Heizungskosten Reihenhaus

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von Teamplay, 08.06.2013.

  1. #1 Teamplay, 08.06.2013
    Teamplay

    Teamplay Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie kann man die Heizungskosten für ein Reihenhaus berechnen?

    Es gibt dort eine Gas-Heizungsanlage, die
    - sowohl warmes Wasser fürs Badezimmer und die Küche
    - als auch heißes Wasser für die Heizkörper bereitet.

    Am besten getrennt für Heizung und Warmwasser oder auch gemeinsam anhand der drei Zähler (Gas, Wasser, Strom).

    Nehmen wir an, dass die entsprechenden monatlchen Zahlungen in etwa so sind:

    Gas 50 Euro
    Wasser 30 Euro
    Strom 80 Euro

    Vielen Dank im Voraus.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    NRW
    was ist denn das für eine Frage???

    das kommt doch darauf an wie viel geheizt wird wie viel Wasser verbraucht und wie viel Strom benötigt wird.
    Andere Aspekte sind wie viele Personen da eigentlich wohnen?
    Hat das Haus eine Wärmedämmung? und anderes...

    Was sind das für Zahlen die du nennst?

    Mit 50 Euro pro Monat wirst du ein Reihenhaus wohl nicht beheizt u. incl. der Warmwasserversorgung bekommen.
     
  4. #3 Teamplay, 08.06.2013
    Teamplay

    Teamplay Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Was für eine Antwort???
    Die Frage ist doch ganz konkret.


    Kosten für Wasser und Strom steheh oben. Wie auch Gas.
    Zwei Personen.
    Wärmedämmung dabei.

    Kannst du jetzt meine Frage sachlich beantworten?

    Oder weißt du zumindest, wer oder wo dies kann?

    Das ist auch keine Antwort auf meine Frage.
     
  5. #4 Pharao, 09.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    ok, dann hier die korrekte Antwort: Anhand deiner Angaben wird dir das keiner sicher sagen können ! Sorry, auch meine Glaskugel ist leider immer noch in Reparatur :(

    Klar, kein Problem:

    Wie schon erwähnt worden ist, nicht jeder verbraucht gleich viel Wasser, Strom und Heizung. Desweiteren spielt es auch eine Rolle wie gut das Haus gedämmt ist (Fenster, Fassade, ect), wie viele m2 das Haus hat, was für eine Heizung benutzt wird und was die so verbraucht, werden alle Räume geheizt oder wie lange war der Winter, ect.

    Das sind aber doch nur monatliche Vorauszahlungen die du hier nennst und die können ggf. auch mal abweichen vom tatsächlichen.
     
  6. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Teamplay


    Das ist bei den von dir gemachten Angaben ganz einfach:


    Du nimmst einfach die Summer der Endbeträge aus den Jahresabrechnungen
    und schon hast die Kosten für dein Haus.


    VG Syker
     
  7. #6 Kitzblitz, 09.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Teamplay,

    so ein Forum ist keine Auskunftei, die garantiert Fragen aller Art in der gewünschten Form beantwortet. Hier sitzen Leute (mit meist normalem Verstand) vor Ihren PC's und versuchen zu helfen. Die von dir gestellte Frage ist derart offen gestellt, dass dir niemand eine verlässliche Auskunft dazu geben kann, mit der du dann tatsächlich auch etwas anfangen kannst.

    Geh' doch spaßeshalber einmal zu nächstgelegenen Autodealer und frage den freundlichen Autoverkäufer, was denn ein Neuwagen so kostet. ...

    Wenn er Humor hat, wird er dir die Frage vielleicht wie folgt beantworten: Zwischen 10.000 und 250.000 EUR.

    Wenn er den Eindruck hat, dass du das Gespräch vielleicht nur mit einer blöden Frage begonnen hat, wird er versuchen, deine Vorstellungen vom gewünschen Neuwagen durch Fragestellungen etwas näher zu ermitteln, um dir dann konkrete Vorschläge ausarbeiten zu können.

    Wenn er keine Lust hat, oder erkannt hat, dass da nur ein Schwätzer vor ihm steht ...


    Nach diesem Gleichnis könntest du deine Fragestellung etwas präzisieren - möglicherweise hat jemand genau die Erfahrungswerte, die auf das von dir angesprochene Reihenhaus passen.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich

    ...wenn du nur ein dummes Gesicht sehen willst (das geht hier im Forum ja nicht), dann gehe einfach einmal in die Porzellanabteilung beim nächsten KARSTADT und frage nach einer Tasse für Linkshänder.
     
  8. #7 sara, 09.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2013
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    NRW
    Dann weiß ich gar nicht was deine Frage soll?
    Die Summen mal 12 kannst du wohl noch rechnen!

    Nur wird das wohl nicht ausreichend sein ???:50:
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    340
    Hallo Teamplay,

    "wie kann man die Heizungskosten für ein Reihenhaus berechnen?
    Am besten getrennt für Heizung und Warmwasser oder auch gemeinsam anhand der drei Zähler (Gas, Wasser, Strom)."
    - Nicht anhand der Zähler, sondern anhand der Rechnungen.
    Dazu kommen noch die Kosten für den Schorni, für Wartung und Betriebsraumreinigung.
    Somit hast Du die Jahreskosten.
    Über zwei Wärmemengenzähler kannst Du (Dreisatzrechnen) feststellen, wie die Kosten jeweils prozentual auf Heizung und Warmwasserbereitung aufzuteilen sind.
    Voila.

    "Nehmen wir an, dass die entsprechenden monatlchen Zahlungen in etwa so sind:
    Gas 50 Euro
    Wasser 30 Euro
    Strom 80 Euro"
    - Hat mit Deiner Frage nichts zu tun...:unsicher016:
     
  10. #9 Teamplay, 09.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2013
    Teamplay

    Teamplay Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kitzblitz,

    leider verwechselst du das Gottesgeschenk mit den Spiegeleiern. :verrueckt009:

    Gruß
    Leo
     
  11. #10 Teamplay, 09.06.2013
    Teamplay

    Teamplay Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Berny,

    vielen Dank für die sachliche Antwort.
    Ich dachte schon, ich bekäme hier keine solche.

    1. "der Rechnungen" nur für Wasser und Gas? Oder auch für Strom? Oder nur Gas?
    2. Was kann man tun, wenn die "zwei Wärmemengenzähler " nicht existieren?
     
  12. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Servus Teamplay,

    Deinen ganzen Postings ist leider überhaupt nicht zu entnehmen, was Du eigentlich wissen willst!

    #1 kurz zusammengefasst liest sich so: "Wie hoch sind die Heizkosten? Geheizt wird mit Gas, für Gas werden monatlich 50 Euro gezahlt."

    Ja. Und? Gemäß Deinem Text liegen die Heizkosten, nach denen Du fragst, bei 50 Euro monatlich.

    Wenn Du mit Deiner Frage was anderes gemeint hast (wovon auszugehen ist), formulier diese doch bitte nochmal verständlich, sonst kann Dir keiner auch nur ansatzweise helfen!

    Gruß

    -Georg-
     
  13. #12 Teamplay, 09.06.2013
    Teamplay

    Teamplay Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi Georg,

    Eine Behörde will wissen bzw. einzeln aufgelistet haben:
    - reine Miete
    - Heizungskosten
    - übrige Nebenkosten

    Und ich habe gehoft, hier Hilfe zu finden.


    1. inkl. Warmasserkosten dann, oder?
    2. gehört GAR KEIN Strom dazu?
    z.B. in Höhe von "5% der Gaskosten"?
    3. gehört auch KEIN Wasser dazu?

    Gruß
    Leo
     
  14. #13 sara, 09.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2013
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    NRW
    ich gehe jetzt davon aus, dass du Mieter bist...

    Dann hast du doch eine Betriebskostenabrechnung, bzw. wenn du noch nicht lange da wohnst, dann hast du für die entsprechenden Kostenposten Vorauszahlungen. Diese must du dann nur übertragen.

    Wenn es sich um Hartz 4 handelt,
    sollte der Vermieter dieses Formular ausfüllen,
    zumindest habe ich das als Vermieterin gemacht, die Behörde wollte auch die Unterschrift des Vermieters haben.

    Strom gehört da nicht dazu.

    (Betriebsstrom für die Heizungsanlage wäre evtl. aus der Jahresabrechnung rauszurechnen und den Heizkosten zuzuschlagen).

    Wasser, Abwasser, Versicherungen, Grundsteuer, Müllgebühren etc.
    sind die "Nebenkosten" .

    dieser Betrag für die "Nebenkosten" ist als mtl. Vorauszahlung sicher in deinem Mietvertrag aufgeführt.
     
  15. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Ok, so ist die Fragestellung endlich klar! Ich würde die Antwort vorsichtshalber so aufschlüsseln:

    - Grundmiete: xxx EUR
    - Heizung / Warmwasserbereitung: 50,00 EUR
    - Strom: 80,00 EUR
    - Wasser: 30,00 EUR
    - übrige Betriebskosten xxx EUR

    Wasser wird ja für die Heizung nicht dauernd gebraucht (außer evtl mal nen Liter nachfüllen), auch der Stromverbrauch dürfte relativ zum sonstigen Stromverbrauch nicht deutlich ins Gewicht fallen (ganz kurz zum Zünden, ggf mal Umwälzpumpe).
     
  16. #15 Teamplay, 09.06.2013
    Teamplay

    Teamplay Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Erklärungen.

    Ich bin kein Mieter. Könnte allerdings einen bekommen, von dem die Behörde die o.g. Angaben zur Heizung etc. möchte...
     
  17. #16 Teamplay, 09.06.2013
    Teamplay

    Teamplay Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Georg,

    S U P E R !!!
    Vielen Dank!!!
    Jetzt ist mir alles klar.

    Und sorry, ich bin ziemlich neu mit der Sache.

    Gruß
    Leo
     
  18. #17 Kitzblitz, 09.06.2013
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Leo,

    da kann ich aber nix dafür - statt an den "Lieben Gott" zu glauben, der mir sowieso nichts schenkt, widme ich mich lieber den irdischen Aufgabenstellungen, stupfe meine Autowünsche nicht gemeinsam mit einem Autoverkäufer zusammen (das macht am Konfigurator ungleich viel mehr Spaß), habe einen Haufen Tassen für Linkshänder im Schrank und sinniere darüber, ob der Tee links oder rechts herum gerührt sein Aroma besser entfaltet.

    Der Thread entwickelt sich ja jetzt nebenkostenmäßig in die richtige Richtung.

    Ob ein HartzIVer der richtige Mieter für dein Reihenhaus sein könnte, wirst du sicher schon innerlich geprüft haben.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich

    Spiegeleier zum Abendbrot? - Alleine wäre ich nicht drauf gekommen. Bin dann mal weg.
     
  19. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Gerne! Versteh ich das richtig, dass bei ner Vermietung auch Gas und Strom über Dich als Vermieter laufen würd? Das halt ich für überhaupt nicht sinnvoll: Du musst dafür finanziell in Vorleistung gehen und darfst im schlimmsten Fall nix abstellen! Besser, der Mieter rechnet das direkt mit dem Versorger ab - reduziert auch das Streitpotenzial zwischen Dir und ihm...
     
  20. #19 Teamplay, 09.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2013
    Teamplay

    Teamplay Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ulrich,

    vielen Dank, wünsche dir auch. ;)
    Und sorry, wenn was...

    Gruß
    Leo

    P.S. Das o.g. Geschenk hast du bestimmt. Du bist doch ein Mann... ;)
     
  21. #20 Teamplay, 09.06.2013
    Teamplay

    Teamplay Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Sehr guter Tipp!
    Vielen Dank!
     
Thema: Heizungskosten Reihenhaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Gebäudeversicherung Reihenhaus

Die Seite wird geladen...

Heizungskosten Reihenhaus - Ähnliche Themen

  1. Anfängerfragen - Reihenhaus. Erben, Renovieren, Vermieten

    Anfängerfragen - Reihenhaus. Erben, Renovieren, Vermieten: Liebe Foristen, ich habe ein bischen im Forum gestöbert, aber schnell festgestellt wie kompliziert und unterschiedlich Vermietung im Einzelfall...
  2. Gemeinschaftseigentum Reihenhaeuser

    Gemeinschaftseigentum Reihenhaeuser: Hallo zusammen, Gehört zwar nur bedingt zu Weg aber schien mir am wenigsten unpassend. Folgender Sachverhalt: 6 Reihenhäuser stehen in einer...
  3. Kauf und Vermietung Reihenhaus.

    Kauf und Vermietung Reihenhaus.: Hallo zusammen. Ich bin gerade dabei ein Reihenhaus (in der Mitte zwischen anderen Hausern) bei uns zu erwerben. 1980 gebaut. Ingesamt guter...
  4. Private Zimmervermietung im Reihenhaus, Nachbar hat sich bei der stadt beschwert.

    Private Zimmervermietung im Reihenhaus, Nachbar hat sich bei der stadt beschwert.: Seit einem Jahr vermieten wir ein Reihenhaus als Privater Zimmervermietung (7 Einzelzimmer). Habe verschieden lange Mietverträge von 5Tage...