Hilfe: Schimmel jetzt in der ganzen Wohnung

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von piensje20, 17.03.2007.

  1. #1 piensje20, 17.03.2007
    piensje20

    piensje20 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mal wieder!
    Ich war lange nicht hier und habe dafür gleich ein sehr heftiges Problem.

    Also, ich, mein Mann und jetzt auch meine kleine Tochter (12.Wochen) wohnen hier in einer Wohnung und das Haus gehört meiner Mutter. Wir zahlen normal Miete, wohnen im Erdgeschoss und direkt an das Haus grenzt eine Garage.
    So, vor uns wohnte meine Mutter schon einige Jahre hier in der Wohnung (3 Zimmer, Küche, Bad). In dem Zimmer, in dem sie ihr Schlafzimmer hatten (das ist die Wand, die an die Garage grenzt) kam dann plötzlich dicker fetter Schimmel. Die ganze Wand. Meine Mutter hat nicht wirklich reagiert. Hatte nur monatelang ein Gerät zum entfeuchten in dem Rauch stehen. Bei ihrem Auszug haben sie nur mal kurz über die Wand gepinselt mit einem Anti-Schimmel-Mittel.

    Im März 2004 sind wir dann hier eingezogen. Im ersten Winter kam der Schimmel an der Wand wieder raus. Ok, wir den Entfeuchter bekommen und SchimmelEx. ... Schimmel war weg. Tapete haben wir nicht abgemacht.
    Jetzt dieses Jahr kam der Schimmel schon wieder raus, gleiche Stelle, nur ist das Zimmer jetzt das Kinderzimmer geworden. Jetzt ist die ganze Wand voll davon, der Boden und Teile der Decke. Tapete abgemacht und ich wäre am liesten sofort mit meiner kleinen in ein Zelt gezogen!!!
    Dann meint mein Mann, dass in der Küche auch Schimmel ist. Genau über dem Fenster und unter dem Fenster... auch alles voll! Extrem schlimm! Und für mein empfinden in der Küche auch extremst eklig...
    Im Wohnzimmer haben wir jetzt auch welchen gefunden, über den Rollädenkästen. Heute haben wir jetzt auch im Schlafzimmer welchen festgestellt...

    Wir sind mittlerweile mit meiner Mutter total verkracht! Von meinem Mann der Bruder ist Maler und Lackierer Meister und hat sofort gesehen, dass das Haus schlecht abisoliert ist. Die Wand, die da besonders gerne immer Schimmel, also die an der Garage, ist klatschnass! In der Garage tropft es auch schon und ein Deckenpfeiler ist gerade dabei durchzurosten wegen der Nässe.
    Meine Mutter weiß nicht, was sie tun soll. Im Frühjahr, bzw wenn das Wetter besser ist, wird dann mal das Haus komplett "ausgegraben" um es von unten abzuisolieren. Allerdings nicht von einer Firma, aber das ist ja eigentlich egal...
    Außerdem haben auch schon mehrere Mieter hier in der Wohnung Schimmel, aber alle nicht so extrem wie hier bei uns. Das es bei uns auch nicht am lüften gelegen haben kann ist schon klar. Allerdings hat sich bis jetzt auch nur der Bruder meines Mannes den Schimmel angesehen, meine Mutter nicht und auch ihr Lebensgefährte nicht.

    Wir haben letzten Monat dann die Miete drastisch gemindert (ok, wir zaheln im Moment nur noch die NK). Darüber hat sich dann eben meine Mutter aufgeregt.
    Ich muss sagen, ich bin hier sehr in der Zwickmühle, meine Mutter sieht uns einfach nur als Mieter, macht sich aber über unsere Gesundheit null gedanken! Da ich ein kleines Kind habe könnte ich wirklich nur noch kotzen. Wir haben jetzt auch eine andere Wohnung in aussicht, und ich hoffe und bete dass die sich für uns entscheiden, da ich hier in der Wohnung nicht mehr leben möchte!

    Jetzt habe ich halt schon verschiedene Sachen gehört, die ich machen könnte:
    * Gesundheitsamt gehen und denen das alles zeigen.
    * Man hätte uns eine neue Wohnung anbieten sollen/müssen

    Was stimmt denn davon? Was hätte meine Mutter für uns tun können / müssen? Und wie weit darf ich jetzt die Miete wirklich mindern, wenn ich in wirklich allen 3 Zimmer + Küche Schimmel habe., und der Schimmel eben wirklich nicht selbstverschuldet ist. Die Tatsache dass hier ein Baby wohnt ist sicher egal, oder?

    :help :motzki

    So, dann schon mal Danke für eure Antworten und bitte ALLE Daumen drücken, dass es schnelll mit der neuen Wohnung klappt!!!! Danke!!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Also sorry, Mutter oder nicht Mutter - die Wohnung ist offensichtlich in einem unbewohnbaren Zustand und Ihr müsst da schnellstens raus.

    Die Kardinalfehler - mal unabhängig von der eigentlichen Ursache - sind auch schon alle gemacht worden. Schimmel-Ex auf die tapezierte Wand ist ungefähr so wirkungsvoll wie Badewanne leeren mit dem Löffel. Der Schimmel sprießt wie jeder ordentliche Pilz auch in die Tiefe, d.h. in den Putz der Wand hinein. Also gilt es mindestens, die Wand freizulegen und das Anti-Schimmel-Mittel auch in den Putz einziehen zu lassen - je nach Schaden muss u.U. der Putz runter und neu gemacht werden. Dann wird's schon teuer und sehr unangenehm.

    In Eurem Fall kann zusätzlich eine komplette Außenisolierung des Hauses erforderlich sein. D.h. die Bude muss in einen quasi Rohbauzustand versetzt und neu verkleidet werden. Dann ordentlich trockenlegen und anschließend Lüftungsregeln einhalten, dann gibt's eine Chance, dass es hält.

    Die nächste Stufe falls das alles nicht fruchtet wollt Ihr nicht hören...

    Als Eigentümer gegen diese Schäden nichts wirkliches zu unternehmen ist sträflich, da das Haus sukzessive wertlos wird bzw. in Eurem Fall schon praktisch geworden ist. Für einen Schimmelbunker zahlt halt niemand mehr als den nackten Grundstückswert.

    Jerry
     
  4. #3 lostcontrol, 18.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    p.s.: ich lese du seist hausverwalter. da muss ich dann jetzt doch fragen: warum hast du dann überhaupt solche probleme? da müsstest du doch eigentlich wissen wie man mit sowas umgeht? tut mir leid dass ich das hier sagen muss, aber da wundert mich es mal wieder garnicht, dass soviele mieter unzufrieden mit ihrer hausverwaltung sind...
    aber nun zu dem was ich eigentlich schreiben wollte:

    ----------------------------------------

    AUSZIEHEN! SOFORT!!!
    selbst wenn da jetzt schleunigst etwas unternommen wird: diese renovierungsarbeiten / sanierungsarbeiten wollt ihr nicht miterleben bzw. überleben.
    das ganze wird nämlich extrem gesundheitsgefährdent und selbst die handwerker müssen da entsprechende masken tragen.

    naja - egal wäre mir das jetzt nicht. bei solchen massnahmen ist die GEWÄHRLEISTUNG extrem wichtig, und wenn man die nicht hat und es wird gepfuscht, dann kann man das ganze wiederholen - inklusive der zahlung (und die kann bei einem mehrfamilienhaus locker mal eben € 30.000 oder mehr betragen).

    ist es das? habt ihr mal ein hygrometer aufgestellt?

    also eurer mutter zuliebe: ersteres solltet ihr auf keinen fall tun, denn wenn das gesundheitsamt entscheidet, dass das haus unbewohnbar ist wegen des schimmels, dann erleidet eure mutter nicht nur gewaltige finanzielle einbussen, sondern muss womöglich auch sämtlichen mietern schadensersatz bezahlen. und wer wird dann wohl für muttern den unterhalt bezahlen müssen?
    denkt auch daran: ihr werdet ja wohl das haus irgendwann erben. und dann hilft es euch nichts, wenn da nur schulden drauf sind und das gebäude in einem erbärmlichen zustand ist. versucht lieber mit muttern wieder ins reine zu kommen!
    wäre die vermieterin keine verwandte, würde ich das allerdings schon empfehlen. vermieter die sich so verhalten, gehören bestraft!

    zum zweiteren: euch eine neue wohnung anzubieten dürfte ja nicht so einfach sein. ausserdem ist das keine direkthilfe, denn bis die gefunden ist, müsstet ihr ja in der schimmelbude bleiben. sucht euch lieber selbst schnellstmöglich was neues.

    deine mutter hätte gegen den schimmel etwas unternehmen müssen.
    das heisst in erster linie: die ursache des schimmels herausfinden. in zweiter linie: die ursache des schimmels bekämpfen. und in dritter linie: die wohnung komplett sanieren.

    selbstverständlich dürft ihr wegen schimmel die miete mindern. aber eben nicht einfach GARNICHT bezahlen (wie ihr es aktuell tut - das ist übrigens ein grund für eine fristlose kündigung, d.h. deine mutter kann euch jetzt sang- und klanglos auf die strasse setzen, egal ob ihr was neues habt oder nicht). ausserdem muss man mietminderungen ankündigen und ausführlich begründen - habt ihr das getan?

    also ich drück euch in jedem fall ganz fest die daumen dass ihr schnell was hübsches schimmelfreies findet!
    UND dass ihr den streit mit der mutter beilegen könnt. ich weiss selbst dass das nicht immer ganz einfach ist, aber man hat nun mal nur eine mutter, und meist sind solche streitigkeiten, egal wie tief sie gehen mögen, nur eine phase.
    ich bin sicher das legt sich, wenn ihr erstmal unabhängig von ihr 'ne wohnung habt.

    eurer mutter kann man nur raten, dass sie das haus entweder schleunigst FACHMÄNNISCH sanieren lässt oder das haus komplett aufgibt. irgendwann stimmt die relation zwischen instandhaltungs-aufwand und mieteinnahmen einfach nicht mehr - und ich höre so zwischen den zeilen raus, dass das jetzt schon so ist.
    da zudem ihr offensichtlich kein interesse an dem haus zu haben scheint (sonst würdet ihr euch da ja engagieren) macht es wenig sinn, da auf-teufel-komm-raus dran festzuhalten. da ist man dann mit dem geld besser bedient um den lebensabend zu sichern...
     
  5. #4 piensje20, 18.03.2007
    piensje20

    piensje20 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Danke für das Nette Kommentar zur Hausverwalter Sache...
    Das wollte ich machen, habs aber nicht und hier nicht geändert. Wenn du mal meine anderen Postings gelesen hättest, hätteste jetzt gewußt, warum ich nicht HV mache...

    So,. jetzt erstmal den rest lesen...

    Mensch, doof bin ich aber trotzdem nicht, natürlich haben wir ihr von dem Schimmel berichtet, nur hat sich das nie jemand richitg angeguckt. Das wir die Miete mindern habe ich ihr auch gesagt, wie gesagt, ganz so doof bin ich dann doch net.
    Übrigens hat bis jetzt auch noch keiner mal erwähnt um wie viel man mindern kann.

    Mit dem renovieren, bzw sanieren ist das bei ihr so eine Sache. Sie lässt alles nur ihren Lebensgefährten machen, ganz egal was. Der macht dann halt wann er mal Lust hat was, hat jetzt auch unter unserem Küchenfenster schon ein Loch gebuddeelt und das bleibt auch erstmal wieder wochenlang so. Sollte wohl der Anfang vom freilegen sein.

    Dieses Haus ist ja auch nicht ihr einzigstes Haus, also wäre es eigentlihc kein Thema gewesen und wo anders eine Wohnung anzubieten. Blieb aber aus... Den anderen Häusern geht es aber sicher auch nicht wirklich besser.

    Meine Mutter ist auch auf das Wohl der Häuser nicht wirklich bedacht. Sie kann nicht wirklich mit Geld umgehen, gibt alles geld was sie durch die Mieten einnimmt aus, ohne etwas für eventuelle Schadensfälle, wie jetzt, zurückzulegen. Deswegen macht eben auch alles ihr Lebensgefährte.

    Was das Erbe angeht, steht für mich eh schon fest, dass ich die Häuser so verkommen wie sie zur Zeit sind nicht annehmen werde!

    So, jetzt genug von dem privaten, was iich eigentlich nicht schreiben wollte....
     
  6. #5 lostcontrol, 18.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    hab ich gelesen - sogar heute extra nochmal nachgeschaut, was du sonst so gepostet hast... da stand dann was von wegen gewerbe anmelden und ähnlichem... dass du das mit der hausverwaltung jetzt NICHT machst hab ich dann wohl überlesen...
    aber macht ja nichts - ich hatte ja auch dazu geschrieben dass es mir leid tut, das jetzt schreiben zu müssen...

    ich stelle halt fest dass es immer wieder ärger mit hausverwaltungen gibt und dass leider doch sehr häufig die hausverwaltungen tatsächlich auch keine ahnung von der materie haben...
    da gibt's nun mal wirklich viel zu viele schwarze schafe und das "etikett" hausverwaltung darf sich ja nun mal jeder auf die stirne pappen.
    eine abschaffung dieses "titels" würde aber auch nicht viel bringen, denn viele machen ja die hausverwaltung einfach selbst (bei privathäusern mit nur einem eigentümer braucht man ja eine offizielle hausverwaltung auch garnicht, nur eben jemanden, der sich entsprechend um die sache kümmert) und da wird's dann auch weiterhin dieselben probleme geben...
     
  7. #6 piensje20, 18.03.2007
    piensje20

    piensje20 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Das die HVs hier nicht wirklich toll snd habe ich ja auch gemerkt mit unserer tollen Dame hier, die wir die ganze Zeit hatten. Deswegen wollt eich mir ja in die Materie einarbeiten und das dann selbst machen und mich auch noch um andere Anwesen kümmern. Wäre vor allem auch praktisch gewesen, weil ich zu Hause hätte bleiben können zum arbeiten, wegen meiner Kleinen Tochter. Ok, zu Mietern hätte ich sie dann auch mal mitgenommen, oder hätte sie mal kurz bei Oma "geparkt".

    Aber, meine Mutter und ich haben ein recht kompliziertes Verhältnis und gerade jetzt die Sache mit dem Schimmel hat mir wieder gezeit, dass ich mit ihr nicht reden kann und so eine Zusammenarbeit bei uns beiden keinen echten Sinn macht. Ich durfte ja nicht mal ihre Kontoauszüge gucken, wegen den Mietzahlungen,bzw nicht gezahlter Miete... Naja.

    Ürbigens nicht wundern, ich motze im Moment mit jedem. Zum Teil noch Hormonumstellung, zum anderen auch die Belastung hier mit der Wohnung und der Stress der dadurch entsteht!
     
  8. #7 lostcontrol, 18.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    naja - unterschätz das mal nicht... wenn man das alles von zuhause aus machen könnte wär's ja prima, aber das gilt im allgemeinen eigentlich nur für die nur einmal im jahr fällige betriebskostenabrechnung - für alles andere muss man sich schon vor ort blicken lassen (und das meist mehrfach, z.b. dann auch mit den handwerkern usw.).

    so kann man natürlich keine vernünftige hausverwaltung machen.
    dafür braucht's selbstverständlich ein entsprechendes bankkonto für das jeweilige objekt, über das die mieten abgewickelt werden, rücklagen gesammelt werden, handwerker bezahlt werden usw.
    als hausverwaltung solltest du da dann natürlich auch die entsprechenden vollmachten haben, um z.b. die handwerker bezahlen zu können und ähnliches, sonst macht das ja alles keinen sinn.

    trotzdem solltest du ein auge darauf haben, was jetzt mit dem objekt passiert, denn letztendlich hast du das ja dann irgendwann an der backe, und die fehler, die deine mutter da jetzt evtl. macht musst du dann hinterher ausbaden...
     
Thema: Hilfe: Schimmel jetzt in der ganzen Wohnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. scharffe hausverwaltung

    ,
  2. schimmel in der ganzen wohnung

    ,
  3. hausverwaltung scharffe

    ,
  4. haussverwaltung scharffe,
  5. Wohnung voller Schi,
  6. wohnung voller schimmel,
  7. ganze wohnung voller schimmel,
  8. im ganzen wohnung schimmel,
  9. schimmel in der ganzen wohnung was tun,
  10. ganze wohnung hat schimmelflecken was tun,
  11. ganze wohnung schimmelt,
  12. schimmel im ganzen wohnung,
  13. in ganzer wohnung schimmel,
  14. hilfe was tun bei schimmel in der ganzen wohnung ,
  15. was tun wenn man in der ganzen wohnung schimmel hat,
  16. bei schimmel in einem zimmer die ganze wohnung sanieren,
  17. schreiben an die haus verwaltung wegen pilz in der wohnung,
  18. schimmelpilz im ganzen wohnung und vermieter hat nichts gemacht,
  19. kostet von hausverwaltung wiederholen für verschimmelte sachen,
  20. mietminderungen ankündigen,
  21. meine ganze wohnung schimmelt,
  22. schimmel alles voll in der wohnung was tun ,
  23. schimmel an der ganzen wand,
  24. schimmel schon in der ganzen wand,
  25. schimmelmittel selbst herstellen
Die Seite wird geladen...

Hilfe: Schimmel jetzt in der ganzen Wohnung - Ähnliche Themen

  1. Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?

    Wie oft sollten die elektrischen Leitungen usw einer Wohnung überprüft werden?: Wie oft muss eine Wohnung vom Elektriker überprüft werden? Wir wollten eine Herddose neu befestigt lassen, der Elektriker hat einen Aufkleber auf...
  2. Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?

    Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?: Hallo, wir haben im Haus eine, eigentlich zwei Wohnungen, wenn da jemand rein oder raus geht, riecht das ganze Treppenhaus. Es sind beides...
  3. [Hilfe] Immobilienpreise eurer Eigentumswohnung

    [Hilfe] Immobilienpreise eurer Eigentumswohnung: Hallo Immoprofis, ich bin Dirk, wohnhaft in Hannover und möchte meine 2-Zimmer Eigentumswohnung , 49m2, vermieten. Zu den Immobilienpreisen in...
  4. [Ich brauche eure Hilfe]Immobilienmakler Ratschläge

    [Ich brauche eure Hilfe]Immobilienmakler Ratschläge: Hallo, ich bin schon fast verzweifelt. Meine Mutter möchte Ihr Haus verkaufen. Allerdings hat keiner von uns davon Ahnung was für eine...
  5. Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?

    Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?: Hallo, ich habe vor 11 Jahren eine Wohnung in einem 8 Parteien Haus gekauft. Die Wohnung war damals so herunter gekommen, dass der Markler damals...