nach Heizkörperwechsel: Hallo, habe zu meinem Problem leider kein passendesThema gefunden und hoffe das ich hier damit richtig bin. zu meinem Problem: Ich wohne mit...