Heizungsbauer trotz unvollständiger Arbeiten voll auszahlen?

Dieses Thema im Forum "Modernisierung und Sanierung" wurde erstellt von hermann47, 04.03.2015.

  1. #1 hermann47, 04.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2015
    hermann47

    hermann47 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Moin! aus Ostfriesland
    Ich lese hier nun schon eine zeitlang sehr interessiert mit, war aber bislang noch nicht in der Lage, etwas zu Forum beizutragen. Das kann sich aber nun ändern...Ich muss zum Besseren Verständnis doch etwas ausholen
    Wir besitzen ein Mehrfamiliehaus aus der Gründerzeit- nicht selbst bewohnt- mit drei Wohnungen. Aber eben 300 km von uns entfernt und nicht "mal schnell" erreichbar! Diese Haus soll nun komplett "unters Messer"- also saniert werden nach heutugen Gesichtspunkten unter Beibehaltung des kunstvoll schnörkeligen Äusseren. Nun war als Erstes die Heizung dran. Ich hatte Angebote von fast 20.000 Euro bis hinunter von rd. 6.000 Euro für eine Brennwertheizung mit sep. WW-Bereiter. Die günstigen Anbieter waren internet-Anbieter. Ich habe mich- scheinbar wohl falsch- für einen Anbieter entschieden, der sowohl regional arbeitet- allerdings etwa 60 km entfernt- und auch an Internet-Portalen wie Heizungsfinder usw. mitmacht. Und ein günstiges Angebot abgab. Wohl zu günstig..... Vorweg eingeholte vorsichtige Anfragen z.B. bei Buderus waren jedoch positiv. Also unterschrieb ich einen Festpreis-Auftrag. Es begann. daß die Arbeiten ohne Vorankündigung einen Tag später starteten als vorgesehen- also ein Tag Urlaub für mich für die Katz..Die ausdrücklich von mir auf dem Auftrag zu gefügten Tätigkeiten gegen gesonderte Berechnung: Anschluss der zweiten Wohnung an die WW-Anlage war bei der Firma angekommen, denn der eine der Handwerker wollte zu Beginn gleich sehen, welcher E-Durchlauferhitzer wo entfernt werden solle und wie man dorthin gelange mit den Rohrleitungem. Na, läuft doch- dachte ich. Die Heizungsbauer waren abends dann plötzlich weg- und die Wohnungen kalt!!!!! Ich natürlich wieder zuhause-eben 300 km weit weg... Hintertelefoniert, bis dann die Mieter in einer Telefonkonferenz mit den Handwerkern die Anlagen entlüftet hatten....die Heizung war vorher gar nicht entlüftet. Meldung dann spätabends an mich: Es wird jetzt langsam wärmer. Morgens dann um 5 Uhr: Es ist saukalt im Haus!!!!! War natürlich Samstag- und die Heizungsbauer wollten nicht 60 km fahren, wenn nicht eine exakte Fehlerdiagnose vorläge- sie hätten ja alles richtig gemacht.....und für die Einstellung seien sie eh nicht zuständig!!!! Wir haben es dann mit Hilfe der Mieter mal wieder selbst geschafft. Kennlinien angepasst usw. und es war warm.
    Nun aber das nächste Problem: Die Heizungsleute haben zwar den E-Durchlauferhitzer abgeklemmt bzw. Rohre abgeschnitten- aber nicht weitergemacht. Ergo: Kein WW in einer der Wohnungen. Sie wollten jetzt plötzlich erst einen neuen Auftrag dafür haben. Auch hätten Sie gar nicht das erforderliche Material dabei. Aber Hätten sie man vorher gesagt: Ohne weiteren Auftrag geht nix, hätte ich ihnen den Auftrag noch dort vor Ort schriftlich gegeben-aber so mal eben schon mal Rohre durchsägen und dann nichts weiter tun, geht in meinen Augen garnicht. Und nochwas Wichtiges in dem Zusammenhang: Die haben wohl irrtümlich das Rohr für die Toilettenspülung der betr. Wohnung auch durchgesägt:::::dann verschlossen:sauer030: und nun kann man dort weder warmes Wasser zapfen noch auf Toilette gehen- quasi unbewohnbar die Wohnung.....
    Zusammengefasst: Hezungsanlage installiert: ja
    entlüftet: nein
    Inbetriebnahmeprotokoll: nein
    Einweisung: nein
    Kollateralschaden: diverse
    Aber: Die Rechnung -sofort zahlbar- war drei Stunden nach Abfahrt der Handwerker hier..
    Ich habe per mail (so wie alles bei denen lief incl. Aufträge) die Mängel aufgezählt, den Auftrag für die Folgearbeiten hingesand und eine Abschlagszahlung von 3/4 der Gesamtkosten angeboten. Nur rührt sich seitens der Firma nun rein garnichts mehr....
    Wie muss ich mich verhalten- ab wann darf ich die Toilettenspülung und evtl. die WW-Versorgung der Wohnung andereitig in Auftrag geben? Wohlgemerkt: An sich ist die Wohnung für den Mieter nicht meht zumutbar- aber er hält das aus (sagt er)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Topcgi

    Topcgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    NRW
    Auf keine Fall zahlen. Wenn die das Geld haben werden die wahrscheinlich nichts mehr machen!
     
  4. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Hallo, herman47

    Deinem Schreiben nach bist Du Betrügern aufgesessen. Ruf doch mal die zuständige
    Handwerkskammer an, die geben gerne Auskunft.
     
  5. #4 hermann47, 04.03.2015
    hermann47

    hermann47 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Nun, garnichts zahlen? Da käme ich mit mir nicht ins Reine-ich käme mir selbst dann unlauter vor. Die neue Viessmann vitodens 300 mit 160 Liter WW-Bereiter steht ja und arbeitet. Mal sehen, was der Schorni sagt...
    Handwerkskammer? Ja, da werde ich mal anrufen

    Aber ich will ja auch für meine Mieter wieder die Toil.-Spülung und das WW ingange haben. Was passiert, wenn ich jetzt einen örtl. Unternehmer beauftrage?
    hermann47
     
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.354
    Zustimmungen:
    735
    Kurzfristig diesen Handwerker in Verzug setzen und ihm gleich mitteilen, daß er die
    Mehrkosten zu tragen hat, wenn er die Arbeiten nicht entsprechend ausführt.

    Seinem Verhalten nach ist der Handwerker insolvent, vielleicht aber auch nur ein Puscher.
     
  7. #6 alibaba, 04.03.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    im Winter wo geheizt werden muss , würd ich sowieso keine Heizung erneuern ,

    es sei sie ist defekt :hut033:

    ein raffinierter Trick , Rohre kappen um den Kunden zu nötigen :unsicher025:

    heist das nich im Norden "das Schwein kiel holen " :smile007:

    ich würde sofort ein Anwalt drängen ein ExpressNotBrief der MolochFirma

    anschreiben zu lassen ,inkl. androhung aller Tricks von Zusatzkosten :smile007:

    Anwalt ist die beste Wahl :engel005:

    Gruss
    alibaba :smile007:
    PS:
    Mietbutten weit wech der Heimat sind MIST ,iss einfach so :91:
    an deiner stelle vermieten und paralel zum verkauf anbieten
    "zwei Fliegen mit einer Klappe"
     
  8. #7 hermann47, 04.03.2015
    hermann47

    hermann47 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Habe mit der Handwekskammer gesprochen: Er ist Mitglied dort. Ich soll nun den Vorgang denen schildern und die werden dies dann dem Handwerker zur Stellungnahme vorlegen...meist klappt es dann:041sonst:
    Also- Daumen drücken und durch.....
    Fristsetzung geht noch heute raus
    hermann47
     
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Wäre schlecht, wenn nicht.

    Hoffentlich bringt die Vermittlung etwas.
     
  10. #9 Pharao, 04.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Hermann47,

    erstmal würde ich auch nichts bezahlen, solange die Leistung nicht vollständig und Mängelfrei fertiggestellt ist (oder man sich anderweitig geeinigt hat). Wenn keine zwischenzeitlichen Abschlagszahlungen vereinbart wurden, ist das m.E. auch völlig zulässig erst bei Fertigstellung zu bezahlen und das schliesst m.E. auch ein, das alle Mängel behoben wurden (insbesondere diese "diversen Kollateralschäden").
     
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Dann zahlst du das selbst. Zunächst ist dem Handwerker Gelegenheit zur Nachbesserung zu geben. Dazu sollten die Mängel dokumentiert, schriftlich mitgeteilt und unter Fristsetzung zu deren Beseitigung aufgefordert werden.

    Zahlungsmodalitäten ergeben sich aus den Auftragsbedingungen. Wenn ein Festpreis für die gesamte Leistung zahlbar nach Abschluss aller Arbeiten vereinbart ist, darfst du den gesamten Betrag vorläufig einbehalten. Du musst dich deshalb nicht "unlauter" fühlen - der Handwerker würde dir im umgekehrten Fall auch nichts schenken. Allerdings habe ich die Befürchtung, dass alle Vereinbarungen hier eher schwammig sein werden ...

    Die Schlichtung durch die Handwerkskammer kann parallel laufen. In erster Linie solltest du aber selbst an den Unternehmer herantreten.


    Für die Zukunft: Das sind exakt die Fälle, in denen sich eine gute Hausverwaltung vor Ort bezahlt macht. Die hat einen Handwerkerstamm, bei dem sie weiß, was Sache ist, muss für einen persönlichen Blick ins Objekt keinen Urlaub nehmen und kann vielleicht Dank ihrer Erfahrung auch anregen, große Arbeiten an der Heizung nicht mittig in der Heizperiode durchzuführen. Wenn dann etwas schiefgeht, laufen die Mieter wenigstens nicht sofort Amok.
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    Schliesse mich meinen beiden Vorrednern an.
    Wir machen für alles Ausschreibungen bei örtlichen Unternehmen.
     
  13. #12 hermann47, 05.03.2015
    hermann47

    hermann47 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Danke für eure vielfältigen Rückmeldungen!
    Klar hätte ich die Heizung auch lieber im Sommer ausgetauscht- aber durch hier nicht näher zu beschreibende Umstände ist das Objekt erst im Januar wieder in unser Eigentum zurückgelangt....Da -was ich erst bei erster Inaugenscheinnahme erkennen konnte- die Heizung bereits auf dem "allerletzten Loch" pfiff und drohte, kurzfristig die Grätsche zu machen, musste eben schnell gehandelt werden.
    Aber Ende gut-Alles gut! Gestern abend bekam ich die Rückmeldung, daß die >Heizungsbauer< nochmals dort waren und alle Mängel beseitigt haben:huepfend006:
    Was die guten Leutchen letztenendes zum Traben gebracht von allen erfolgten Massnahmen, weiß ich natürlich nicht. Hauptsache, alles dreht sich wieder.
    Danke für eure Hilfe.
    Nun folgen dort die weiteren Gewerke: Balkon erstellen, Haustür und etliche Fenster stilecht nacharbeiten und einsetzen, Fassadenanstrich, Stellplätze und Carports bauen. Es gibt viel zu tun-gucken wir zu...:035sonst:
     
  14. #13 alibaba, 05.03.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    ich würde den Restbetrag erstmal noch einbehalten ,eine Zeit lang

    um zu schauen ob es wenigstens bis Anfang April hält :93:

    auch die HeizungsBude mal anrufen und sagen das sie dann und dann erst Geld

    bekommen ,weil sie so brummig die Mieter im stich gelassen haben ,in ihr Procedere :61:

    Gruss
    alibaba :smile050:
     
  15. #14 Pharao, 09.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    auch wenn es 300 km einfach sind, gerade wenn`s um größere €-Beträge geht und das zusätzlich noch Handwerker sind, mit denen man noch nie vorher zusammen gearbeitet hat, da sollte man schon vor Ort selber (oder ggf. durch eine Person seines Vertrauens) das nachkontrollieren!
     
  16. #15 hermann47, 09.03.2015
    hermann47

    hermann47 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    So, ich war am WE mit einem Handwerker meines Vertrauens dort- und Alles ist jetzt "picobello" und nach den Regeln der Kunst....
    Heizungsbauer ist zwar nun sauer auf mich, weil ich son´n Druck- u.a. über die Kammer- aufgebaut habe- aber wer weiss, wie weit wir ansonsten heute wären......:91:
    Hermann47
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    Da sollte man sich egentlich nicht(?) wundern, wenn der arme arme Mittelstand sich beschwert...:unsicher040:
     
  18. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    91
    Wenn man aus Auftragnehmer den Aufraggeber nicht informiert und Fehler hinterlässt braucht man sich auch nicht wundern wenn der Auftraggeber entsprechend reagiert.
    Tja, hätte der Handwerker seinen Kunden besser informiert dann wäre die Verunsicherung wohl nicht entstanden.
     
  19. #18 hermann47, 09.03.2015
    hermann47

    hermann47 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Ist wie bei (fast) allen Bereichen im Leben: Je besser die Kommunikation, desto besser das Ergebnis bzw. am wenigsten Stress entsteht! Kopf in den Sand stecken ist die meist schlechteste Methode.
     
  20. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    ... aber die bessere für die DamenHerren in schwarz...:smile010:
     
Thema:

Heizungsbauer trotz unvollständiger Arbeiten voll auszahlen?

Die Seite wird geladen...

Heizungsbauer trotz unvollständiger Arbeiten voll auszahlen? - Ähnliche Themen

  1. 3 Monate gemindert - 3 M. volle Miete - jetzt wieder gemindert

    3 Monate gemindert - 3 M. volle Miete - jetzt wieder gemindert: Mein Mieter hat 3 Monate die Miete gemindert, aus meiner Sicht unberechtigt. Dann hat er 3 Monate wieder die volle Miete gezahlt, ohne dass die...
  2. Makler bestellen trotz Androhung Zwangsversteigerung

    Makler bestellen trotz Androhung Zwangsversteigerung: Hallo Leute, ich will gerne mein Haus selber verkaufen. Allerdings hat mir die Bank angedroht, mein Haus in die ZWangsversteigung zu geben. Da die...
  3. Mietvertrag trotz fehlender "Genehmigung"

    Mietvertrag trotz fehlender "Genehmigung": Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Wir haben in einer schwer zu vermietenden Lage einen neuen Mieter für unser Ladenlokal gefunden und...
  4. Mieterhöhung trotz erfolgter energetischer Mieterhöhung

    Mieterhöhung trotz erfolgter energetischer Mieterhöhung: Hallo Zusammen, Ich habe in unserem Zweifamilienhaus eine neue Pelletheizung eingebaut und habe diese Kosten als energetische Mieterhöhung auf den...