Heizungsablesung Vermieter / Mieter vs. Gradtagtabelle

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von aj2011, 30.05.2011.

  1. aj2011

    aj2011 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mein Mietvertrag endete am 31.01.2010. Ausgezogen bin ich bereits am 15.01.2010 (Übergabeprotokoll). Im Übergabeprotokoll wurden u. a. auch die durch Vermieter und mich abgelesenen Heizungswerte notiert. Das Protokoll wurde beiderseits unterschrieben. Das Original liegt beim Vermieter vor, ein Durchschlag des Protokolls wurde an mich ausgehändigt. Auch der Nachmieter hat dieses Protokoll mit seiner Unterschrift bestätigt.

    Nun habe ich für Januar 2010 die Nebenkostenabrechnung von meinem Vermieter erhalten. Dort wird jetzt aber in der Abrechnung (von Heizungsfirma techem ausgestellt) nach der Gradtagtabelle berechnet. Demzufolge müsste ich knapp EUR 70,00 mehr zahlen als dies mit der Berechnung mit tatsächlichen Verbrauchswerten der Fall wäre.

    Ist in diesem Falle die Abrechnung nach der Gradtagtabelle korrekt? Es gibt schließlich ein von allen Seiten bestätigtes Übergabeprotokoll.

    Danke für Eure Antworten.

    Grüße, aj2011
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Das ist nicht nur rechtens sondern zwingend erforderlich. Zumindest wenn es sich um Heizkostenverteiler nach dem Verdunstungsprinzip handelt.

    Durch die Überfüllung ist eine Zwischenblesung so kurz nach dem Ende der Abrechnungsperiode nicht möglich, da noch nicht ausreichend Kaltverdunstung stattgefunden hat.

    Der Ablesefehler ist viel zu groß, als das eine halbwegs brauchbare Kostenabgenzung möglich wäre.


    Wahrscheinlich wurde bei den meisten HKVs 0 abgelesen. Würde man jetzt versuchen die Kaltverdunstung dazuzurechnen, dann würden Verbrauchswerte zwischen 3 und 5 Einheiten herauskommen. Keine Ahnung wieviel Du dann nachbezahlen müßtest.
     
  4. aj2011

    aj2011 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erst mal für Deine Antwort, Heizer.

    Ich vergaß zu schreiben, dass in der kompletten Wohnung elektronische Messfühler direkt an jedem Heizkörper angebracht sind.

    Die dort angezeigten Werte wurden abgelesen und in besagtem Protokoll notiert. Der Verbrauch war um ca. 1/3 niedriger (Ablesungswerte in Summe ca. 1000 Einheiten, statt 1600 wie auf Abrechnung).

    Verändert das was an der Sachlage?
     
  5. #4 Martens, 31.05.2011
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Stichtag für die Abrechnung ist das Vertragsende und nicht die Übergabe der Wohnung. Der Mieter ist auch bei vorzeitiger Rückgabe der Wohnung für die Miete und die Betriebskosten bis zum vertraglichen Mietende zuständig. Abweichende Vereinbarungen können getroffen werden, das scheint hier aber nicht der Fall gewesen zu sein.

    Die Ablesewerte vom 15.01. sind nicht verwertbar und ohne Belang, wenn ich zum 31.01. abrechnen muß.
    Gibt es keine Ablesewerte zum 31.01. kann ich nur (nach Gradtagszahlen) schätzen lassen.

    Siehe oben.
    Sind die tatsächlichen Verbrauchswerte zum 31.01. bekannt?

    ja.

    Christian Martens
     
  6. aj2011

    aj2011 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wofür gibt es denn dann ein Übergabeprotokoll, in dem alle beteiligten Parteien unterschreiben und zudem u. a. die konkreten Heizungswerte festgehalten werden und von allen bestätigt werden? Dem Nachmieter wurde im Beisein des Vermieters der Schlüssel am 15.01.2010 direkt übergeben. Demnach würde ja der Nachmieter für einen halben Monat freie Hand haben, was den Verbrauch angeht und könnte die Heizung volle Pulle aufdrehen und ich müsste zahlen ... (Nebenbei: Beispielsweise Wasserverbrauch wurde mit den exakten Werten zum 15.01.10 abgerechnet.)

    Nachdem die Schlüssel übergeben waren, hatte ich keinen Zugang mehr zur Wohnung nach dem 15.01.2010. Meinem Verständnis nach bin ich für den Verbrauch nach dem 15.01.2010 daher nicht mehr zuständig. Dass ich die Miete bis Ende Januar zahlen muss (vertraglich), verstehe ich ja.

    Grüße, aj2011
     
  7. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Der Mieter hat bis zum Ende des Mietverhältnisses sämtliche Verpflichtungen aus dem Mietvertrag zu erfüllen und nicht nur diejenigen, die er "versteht".
    Zahlung der Betriebskosten gehört ebenso dazu wie die Zahlung der Nettomiete und die erforderliche Beheizung der Wohnung im Winter.
    Diesen Verpflichtungen kann man sich auch nicht durch vorzeitige Rückgabe der MIetsache entziehen, allenfalls durch eine Vereinbarung mit dem Vermieter.
     
  8. #7 Martens, 31.05.2011
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    hach, schön, noch immer diese knochentrockene Schreibe! :D

    Ich habe neulich auch die Diskussion gehabt, Mietverhältnis endete zu heute (31.05.), der Mieter zog aber bereits am 16.05. in eine andere Stadt und wünschte die Übergabe am 16.05. zu einer bestimmten Uhrzeit. Natürlich kommen wir als Hausverwaltung diesem Wunsch nach, nur ist dem Mieter schwer zu vermitteln, daß er bis zum Monatsende noch in der Pflicht ist.

    Christian Martens
     
  9. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ja das glaube ich.

    Aber es obligt ja dem Eigentümer dem Abrechner zu sagen zu welchem Stichtag er abrechnen soll. Allerdings gilt das dann auch für die 30-50% Grundkosten.

    Ähnlich ist es ja bei einem Einzug und vorzeitiger Übergabe, zum Beispiel um Renovierungsarbeiten durchzuführen.

    Es ist auch möglich zum Vertragsende einen Ableser mit der Zwischenablesung zu beauftragen. Kostet aber extra.
     
  10. aj2011

    aj2011 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ok, dann werde ich das wohl so akzeptieren müssen.
    Vielen Dank für Eure Geduld mit mir und für Eure Antworten.

    Viele Grüße,
    aj2011
     
Thema: Heizungsablesung Vermieter / Mieter vs. Gradtagtabelle
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gradtagszahlentabelle 2011

    ,
  2. gradtagtabelle heizung

    ,
  3. protokoll heizungsablesung

    ,
  4. gradtagtabelle 2011,
  5. gradtagtabelle,
  6. gradzahltage tabelle 2011,
  7. gradzahltage 2010 tabelle,
  8. gradzahltage 2011,
  9. übergabeprotokoll heizung,
  10. heizungsablesung werte,
  11. gradzahlentabelle 2011,
  12. gradzahltage 2011 tabelle,
  13. ablesung heizung werte,
  14. heizungsablesung protokoll,
  15. heizungsablesung,
  16. gradzahltage 2010,
  17. Gradtagszahlentabelle 2010,
  18. Gradzahltage tabelle 2010,
  19. gradtagtabelle abrechnung,
  20. übergabeprotokolle heizung,
  21. kaltverdunstung berechnen,
  22. gradzahlentabelle 2010,
  23. keine Heizungsablesung bei übergabe,
  24. gradtagtabelle techem,
  25. ablesungswerte heizung
Die Seite wird geladen...

Heizungsablesung Vermieter / Mieter vs. Gradtagtabelle - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  4. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...
  5. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...