Heizzähler

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von bahni77, 06.12.2014.

  1. #1 bahni77, 06.12.2014
    bahni77

    bahni77 Gast

    Bei Einzug waren es 0.

    2012 400

    2013 sagen wir (fiktiv) 700

    im Speicher des Erfassungsgerätes

    Meine Frage darf für 2013 komplett 700 Einheiten abgezogen werden oder müsste vom Speicher , der Wert aus 2012 abgezogen werden?

    Danke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nero, 06.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Jetzt wird es aber wieder aber-/ = irrwitzig.

    Zu kalt, zu warm, zu falsch?
     
  4. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    506
    Nicht abziehen
    Addieren

    Bitte
     
  5. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @dots
    Nö, Nö! Nix addieren.
    Wenn 400 Zählerstand/Anfangsbestand (alt) , wären sie vom Zählerendstand 700 (neu) - na Gut! zu subtrahieren!
    Verbrauch sind/blieben die 300.
    Ich rede hier aber nicht vom Öl, sondern allgemein von Jahresverbrauchsdaten wie bei Gas, Wasser, Strom...

    Aber für das fingierte Fallbeispiel spielt es eh keine Rolle.
     
  6. #5 Tobias F, 08.12.2014
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Was für ein Speicher?
    Bei unseren Zählern gibt es 3 Werte.
    1. Aktueller Verbrauchswert ab dem 01.01 des Jahres
    2. Kummulierter Wert (also Verbrauchswert über die gesammte Erfassungsdauer)
    3. Gespeicherter Wert zum 31.12. des letzten Jahres (dieser wird zum Ende des aktuellen Jahres überschrieben)
    Sollte es bei euch genau so sein dann sind in 2012 - 400 Einheiten und in 2013 - 700 Einheiten angefallen.
    Es gäbe in diesem Fall also weder etwas zu subtrahieren noch etwas zu addieren.
     
  7. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Tobias F.

    ,,,na, das ist ja mal ja prima - so etwas gibt es bei uns gar nicht - auch nicht bei offiziellen Zählern der Versorgungsbetriebe. Sie laufen und laufen und laufen immer weiter.

    Deshalb müssen zum Jahresende bzw. bei besonderer Veranlassung (Ein-/Auszug d. M,) immer Haupt- und Zwischenzähler abgelesen - bzw. der Anfangs- und Endstand gegenübergestellt werden. Was in meinem Fall eben die "Subtraktion" ist.

    Und wie wäre es bei Dir dann mit einer Zwischenablesung zu einem x-beliebigen Datum des Jahres?
    Wie geht das denn? Nur aus Vorwitz!
     
  8. #7 BHShuber, 08.12.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.420
    Zustimmungen:
    692
    Ort:
    München
    Hallo Tobias F

    das ist der Idealfall.

    Gruß

    BHShuber
     
  9. #8 Nero, 08.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Tobias F.
    Zu meiner Frage ...

    Ist es der "aktuelle Verbrauchswert bis zum Datum x" ?
    Richtig oder dicht vorbei, aber auch daneben?
     
  10. #9 Tobias F, 08.12.2014
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Was für eine Frage von Dir meinst Du denn? Etwa das hier?
    Ich zumindest sehe hier keine Frage.

    Bei "bahni77" geht es wohl kaum um Gas, Wasser oder Strom, denn diese haben sicherlich nicht einen Wert (wie groß auch immer) im "Speicher" ;-)
    Zudem auch die Frage von "bahni77" bereits im Titel nahelegt worum es geht - Wärmemengenzähler oder EHKV.
     
  11. #10 Nero, 08.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Tobias F.

    Ach, sorry, dass ich etwas von Dir wissen wollte # 6. Bezüglich der Zwischenablesung und Deines feinen Speicher-Zählers.

    Wir! leben hier ja im Wald und können uns kaum vorstellen, was sich so alles in der großen, weiten Welt abspielt. Und manche - wie ich - wollen nur mal wissen, wie das so ist.

    Ich weiß, wie man Verbrauchstände berechnet - egal, um was es sich handelt.

    Und was den Fragesteller anbelangt - so meine ich wie bisher - hier geht es um gar nichts - weder um Öl, noch Gas oder Sonstiges.

    Falls dieser = mein Eindruck - siehe seine erste Fragestellung - nicht zutreffend gewesen sein sollte - wäre ein Einwand seinerseits sinnvoll gewesen. Wo ist er?

    Ich werde weiterhin zunächst bei Problemen mein Bauchgefühl ausleben, denn es hat mich noch nie getäuscht.

    Verstehen: Es gibt halt Menschen, die nicht die gleiche Sprache sprechen, aber macht nichts!

    Danke für Deine nette Antwort!
     
  12. #11 Nanne, 10.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2014
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
     
  13. #12 Tobias F, 10.12.2014
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Und doch .... schon in deiner Antwort sind Fragen offen. Fragen die der TS bisher ebenfalls nicht beantwortet hat, weshalb sich das ganze Thema eigentlich auch schon erledigt hat.

    Zu deiner Antwort:
    Bei Wärmemengenmesser oder EHKV ist es fast die Regel das diese Geräte den Stichtagswert zum Jahresende speichern. Wenn dieser also zum 31.12.2012 bei 400 und zum 31.12.2013 bei 700 lag ist natürlich nichts abzuziehen.

    Da wir aber nicht wissen um welchen Zähler es sich genau handelt, ebenso wenig wie bekannt ist ob die vom TS angegebenen Werte Stichtags- oder der kummulierte Werte sind kann man nur raten was vielleicht richtig, oder eben auch falsch ist.



    Und schon sind wir bei den Schwierigkeiten auf die Du nicht kommst ;-)
     
  14. #13 Nanne, 10.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2014
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.358
    Zustimmungen:
    735
    In meinen Verbrauchsgeräten/Uhren gibt es keinerlei Stichtagswerte, die gespeichert
    werden, es wird schlicht und einfach "weitergelesen". Ich habe in meiner Anlage dies-
    bezüglich keine Schwierigkeiten. Ich habe nur Schwierigkeiten den Vortrag des TE zu verstehen,vielleicht auch deshalb, weil es bei mir in Bezug auf Abrechnung/Verrechnung problemlos verläuft.
     
  15. #14 Nero, 10.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Nanne,

    so wie Du hatte ich es die ganze Zeit auch gesehen/gehandhabt - bzw. ist es bei mir - aufgrund der Technik - auch zwangsläufig gängige Praxis und diese ist einfach.

    Was ist hier die ganze Zeit von Wärmeeinheiten (@Tobias ) die Rede.

    Selbstverständlich ist hier die Energieform wichtig - und Huch! - ein besonderer Service - das Versorgungsunternehmen rechnet es für mich um bzw. gibt mir den Umrechnungswert in seiner Jahresschlussrechnung bekannt. Und hierbei bleibt es immer noch dabei: Differenz Alt gegen Neu= aktueller Jahresverbrauch.

    Aber ich störe mich bei der Ausgangsproblematik sehr daran, dass sie m. M. n. seitens des Fragestellers fingiert ist.
    Und ich meine, dahinter" 2 Fragestellerinnen" zu erkennen.

    Aber egal - Hauptsache das Grundproblem wurde unter verschiedenen Aspekten beleuchtet und Mann! hat dabei in seiner Meinung so "richtig erkennen lassen" ,wie sehr man andere in ihrer Lage/ihrem Standpunkt zu missverstehen versucht.
    L. G.
     
  16. #15 Nero, 10.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    und warum - @ Tobias - ist es Dir nicht möglich -individuelle Fragen objektiv zu beantworten - sondern glattigerweise (und wie Du nur llistigerweise meinst) nur die - deiner Meinung nach - für dich Unwesentlichen davor? Stelle mich dumm und halte die Anderen für blöd?

    Da helfen doch einfache Fragen : Wer,wie wo, wieso, weshalb, warum, beträchtlich weiter.

    Doch nur dann, wenn man von von sich - wie Du - nicht zu sehr von sich überzeugt ist.
     
  17. #16 Tobias F, 10.12.2014
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Wenn Du dich dafür hältst ..... - ich habe nichts deratiges behauptet.
    Ich habe nur erneut darauf hingwiesen das hier jedes "Ganz einfach - von x abziehen" genauso so richtig oder falsch sein kann wie jedes "Ganz einfach - beides addieren", denn niemand weiß welche Werte hier wie gemessen wurden.

    Liest man allerdings die Frage des TS genau ....
    drängt sich einem förmlich der Verdacht auf, dass diese Meßgeräte (wie von mir bereits geschrieben - #5) Stichtagswerte (eben die erwähnten Werte im Speicher) haben, also Jahresverbräuche anzeigen. Ein Zähler der "einfach nur weiterzählt" hat keine Werte im Speicher, weil er keinen Speicher hat.
     
  18. #17 Nero, 10.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Tobias

    ...danke für deine Antwort bzw.die nochmalige Belehrung und
    apropos : Ich halte mich für ganz und gar nicht blöd -

    Ich weiß nur - wo meine Grenzen sind - und ich beanspruche deshalb schon gar nicht, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben.
    Grüße BM

    Manchmal liegen in der Erkenntnis/der Einfachheit die Wahrheit...
     
  19. #18 Tobias F, 11.12.2014
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Dafür das hier niemand weiß worum es dem TS eigentlich geht, ist diese Aussage aber schon mehr als mutig - bis hin zu grundsätzlich falsch.
    Beispiel: es könnte sein, wir wissen es alle nicht, das der TS hier z.B. von Einheiten eines Wärmemengenmesser spricht. In diesem Fall wäre es so etwas von gleichgültig ob die Heizung mit Gas, Öl, Biomasse oder xy befeuert wird.
    Die Abrechnung (vereinfacht ohne Warmwasser und Grundflächenanteil) wäre: Heizkosten / gesamt gemessene Einheiten x Einheiten der Wohnung

    Da wir aber alle NICHT wissen worum es bei der Frage geht sollte man mit grundsätzlichem "muss abgezogen werden" o.ä. sehr vorsichtig sein.
     
  20. #19 Tobias F, 11.12.2014
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Wer hat hier von einem Zähler der Versorgungsbetribe geschrieben? Der TS oder ich? Du vermutest einen solchen Zähler, ich vermute einen anderen, x wiederum einen anderen. Da wir alle nur vermuten können kann auch niemand sagen: + / - = Zufall


    Nicht z.B. bei einem Wärmemengenmesser mit Jahresspeicher, nicht bei einem EHKV mit Jahresspeicher.



    Ich erkläre es dir gerne. Nehmen wir an es handelt sich um ein Messgeräte das den Verbrauchswert des abgelaufenen Jahres speichert (da der TS von Werten "im Speicher" schreibt liegt es nahe dies zu vermuten).
    Nun erfolgt am 1.8 eine Mieterwechsel. Dann gehen im Idealfall der Vermieter und der Ex-Mieter zusammen an diesen Zähler und lesen den aktuellen Jahreswert ab (die Zähler mit Stichtagsspeicher können das nämlich darstellen). In diesem Fall müsste selbstverständlich bei Abrechnung diesen Jahres, also im nächsten Jahr, bei dem Mieter ab dem 1.8 der gemessenen Verbrauchswert des Vormieters abgezogen werden.

    NUR passt diese Situation überhaupt nicht zur Frage des TS ;-)
     
  21. #20 Nero, 11.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2014
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    @Tobias F:

    Vielen Dank für deine ausführliche und auch für mich! verständliche Antwort.
    Jetzt sehe ich die Sache klarer - aber manche Frauen sind feintechnisch halt grob gestrickt. = "begriffsstutz". Aber was der Bauer nicht kennt....

    Wollte bereits vor diesem Betrag sagen, dass deine Meinung plausibel daher kommt und Du im Detail wohl Recht haben könntest - wären diese eben bekannt geworden.

    Sie sind es nicht - obwohl 2 x die gleiche Fragestellung, leicht variiert, eröffnet wurde. Und so beißt sich der Hund wieder in den Schwanz.

    Aber ein lustiges, leicht echauffiertes Rätselraten kann ja auch Spaß machen - v. a. dem Fragesteller!

    War aber trotzdem sehr informativ - v. a. weil der "ländliche" Radius" etwas geweitet wurde!
    Grüße B. M.
     
Thema: Heizzähler
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizzähler