Heizung defekt aber Mieter zahlt keine Miete

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von porks, 08.02.2016.

  1. porks

    porks Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.02.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    folgendes meine Mutter hat ein Einfamilienhaus das sie vermietet hat und somit ihre Rente damit aufbessert .
    Jetzt sind in diesem Haus Mieter die keine Miete zahlen und die Räumung ist schon beantragt . Aber das dauert halt .

    So und jetzt ist die Heizung defekt. Aber wie ist das sie ist Rentnerin und hat das Geld für die Reparatur nicht und die zahlen ja auch keine Miete .

    Und ich bin nicht bereit diese zu zahlen weil ich ja noch kein Eigentümer bin .

    Was kann da auf sie zu kommen weil es ist ja zZ. nicht warm und Verschulden wegen solcher Leute das kann man doch nicht verlangen oder .
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Wenn nich geheizt werden kann steht den Mietern für diese Zeit eine Mietminderung zu, welche bis zu 100% betragen kann.
    Die Miete sollte eigentlichg auch dafür da sein Instandhgaltungsrücklagen zu schaffen, damit genau dieses Problem nicht entstehen kann.
    Wieviel Monatsmieten waren denn offen, als man gekündigt hat?
     
    ImmerPositiv und Syker gefällt das.
  4. #3 Benni.G, 08.02.2016
    Benni.G

    Benni.G Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    8
    Also ich persönlich würde mir wegen der Mieter weniger Gedanken machen, als um das Haus. Sollen die Mieter doch ausziehen :-D
    Aber was ist mit den Heizung/-Wasserleitungen, besteht dort eine Gefahr, dass Sie einfrieren und aufplatzen können?

    Was ist nach dem Auszug dieser Mieter?
    Ohne Heizung bekommt ihr das Haus sehr wahrscheinlich nicht mehr vermietet. Also würde ich jetzt schon mal einen Heizungsbauer in das Haus schicken und die Reparaturkosten, bzw. die Austauschkosten abschätzen lassen. Dann solltest du mit deiner Mutter abklären, wie ihr die Summe am besten stemmen könnt.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  5. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    Berlin
    Ganz klare Sache, die Heizung ist zu reparieren. Was man in der Realität macht, ist eine andere Frage. Zumindest sollte man "Aktivität" zeigen, die Heizung zu reparieren.
    Theoretisch könne die Leute, wenn gar keine Heizung mehr geht, und es zu kalt ist, auch in eine Hotel auf eure Kosten ziehen. Daher würde ich schon dafür sorgen das aureichend Räume, irgendwie beheizbar sind. Ist aber vom Einzelfall abhängig. Wenn die wirklich keine Geld haben werden Sie im Hotel sicher nicht lange bleiben.
    Erfahrungsgemäß, und wenn es zu ungemütlich wird, suchen sich diese Leute dann oft das nächste Opfer. Aber wie gesagt, pauschale Aussagen sind da einfach schwierig.
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  6. #5 ImmerPositiv, 08.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Hallo,

    Ich kann Dich und auch Deine Mutter verstehen, letztlich werdet ihr doch die Heizung reparieren lassen müssen , das wurde hier ja schon angesprochen.

    Recht haben und Recht bekommen dass ist gerade im Mietrecht und als VM nicht ganz so wie es wünschenswert wäre gerade auch in solchen Situationen

    Denkt auch an das Haus selbst, dem könnte es auch schaden wenn dort nicht geheizt werden kann...das wurde auCh schon angesprochen.

    Es ist schon wichtig das man als VM Rücklagen bildet für evtl.Reparaturen wo eben auch die Heizung mit inbegriffen ist.

    Ihr müsstet die Heizung ja auch reparieren lassen wenn der jetzige Ist Zustand nicht wäre und zahlende Mieter dort leben würden , da müsstet ihr das Geld jetzt auch aufbringen.

    Läuft die Angelegenheit über einen Rechtsanwalt ? Wenn dann erkundige dich nochmal genau bei ihm.

    LG
    ImmerPositiv
     
  7. #6 BHShuber, 08.02.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    München

    Hallo,

    dieser Umstand ist für den Vermieter jetzt eine bittere Pille, denn der Mieter kann nun die Miete berechtigt bis zu 100% kürzen, somit entfällt hier schon mal eine weiterreichende Grundlage für die Räumungsklage, was nicht heisst, dass die Räumung nicht vorher berechtigt war und auch noch ist.

    Da die Heizung ohnehin repariert werden muss, ist der Zeitpunkt egal, je länger es dauert, desto (vielleicht eher) haun die Nomaden ab.

    Das man die Reparatur nicht zahlen kann oder denn Austausch ist dabei keine Einrede, jeder Eigentümer eines Hauses ist verpflichtet Rücklagen zu bilden zumal man auch noch vermietet um so tragischer, dass man keine hat.

    Denke mal die Mieter werden diesen Umstand umso gerne ins Felde führen, höchstwahrscheinlich auch noch behaupten die Heizung wäre schon länger defekt aus diesem Grund haben sie keine Miete gezahlt, na ja, so einige Mitbürger sind mit allen Wassern gewaschen!

    Fakt, die Heizung sollte wirklich in Ordnung gebracht werden, man muss hier echt differenzieren auch wenn das ärgerlich ist, eines Tages muss ohnehin repariert werden, du verstehst.

    Viel Glück, auf dass das Pack bald draussen ist.

    Gruß

    BHShuber
     
    ImmerPositiv gefällt das.
  8. porks

    porks Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.02.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    hi erst mal Danke .

    Klar ist Geld vorhanden . Aber da die ja schon 7 Monate nix zahlen. Und das alles so langsam bei Gericht läuft.
    Wenn die draußen sind wollte ich es übernehmen und dann halt auch vieles neu machen wie Heizung Bad usw.
    Aber ich werde das bestimmt nicht zuvor machen bis die draußen sind.


    Und mit dem An sparen ist das so eine Sache weil die Rente und Miete sind bei Muttern gerade so viel , dass sie aus der Sozialsicherung raus ist.

    Also würde das vom Gesetz her nicht gehen mit an sparen weil man ja nur einen kleinen Freibetrag hat.

    Ja hier in D hat man als Vermieter keine Rechte aber die Schmarotzer. und die verdienen beide sogar ganz gut .

    Ich bin schon soweit wenn es zur Verhandlung wegen der Räumung kommt den Richter zu fragen was es den kostet wenn ich den selbst räume und der mal dabei eins aufs .. bekommt . Wenn der sagt 2000€ dann sage ich hier können sie schon mal im Vorraus haben .

    Also so was gibt es nicht wo ich meistens Beruflich bin (Thailand ) da fliegste Sofort wenn keine Miete gezahlt wird .
     
    ingo1404 gefällt das.
  9. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Rosenmontagsfrust?
    Und wer nicht pariert, fällt der Todesstrafe zum Opfer, ob das so fortschrittlich ist?
     
    ImmerPositiv und Pharao gefällt das.
  10. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    Berlin
    Ich kann nur raten, bleiben Sie professionell. Das muß nun nicht zu weit gehen, aber für den Richter muß immer klar erkennbar sein, das Sie stets bereit und willens waren, evtl. Mängel abzustellen. Kurz gesagt Sie sind der Gute, der sich vorschriftsmässig verhält, und die andern die bösen Mietpreller.
    So muß zumindest die Aktenlage!!!! bei Gericht aussehen.
    Ich kann diesen Umstand gar nicht genug betonen.
    Schreiben nach dem Motto: "Bezahlt erst mal, dann drehe ich die Heizung wieder an" lassen Sie bloß bleiben, und mündlich würde ich das auch nicht machen.
    Termine Vorschlagen zur Reparatur, Fristen setzen usw. so kommst du zum Ziel und hälst die Akten sauber.:156:
     
    ingo1404 und ImmerPositiv gefällt das.
  11. #10 Pharao, 08.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2016
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    wenn die Räumung schon läuft, also die zuvor gemachte Kündigung wirksam ist, dann bezweifle ich doch etwas, das man denen noch ein Hotel zahlen muss!

    Wenn die Mieter davor die Miete schon nicht bezahlt haben und somit die Kündigung wirksam ausgesprochen wurde, dann entfällt m.E. mit Sicherheit jetzt nicht die Räumung, nur weil die Mieter jetzt ggf. zu Recht die Miete mindern dürfen. Lediglich wird man für den Zeitraum, wo die Miete zu Recht vom Mieter gemindert wurde (was ich bis jetzt aber noch nicht lese, das die Mieter das gemacht haben), keinen Forderungen wegen der Miete stellen können.

    Grundsätzlich würde ich das auch versuchen so machen bzw. das ganze versuchen rauszuschieben (also natürlich nicht offiziell), denn bei den Mietern wird es wohl so oder so nix zu holen geben, also ist es auch letztlich egal, ob die Schuldensumme bei zB 2000€ oder andernfalls ggf. bei 3000€ liegt. Allerdings hätte ich ein bischen Bedenken, was den Mieter selber alternativ zum Thema "ich will nicht fireren" so einfällt, also nicht das die Immobilie darunter leidet bzw. deswegen der Schaden noch höher wird.

    Um so wichtiger dann, das man verlässliche, gute und sichere Mieter hat und das bedeutet eben, man muss sich ganz genau überlegen mit wem man einen Mietvertrag eingehen wird. Und ja, da ist es sicherlich auch sinnvoll die Mietinteressenten vorab mal richtig zu überprüfen.

    Dann verkauft die Immobilie in D und legt euch in dem Wunschland eine neue zum Vermieten an. So einfach geht das .... :91: Aber dann bitte nicht später sich darüber beschweren, das in Thailand u.a. das Gesundheitswesen etwas anders aufgebaut ist als in D.

    Sorry, Rosinenpicken geht einfach mal nicht.



     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.753
    Zustimmungen:
    341
    Im Prinzip interessiert es keinen Mieter, wie schlecht es seinem Vermieter geht...
    Wenn die bereits seit 7 Monaten nicht mehr Miete zahlen, müsst Ihr Euch die Frage gefallen lassen, ob Ihr bisher alles richtig gemacht hattet.
     
    ImmerPositiv und Pharao gefällt das.
  13. porks

    porks Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.02.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    hi
    wir haben einen Anwalt und die legen es drauf an wie wir raus bekommen haben sie haben das schon öfters gemacht erst 1 Jahr alles Super gelaufen dann auf einmal kam nix mehr . Und auch die Dokumente die vorgelegt wurden waren getürkt . Da für hat er nur eine Geldstrafe bekommen aber zahlen ist was anderes (Das war Strafrecht) aber das jetzt ist ja Zivil Recht:und das soll noch ca 2 Monate Dauern bis zum Termin und dann soll es immer noch Dauern wegen Gerichtsvollzieher usw.

    Da kann man Explodieren auch als Norddeutscher.


    Und da ich Beruflich halt in Th arbeite ist es dann echt Stress wenn man frei hat und dann noch um so einen Mist sich kümmern soll (Mutter ist schon 82)

    In Th würde ich nix Kaufen aber sonst kann man dort gut leben und das Gesundheitswesen ist teilweise sogar besser wie hier . Es gibt auch dort Versicherungen und die sind auch nicht so teuer .

    Aber das brauche ich nicht da mein Arbeitgeber in D ist und ich auch somit hier Versichert und Versteuert bin .

    Aber das ist ja Deutschland leider immer nur Mietern Recht geben und den kleinen die sich etwas Aufbauen immer Holz vor die Füße werfen.
    Da müsste der Gesetzgeber mal was machen das so was eine Straftat ist und diese auch mal in den Knast gehen.


    Aber dies mal werde ich es Ausitzen von mir gibt es kein Geld für eine Warme Hütte und sollen sie uns doch verklagen .
     
  14. #13 immobiliensammler, 08.02.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    600
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo Porks,

    Dein Problem dürfte im Ernstfall sein, dass Dein Mieter schneller eine einstweilige Anordnung bekommt, die Dich zur Reparatur der Heizung verpflichtet als Du einen Räumungstitel. Ersteres geht nämlich im Eilverfahren.

    Ich würde es auch so machen wie oben von diversen anderen beschrieben: Selbstverständlich kümmere ich mich sofort um die Heizung, mache mit zwei drei Heizungsbauern Termine wegen Besichtigung für Kostenvoranschlag aus - wenn die mich dann z.B. versetzen oder keinen Kostenvoranschlag schicken kann ich ja erst mal nichts dafür - , dann prüfe ich diese, kläre ggfs. die Finanzierung und werde selbstverständlich sofort den Auftrag erteilen.

    Wenn der Mieter vor Gericht zieht muss das halt alles beweisbar (Zeugen) sein - mal so als Anregung!

    Stefan
     
    ingo1404, ImmerPositiv und Pharao gefällt das.
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.753
    Zustimmungen:
    341
    Das Gericht interessiert sich wie die Mieter ebenfalls nicht für die wirtschaftliche Lage des VM und droht mit der e.A. ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 € an, wenn nicht binnen kurzer Zeit die Heizung wieder funktioniert.
    Wir hatten seinerzeit Geld angespart, eine Ausschreibung gemacht, Angebote zw. 3740€ und 6340€ bekommen, und das günstigste Angebot - eine Buderus 20kW mit WW-Speicher 200L - funktioniert seit 11 Jahren einwandfrei.:038sonst:
     
  16. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    hier behaupte ich mal, das geht jedem so, wer nicht Hauptberuflich seine Immobilien (ggf. mit-) verwalten kann.

    Ok, d.h. also im Umkehrschluss, wenn du Verträge nicht einhalten kannst, zb dein Handyvertrag, dein Zeitungsabo, dann geht`s ab in den Knast? Ich glaube dann müssen wir erstmal mehr Gefängnisse bauen ;) Aber ok, in dem Land der Freiheit leben ja auch ganze Städte davon, also schafft Arbeitsplätze .... :91:

    Grundsätzlich wird man so was m.E. immer erstmal vor Gericht klären müssen, wer hier im Recht oder Unrecht ist, denn es gibt nicht nur "weise Vermieter-Scharfe". Hier fängt das zweite Problem aber schon an, das es i.d.R. etwas dauern kann, bis es überhaupt vor Gericht landet. Das könnte man m.E. nur ändern, wenn man letztlich mehr Richter einstellt. Das erste Problem fängt gelegentlich aber schon damit an, das man selber oder der Anwalt viel zu viel Zeit vergehen lässt mit Briefwechsel, ect, bevor man dann irgendwann mal eine Klage einreicht. Hier 1-2-3 Monate, da 1-2-3 Monate, usw. und schon ist ein Jahr fast rum.

    Ich dachte eigentlich, das sich die Gesetzgebung dazu auch schon geändert hat. Nur wenn ich so was lese, fällt es mir schwer das zu glauben. Es war doch mal im Gespräch (u.a. hier auch im Forum), das der Mieter nachweisen muss, das falls er verlieren sollte vor Gericht, das er zb die bis Dato nicht bezahlte Miete dann begleichen kann. Ansonsten sollte das schneller vor Gericht landen, zu Gunsten der Vermieter, damit der Schaden (der ja dann erstmal nicht eintreibbar ist beim Mieter und wahrscheinlich auch nicht in Zukunft) nicht so hoch wird. Was ist eigentlich daraus geworden, denn letztlich war dieser Ansatz m.E. seine sehr gute Lösung :?



     
    Jobo45 gefällt das.
  17. #16 ImmerPositiv, 08.02.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    320
    Das würden wir auch so machen.

    Und ja, wir haben es bei einem Bekannten der auch VM ist auch schon erlebt, da War die Heizung *ausgefallen* und die Mieter hatten schon länger die Kündigung, Räumungsklage lief auch schon ...und ganz schnell kamen die Einstweilige Verfügung die Heizung wieder in Ordnung zu bringen .

    Als die Räumung soweit Anlage wurden die Mieter sogar von der Stadt quasi Zwangeingemietet (die Stadt übernahm dafür die Miete in der Zeit) weil den Mietern aus *krankheitsgründen* kein Umzug möglich War ( hier wäre es die Obdachlosenunterkunft gewesen da sie bis dahin keine neue Whg hatten)

    Für die Heizung: wie Stefan beschrieben, man kann nur anraten *tätig* zu werden.

    Porks, ich sagte ja schon mal : Recht haben und Recht kriegen sind zwei paar verschiedene Schuhe.

    Besser wäre es, wenn Du versuchst ruhig zu bleiben, es ist jetzt wie es ist und leider ist es nicht so hier das man solche Mieter mal eben los wird, dann hätten wir hier auch nicht so ein gemütliches Forum in der Form nötig.

    Lass dich da ruhig nochmal von Deinem RA beraten und ich an Deiner Stelle würde in jedem Fall sachlich bleiben und so ruhig wie möglich , schont die Nerven.

    Viel Glück.
     
    Jobo45 gefällt das.
  18. #17 advocatus diaboli, 08.02.2016
    advocatus diaboli

    advocatus diaboli Gast

    Und wieder klassischer Fall für die Heizungsumstellung auf dezentral/elektrisch.

    Heizlüfter gibt's im Baumarkt für um die €15 das Stück. Je nach Heizlast des Hauses den Mietern *nachweisbar* so um die 4 Stück zur Verfügung stellen. Grosszügig wie ich nun mal bin, würde ich - von mir aus - den Mietern eine Herabsetzung der "Miete" i.H. der geschätzten Mehrkosten für Strom anbieten.

    Zurücklehnen und warten bis das EVU den Saft abdreht - wegen nicht bezahlter Stromrechnung. Dagegen hilft dann auch kein einstweiliger Rechtsschutz.
     
    Syker, ImmerPositiv und immobiliensammler gefällt das.
  19. porks

    porks Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.02.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    hi

    Super Idee werde ich mal mit dem Anwalt abklären ob das so geht .

    Gerade erst mal kurz mit dem Telefoniert und er sagte ich solle ganz langsam!!! 3 Angebote einholen mit viel Wartezeit auf den Handwerker und Terminabsagen usw . Dann wenn irgendwann der preiswerteste gefunden wurde um eine Finanzierung bemühen (pro Forma) und dann mal machen lassen wieder schön langsam weil der Titel /Räumung dann durch sein müsste.

    Aber das wäre ja was mit den Heizlüftern die kann man ja dann zur Verfügung stellen . So ich bin ja willig und was kann ich dafür wenn die Handwerker so lange brauchen.
     
  20. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.753
    Zustimmungen:
    341
    Dieses dumme Zeugs würde ich noch nicht mal in Erwägung ziehen.
     
    Pharao gefällt das.
  21. #20 immobiliensammler, 08.02.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    600
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo Berny,

    warum nicht? Ich finde die Idee hat was, ich stelle meinen guten Willen unter Beweis, sorge für eine "Notbeheizung" und kümmere mich gleichzeitig "zeitnah" um die Reparatur. Der Mieter sitzt nicht im Kalten, für die Stromkosten komme ich im Rahmen der Verrechnung mit der Miete auf? Also was will der Mieter mehr!

    Stefan
     
    ImmerPositiv gefällt das.
Thema:

Heizung defekt aber Mieter zahlt keine Miete

Die Seite wird geladen...

Heizung defekt aber Mieter zahlt keine Miete - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...