Heizung aufgefüllt,eingestellt, Ersatzteil zu HK o.Kleinrep.

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von ImmerPositiv, 02.02.2016.

  1. #1 ImmerPositiv, 02.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Hallo liebe Vermieterkolleginnen und Kollegen,

    Kurze Frage bzgl. Heizungen (Therme) bei Mietern:

    Gehört das :

    Auffüllen mit Wasser der Therme
    Heizung einstellen

    Durch einen beauftragten Klempner mit zu den HK Abrechnung bzw. Aufgabe des Mieters ?

    Ebenfalls wurde ein Kleinteile was wohl defekt war ausgetauscht.

    Der Rechnungsbetrag liegt bei knapp 51 Euro für die Leistung, der Mieter teilte mit dass die Heizung nicht richtig rund läuft und deshalb habe ich gleich den Klempner kommen lassen ;-)

    Lt. MV ist vereinbart dass der M dem VM die Kosten für Beseitigung von Bagatellschäden zu erstatten hat, Bagatellschäden sind kleine Schäden an den Installationsgegenständen für Elektrizität, Wasser und Gas, den Heiz-und Kocheinrichtungen, Fenstern und Türverschlüssen sowie Verschlussvorr.für Fensterläden. Die Kosten der Beseitigung dürfen im Einzelfall den Betrag von 60,00 Euro und jährlich 160,00 Euro nicht übersteigen, der Mieter ist von der Kostentragung befreit, wenn er die Bagatellschäden selbst beseitigt.:001sonst::152:

    Ich bin jetzt nur etwas unsicher :155: Wie haltet ihr das bei solchen Situationen?:danke

    LG
    ImmerPositiv
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 02.02.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    685
    Ort:
    München

    Hallo,

    lesen, hier:

    http://www.mietrecht.org/kleinreparaturen/#10

    Voraussetzung ist immer, dass die Kleinreparaturklauseln wirksam vereinbart sind.

    Gruß

    BHShuber
     
  4. #3 Nanne, 02.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2016
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Meine ganz persönliche Meinung. Wenn ein M. die Bagatellschäden selbst beseitigen kann/will, muss er dem VM den Mangel ja nicht melden. Meldet er aber, dann ist es Sache des Vermieters sich um den Mangel zu kümmern bzw. den zu beheben oder beheben lassen. Die Rechnung zahlt der Mieter, sofern im MV vereinbart.
    Meine Überlegung: ein Mieter, der handwerklich nicht gerade begabt ist, wird den Mangel im Hinblick auf die Kostenersparnis beheben, egal welchen Pfusch er Dir dabei hinlegt.

    Ich animiere meine Mieter ungern, Mängel selbst zu beheben aus besagtem Grund.
     
  5. #4 ImmerPositiv, 02.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Daaankeschön :-), wir lassen auch keine Mieter dran :-), meine Mann war nur die Woche nicht da als der Mieter das meldete, also musste der Klempner her ;-)) ich selbst habe Respekt vor Mieterthermen.

    Aber wisst ihr was, ich habe die Rechnung bezahlt, wegen der lege ich mich mit keinem Mieter an , kostet unnötig Nerven und Stress meines Erachtens ... Wasser nachfüllen hätte mein Mann gemacht und eingestellt aber das kaputte Teil hätte er auch wohl nicht ersetzen können, er ist kein Klempner und Heizungsmonteur sonder in dem Bereich der Altbausanierung, Immobilienservice sowie Fassadenreinigung mit unserer Firma tätig... Schuster bleib bei Deinen Leisten

    Auch habe ich den Link oben aufgerufen und mich durchgelesen, Thermen gehören da net zu den Kleinreparaturen und irgendwie kann man sich unter Umständen mit dem Mieter streiten ... ne danke, muss ich nicht haben.
    Danke und LG
    ImmerPositiv
     
    Nanne gefällt das.
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Auch meine Meinung und Handhabung um Stress zu vermeiden.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  7. #6 ImmerPositiv, 02.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    ....sehe ich ganz genau so und ich habe es lieber wenn es friedlich bleibt , bis auf kleine Ausnahmen bisher klappte das bisher Jahrzehnte.

    LG
     
  8. #7 Pharao, 02.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2016
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi ImmerPositiv,

    für die Kleinreparaturklausel ist aber m.E. noch wichtig, das die "Gegenstände" dem direkten & häuftigen Zugriff des Mieters ausgesetzt sind.

    Wenn das genau "so" in deinem MV steht, dann hätte ich hier etwas bedenken, ob diese Klausel überhaupt gültig ist? Mal ganz abgesehen davon, das die Beträge hier m.E. viel zu niedrig angesetzt sind.

    Der letzte Satz mit "der Mieter ist von der Kostentragung befreit, wenn er die Bagatellschäden selbst beseitigt" ergibt m.E. überhaupt keinen Sinn. Der letzte Satz müsste eher sowas sein, wie zB das den Mieter auch die Kostenpflicht trifft, wenn er keine Schuld am Schaden hat.

    Naja, die Wartung einer Therme kann man den Mieter übertragen (ob das Sinnvoll ist und was es ggf. dazu zu beachten gibt, soll jetzt mal nicht das Thema hier sein) und zur Wartung gehört m.E. auch ggf. Wasser auffüllen oder Heizung einstellen. Das hat m.E. also überhaupt nix mit der Kleinreparaturklausel zu tun.

    Käme m.E. jetzt eben darauf an, was genau da defekt war. Ansonsten ist für Instandhaltung der Vermieter zuständig, wenn das nicht zur Kleinreparaturklausel zählt oder diese Kleinreparaturklausel eben ggf. unwirksam im MV vereinbart wurde.

    Je nach dem wie lange das Mietverhältnis schon läuft oder wie das Mietverhältnis zu diesem Mieter ist oder was letztlich den Geist aufgegeben hat und repariert gehört, ect würde ich hier auch nicht zu kleinlich sein, ganz egal ob das nun zur Kleinreparatur zählt oder nicht. Klar, wenn der Mieter alle 5 Minuten jetzt mit was ankommt, dann muss bzw. sollte man schon mal einschreiten.



     
    Syker gefällt das.
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    So ist es, deshalb habe ich hier keine "Bedenken", sondern bin sehr sicher, dass die Klausel unwirksam ist. Und von einer wirksamen Kleinreparaturklausel wäre der Schaden nicht abgedeckt ...


    Im Rahmen der laufenden Wartung wäre eine Umlage denkbar, allerdings nicht für den Austausch defekter Kleinteile. Da hier aber anlassbezogen ein Defekt behoben wurde, liegen auch keine Betriebskosten vor. Den Einsatz zahlt der Vermieter.
     
    Syker und anitari gefällt das.
  10. #9 ImmerPositiv, 02.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Danke nochmal für Eure Beiträge ihr Beiden.

    Ja,das steht so in dem MV den wir inklusive Mieter ;-) mit *übernommen* hatten seinerzeit.Die MV sind von einem grossen Wohnungsverein hier bei uns.

    Nein, ich würde es mir mit so etwas nicht mit unseren Mietern verscherzen zumal viele Mieter schon über 10 Jahre bei uns und auch der Mieter in dem Haus wohnt, es noch nie Probleme gab bzw nichts was mein Mann hätte soweit erledigen können.

    Habt nochmal lieben Dank für Eure sachlichen Beiträge.

    Schönen Abend Euch
    herzliche Grüber
    ImmerPositiv :danke
     
  11. #10 immodream, 02.02.2016
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo ImmerPositiv,
    es gibt Mieter, die haben keinen Probleme, mal eben Wasser aufzufüllen, andere Mieter sind jedoch ängstlich und befürchten , etwas falsch zu machen.
    Wenn man die Zusammenhänge beim Wasserauffüllen nicht versteht, kann man z. B. zu hohen Druck im Heizungssystem erzeugen oder die Frischwasserleitung nicht richtig schließen.
    Wenn mich ein Mieter anruft und mich bittet Wasser aufzufüllen, mach ich das lieber selber.
    Sollte die Heizung wegen Wassermangel nicht anlaufen und ich in Urlaub sein, sollen die Mieter dann lieber die Sanitärfirma bestellen. Die sind um die Ecke und berechnen dann max. eine halbe Stunde.
    Letztens hatte eine Mieterin vor dem Urlaub ihren Wohnungsabsperrschieber abgestellt. Nach dem Urlaub wollte sie wieder den Schieber aufdrehen und konnte den nicht mehr bewegen. Sie hat dann Angst gehabt, das irgendwas abreißt.
    Da ich keine Zeit hatte, bestellte sie die Sanitärfirma.
    Auf der Rechnung stand dann hinterher " Wasserschieber aufgedreht, etwas schwergängig, 25 € ".
    Da das eine gute Mieterin ist, hab ich natürlich ohne Diskussion den Betrag überwiesen.
    Grüße
    Immodream
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Ich gehe ebenso vor. Einen guten Mieter darf man schon mal spüren lassen, dass man ihn schätzt und zufrieden ist. Es ist ein geben und nehmen.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  13. #12 ImmerPositiv, 03.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Guten Morgen,

    Ja Immodream, so ist es bei uns ja auch, unsere Mieter melden sich wenn es Probleme gibt, mein GöGa marschiert hin und schaut was er machen kann , Wasser der Heizung Auffüllen, Reparaturen etc. Sowas kann er ja alles von der Pike auf und macht das ja auch beruflich Sanierungen von Wohnungen usw... so dass eigentlich kaum was durch andere Fremdfirmen gemacht werden muss (ansonsten haben wir Subunternehmen die gern kommen und Handwerker hilft Handwerker :-))

    GsD haben wir das Glück wirklich super Mieter zu haben, wie gesagt es war mal der eine oder andere dabei mit dem es nicht so toll war aber unterm Strich haben wir Mieter die schon lange bei uns sind und sich alle super verstehen und sich auch untereinander verstehen und helfen.

    Einen schönen Tag Euch
    LG
    ImmerPositiv
     
  14. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    ist mir hundertmal lieber als ein Mieter, der dann die Wasserpumpenzange mit 1,5m zölligem Rohr verlängert und dann ganze Armaturen abreißt.
    Deshalb hören die Mieter da auch von mir: Alles gut, alles richtig gemacht. Wichtig ist nur, dass ich zuvor informiert werde und so die Chance habe da selbst bei zu gehen.
    Die Sanitärfirma schicke im Zweifel dann auch ich. Dann ist auch klar wo die Rechnung hingeht.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  15. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Soll schon vorgekommen sein, ja.
     
    Syker und Duncan gefällt das.
  16. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Für heute habe ich meine Portion Lachen erfüllt. Toll, danke.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  17. #16 Pharao, 03.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2016
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    deswegen lässt man eine Heizung ja auch i.d.R. jährlich von einem Fachbetrieb warten ..... :91:

    Und gerade bei einer Etagenheizung sollte das Wasser nicht all zu oft nachzufüllen sein, den ansonsten ist da was defekt! Und da man die Wartung dem Mieter anrechnen oder aufhalsen kann, zeigt das mir nur, das diese MV anscheinend nix taugt bzw. derjenige der ihn ausgefüllt hat wenig Ahnung oder viel Gottvertrauen hatte.


    Wie schon geschrieben, ich hätte hier Befürchtungen das diese Klausel ungültig vereinbart ist. Also meines Wissens gehören da gewisse Dinge zwingend mit rein, die bei dir aber m.E. fehlen.

    Ansonsten muss ich mich hier nochmals korrigieren, der letzte Satz mit "der Mieter ist von der Kostentragung befreit, wenn er die Bagatellschäden selbst beseitigt" ist nicht Sinnlos (weil ich oben geschrieben hat, das er keinen Sinn ergibt), sondern eher nicht Sinnvoll aus Vermietersicht. Denn dieser Satz verhindert das du als Vermieter diese Klausel richtig anwenden kannst und als Danke schön ggf. später dann noch den Pfusch vom Mieter wieder beseitigen darfst.

    Sorry, aber dieser Argumentation kann ich nicht folgen. Der Mieter hat da m.E. einfach garnix eigenmächtig rumzuschrauben!

    Aber genau so was kann dann passiert, wenn man so seinen Satz (wie oben drüber) drinnen stehen hat und wo noch nicht mal das Wort "fachmännisch" vorkommt. Da kann es dann auch fraglich sein, in wie weit man den Mieter für solche Schäden, die vom ihm selbst verursacht wurden, dann überhaupt belangen kann. Ich mein, wenn man einen Laien wo ran lässt laut MV, wo lieber ggf. ein Fachmann drüber gucken sollte, dann ist man m.E. auch schon etwas selber schuld als Vermieter.



     
  18. #17 ImmerPositiv, 03.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Ihr Lieben,

    Was so die MV betrifft und die Paragraphen, gerade wenn es um etwas geht zwischen Mieter und VM kennen die meisten Mieter erst ihre Rechte wenn es ums Geld geht ;-) das ist mir letztens aufgefallen beim leidigen Thema putzen Treppenhaus .... ich glaube vorher liest kaum ein Mieter die Pflichten und Rechte....also nicht so wirklich oder vielleicht mal überfliegen ;-)

    Bisher haben wir mit der Klausel aber auch im VM und auch Mieter dasein noch nie Gebrauch gemacht.... irgendwie kam mir der Gedanke jetzt mal so als wir 3 neue MV gemacht haben mit neuen Mietern und da hatte man die Verträge wieder recht gut im Gedächnis

    Nochmal:

    Wir haben die MV von dem Vorbesitzer inklusive der Mieter , der VM war/ist der größte Wohnungsverein hier bei uns in der Stadt die eigentlich ihre Mietverträge rechtlich *absichern*

    Wir haben selbst andere Mietverträge von Haus und Grund ;-) und das was den MV der Partei betrifft steht dass eben genau so im MV .... Ob das jetzt nicht in Ordnung ist oder Peng , es steht da so geschrieben und kam nicht aus meiner Feder sondern ich musste die so übernehmen.

    Aber ich finde Eure Denkansätze sehr gut und so kann man natürlich nochmal seine eigenen Mietverträge durchschauen ob da auch so etwas steht und das entsprechend ändern oder das wichtige Wörtchen *fachmännisch* ergänzen.

    Wir hatten den MV schon bei 2 RAs zur Prüfung und die wurden nicht bemängelt weder von unserem RA noch von der Gegenseite (mit dem Mieter einer Immobilie meines Mannes musste ein neuer MV her deswegen wurde der MV von beiden RAs vorher gründlich geprüft ob die Gegenseite den auch so akzeptiert :156:

    Herzliche Grüssen und danke für Eure Gedanken dazu :danke
     
  19. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Betrachte nur den von mir zitierten Fall den Immodream beschrieben hat! Eine funktionierende Armatur, die nur etwas schwergängig ist und die auch ein Mieter eigentlich problemarm bedienen kann. Auch hier gilt der berümte Spruch nach fest kommt ab. Daher ist es mir auch hier lieber der Mieter meldet es und ich kümmere mich darum. Anderes (fiktives?) Extrem: der Mieter ruft jedes mal an ich soll spülen kommen, er hat Angst sonst den Taster der Spülarmatur zu verklemmen...
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  20. #19 ImmerPositiv, 03.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    :001sonst::062sonst:....der letzte Absatz, ich lach mich kringelig :005sonst:
     
Thema:

Heizung aufgefüllt,eingestellt, Ersatzteil zu HK o.Kleinrep.

Die Seite wird geladen...

Heizung aufgefüllt,eingestellt, Ersatzteil zu HK o.Kleinrep. - Ähnliche Themen

  1. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...
  2. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  3. Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?

    Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?: Hallo, ich bin nur Mieter in einem MFH, mache dort nebenberuflich die Hausmeisterdienste. Mich würde mal interessieren, wie die Eigentümer im...
  4. Neue Heizung = Mieterhöhung?

    Neue Heizung = Mieterhöhung?: Hallo, ich werde demnächst in meiner Mietwohnung die alte Heizung von 1960 gegen eine neue mit A++ austauschen lassen. Eine Firma hatte ich schon...
  5. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...