Heizkostenverteiler im Hausflur eines Mehrfamilienhauses?

Diskutiere Heizkostenverteiler im Hausflur eines Mehrfamilienhauses? im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo zusammen, wir wohnen zur Miete in einem Neubau mit 10 Wohnungen. Das Haus ist vollständig per Fußbodenheizung beheizt, in jeder Wohnung ist...

  1. Bndr

    Bndr Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    wir wohnen zur Miete in einem Neubau mit 10 Wohnungen. Das Haus ist vollständig per Fußbodenheizung beheizt, in jeder Wohnung ist ein kleiner "Warmwasserverteilungskasten", an den ein Wärmemengenzähler der ISTA angebracht ist.

    Vor ein paar Tagen hängt nun im Hausflur ein Heizkostenverteiler der ISTA an einer Wand. So ein Ding, das sonst an einen klassischen Heizkörper montiert wird. Sieht aus wie ein Doprimo (ista.com/fileadmin/_processed_/csm_heatcostallocator_doprimo_ready_0bada2d5e8.jpg). Im Hausflur gibt es jedoch nicht einen einzigen Heizkörper.

    Mein Vermieter ist ein alter, alleinstehener Herr, der von Technik keine Ahnung hat. Die Hausverwaltung meldet sich aktuell nicht - daher die Frage an euch: Wozu kann das gemacht worden sein? Was will die ISTA damit messen? Bekommt der Flur nun eine eigene Heizkostenabrechnung? ;)

    Viele Grüße
    Bender
     
  2. Anzeige

  3. jorgk

    jorgk Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2015
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    98
    Ich dachte immer die Dinger messen den Wärmegradienten (Heizkörper vs. Raumluft) und damit die (relative!) verbrauchte Wärmemenge (relativ zu den weiteren Heizkostenverteilern im Haus).
    Das würde an einer Wand Sinn machen, wenn die Wand selbst beheizt wird. Allerdings muss pro Wärmequelle auch eine Info bez. 'Faktoren' hinterlegt sein, mit welchen die verschiedenen Heizkörper(grössen) quasi für ihren Wärmeverbrauch normalisiert werden. Das wird es kaum für eine Wand geben.
    Vielleicht soll da erst noch ein Heizkörper hin kommen und ISTA hat einfach schon mal den Heizkostenverteiler hinterlegt ??? ...
     
  4. #3 Fremdling, 15.03.2017
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    544
    Guck doch mal auf die ista-Seite, ist womöglich ein Bus-System?
     
  5. #4 anitari, 15.03.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    1.052
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Sieht er so aus oder ist es einer?

    Sind die Messeinrichtungen funkgesteuert könnte das die "Zentrale".
     
    Andres gefällt das.
  6. Bndr

    Bndr Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Die Wand ist definitiv unbeheizt. Da kommt auch kein Heizkörper hin - der Flur war den Winter über normal warm - unbeheizt.

    Was ist ein BUS-System?
     
  7. #6 anitari, 15.03.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    1.052
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Die "Zentrale" für z. B. funkgesteuerte Messgeräte.
     
  8. Bndr

    Bndr Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo anitari,
    das kann ich mir nicht vorstellen, es gab bereits eine Abrechnung der zweiten Hälfte 2016 (alle sind im Juli 2016 eingezogen). Das ging also auch ohne "Zentrale". Außerdem sieht das Ding 1:1 wie ein Doprimo aus - den kenne ich aus der vorherigen Mietwohnung.
     
  9. #8 anitari, 15.03.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    1.052
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Wie wäre es den Vermieter zu fragen was das für ein Ding ist?

    Oder ein Foto machen und hier hochladen.
     
  10. Bndr

    Bndr Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Vermieter hat leider keine Ahnung, ich warte mal auf die Rückmeldung der Hausverwaltung.

    Scheint auf jeden Fall nichts alltägliches zu sein - da ihr das auch noch nie gesehen habt. Wundern tut mich in unserem Haus jedoch nichts mehr... :D
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    897
    Wer hat die Montage dieses Gerätes (und warum?) beauftragt?
     
  12. #11 Fremdling, 15.03.2017
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    544
    @Bndr, an Hilfe zur Selbsthilfe scheinst Du nicht sonderlich interessiert? Ohne Bildchen soll's eher Dein "Ratespiel" für hilfswillige Mitdenker werden?

    :109: Sorry, bin dann lieber mal weg! :60:
     
  13. Bndr

    Bndr Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    ich möchte noch ein Update geben. Die Geräte dienen laut Hausverwaltung als Sendeverstärker für die Ablesung der Daten der einzelnen Wohnungen. Wobei sich mir das logisch nicht ganz schlüssig erscheint - wenn da ein Ableser mit "Antenne" durch den Hausflur läuft um die Werte der einzelnen Wohnungen auszulesen - und das scheinbar nicht gut funktioniert hat - warum sollte das ein kleines Gerät 3 Etagen tiefer montiert besser können.
    Naja, ich hake es einfach mal ab unter. "Der Hausflur sah mal schöner aus" :D

    Viele Grüße
    Bndr
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.171
    Zustimmungen:
    4.419
    Weil das etwas anders abläuft: Irgendwo im Haus gibt es eine "Basisstation", an der abgelesen wird, und die kann anscheinend nicht den Kontakt zu allen HKV im Haus halten, also gibt es diesen "Verstärker".
     
    anitari gefällt das.
  15. #14 casafelidae, 29.03.2017
    casafelidae

    casafelidae Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Guten Morgen allerseits,

    hier handelt es sich um eine sog. AMM(Automatic Meter Management)-Ablesung. Je Hauseingang gibt es einen „Datensammler“ der die Funksignale der Erfassungsgeräte in den einzelnen Wohnungen erfasst. Die gesammelten Ablesedaten werden dann per Mobilfunknetz an die zentrale Erfassungsstelle der Abrechnungsfirma gesendet. Sollte der Funkempfang des Datensammlers nicht ausreichend genug sein, wird in der Regel ein oder mehrere Repeater montiert um auch die Wohnungen zu erfassen, die am eigentlichen Datensammler nicht ankommen. Also eine Verstärkung.

    Hier läuft kein Ableser mehr mit einer „Antenne“ durch das Haus.

    Andres hat es schon gut erklärt, aber im Normalfall kann dieser Sammler alle Geräte erfassen. Es sei denn, besondere bauliche Gegebenheiten führen zu einer Abschwächung der Funksignale.

    Und zu dem Satz „Der Hausflur sah mal schöner aus“, ein Repeater an der Wand ist mir tausendmal lieber als etliche dreckige Schuhe und anderen Sperrmüll vor der Wohnungstür. Aber das ist nur meine eigene Meinung.
     
    Berny und anitari gefällt das.
  16. #15 anitari, 29.03.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.416
    Zustimmungen:
    1.052
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Für jemanden der von Funktechnik vermutlich Null Ahnung hat, bitte nicht falsch verstehen, ist es klar das sich die Logik nicht erschließt.:56:

    Durch bauliche Gegebenheiten oder größe des Hauses erreichen die Funkwellen der Meßgeräte nicht den zentralen Datensammler oder werden gestört. Darum die Verstärker.

    Der Ableser läuft auch nicht mit eine Antenne durchs Haus, sondern mit einer Art Scanner und liest lediglich die Daten am Datensammler aus.
     
    Berny gefällt das.
  17. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    3.072
    Ort:
    Mark Brandenburg
    wie jeder mal mit seinem mobilem Telefon testen kann sind das oft schon "Kleinigkeiten". Im ursprünglichen Gründerzeitbau gibt es relativ wenig Probleme, dann werden die Dielenböden der Holzbalkendecken in Bädern und Küchen gefliest, dazu ein Estrich mit Metallgittermatten eingebracht, tolle Abschirmung. Die Fenster werden vom einfachen Glas gegen Thermofenster mit einer Metalllegierung beschichtet ausgetauscht. Türen zum Einbruchsschutz mit eingebrachten Stahlplatten verstärkt. Bei Stahl(Spann-)betonbauten ist das Thema nahezu omnipräsent. Da werden zum Teil schon gezielt Verstärker usw. direkt mit eingeplant und mit eingebaut um dies auszugleichen.
     
    anitari gefällt das.
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    897
    Für jemanden, der in der Nähe von KWH wohnt, ein schwaches Signal, äh, Zeichen...:muede006:
     
Thema: Heizkostenverteiler im Hausflur eines Mehrfamilienhauses?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. techem kasten im flur mietwohnung

    ,
  2. ista kasten im hausflur

    ,
  3. datensammler im hausflur

    ,
  4. was ist ista kasten im Treppenhaus,
  5. Zechen Kasten im hausfluhr,
  6. heizkostenzähler im treppenhsus,
  7. heizkostenverordnung hausflure,
  8. ista kasten im Flur,
  9. ista hausflur,
  10. was sind datensammler in mehrfamilienhäusern,
  11. wozu ist der kasten im flur von der firma ista,
  12. muss heizkörper im hausflur einen heizkostenverteiler haben,
  13. ista hausflur gerät 2017 ,
  14. ista kleiner plastikkasten im Hausflur,
  15. waermemessgeraet mehrfamilienhaus,
  16. datensammler mehrfamilienhaus
Die Seite wird geladen...

Heizkostenverteiler im Hausflur eines Mehrfamilienhauses? - Ähnliche Themen

  1. Querulantin in Mehrfamilienhaus

    Querulantin in Mehrfamilienhaus: Hallo, Ich vermiete zwei Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus. In einer Wohnung wohnt schon seit 5 Jahren eine anständige junge Familie mit einem...
  2. Mietshaus - im Hausflur liegen "Brücken" (Teppiche)

    Mietshaus - im Hausflur liegen "Brücken" (Teppiche): Hallo liebes Forum, in meinem, vor kurzem geerbten Mehrfamilienhaus, liegen im Hausflur Teppiche auf den Podesten (so genannte "Brücken"). Ich...
  3. Heizkostenverteilung selbst machen??

    Heizkostenverteilung selbst machen??: Hallo Leute, wir haben ein 2 Familienhaus. Die unter Etage bewohnen wir selbst, im Zuge der Renovierung wurde die Heizung erneuert und unsere...
  4. Klärende Fragen zum Thema Steuer- Mehrfamilienhaus

    Klärende Fragen zum Thema Steuer- Mehrfamilienhaus: Guten Tag, Eins vorweg, ich habe keine Ahnung ! Seit wenigen Monaten habe ich zum ersten Mal angefangen zu arbeiten und verdiene aktuell 4200...
  5. Heizkostenverteiler selbst ersetzen.

    Heizkostenverteiler selbst ersetzen.: Hallo, die Heizkostenverteiler von Ista, kann man die gegen anderen tauschen ohne die Wärmeplatte zu ersetzen?`Also nur das Modul. das wären die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden