Heizungs- und Warmwasserabrechnung bei Einsatz einer Solaranlage

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von heatperformance, 26.10.2006.

  1. #1 heatperformance, 26.10.2006
    heatperformance

    heatperformance Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und Guten Tag,

    das ist heute mein erster Einsatz in diesem Forum und habe gleich eine, und ich glaube nicht nur für mich, wichtige Frage.

    Erst einmal zur Basisinformation:
    Ich wohne als Vermieter ( EG mit Kachelofen; 156 m² ) in einem 2-Familienhaus
    ( Mieter 1.OG; 100 m² ). Seit November ´05 habe ich auf dem Dach eine Solaranlage zur Brauchwassererwärmung und zur Heizungsunterstützung. Die Heizungsanlage wird mit Öl befeuert.
    Der Verbrauch der Heizkörper wird über elektronische Heizkörperverteiler
    ( EHKV ) und der Warmwasserverbrauch über Wasseruhren ermittelt.
    Bereits in diesem Jahr hat die Solaranlage wirtschaftlich gute Dienste geleistet. Der Ölverbrauch hat sich deutlich reduziert ( genaue Daten habe ich erst nächste Woche wenn wieder voll getankt wird ).

    Nun zu meiner Frage bzw. Fragen:
    Bisher wurde die Heiz- und Warmwasserabrechnung von einem externen Unternehmen durchgeführt. Die 70 / 30 Regelung wurde dafür in Ansatz gebracht.

    Frage(n):
    Soll ich die Abrechnung wie bisher ( extern ) laufen lassen und gebe mich damit zufrieden das weniger Heizöl verbraucht wurde ?

    Oder sollte ich mich mit dem Mieter ( gutes Verhältnis ) arrangieren und die 70/30er Regelung aufheben ( schriftlich und mit Unterschrift ) und nur nach EHKV bzw. Wasseruhren abrechnen lassen ? Dies würde mir zu Gute kommen da ich noch einen Kachelofen betreibe.

    Oder die Abrechnung gar selber machen ? Die Indizes zur Berechnung kann man aus den vorhandenen Rechnungen herauslesen. So spart man zusätzlich Bearbeitungsgebühren.

    Sicherlich stand der Ein oder Andere auch schon vor dieser Frage und hat eine patente Lösung gefunden. Ich würde mich freuen Eure Erfahrungen mitgeteilt zu bekommen.

    Mit freundlichen Grüßen

    heatperformance
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst den Umlageschlüssel auf 100% Verbrauch ändern. Das ist zulässig nach Heizkostenverordnung. Dein Mieter muss dem allerdings zustimmen und es muss zusätzlich vertraglich vereinbart werden.

    Die Kosten der Solaranlage (Betriebsstom, Wartung u.s.w.) kannst Du mit auf die Heizkosten umlegen.
     
Thema: Heizungs- und Warmwasserabrechnung bei Einsatz einer Solaranlage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warmwasserabrechnung solar

    ,
  2. warmwasserabrechnung bei solaranlage

    ,
  3. warmwasserabrechnung mit solar

    ,
  4. warmwasser abrechnung solar,
  5. warmwasserabrechnung mit solaranlage,
  6. Warmwasserabrechnung Mietwohnung,
  7. warmwasserabrechnung mieter,
  8. solaranlage umlage mieter,
  9. umlage wartung solaranlage warmwasser,
  10. Warmwasseer abrechnung öl und Solar,
  11. heizkostenabrechnung warmwasser mit solarunterstützung,
  12. solarertrag warmwasser mieter,
  13. solarzellen mietswohnung abrechnung,
  14. warmwasserabrechnung mit sollar,
  15. abrechnung warmwasserkosten mit solar,
  16. abrechnung mieter warmwasser,
  17. warmwasserabrechnung,
  18. Warmwasserberechnung Mietwohnung,
  19. umlage auf miete heißwasser durch solargewinnung,
  20. wasserabrechnung für mieter von solaranlage,
  21. warmwasser abrechnung mit solarunterstützung,
  22. abrechnung solarstrom mietwohnung,
  23. afa sonnenkollektoren für warmwasser in mietshaus,
  24. solaranlage abrechnung mietwohnung,
  25. berechnung warmwasser verbrauch beim solar
Die Seite wird geladen...

Heizungs- und Warmwasserabrechnung bei Einsatz einer Solaranlage - Ähnliche Themen

  1. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...
  2. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  3. Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?

    Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?: Hallo, ich bin nur Mieter in einem MFH, mache dort nebenberuflich die Hausmeisterdienste. Mich würde mal interessieren, wie die Eigentümer im...
  4. Neue Heizung = Mieterhöhung?

    Neue Heizung = Mieterhöhung?: Hallo, ich werde demnächst in meiner Mietwohnung die alte Heizung von 1960 gegen eine neue mit A++ austauschen lassen. Eine Firma hatte ich schon...
  5. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...