Heizung schon 3x defekt, Mieter will neue Heizung

Diskutiere Heizung schon 3x defekt, Mieter will neue Heizung im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Kann alles vorkommen, trotzdem habe ich den Verdacht, dass der Mieter dran manipuliert, um eine neue Heizung zu erzwingen. Er ist der Meinung,...

  1. #1 Wetterfrosch, 06.05.2019
    Wetterfrosch

    Wetterfrosch Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    7
    Kann alles vorkommen, trotzdem habe ich den Verdacht, dass der Mieter dran manipuliert, um eine neue Heizung zu erzwingen. Er ist der Meinung, nach 20 Jahren müsse man eine neue Heizung einbauen (nicht vom Gesetz her, sondern weil die eben "alt" sei). Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was er sich davon verspricht, auch neue Heizungen können kaputt gehen (Reparatur dann wegen aufwendiger Technik meist teurer) und sind auch nicht so viel sparsamer. Die Reparaturen kamen bisher insgesamt etwa 600 Euro und die Heizung hat sehr gute Abgaswerte. Ich habe eine vergleichbare Heizung/ Wohnung und für 135m² etwa 80 Euro Heizkosten im Monat (Gas). Das finde ich sehr günstig! Auch wenn die Heizung neu wäre, ist das Haus schon über 20 Jahre und kein Niedrigenergiehaus. Die Heizung sollte schon ihre 30 Jahre Nutzungsdauer bringen, wenn nicht gerade die nächste Reparatur 2000 Euro kostet. Lt. Schornsteinfeger kann man den Tausch sogar noch 2 weitere Jahre hinauszögern (kurz vor Ablauf eine neue Prüfung machen)
    Mieter und Installateur kennen sich in dem kleinen Ort natürlich auch, möglicherweise versucht der Mieter auf ihn einzuwirken. Würde ungern den Installateur vor den Kopf stoßen und einen Fremden beauftragen. Habe mit ihm geredet und ihn gebeten, genauer hinzuschauen und das die Heizung ihre 30 Jahre drin bleiben soll. Weiß aber nicht so recht, wem ich nun trauen kann.
    Was würdet Ihr in so einem Fall tun? Die Heizung zum Schutz versiegeln lassen? Würde ja nur bei der Abdeckung etwas bringen, die Klappe muß ja weiterhin zu öffnen gehen. Viel mehr fällt mir im Moment nicht ein.
     
  2. Anzeige

  3. #2 anitari, 06.05.2019
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.357
    Zustimmungen:
    1.033
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Wo befindet sich denn die Anlage? In der Wohnung des Mieters?
     
  4. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    337
    Was geht denn immer wieder kaputt? bzw. was untermauert Deinen Verdacht, dass der Mieter manipuliert?
    Es ist für den Installateur vielleicht schwierig, wie er sich verhalten soll! Was stellt er denn immer fest. Wobei mit dem Verkauf und Austausch der Heizung hat er ja einen Vorteil, also wird er wohl eher zu seinem Kumpel dem Mieter stehen, bekommt er von Dir monatlich mehrere Aufträge kann es schon sein, dass er ehrlich zu Dir ist.
    Ich würde auf jeden Fall mal klären was da immer kaputt ging und dann mal Gewährleistungsansprüche aus der Reparatur an ihn stellen.
     
  5. #4 ehrenwertes Haus, 06.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.810
    Zustimmungen:
    2.226
    Kommt darauf an, was immer kaputt geht.
    Manche Mieter meinen, Wasser nachfüllen bei einer Etagenheizung sei eine Reparatur.
    Das Problem ließe sich auch mit einer neuen Heizung nicht beseitigen.
     
    anitari gefällt das.
  6. #5 FMBerlin, 06.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2019
    FMBerlin

    FMBerlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    60
    Was ist es denn für eine Heizung (Heizwert- oder Brennwerttherme)?

    Bei einer Heizwerttherme wären ca 15% Ersparnis an Gasverbrauch und eine Stromeinsparung für die Umwälzpumpe möglich, bei einer Brennwerttherme wäre nur eine Stromeinsparung zu erwarten (wenn die neue Therme eine Hocheffizienzpumpe hat). In beiden Fällen läge eine Modernisierung vor, wenn die alte Heizung noch tut bzw. reparierbar ist.
    Winke doch mal mit der neuesten Mietrechtsänderung. Da ist bei Moderniserungen bis 10.000 € eine vereinfachte Berücksichtigung des Instandsetzungsanteils (30% der Neukosten, verbleiben also 8% von 70% als Modernisierung umlegbar) möglich. Den Instandsetzungsanteil könnte man unter Umständen auch mit 0 ansetzen, aber eine vereinfachte Berücksichtigung erspart mögliche Diskussionen.
    Ob der Mieter dann immer noch einfach mal so eine neue Heizung will?
     
    Wohnungskatz, dots, sara und 2 anderen gefällt das.
  7. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    59
    Wäre mal gut zu Wissen um was für ein Heizgerät es sich handelt und was da so kaputt geht. Es gibt so einige Hersteller, bei den bestimmte Heizgeräte mit 20 Jahren ihr Lebensende erreicht haben. Andere wiederum schaffen bei guter Pflegelocker die 30 Jahre. Das eine akutelle Brennwerttherme die 30 Jahre erricht halte ich für ausgeschlossen.
     
    immodream gefällt das.
  8. #7 immodream, 06.05.2019
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    1.324
    Hallo,
    früher war es normal, das z. B. eine Therme von Vaillant locker über dreißig Jahre alt wurde.
    Bei den derzeitigen Brennwertthermen, egal von welcher Firma, liegt die durchschnittliche Lebensdauer bei max 15 Jahren .
    Bei meinem Vaillant Brennwertkessel war nach 18 Jahren einfach der Kessel durchgerostet.
    Bei anderen neueren Thermen in den Mietwohnungen sind auch regelmäßig die Wärmetauscher vollkommen undicht.
    Vielleicht habe ich aber auch nur das falsche Fabrikat ( Vaillant )
    Grüße
    Immodream
     
  9. #8 FMBerlin, 06.05.2019
    FMBerlin

    FMBerlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2013
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    60
    War das ein ecoVIT? (Ich wollte mir einen zulegen)
     
  10. #9 immodream, 07.05.2019
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    1.324
    Hallo FM Berlin,
    in der Rechnung für das neue Gerät steht VKK 226/4 und am Gerät ecoVIT exclusiv.
    Das alte Gerät aus der Baureihe hat 18 Jahre einwandfrei gearbeitet.
    Heizkosten ca. 30 % niedriger als mit meinem damaligen 15 Jahre alten Kessel.
    Der Chef der Heizungsfirma ist von dem Gerät überzeugt, hat es im Betrieb und bei sich zu Hause auch eingebaut.
    Das neue Gerät soll einen Edelstahlkessel haben . Habe aber auch schon genug Dinge aus Edelstahl rosten sehen.
    Grüße
    Immodream
     
    FMBerlin gefällt das.
  11. #10 Wetterfrosch, 08.05.2019
    Wetterfrosch

    Wetterfrosch Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    7
    Vielen Dank für die hohe Resonanz. Ist (zum Glück?) noch keine Brennwerttherme und befindet sich in der Wohnung des Mieters. Warum gehen die neuen Heizungen denn so schnell kaputt? Es waren bisher verschiedene, dem Alter entsprechende Teile defekt, z.B. die Umwälzpumpe, Ausdehnungsgefäß, Ventile usw.
    Das allein wäre nicht verdächtig, nur das der Mieter - warum auch immer - immer wieder unbedingt eine neue Heizung will. Wenn die Neuen nur halb so lange halten, wäre das gleich der nächste Grund mit dem Tausch zu warten, bis man vom Gesetzgeber gezwungen wird. Eigentlich Irrsinn, eine recht sparsame und einwandfrei funktionierende Heizung grundlos auszutauschen. Ich bin ein Feind des ständigen Wegwerfens und Neukaufens in allen Bereichen. Was alt und bewährt ist, wird genutzt, bis es wirklich nicht mehr geht.
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  12. #11 immobiliensammler, 08.05.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.634
    Zustimmungen:
    2.842
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ist doch perfekt für Dich, dann ist das ja auf jedem Fall eine Modernisierung, also Angebot einholen und dem Mieter dann sagen "klar tausche ich das Deinen Wünschen nach sofort aus, Mieterhöhung dann x Euro monatlich" - ich weitte mit Dir, dass das Ganze dann nicht mehr so eilig ist!
     
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.830
    Zustimmungen:
    4.032
    Wenn ich mal den ganzen Kontext weglasse, bleibt eine relativ einfache Idee: Dem Mieter gehen die dauernden Reparaturen (mit Ausfällen, Terminen, Handwerkern in der Wohnung) auf die Nerven und er erhofft sich von einer Neuanschaffung etwas mehr Ruhe. Ob das nun wirklich zutrifft oder der Mieter nicht doch andere Beweggründe hat, können wir natürlich schlecht per Ferndiagnose erraten ...
     
    immodream und set gefällt das.
  14. Nessi

    Nessi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.11.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kurze Rückfrage, muss eine Gasheizung bei vermieteten Objekten nicht ohnehin nach 25 Jahren getauscht werden ?
     
  15. #14 ehrenwertes Haus, 13.05.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.810
    Zustimmungen:
    2.226
    Nein.
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  16. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.931
    Zustimmungen:
    2.062
    Ort:
    Münsterland
    Das ist falsch.
    Es stimmt, dass ...
    ... muss.
     
Thema:

Heizung schon 3x defekt, Mieter will neue Heizung

Die Seite wird geladen...

Heizung schon 3x defekt, Mieter will neue Heizung - Ähnliche Themen

  1. Neu als Vermieter, eine Frage bezüglich eine

    Neu als Vermieter, eine Frage bezüglich eine: Hallo, ich bin neu hier im Forum und wir haben als Privatpersonen zwei kleine Einraumwohnungen in einem denkmalgeschützten Gebäude durch...
  2. Psychoterror durch Mieter

    Psychoterror durch Mieter: Allen Forumsmitglieder einen guten Tag (oder jetzt gerade um 3 Uhr eher gute Nacht), durch meine Internetrecherche bin ich auf dieses Forum...
  3. Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung

    Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung: Ende Juni erhielt ich die Betriebskostenabrechnung 2018 von der Hausverwaltung. Da ich zum Jahresende den Schreibtisch voll habe und nicht mehr...
  4. Probleme mit Mietern eines anderen Eigentümers

    Probleme mit Mietern eines anderen Eigentümers: Ich bräuchte wieder mal ein paar Denkanstöße von Euch allen: Folgende Situation: - Stadt in Westsachsen mit rund 70.000 Einwohner - MFH mit 7...
  5. Mieter/in installiert Steckdose ohne Erlaubnis was tun?

    Mieter/in installiert Steckdose ohne Erlaubnis was tun?: Hey Leute, die Mieterin die mittlerweile raus ist, hat eine Steckdose in der Wohnung angebracht aber ohne unsere Erlaubnis. Ihr *Ehemann* ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden