Heizungskosten in Wohneigentumsanlage

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von meister l, 15.01.2011.

  1. #1 meister l, 15.01.2011
    meister l

    meister l Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    mein erstes aber hoffentlich nicht letztes Posting:

    Ich spiele mit dem Gedanken im Rahmen einer Zwangsversteigerung mir eine Wohnung in einer Wohneigentumsanlage zu ersteigern. Das Gutachten sagt leider überhaupt nichts zu der Heizungsanlage, ich vermute aber Ölzentral.

    Bei 40 Mieteigentumsanteilen herrscht derzeit hoher ein Leerstand von 60%. Viele der anderen Anteile befinden sich ebenfalls im Zwangsversteigerungsverfahren.

    Wie verteilen sich da die Grundkosten der (vermutlich riesigen) Heizungsanlage? Verteilen sich die Kosten auf die derzeitigen Eigentümer/Mieter oder wird trotzdem über das 70/30-Verfahren flächenmäßig abgerechnet? Wahrscheinlich nicht, oder?


    LG
    Meister L
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 15.01.2011
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    selbstverständlich wird nach heizkostenverordnung abgerechnet.
    dann müssen die eigentümer halt diese kosten tragen - ganz normal bei leerstand.

    aber lass die finger davon, wenn da keiner wohnen will - es sei denn du willst UNBEDINGT selbst einziehen. aber selbst dann ist (vor allem finanzieller) ärger vorprogrammiert.
     
  4. #3 meister l, 15.01.2011
    meister l

    meister l Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja möchte selbst einziehen, aber das scheint ja dann doch ein unkalkulierbarer Kostenfaktor zu werden.
     
  5. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mich da losti nur anschließen.

    Gerade die Grundkostenregelung ist für den Leerstand gemacht. Schließlich kommt der Schornsteinfeger und Wartungsmonteur auch wenn alle Wohnungen leer stehen würden.

    Weiterhin entstehen Bereitstellungsverluste und die Wohnung wird zumindest indirekt beheizt.


    Auch ich rate Dir vom Kauf dringend ab. Das hat schon seinen Grund warum der alte Eigentümer pleite war.
     
  6. #5 meister l, 15.01.2011
    meister l

    meister l Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tipps,

    bin auch wirklich sehr skeptisch. Zum einen eine große 150m^2 Wohnung zum vermeintlichen Schnäppchenpreis (sehr gepflegter, 2001 renovierter Altbau). Der Gutachter hatte keinen Zutritt zur Wohnung und deshalb einen um 40% reduzierten Verkehrswert angesetzt (Risikoabschlag). Dann nochmals 10% Abschlag auf den Verkehrswert wegen des Leerstandes.
    Bei Zuschlag vor Gericht in Höhe von 50% könnte man so für 50.000 eine vermeintliche 200.000€-Wohnung ersteigern.

    Auf der anderen Seite weiss man überhaupt nicht wie die Wohnung real aussieht, sowie die unbekannten Nebenkosten.

    Naja, irgendwann werde ich bestimmt mal ein Eigenheim finden.
     
  7. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Keine Ahnung in welcher Gegend das war, aber 200.000€ für eine 150m² das war einmal, außer vileicht in Münchens City oder sonstigen Toplagen.

    Vielerorts bekommt man ja für 150.000€ schon ein neues Reihenhaus mit Grundstück.
     
Thema: Heizungskosten in Wohneigentumsanlage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grundkostenregelung

    ,
  2. grundkostenregelung warmwasser

    ,
  3. grundkostenregelung heizung

    ,
  4. heizungskosten,
  5. Grundkostenregelung HZG,
  6. Grundkostenregelung für Heizung,
  7. neue grundkostenregelung,
  8. welche grundkostenregelung,
  9. grundkostenregelung heizkostenabrechnung,
  10. grundkostenregelung 30 30,
  11. heizungsraum grundkostenregelung,
  12. änderung grundkostenregelung hkvo,
  13. grundkostenregelung heizkostenverordnung,
  14. grundkostenregelung für warmwaser*,
  15. heizkostenregelung altbauten 70 30,
  16. Vermietung Heizkosten Grundkostenreglung,
  17. wie grundkostenregelung heizung,
  18. heizgrundkostenregelung,
  19. änderung grundkostenregelung,
  20. heizungskosten heizkosten regelung,
  21. grundkostenregelung heizunsverordnung,
  22. änderung grundkostenregelung 2011,
  23. heizkostenverordnung grundkostenregelung beim warmwasser,
  24. heizkostenverordnung grundkostenregelung,
  25. grundkostenregelung heizkosten
Die Seite wird geladen...

Heizungskosten in Wohneigentumsanlage - Ähnliche Themen

  1. Heizungskosten Reihenhaus

    Heizungskosten Reihenhaus: Hallo, wie kann man die Heizungskosten für ein Reihenhaus berechnen? Es gibt dort eine Gas-Heizungsanlage, die - sowohl warmes Wasser fürs...
  2. Heizungskosten nach Wassermenge abrechnen aber wie ?

    Heizungskosten nach Wassermenge abrechnen aber wie ?: Hallöchen ich bin neu hier :wink und hoffe meine Frage ist in der richtigen Rubrik. Also, ich wohne in einem Einfamilienhaus mit einer...
  3. Warmwasser und Heizungskosten

    Warmwasser und Heizungskosten: Guten Tag, habe eine Frage und zwar vermieten wir in unserem 2-Familienhaus die Oberwohnung. Vorher haben wir sie Warm vermietet, nun nachdem wir...