Heizung bei Eigentümer-Wechsel abstellen

Diskutiere Heizung bei Eigentümer-Wechsel abstellen im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, ich bin neuer Eigentümer eines Mehrfamilienhauses, welches mit Heizung und Warmwasser durch ein anderes Haus versorgt wird. Ich will...

  1. Gucci

    Gucci Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neuer Eigentümer eines Mehrfamilienhauses, welches mit Heizung und Warmwasser durch ein anderes Haus versorgt wird. Ich will natürlich schnellstmöglich eine eigene Heizung im Haus haben, aber dafür müssen Angebote eingeholt werden und die Stadt hat ja auch noch ein Wörtchen mitzureden und macht bei Frost die Straße nicht auf. Nun wird mir gedroht die Heizung für meine Mieter abzustellen. Ich finde alles mögliche im Internet, aber nichts wirklich aussagekräftiges. Selbstverständlich will ich die Nebenkosten der Mieter an den anderen Hausbesitzer überweisen, aber der stellt sich quer.

    Der ganze "Fall" ist im Vorfeld schon sehr unschön gewesen und das möchte ich hier auch nicht so ausbreiten.
     
  2. Anzeige

  3. #2 immobiliensammler, 11.12.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.719
    Zustimmungen:
    2.883
    Ort:
    bei Nürnberg
    Wie ist die Vertragsbeziehung zum Eigentümer des anderes Hauses denn geregelt?
     
    Immofan gefällt das.
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.923
    Zustimmungen:
    4.131
    Gibt es dazu auch eine Begründung?

    Auf welcher rechtlichen Grundlage steht die Versorgung durch den Nachbarn? Gibt es Grundbucheintragungen? Andere privatrechtliche Vereinbarungen?


    Unabhängig von der aktuellen Geschichte: Ich finde das sehr vernünftig, auch wenn es zunächst mit Kosten verbunden ist.
     
    Berny und Immofan gefällt das.
  5. #4 ehrenwertes Haus, 11.12.2017
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    Wie hat das denn der vorherige Eigentümer gehandhabt?

    Gibt es Verträge, die den "Heizungsbesitzer" mit der Lieferung von von Heizung und warmes Wasser in dein Haus verpflichten?
    Sind evt. Grunddienstbarkeiten oder sonstige Eintragungen dazu im Grundbuch vermerkt?

    Ich weiß ja nicht was für eine Heizung du gerne möchtest, aber mir hat vor Kurzem ein Gaslieferant gesagt, dass er auch mobile Gastanks zur Miete hat. Falls das für dich in Frage kommen sollte, müßtest du zunächst "nur" die Innenarbeiten erledigen ohne das man die Straße aufreißen müßte.
     
    Berny und Immofan gefällt das.
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.923
    Zustimmungen:
    4.131
    Ah, die Gastank-Mafia. :050sonst:

    Sollte man lieber nicht machen. Gemietete Gastanks sind sehr häufig mit der Verpflichtung verbunden, das Gas von einem ganz bestimmten Anbieter zu beziehen. Welche Auswirkungen auf die Preisgestaltung die vollständige Ausschaltung der Konkurrenz hat, kann sich jeder selbst überlegen ...
     
    Berny und immobiliensammler gefällt das.
  7. #6 ehrenwertes Haus, 11.12.2017
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392

    Das kann man doch erfragen...
    Eigentlich sind diese Gastanks für Baustellen gedacht. Aber selbst wenn das vorrübergehend teurer sein sollte als ein eigener Tank oder Direktanbindung an "Gas von der Straße", finde ich das noch allemal besser als ganz ohne Heizung und Warmwasser dazusitzen und zu Recht jammernde Mieter im Genick zu haben. Eine Übergangslösung eben, die relativ schnell umsetzbar ist.
     
    Immofan gefällt das.
  8. #7 BHShuber, 11.12.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.281
    Zustimmungen:
    1.878
    Ort:
    München
    Hallo,

    das wäre aber durchaus vielleicht wichtig zu wissen.

    Zur Regelung der Versorgung zum und vom Nachbarhaus, was ist da geregelt??? Auch das ist wichtig zu wissen, denn einfach so abstellen dürfen die Herrschaften nicht, dies geht zwar, da der Nachbar generell nicht verpflichtet ist das nachbarschaftliche Gebäude über sein Grundstück/Haus mitzuversorgen es sei denn es gäbe hierfür einen Versorgungsvertrag.

    Eine Versorgungsverpflichtung lässt sich nicht durch ein gemeinschaftliches Nachbarschaftsverhältnis oder Gemeinschaftsverhältnis ableiten, dies hat der BGH in einem Urteil vom 8. Februar 2013 – V ZR 56/12 festgestellt, dies war ein ähnlich gelagerter Fall ohne nun genau zu wissen wie die Verhältnisse sich dort begeben.

    Natürlich könnte es sein, dass hier zwei Mehrfamilienhäuser durch eine zentrale Heizung versorgt werden, welche zwar eine WEG oder Gesamteigentümer bilden mit eben zwei Untereinheiten, hier wäre durchaus die Sachlage anders zu deuten.

    Also ohne weiter darauf einzugehen und Fragen zu beantworten lässt sich hier kein Ratschlag geben.

    Gruß
    BHShuber
     
    Berny gefällt das.
  9. #8 immobiliensammler, 11.12.2017
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.719
    Zustimmungen:
    2.883
    Ort:
    bei Nürnberg
    Man kann auch eine komplette mobile Heizung aufstellen, ist ein 20-Fuß-Container. Hat ein großes Hotel bei uns um die Ecke letzten Winter gemacht, Austausch der kompletten Heizung im Winter (war eine Art Arbeitsbeschaffungsmaßnahme der Heizungsbaufirma), da wurde vorm Gebäude der Container aufgestellt und mit der alten Anlage verbunden, da lief dann die komplette Heizung und Warmwasserversorgung drüber. Keine Ahnung was sowas zur Miete kostet!
     
    Immofan gefällt das.
  10. Gucci

    Gucci Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Danke erstmal für die Antworten.
    Es gibt keine Regelungen über die Versorgungen, da beide Häuser immer im Familienbesitz waren und ich nun eins davon geerbt habe. Ich will das Haus auch verkaufen und eine Übergangsregelung kommt nicht in Frage, weil die Käufer auch eine "ordentliche" Heizung einbauen wollen. Wir "arbeiten" zusammen daran, dass das über die Bühne geht. Aber es geht nun mal nicht von heute auf morgen. Die Mieter sind verunsichert und das möchte ich gern verhindern. Für sie soll sich schließlich nichts ändern, außer das an ein paar Tagen halt die Heizung im Keller eingebaut werden soll.
     
  11. #10 ehrenwertes Haus, 11.12.2017
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.046
    Zustimmungen:
    2.392
    Das Urteil hätte ich mal früher gebrauchen können, allerdings schon 2009 :060sonst:
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.923
    Zustimmungen:
    4.131
    Uff, das wird eklig. :011sonst:

    Sind die Verhältnisse in der Familie wirklich so angespannt, dass man gar nicht mehr vernünftig miteinander reden kann? Das wäre mit weitem Abstand die beste Lösung.

    Wenn die Justiz bemüht werden muss, wird es unangenehm. Dass kein grundsätzlicher Anspruch auf Versorgung durch den Nachbarn besteht, hat BHShuber ja schon zutreffend ausgeführt. Selbst wenn hier vertraglich eine Versorgung vereinbart war und du als Erbe in dieses Vertragsverhältnis eingetreten bist, ist auch das nicht unkündbar. Jetzt beruft man sich z.B. auf Rechtsfiguren wie die "Kündigung zur Unzeit" (Grundlage ist Treu und Glauben, § 242 BGB) oder kann bestenfalls sogar "echte" Kündigungsfristen herleiten. Außerdem muss man sich Gedanken machen, wie man hier möglichst effizient vorläufigen Rechtsschutz bekommt, falls der "Heizer" kurzfristig Ernst macht. Das alles sollte man zeitnah mit einem Anwalt besprechen und immer die einvernehmliche Lösung im Blick haben.

    Parallel mit Nachdruck eine technische Lösung herbeiführen. Gerade die Sache mit dem Gasanschluss und ggf. weitere technische Hindernisse sind als Munition für die Argumentation des Anwalts hilfreich. Wenn ein Verkauf geplant ist, wird ohnehin eine saubere Trennung erforderlich sein. Sonst kauft das doch niemand, der nicht dringend sein Geld verbrennen will ...
     
    Berny, BHShuber und Immofan gefällt das.
  13. #12 BHShuber, 11.12.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.281
    Zustimmungen:
    1.878
    Ort:
    München
    Hallo,

    danke für die Ausführungen, Andres hat schon alles geschrieben was zu schreiben ist, in dem Link findest du den Rest, echt halte dir die Daumen, um den Supergau zu verhindern, kann ich nur eines raten, kriechen, wenn das kriechen nötig ist, denn macht die andere Hälfte Ernst, dann beginnt der Supergau für dich, zumindest kriechen, bis man eine eigenversorgte Lösung des Problems gefunden und hergestellt hat, dann kann man sich wieder aufrecht dem Anderen gegenüberstellen.

    Wobei ich der Überzeugung bin, dass mit einer einstweiligen Verfügung eines Richters recht schnell die zu unrecht gekappte Versorgung solange herzustellen ist bis eine eigenständige Versorgung möglich ist, hierzu kann aber ein Fachanwalt sicher mehr Auskunft geben.

    Gruß
    BHShuber
     
    Berny gefällt das.
  14. #13 Ich-bin-es, 11.12.2017
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    91
    Oh. Das ist ein Thema, was mich persönlich auch betrifft. Wie konnten überhaupt zwei Häuser entstehen?

    Ich beide auch zwei Häuser (geerbt), die technisch beide miteiander ander verkoppelt sind, Total verbaute Geschichte. Es gibt zwar zwei Heizungen, aber die Heizung von dem einen Haus steht in dem anderen Haus ... und nur einen Gasanschluß etc. Ein gemeinsames Grundstück, aber zwei verschiedene Hausnummer, zwei Grundbesitzabgabenbescheide ... also kurz total verbaut und durcheinander.

    Ich frage mich nun, wie habt ihr im Zuge der Erbschfat es überhaupt geschafft zwei Häuser draus zu machen? Oder sind es nicht zwei Häuser, sondern nur Teilungserklärung?

    Neugierige Grüße
    Ich-bin-es
     
  15. #14 BHShuber, 11.12.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.281
    Zustimmungen:
    1.878
    Ort:
    München
    Hallo,

    erzähl? Neugierig bin?

    Gruß
    BHShuber
     
  16. #15 Tobias F, 11.12.2017
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    561
    Ähm, erst willst Du wissen wie es zwei Häuser werden konnten, was wohl dadurch zu erklären ist das zwei Gebäude erstellt wurden.
    Dann schreibst Du:
    Also, es gibt fast alles. Und letztlich ist es gleichgültig wie das vor xyyy Jahren entstand, es geht um das hier und heute und morgen.


    Solange nichts anderes von Seiten des TS geschrieben wird sind zwei Häuser eben zwei Häuser (gibt es millionenfach, wo z.B. Kinder im großen Garten der Eltern ein Haus gebaut haben, usw.)
     
  17. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.646
    Zustimmungen:
    341
    Mobile Ersatzheizungszentralen sind bei Erneuerungen der Heizungszentrale durchaus üblich. Das heißt bei der Ausschreibung zu den Heizungsangeboten einfach die Kosten für eine Ersatzheizung mit abfragen (Kosten Installation sowie z.B. Miete pro Tag).
     
    sara gefällt das.
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Ich würde mich bei einem RA beraten lassen, bspw. auch wegen einer Eintweiligen Verfügung.
    Für die durchzuführenden Arbeiten würde ich eine Ausschreibung machen.
     
Thema:

Heizung bei Eigentümer-Wechsel abstellen

Die Seite wird geladen...

Heizung bei Eigentümer-Wechsel abstellen - Ähnliche Themen

  1. Verwaltung erpreßt die Eigentümer legal um höhere Gebühren durchzusetzen

    Verwaltung erpreßt die Eigentümer legal um höhere Gebühren durchzusetzen: Ich bin Eigentümer zweier Wohnungen in einem Haus, das von Verwaltung V verwaltet wird. V erhöht regelmäßig ihr eigenes Gehalt und stets gibt es...
  2. Heizung Reparatur trotz Fristloser Kündigung

    Heizung Reparatur trotz Fristloser Kündigung: Hallo zusammen, bei einer Zahlungsverzug von insgesamt 4 Monaten habe ich im Juni mit der Mieterin vereinbart dass der Mietrückstand bis Ende...
  3. Renovierung von WG Zimmer als Eigentümer

    Renovierung von WG Zimmer als Eigentümer: Guten Tag, ich habe eine Wohnung gekauft, die bisher als WG vermietet ist. Jetzt von den 3 Zimmer ist nur 1 ZImmer vermietet, da alle andere schon...
  4. Probleme mit Mietern eines anderen Eigentümers

    Probleme mit Mietern eines anderen Eigentümers: Ich bräuchte wieder mal ein paar Denkanstöße von Euch allen: Folgende Situation: - Stadt in Westsachsen mit rund 70.000 Einwohner - MFH mit 7...
  5. Vermieter Wechsel

    Vermieter Wechsel: Meine Kinder bekommen eine 4 Zimmer Wohnung überschrieben. Dies resultiert als Abgeltung von Pflichtteilsansprüchen. Ich weiß, dass...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden