Heizung in Wohnung immer von Hand zurückstellen - ist normal oder?

Diskutiere Heizung in Wohnung immer von Hand zurückstellen - ist normal oder? im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, ich frage mich gerade, wie es in anderen Mehrfamilienhäusern so ist. In meiner Wohnung drehe ich die Heizung hoch, wenn ich abends...

  1. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    19
    Hallo,



    ich frage mich gerade, wie es in anderen Mehrfamilienhäusern so ist. In meiner Wohnung drehe ich die Heizung hoch, wenn ich abends heimkomme und wenn ich ins Bett gehe, stell ich die Heizungen ein bisschen zurück. So auf 15°.
    Ist normal oder?
    Bei meinen Eltern im EFH da war die Heizung so programmiert, dass man da gar nichts machen musste. Alles wurde automatisch gesteuert.

    Im MFH hängen ja noch andere mit dran und die wollen es wärmer/kälter oder zu anderen Zeiten warm.

    Ist das, dass man im MFH also die Heizung selber regeln muss weitestgehend normal? Oder wie ist das wo anders?

    ciao

    Alex.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Petra_44, 29.10.2017
    Petra_44

    Petra_44 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    10
    Das, was deine Eltern hatten, war wohl eine Nachtabsenkung. Kann man programmieren, oder eben nicht.

    Ich finde es eigentlich ganz gut, so etwas zu programmieren. Denn viele kommen überhaupt nicht auf die Idee, die Heizung nachts zurückzudrehen, und dann läuft sie eben weiter, auch wenn das Wohnzimmer leer ist und sie im Schlafzimmer kein Mensch so warm braucht.
     
  4. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    19
    Ja, das ist die eine Sache, es wird auch einfach zu warm, wenn man die Heizung nicht runter dreht. Auch, wenn man nur bisschen auf macht es wird einfach zu warm.
    Ich könnte auch den Thermostat einstellen und so lassen, aber, vielleicht scheint die Sonne, dass ist es unnütz, wenn die Heizung an ist, oder es ist nicht so kalt draussen, dann reicht es, wenn ich gekocht habe und brauche dann auch keine Heizung.
    Oder ich in meiner Arbeit war es kalt, dann friere ich auch zu Hause nicht so, wie wenn in der Arbeit den ganzen Tag die Heizung kocht...

    Ich dreh meine Heizung auf, wenn ich denke, ich halte es nicht mehr aus. Immer die selbe Temperatur in der Wohnung ist auch nicht angenehm.
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Die Junkers-FR50-Steuerung der Etagenheizung meiner Mietwohnung steht tagsüber auf 21,5°, nachts auf 18,5°.
    Sommer-Winterzeitumschaltung geschieht automatisch.
     
  6. jorgk

    jorgk Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2015
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    95
    Mein Eindruck bez. Zentralheizung und MFH:
    Es hat i.d.R. einen Außenthermostat und einen Timer. D.h. die Heizung läuft gesteuert über die Außentemperatur (höher temperierter Vorlauf bei Kälte) und Tageszeit (die besagte 'Nachtabsenkung', also in der Nacht eine niedrigere Vorlauftemperatur). Dachte eigentlich dies ist üblich; Quasi 'Stand der Technik'.
    Beißen tut sich das aber natürlich mit den Thermostatventilen - die drehen dann bei Nachtabsenkung einfach auf und 'versuchen' die eingestellte Temperatur zu halten (was mal klappen kann, mal nicht, je nach verbleibender Heizleistung).

    So gesehen ist man mit Etagenheizungen besser dran - da kann man selbst alles einstellen und evtl. auch einen modernen Thermostaten die Schaltarbeit machen lassen.
    Schön wäre es wenn so etwas machbar wäre - ich glaube in D gibt's die noch nicht: https://nest.com/thermostats/nest-learning-thermostat/overview/
     
    Alex_B gefällt das.
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.493
    Zustimmungen:
    571
    Was drehst Du runter die Heizung oder Deine Thermostatventile der Heizkörper?
     
  8. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    292
    Moin!

    Da beißt sich nix! Dies programmierbaren Ventile machen das, wie sie programmiert werden.
    Die Dinger sollen Heizkosten sparen, und das machen sie auch.
    Du kannst sie z.B. so programmieren, dass der Raum 22 Grad warm ist, wenn Du nach Hause kommst, um 21 Uhr wird die Raumtemperatur auf z.B. 20 Grad abgesenkt, ab 23 Uhr auf 18 Grad, um 6 Uhr wieder für eine Stunde auf 22 Grad, dann bis 17 Uhr auf 18 Grad, usw.

    Das klappt auch mit der Nachtabsenkung!

    Ich selber habe mal -zum Test- beim Feinkost Albrecht drei gekauft. Klappte so gut, dass ich jetzt alle Keizkörper damit ausgerüstet habe. Und ich habe auch eine Nachtabsenkung.
     
  9. jorgk

    jorgk Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2015
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    95
    Ich hab' nix von programmieren geschrieben, ich meine ein einfaches Thermostatventil am Heizkörper. Das 'will' den Raum immer auf die eingestellte Temperatur bringen, egal ob Nachtabsenkung o.a. an der Heizung selbst gerade der Fall ist.
    Wer in der Situation 'gewinnt' (Heizung oder Thermostatventil) ist leider nicht immer vorhersehbar. Solange bei der gegebenen Flussrate des Heizkreislaufs und Vorlauftemperatur genügend Energie zum Heizkörper transportiert wird hält der Raum die Temperatur.
     
  10. #9 BHShuber, 30.10.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.281
    Zustimmungen:
    1.878
    Ort:
    München
    Hallo,

    genau aus diesen Gründen:
    https://www.mieterbund.de/index.php?id=442

    und den mehr als nur gestärkten Mieterrechten, gehen viele Vermieter her und haben keine Nachabsenkung eingestellt, damit sich hier nicht wieder irgend ein Mieter darüber brüskiert, im Umkehrschluss soll es Mieter geben, die genau deshalb sich beschweren so viel Heizenergie zu verbrauchen weil keine Nachabsenkung eingestellt ist.

    Du bist ein umsichtiger und vorausschauender Mieter, der es kapiert hat, dass es weder an der Heizanlage noch am Vermieter liegt, dass der Mieter mit wenigen Handgriffen, seinen Verbrauch selber steuern kann, wenn dann noch vor Einbruch der Dunkelheit die Rolläden geschlossen werden, kann man hier bis zu 20% Heizkosten einsparen.

    95% aller Mieter scheinen das aber nicht zu kapieren oder kapieren zu wollen, leider!

    Gruß
    BHShuber
     
    ingo1404, GSR600, SingleBells und einer weiteren Person gefällt das.
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Gute Frage, Pitty, hätte fast von mir sein können...:047sonst:
     
  12. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    19
    Ich drehe die Thermostate an den Heizkörpern zurück. Meine Nachbarn würden sich bedanken, wenn ich den Heizkessel runter drehen würde, wenn es mir passt :D.
    Der Kessel läuft immer - auch im Sommer - weil es eben Leute gibt, die auch im Sommer heizen wollen...
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Ähm..., heizen ODER Warmwasser...?
     
  14. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    19

    Der Kessel läuft für Heizung und die Warmwasserbereitung. Es gibt auch ältere Bewohner, die froh sind, wenn Sie an einem kühlen Sommertag heizen können.
     
  15. #14 lostcontrol, 30.10.2017
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    945
    Wir haben klassische Zentralheizungen bei denen ein Außenthermometer den Kessel steuert. Über die Thermostate an den Heizungen kann man dann einstellen wie hoch die Raumtemperatur sein soll, also im Schlafzimmer z.B. eben niedrig, im Wohnzimmer höher usw... Nachtabsenkung haben wir am Kessel eingestellt, bisher hat sich da auch noch nie jemand beschwert - eher darüber dass die Heizkörper nicht warm werden weil's draußen eben zu warm ist (das sind die, die immer gerne 25°C in der Bude haben wollen, auch wenn man ihnen erklärt dass das sie ziemlich teuer kommt).
     
  16. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Richtig, Loschdi.
    Die von Dir genannten Außenthermometer sind allerdings Temperaturfühler (ein PTC im Kunststoffgehäuse), die Thermostate an den Heizungen sind dann Thermostatventile...
    Abba nix für ungut:047sonst:
     
  17. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    19
    Also der Kessel bei uns im Haus hat soweit ich weiss keinen Aussensensor. Er läuft immer so auf 70°. Wenn er kein Warmwasser machen würde, könnte man den im Sommer abstellen...
    Ich weiss, dass es günstiger ist, wenn man die Vorlauftemperatur so niedrig wie möglich fährt und die Heizkörper immer voll offen. Wärme am Heizkörper abzuwürgen ist da unwirtschaftlicher.
    Leider ist das im MFH mit Zentraler Heizung immer schwierig. Einer will 25° (ich gelegentlich auch) und mache lüften auf Kipp oder generell sehr viel und lange und dann soll die Wohnung schnell warm werden...
    Bei uns ist es ganz gut, dass die Heizung immer so heiss ist. Man kann es erklären wie man will, einer kapiert das mit dem sparsamen Heizen und Lüften nicht und die Leute sind halt auch verschieden. Das sollte man auch jedem zugestehen.

    BTW: Wie oft sollte man (ich in dem Fall) nach dem Wasser Druck in der Heizung schauen?

    Jetzt haben wir endlich die Luft rausbekommen. Wenn mal Luft drin ist und dann fülle ich Wasser auf, dann ist der eine nicht da zum entlüften und dann der andere und dann wird selber entlüftet und dann fehlt wieder Wasser und dann geht mitten in der Nacht das Geblubber wieder los, weil in den Leitungen Luft ist..
     
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.345
    Zustimmungen:
    1.297
    Kommt auf die Außentemperatur an. Meine Heizanlage schaltet bei sommerlichen Temperaturen aufgrund der Außenfühler automatisch ab, und ebenso an. Soviel mr bekannt ist, darf der VM nicht grundlos auch im Hochsommer die Heizung angeschaltet halten, könnte sein, dass sich einige Sparfüchse beschweren würden/könnten.
     
  19. #18 lostcontrol, 30.10.2017
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    945
    Scheissdreggsrädlerei...
    Bin halt kein Heizungsbauer. Letztendlich ist ein Thermometer ein Temperaturfühler und die Heizungsventile werden durch Thermostate gesteuert...
    Wollt ja nur kund tun dass das auch bei uns so ist. Abgesehen davon dass wir die Heizungen den Sommer über ausschalten.
     
    Berny gefällt das.
  20. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    19
     
  21. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Hallo Alex_B,

    Den Wasserdruck sollteste anfangs täglich(!):046sonst: kontrollieren. Die Kontrollinterwalle kannste dann, wenn der Druck bleibt, langsam steigern.
    Da unser Heizungssystem dicht zu sein scheint, genügen bei uns 2x jährlich.
     
    Alex_B gefällt das.
Thema:

Heizung in Wohnung immer von Hand zurückstellen - ist normal oder?

Die Seite wird geladen...

Heizung in Wohnung immer von Hand zurückstellen - ist normal oder? - Ähnliche Themen

  1. Anrufe aus der Schweiz um Wohnung zukaufen. Seriös?

    Anrufe aus der Schweiz um Wohnung zukaufen. Seriös?: Hallo im Mai hatte ich in Ebaykleinanzeigen und ImmoScout meine kleine 46qm Wohnung in Aachen Innenstadt zwecks Vermietung inseriert. Schon am...
  2. Mieterhöhung 55qm Wohnung ohne Mietspiegel

    Mieterhöhung 55qm Wohnung ohne Mietspiegel: Hallo zusammen, bin neu hier und bräuchte Eure Hilfe. Nach dem Tod eines Elternteis kümmere ich mich um die Angelegenheiten der Eltern. Nun...
  3. Vermietete Wohnung gekauft Mietvertrag neu ???

    Vermietete Wohnung gekauft Mietvertrag neu ???: Hallo, wenn ich eine vermietete Wohnung kaufe wie läuft das dann mit den Mietvertrag ? Immerhin steht in im bestehenden Vertrag mein Name nicht...
  4. Wohnung möbliert vermieten.

    Wohnung möbliert vermieten.: Hallo, wir spielen mit dem Gedanken, eine unserer Wohnungen möbliert zu vermieten. Wie sind da so eure Erfahrungen ? Auf was müsste man da...
  5. Vermieter möchte Wohnung betreten um gekipptes Fenster zu schließen

    Vermieter möchte Wohnung betreten um gekipptes Fenster zu schließen: Hallo zusammen, wir haben unsere Mietwohnung auf unbestimmte Zeit (maximal 2-3 Wochen) verlassen. Da es Sommer ist, warm ist und alle Heizungen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden