Heizungsrauschen

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von Pharao, 01.02.2013.

  1. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    Hi @all,

    da ja ein Heizungsrauschen (Zentralheizung) evtl. ein Mietminderungsgrund seinen kann, würde mich mal interessieren, woher das "Rauschen" stammen kann bzw. wie beseitigt man das (kostengünstig) ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Hatten wir auch schon. Da läuft im Keller die Kreislaufpumpe zu schnell. Haben wir eine Stufe langsamer gestellt und gut war.
     
  4. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    Hi Tokape,

    nur damit wir vom gleichen reden (bin ja ein Laie ;)), hier mal ein Bild von dem was ich denke, was du meinst mit Kreislaufpumpe==> Drück mich

    Nur wo stellt man diese dann langsamer ein ? Also ich seh da erstmal keinen Schalter oder sowas.

    Und bedeutet langsamer nicht ggf auch, das die Heizungskörper langsamer dann warm werden oder im schlimmsten Fall ggf. nicht mehr ausreichend warm werden ?
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Da ist vorne ein Schlitz, man drehe mit einem breiten Schraubendreher.:50:
     
  6. #5 Pharao, 01.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    Ah ! OK, danke.

    Kannst du mir vielleicht noch sagen, wieviele Umdrehungen man mal ansetzen bzw probieren sollte ? Also wenn ich zB eine Stufe zurück drehen will (das liest man oft im Internet dazu), ob man dann eine volle Drehung machen muss oder evtl nur eine 1/4 Drehung ?
     
  7. #6 Papabär, 01.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Das sieht schon mal sehr nach ´ner Pumpe aus. Ob die jetzt im Heizkreislauf installiert ist, lässt sich anhand des Bildes nicht feststellen.


    Die Einstellung kann man mit der weißen Stellschraube da an der Seite verändern ... ich würde soetwas aber trotzdem lieber nur von ´nen Fachmann machen lassen.

    Das Heizungsrauschen kann auch andere Gründe haben - und wenn´s an der Pumpe läge, dann wäre dieses Phänomen m. E. doch an allen (oder zumindest an mehreren) Heizkörpern aufgetreten, oder?
     
  8. Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich gebe Papabär recht! Bei uns hat auch jemand einfach an der Pumpeneinstellung rumgeschraubt....danach Chaos!
    Hier mal etwas zum Thema "Heizungsrauschen" Rauschen in der Heizung | Heizung und Haustechnik

    Wir haben den Heizungsinstallateur nach der Rohrnetzberechnung und dem hydraulischen Abgleich der Fußventile gefragt, der Gesichtsausdruck - unbezahlbar :-)
     
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Das kann auch keine Firma bezahlen. Es fragt ja keiner nach und das Abgleichprogramm kostet schlappe 4000€. Dazu musst Du noch das ganze Haus mit Heizkörpergröße eintragen. ect. Wir planen so etwas pi mal Daumen. 90-100 Watt je m²:50:

    Wieviel man die Pumpe drehen muss weiss ich nicht. Bin ja kein Rohrleger. Ich würde mal sagen die Bedienungsanleitung raus suchen und eine halbe Umdrehung in eine Richtung drehen.
     
  10. #9 Papabär, 01.02.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Äähh ... den hydraulischen Abgleich hat man wohl erst erfunden, als Computer schon weit verbreitet waren. Bis dahin wurden die Höhlenwände mit ´nem zünftigen Lagerfeuer beheizt ...

    Guckst Du Anleitung!
     
  11. #10 Tisha, 01.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2013
    Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    @Pitty

    Huch, ich hab den Eindruck, hier fühlt sich ein "Nicht Rohrleger" angegriffen (übrigens zu dem Begriff sagt Tante Wiki folgendes http://de.wikipedia.org/wiki/Rohrleger) War nicht meine Absicht!... Aber damit es klar ist, wenn eine Heizungsfirma eine Anlage komplett erstellt hat (und das kostet deutlich mehr als 4000,-) für ein Mehrfamilienhaus incl. Planung etc. dann sollte sich der Installateur auch mit seiner Berechnung auskennen und nicht dumm aus den Wäsche gucken!
    Ausserdem war nicht ich diejenige, sondern ein Fachmann der Innung, der dem "anderen Fachmann" die Luft abgelassen hat.

    Ich hoffe der Heizer meldet sich zum Thread, der kennt sich deutlich besser mit diesen Dingen aus und ja, ich höre schon auf will ja nicht o.t sein :-)
     
  12. Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    @ Papabär

    der ist ja süss...Danke! :-)
     
  13. #12 rotz_loeffel, 01.02.2013
    rotz_loeffel

    rotz_loeffel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2012
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    die Antwort auf diese Frage wäre auch noch interessant:
    rotz loeffel
     
  14. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Na dann melde ich mich mal.

    Der hydraulische Abgleich ist eigentlich nix weiter als praktische Physik. Aber bereits hier scheitern 0815 Heizungsmenschen.

    Naturgemäß verzweigen sich Heizleitungen mehfach im Haus um im Rücklauf wieder zusammenzufinden. Das Heizwasser ist genau so faul wie viele Menschen. Es nimmt den Weg des geringsten Widerstandes.

    Sind die Heizkörper im EG voll aufgedreht hat das Wasser keine Veranlassung bis zum OG hochzufließen und demzufolge bleiben dort die HK kalt. Nun könnte man die Durchflussmenge erhöhen in dem man die Pumpe hochdreht. Aber irgendwann fängt es an zu rauschen und außerdem kostet das dann richtig Strom.

    Der Trick ist nun durch spezielle Strangregulierventile dem Heizwasser im EG so einen großen Widerstand entgegenzusetzen, dass das Wasser gezwungen wird auch ins OG zu fließen, ohne das man die gesamte Durchflussmenge erhöht.

    Dazu braucht man nicht unbedingt einen Computer. Es reicht das DeltaT der HK im EG zu messen und den Volumenstrom so weit zu reduzieren bis die vorgegebene Spreizung erreicht wird. Dazu reicht ein Infrarotthermometer oder ähnliches. Sind Wärmemengenzähler vorhanden, kann man den Volumenstrom dort ablesen und entsprechend einregeln.
     
  15. #14 immodream, 01.02.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Pharao,
    die mir bekannten Heizungspumpen haben einen Schalter ,an dem du die Leistung in drei Stufen einstellen kannst ( dafür braucht man kein Spezialwerkzeug ).
    Wenn es den Mietern nicht warm genug wird, verstellen die eigenmächtig die Pumpe , was bei einigen Heizungsanlagen zu Strömungsgeräuschen führen kann.
    Ich habe zur Zeit das Problem von Heizungsgeräuschen in einer Wohnung mit einer Gasetagenheizungen. Hier vermutet der Heizungsbauer ein defektes Ventil an einem Heizkörper.
    Ich habe in dieser Wohnung eine langjährige gute Mieterin wohnen, die gottseidank bereit ist, bei dem nicht regelmäßig auftretendem Geräusch auszuprobieren, welches Ventil defekt ist.
    Grüße
    immodream
     
  16. #15 Pharao, 02.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    503
    Hi @ll,

    ich halt mich mal kurz, denn es ist schon so spät und morgen muss ich ja wieder früh raus. Also wenn ich Heizer richtig versteh und nach dem überfliegen von Papabär`s Video ==> Sanitärfirma holen und die sollen das Ding bzw das Problem dann einstellen/lösen ;)

    Ich hoffe nur, das dann das Rauschen entlich weg ist und die Rechnung mich nicht umhaut .....


    Ja, das könnte durchaus möglich sein, denn eine Zeitlang war mal der Heizungskeller nicht abgesperrt und da haben die Mieter kräftig an den Heizungseinstellungen rumgedreht. Evtl also möglich, das ein Mieter auch an dieser Pumpe gedreht hat, denn früher gab`s da kein Rauschen bzw nicht so laut.
     
  17. #16 immodream, 02.02.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Pharao,
    ich hatte in einem Objekt auch das Problem, das die Mieter meinten, es wäre nicht warm genug und haben dann an der Heizungspumpe die Einstellung geändert.
    Seitdem ist dieser Keller verschlossen.
    Grüße
    Immodream
     
Thema: Heizungsrauschen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizungsrauschen

    ,
  2. heizung rauscht mietminderung

    ,
  3. mietminderung heizungsrauschen

    ,
  4. lautes heizungsrauschen,
  5. heizungsrohre rauschen,
  6. heizung lautes rauschen,
  7. rauschen in der heizung mietminderung,
  8. heizkörper fußventil einstellen,
  9. fußventil heizkörper,
  10. heizungsrauschen gründe,
  11. heizungsrauschen vom nachn,
  12. einstellung fussventil heizkörper ,
  13. gasetagenheizung brummt,
  14. heizkörper rauschen ... alle hochdrehen,
  15. heizung fußventil,
  16. heizungs pumpe Heizkörper was kann man vorne einstellen,
  17. heizkörper lautes rauschen,
  18. heizungsrohre rauschen extrem miete mindern,
  19. durchflussmenge heizkörperfussventil,
  20. heizungsrauschen mietminderung,
  21. fachman für rauschen in der heizung,
  22. mietminderung heizung rauscht,
  23. mietminderung heizung brummt,
  24. mietminderung wasserdurchflussmenge,
  25. gibt es heizungen ohne fußventil