Heizungskosten falsch!

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von AnjaT, 19.06.2007.

  1. AnjaT

    AnjaT Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.06.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wir sind letztes Jahr im April aus unserer alten Wohnung ausgezogen. Heute bekamen wir die Nebenkostenabrechnung mit Grüßen an unser Magengeschwür.
    Angeblich haben wir im Zeitraum von Jan - April 2006 800€ an Heizkosten verbraucht. Diesen Wert hatten wir sonst über das ganze Jahr verteilt.
    Auf dem Ableseschein von Techem ( wir haben immerhin die Werte der Zwischenablesung) ist ein Wert komisch dargestellt. Die Anzeige zeigte angeblich 3223 ( Funkmessgerät), wobei eine 2 durchgestrichen wurde.
    Im Vorjahr haben wir in 12 Monaten 3400 Einheiten verbraucht.
    Da sieht man doch sofort, dass da etwas nicht ganz hinkommt.

    Wir haben versucht, bei der Firma Techem nachzufragen, erhalten aber dort keine Antwort, da Änderungsanfragen nur der Vermieter stellen darf.
    Denen ist es aber anscheinend egal, da es ja nicht ihr Geld ist. :wand:
    Eigentlich dürfte doch einfach der Jahresendwert ausreichen, um vergleichen zu können, ob der berechnete Wert stimmen kann, oder?

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder Tipps, wie wir jetzt vorgehen können?

    Lieben Dank
    Anja
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DiplomHM, 19.06.2007
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Wie Techem dir bereits mitgeteilt hat, musst du dich an deinen Vermieter wenden!
     
  4. #3 lostcontrol, 20.06.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    840
    soooo dramatisch hoch finde ich den wert jetzt nicht (kommt natürlich auf die grösse der wohnung an). immerhin sind die monate januar bis april ja auch die haupt-heizungsperiode.

    der ablese-wert allein macht den kohl übrigens auch nicht fett - da kommen ja auch noch so sachen wie wartungskosten, schornsteinfeger etc. dazu, und das kann schon sein dass da im einen jahr viel anfällt und im anderen jahr nur wenig (je nach alter der heizung sind die wartungszyklen unterschiedlich).
    wenn z.b. sowas dazukam wie 'ne neue ölpumpe, dann macht sich das unter umständen schon deutlich bemerkbar.

    und dann darf man wirklich die gestiegenen energiekosten nicht unterschätzen - die öl/gas-preise sind ja extrem gestiegen, und da die vorauszahlungen sich ja an den alten jahren orientieren entstehen da automatisch leider sehr grosse lücken, d.h. nachzahlungen.

    bei wikipedia gibt's zu den ölpreisen ein kleines schaubild:
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e9/Ölpreis-1985-2006.png

    wenn ihr mit der abrechnung der firma T. nicht einverstanden seid, müsst ihr euch tatsächlich an den vermieter wenden, der kann dann dort widerspruch einlegen. fragt sich nur ob das viel bringt...

    im moment klagen eigentlich ALLE mieter über die hohen nachzahlungen - 800 € sind zwar schon viel, aber jetzt nicht wirklich die ausnahme...
     
  5. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mich nur wiederholen:

    Die Monate Januar-Mai 2006 haben ca. 70% der Heizkosten verursacht vom gesamten Jahr 2006.

    Wenn man nun noch 30% höhere Brennstoffkosten rechnet sind die Kosten für Januar bis Mai06 etwa genausohoch wie fürs gesamte Jahr 2005.
     
  6. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wach!!!

    Anja T mault zurecht, weil Sie in den ersten 4 Monaten 95% des gesamten
    Vorjahresverbrauchs (in Einheiten) gehabt haben soll.

    Mit Kostensteigerung hat das nichts zu tun. :stupid
     
  7. AnjaT

    AnjaT Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.06.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke, Dr.NO!

    Wir haben gestern nochmal mit dem Vermieter gesprochen. Er hat jetzt unsere Werte mit dem Jahresendwert verglichen und kann uns jetzt (angeblich) voll verstehen, denn diese wären wohl nur minimal höher, als unsere. Da die Nachmieter ein kleines Baby haben, gehe ich nicht davon aus, dass sie von Oktober - Dezember die Heizungen aus hatten.

    Wir haben für die Zeit von 4 Monaten Nebenkosten von 1000€ vorgeleistet und sollen nun 135€ nachzahlen.

    Bei dem Wert, den wir anzweifeln handelt es um eine Heizung
    (Wohnzimmer) und wir lebten damals in keinem Palast mit 100qm Wohnzimmer, sondern lediglich in einer 3 Zimmer Wohnung mit 75 qm.

    Auch die anderen Werte sind etwas erhöht, da aber die Heizung im Wohnzimmer im Januar 2006 bei Außentemperaturen von -15 Grad 3 Wochen defekt war, kann dies durchaus möglich sein.

    Wir haben heute einen Termin beim Mieterbund und werden uns mal beraten lassen.

    Danke für Eure Antworten
    Anja T.
     
Thema: Heizungskosten falsch!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektronische heizkörpermessgeräte

    ,
  2. funkmessgeräte heizung

    ,
  3. techem falsche Werte

    ,
  4. techem falsche abrechnung,
  5. techem wieviel einheiten pro jahr im durchsnitt,
  6. falsche abrechnung techem,
  7. heizung funkmessgeräte,
  8. funkablesung heizung kosten,
  9. Falsche Heizkostenabrechnung von Techem,
  10. funkmessgeräte für heizkörper,
  11. techem funkableser,
  12. heizkörpermessgeräte techem,
  13. heizkörper messgeräte mieten bei techem,
  14. kosten funkmessgeräte heizkosten,
  15. funkmessgeräte heizkostenabrechnung,
  16. heizkörperfunkmessgeräte erfahrung,
  17. Funkmäßgeräte für Heizung Techem,
  18. Funkmessgeräte Heizung preis,
  19. heizkörper funkmessgeräte,
  20. Techem falsche heiz,
  21. fehlerhafte Abrechnungen von techem,
  22. warmwasser heizkosten funkableser,
  23. techem wieviele.einheiten,
  24. Funkableser Heizung,
  25. techem heiz und wasserkosten falsch
Die Seite wird geladen...

Heizungskosten falsch! - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch

    Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch: Hallo ich bin Vermieter, die Abschläge habe ich vereinfacht dargestellt um besser zu rechnen, sind aber fast, wie im original. Abschlag jeden...
  2. Außerordentliche Kündigung wegen falschen Heiz- und Lüftungsverhalten

    Außerordentliche Kündigung wegen falschen Heiz- und Lüftungsverhalten: Hallo liebe Forumsmitglieder! Durch Recherche bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe, dass es ok ist, dass ich eine Frage als Mieter stelle?...
  3. Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet

    Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet: Ein Gewerbemieter wollte vor fünf Jahren einen Teil seines Ladens an ein anderes Gewerbe untervermieten. Dafür sollte einen Kaltwasser für den...
  4. Mieterhöhung Fehler unterlaufen falsche Kaltmiete als Berechnungsgrundlage

    Mieterhöhung Fehler unterlaufen falsche Kaltmiete als Berechnungsgrundlage: Hallo Zusammen ich habe eine Wohnung zum Jahresanfang gekauft. Da die Miete viel zu niedrig war habe ich die Kaltmiete von 200 Euro auf 240 Euro...
  5. Leckortung aufgrund falscher Angabe des Mieters

    Leckortung aufgrund falscher Angabe des Mieters: Guten Abend, vor einiger Zeit habe ich ein 8 Familienhaus gekauft. Nach einiger Zeit entdeckten wir einen Wasserfleck im Hausflur und haben darauf...