Hilfe bei inhaltlichen Punkten im Mietvertrag

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von brunella1, 15.07.2012.

  1. #1 brunella1, 15.07.2012
    brunella1

    brunella1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mein Mann und ich bewohnen seit vielen Jahren ein Endreihenhaus. Im Mai haben wir das Nebenhaus gekauft, welches wir jetzt sanieren und anschließend vermieten werden. Als Vermieter-Neulinge haben wir ein paar Fragen, die uns vielleicht Vermieter-Profis beantworten können.

    Im Erdgeschoss (außer Bad und Windfang) und in der 1. Etage ist noch kein endgültiger Bodenbelag. Wir überlegen, gegen einen entsprechenden Mietnachlass das vom Mieter selbst machen zu lassen. Wir sparen ca. 1500 € für Material und Verlegung, der Mieter kann den Belag frei wählen und wir würden 50 € im Monat nachlassen. Was spricht dafür bzw. dagegen so vorzugehen?

    Thema Gartenpflege: Viele hätten gerne einen Garten, machen dann aber nix. In diesem Fall geht es um ca. 150 qm Gartenfläche. Wir möchten natürlich auch keinen Ärger mit den Nachbarn, weil unser Mieter seinen Garten verkommen lässt und wollen vorbeugen. Wir spielen mit dem Gedanken, den Garten von einer Firma pflegen zu lassen. Was können wir tun, wenn der Mieter sagt, er möchte das selbst machen und tut es dann doch nicht. Wie könnte man so etwas im Vertrag formulieren? Gartenpflege ist ja auch relativ - der eine mäht jede Woche Rasen, der andere sieht nach 2 Monaten noch keine Veranlassung.

    Im voraus vielen Dank für Hinweise und Tips von erfahrenen Vermietern ;o))

    Beste Grüße,
    brunella1
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 15.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Brunella,

    Dagegen spricht erst mal nichts, bis auf deine Formulierung ;-)
    Ich würde das Wort "Nachlass" (o.ä.) überhaupt nicht erwähnen.
    Ihr vermietet eine Immobilie für einen Preis X in dem Zustand, wie sie nunmal ist. Wenn keine Bodenbeläge vorhanden sind, ist das so.
    Sobald du Wörter wie Nachlass etc. benutzt, könnte der Mieter auf die Idee kommen, bestimmte Ansprüche zu haben oder zu wenig Nachlass bekommen zu haben oder auf die abstrusesten Gedanken kommen.

    Wenn statt "40 Euro abzüglich 5 Euro Nachlass" von vorneherein "35 Euro" vereinbart wurden, kommt man gar nicht auf die Idee, daß der Nachlass zu groß/klein sein könnte.

    In bestimmten Gegenden Deutschlands ist es üblich, ohne Bodenbelag zu vermieten, in anderen Gegenden wiederum ist die Vermietung mit Bodenbelag üblich.

    Ich persönlich würde selbst einen Bodenbelag verlegen. Das hat aber ausschließlich persönliche Gründe:
    Ich habe ein besseres Gefühl, wenn ich dem Mieter die Wohnung im perfekten Zustand übergebe. Dann kann niemand nachher meckern, daß das ja alles noch nicht fertig war etc. und ich muss mir nichts nachsagen lassen. Außerdem präsentiere ich bei Besichtigungen lieber eine Wohnung, die optisch ansprechend ist - und mit Bodenbelag ist sie definitv optisch ansprechender als ohne.
    Außerdem möchte ich vermeiden, daß der Mieter, der u.U. 2 linke Hände haben könnte, die Fußleisten andübelt und mir u.U. die Wände versaut - das mache ich dann lieber selber, dann weiß ich, woran ich bin.

    Gruß,
    Christian
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    :74: brunella1,


    Naja viele User mich eingeschlossen sind auch keine Profis,
    aber wir können dir sicher trotzdem einige Tipps geben.


    Ok das ist eure Entscheidung,
    ich persönlich sehe dass so wie Christian,
    es macht einfach einen besseren Eindruck,
    wenn schon Bodenbeläge vorhanden sind.
    Desweiteren finde ich 50 Euro zuviel,
    wenn du von deinen 1500 Euro ausgehst,
    wäre das ja grad mal eine Nutzdauer von 2,5 Jahren.


    Wenn du entscheidest,
    dass die Gartenpflege von einer Firma durchgeführt wird,
    dann muss der Mieter das so akzeptieren.
    Und meiner Meinung ist das der beste Weg um Ärger zum Thema Gartenpflege zuvermeiden.


    VG Syker
     
  5. #4 Martens, 16.07.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Forumulierungsvorschlag:

    Der Vermieter beauftragt eine Gartenbaufirma mit der Pflege des Gartens, die Kosten hierfür trägt der Mieter als Betriebskosten.
    Sofern sich Vermieter und Mieter über Art und Umfänge der Gartenpflege einig sind, kann der Mieter die Gartenpflege auch in Eigenleistung durchführen.

    Diese Formulierung macht klar, daß dem Mieter Kosten entstehen, sobald er den Garten nicht so pflegt, wie der Eigentümer dies wünscht.

    Christian Martens
     
  6. #5 Christian, 16.07.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem "sofern man sich einig ist" gibt bestimmt Ärger ... :-(

    Mein Vorschlag (der garantiert nicht überall anwendbar ist): Miete etwas höher kalkulieren, und dafür bekommt der Mieter für lau einen gepflegten Garten.
     
  7. #6 lostcontrol, 16.07.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    für lau?
    auweia... also so ein gärtner ist nicht ganz billig... da musste die miete schon ziemlich extrem höher kalkulieren damit das da mit drin ist.
    ich denke da ist's dann doch besser wenn man das über die betriebskosten abrechnet wie sich das gehört.
     
  8. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Kenne mich mit dem Vermieten von EFHs gar nicht aus.
    Daher hab ich auch zwei Fragen dazu:
    1. Darf man denn als Vermieter einem Mieter eines Einfamilienhauses so einfach vorschreiben wie der seinen Garten zu gestalten hat? Damit mein ich auch das Ausmass an Pflege.
    2. 150m² Garten ist nicht wirklich viel. Aber trotzdem ist da von Frühjahr bis Herbst so einiges zu tun. Wenn ich mir überleg, dass das alles ein Gärtner mit relativ hohem Stundenlohn machen soll, der idR auch jedes Mal eine Anfahrtkostenpauschale berechnen wird, dann kommt da schon ne ganz gewaltige Summe zusammen. Da ist doch die Frage, ob man so einfach Mieter findet, die bereit sind einen derartig hohen Nebenkostenanteil einfach so mal hinzunehmen.
     
  9. #8 BarneyGumble2, 17.07.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Warum sollte man das nicht vertraglich vereinbaren können?
     
  10. #9 brunella1, 17.07.2012
    brunella1

    brunella1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    ich möchte mich bei Euch allen herzlich für Eure Antworten bedanken.

    Das Thema "Fußbodenbelag ja/nein" werden wir nun ganz sicher noch einmal überdenken.

    Und bei der Gartenpflege versuchen wir, potenzielle Mieter sensibel abzuklopfen, ob sie das selber machen wollen. Wenn wir im Gespräch kein gutes Gefühl haben sollten bzgl. Gartenpflege, dann bekommt eine Firma den Auftrag und wir rechnen das dann über die Betriebskosten ab.

    Nochmals danke an alle und freundliche Grüße,
    brunella1
     
  11. #10 Christian, 17.07.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    was bisher noch nicht erwähnt wurde (oder habe ich es überlesen?):

    Wenn du mit Bodenbelag vermietest, bist du als Vermieter dafür zuständig, daß der Bodenbelag funktionell okay ist und bleibt.

    Das bedeutet, daß du als Vermieter einen verschlissenen Teppichbodenbelag auf deine Kosten austauschen musst.

    Aber dafür bekommst du ja (mehr) Miete (im Vergleich zur Vermietung ohne Bodenbeläge).

    Gruß,
    Christian
     
  12. #11 brunella1, 18.07.2012
    brunella1

    brunella1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,

    danke auch für diesen Tip. Ich weiss, es gibt immer Argumente dafür oder dagegen. Ich bin sehr froh, dass es Foren wie dieses zum Gedankenaustausch gibt :smile008:

    Gruß,
    brunella1
     
Thema: Hilfe bei inhaltlichen Punkten im Mietvertrag
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hilfe beim mietvertrag

    ,
  2. punkten in mietvertrag

    ,
  3. formulierung gartenpflege im mietvertrag

    ,
  4. forumulierungsvorschlag kündigung,
  5. vermieter beauftragt gartenbaufirma,
  6. nebenkosten gartenpflege eigenarbeit stundensatz,
  7. hilfe bei mietvertrag,
  8. wo bekomm ich einen mietvertrag her,
  9. wo finde ich mietvertrag,
  10. garten im mietvertrag
Die Seite wird geladen...

Hilfe bei inhaltlichen Punkten im Mietvertrag - Ähnliche Themen

  1. darf ich bei 2/3 Nießbrauch Mietvertrag abschließen?

    darf ich bei 2/3 Nießbrauch Mietvertrag abschließen?: Kann mir hier jemand sagen, ob ein Mietvertrag dadurch gültig geworden ist, dass der Mieter schon seit 2009 regelmäßig Miete zahlt? Mir wurde...
  2. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  3. [Hilfe] Immobilienpreise eurer Eigentumswohnung

    [Hilfe] Immobilienpreise eurer Eigentumswohnung: Hallo Immoprofis, ich bin Dirk, wohnhaft in Hannover und möchte meine 2-Zimmer Eigentumswohnung , 49m2, vermieten. Zu den Immobilienpreisen in...
  4. [Ich brauche eure Hilfe]Immobilienmakler Ratschläge

    [Ich brauche eure Hilfe]Immobilienmakler Ratschläge: Hallo, ich bin schon fast verzweifelt. Meine Mutter möchte Ihr Haus verkaufen. Allerdings hat keiner von uns davon Ahnung was für eine...
  5. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...