heiztechnik - alternativen / kombilösungen bei altbausanierung

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von lostcontrol, 12.04.2007.

  1. #1 lostcontrol, 12.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    hallo ihr lieben,

    nachdem ich mir ja jetzt grad fürs privathaus diverse gedanken machen muss (ich überlege von öl-zentralheizung auf gas-zentralheizung umzustellen) und entsprechend viele diskussionen um alternativen führe, würde ich gerne von euch einmal hören, was ihr denn so für erfahrungen habt mit kombinierten heizungssystemen.

    frage für meinen fall wäre z.b. was ich beachten muss, wenn ich jetzt auf gas-zentralheizung umstelle, und später evtl. zusätzlich alternative möglichkeiten "beibringen", d.h. damit kombinieren möchte. bei mir würden sich anbieten wärmepumpe (der garten bietet sich für diese diversen systeme, die in ca. 1,5m tiefe wärme ziehen eigentlich super an) und solarthermische anlage (die kommt auf jeden fall, eigentlich plane ich die aber nur für die warmwasserbereitung).
    zudem haben quasi-nachbarn, die mit der gleichen geologischen situation "zu kämpfen" haben wie ich neuerdings tatsächlich eine tiefbohrung wg. erdwärme machen lassen und sind aktuell noch hochzufrieden damit (vor ein paar jahren hiesse es noch das ginge hier nicht - aber wenn das dauerhaft gut funktioniert wäre das ja auch noch 'ne alternative).

    hat jemand schon erfahrungen gesammelt wie das mit der flexibilität und den kombinationsmöglichkeiten ist?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Wärmepumpen haben den Vorteil das sie praktisch 3 Mal so viel Wärmemenge "produzieren" wie sie an elektrischer Energie "verbrauchen".

    Das Dumme daran ist nur das für die Erzeugung der elektrischen Energie etwa 3 Mal so viel Primärenergie aufgewendet werden muß wie schließlich beim Nutzer ankommt und die kWh Strom etwa 3 Mal so teuer ist wie eine kWh Gas oder Öl.

    Daher sind Wärmepumpen sowohl ökonomischer als auch ökologischer Schwachfug.

    Bei einer Tiefenbohrung kommt allerdings noch die Energie hinzu die man dem Erdreich entziehen kann. Da fällt die ökologische Bilanz dann vorübergehend etwas besser aus. Allerdings Wunder sind hier auch nicht zu erwarten.

    Ökonomisch wird die Sache dadurch nicht wirklich besser da so eine Bohnrung einiges kostet was man an Ensparung über die Jahre erstmal reinholen muß.


    Solarthermie ist auch nicht wirklich das was die Werbung verspricht. Die 50-100€ die man an Öl oder Gas für die Wassererwärmung im Jahr einspart werden nicht selten durch den Stromverbrauch der zusätzlichen Umwälzpumpe und Steuerung aufgefressen. Mal ganz abgesehen von den Investitionszinsen.

    Aber zumindest bringt das ökologisch etwas.
     
  4. #3 lostcontrol, 14.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    nun ja - ich würde mal sagen das kommt auf's system an.
    ich hab ja nun ziemlich lange in der solarbranche gearbeitet und kenne dementsprechend verschiedene varianten...
    eigentlich möchte ich die thermische anlage ja nur zur warmwasserbereitung nutzen - und da hab ich die stromkosten der umwälzpumpe und der steuerung ja nicht in der beschriebenen höhe...
    und da ich derzeit mein warmwasser ja komplett mit strom mache, hab ich da auf jeden fall einen einspareffekt (die zentralheizung ist nur fürs heizen zuständig, nicht für die warmwasserbereitung - was ich eigentlich auch beibehalten möchte, denn der dauerbetrieb übers ganze jahr kostet ja auch reichlich öl bzw. gas und eben strom).
    investitionszinsen in dem sinne habe ich auch nicht, denn in meinem falle wird das nicht so teuer, da braucht es keinen kredit (zum einen komme ich recht günstig dran aufgrund meiner "connections" und kann auch das eine oder andere in eigenleistung machen, was an montage anfällt). evtl. gibt's ja zum erstellungstermin auch wieder staatliche zuschüsse (in bar, nicht als vergünstigter kredit) - mal abwarten...
     
Thema: heiztechnik - alternativen / kombilösungen bei altbausanierung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kombilösungen für die wassererwärmung

    ,
  2. altbausanierung alternative

    ,
  3. heiztechnik bei altbausanierung

    ,
  4. altbausanierung erfahrungen,
  5. Heiztechnik alternativ,
  6. Altbausanierung heiztechnik,
  7. alternativen zur gaszentralheizung
Die Seite wird geladen...

heiztechnik - alternativen / kombilösungen bei altbausanierung - Ähnliche Themen

  1. Günstigere oder kostenlose Alternativen zu Immobilienscout?

    Günstigere oder kostenlose Alternativen zu Immobilienscout?: Der Titel sagt eigentlich alles. Wer hat gute Erfahrungen mit kostenlosen/günstigen Alternativen zu immoscout gemacht? Danke schon einmal für...
  2. bewohntes Haus kaufen - möglich? Alternativen?

    bewohntes Haus kaufen - möglich? Alternativen?: Hi, bei mir in der Straße gibt es ein Grundstück, dass mich von der Lage und von der Größe her sehr interessiert. Auf dem Grundstück befindet...
  3. Wechsel von ISTA zu alternativen Anbietern: Was ist zu beachten?

    Wechsel von ISTA zu alternativen Anbietern: Was ist zu beachten?: Werte Experten, ich habe eine Wohnung gekauft, die ich selber bewohnen werde und Aufgaben des Verwalters vom Verkäufer „kommissarisch“...
  4. Alternative zur schwäbischen Kehrwoche

    Alternative zur schwäbischen Kehrwoche: Ich hör immer wieder von der "spiessigen schwäbischen Kehrwoche". Wie wird das mit der Hausreinigung denn eigentlich ausserhalb von BaWü geregelt?